Update

Kurzmitteilung

  • Geiselnehmer von Viernheim habe nach Sicherheitskreisen eine „Vorliebe für Ballerspiele“ gehabt (25.06.2016 – rnz.de).
  • Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) gründet eSports-Vereinigung „eSports.BIU“ (24.06.2016 – biu-online.de, via spielkultur.ea.de.).
  • GOG.com zieht nach – 31 Titel ab nächster Woche geblockt (22.06.2016 – vdvc.de, via for UNCUT!).
  • „Carmageddon: Max Damage“ wurde USK-Kennzeichnung verweigert – es droht nun eine Indizierung (16.06.2016 – facebook.com, via steamcommunity.com).
  • Wirklichkeit erreicht Realitätsgrad von Videospielen: „Die Waffe liegt ruhig im Arm. Ein Dreh nach links, einer nach rechts. Wie im Ego-Shooter.“ (16.06.2016 – spiegel.de).
  • Ältere Meldungen

    GOG.com zieht nach – mehr als 30 Titel geblockt (Update)

    (gog.com, via for UNCUT!) Nachdem Valve in der Nacht vom 29. auf den 30 Mai – wir hatten berichtet – 28 Spiele für Nutzer aus Deutschland gesperrt hatte, zieht nun der Anbieter GOG.com nach: In einem gestern veröffentlichten Forumspost kündigen die Betreiber an, dass nach Ende dieser Woche das Beziehen von 31 Titeln über eine deutsche IP-Adresse nicht mehr möglich sein wird: Darunter Spiele wie „Far Cry“, „Postal 2“ und „Unreal Tournament 2004“.

    Die Meldung im Wortlaut: mehr […]

    Steam gesäubert: „Takedown“ indizierter Spiele (Update)

    (for UNCUT!) „for UNCUT!“ meldet heute, dass bei der Plattform Steam diverse Titel für deutsche Nutzer nicht mehr angeboten werden. Seit wenigen Stunden können die Produktseiten von mindestens 16 25 Titeln nicht mehr aufgerufen werden, die zuvor noch verfügbar waren. Es handelt sich hierbei überwiegend um von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indizierte Titel wie „Aliens versus Predator“ (1999), „Blood“ und „Postal“. Das Anbieten dieser Spiele ist nach dem deutschen Jugendschutzrecht (§ 4 Abs. 2 S. 2 JMStV) nur zulässig, wenn dies über sogenannte „geschlossene Benutzergruppen“ erfolgt, die bei Steam jedoch nicht implementiert sind. Mit der Sperrung der Titel wird demnach im Grunde ein jugendschutzkonformer Zustand hergestellt.

    mehr […]

    Programmhinweis (Update)

    (zdf.de)

      „Killerspiele! Der Streit eskaliert“ (Teil 2/3), zdf.info – 13.05.2016, 11:10 Uhr.

      Der zweite Teil der Doku-Reihe des WASD-Herausgebers Christian Schiffer zur Geschichte der First-Person-Shooter.

      Stream Teil 1/3, „Killerspiele: Der Streit beginnt“ (20:00 bis 6:00 Uhr)
      Stream Teil 2/3, „Killerspiele: Der Streit eskaliert“ (20:00 bis 6:00 Uhr)

    Update:

    Christian Schiffer beantwortet Fragen bei reddit.com.

    „Zensur“-Spezial

    1. „Zensur“-Spezial
    2. Im Porträt: Steam-Gruppe „for UNCUT!“
    3. Interview mit gameware.at
    4. Den Zoll gefragt

    Markus Böhm legte letztes Jahr ein Ende der „Killerspieldebatte“ nahe: „Sechseinhalb Jahre nach Winnenden ist der Ballerspiel-Streit aus der Öffentlichkeit verschwunden“. Inwieweit diese Einschätzung tatsächlich zutrifft, oder die Diskussion mit der isolierten Frage, ob dargestellte Geschlechterrollen in der Realität Gewalt gegen Frauen begünstigen oder die Nutzung von Spielen wie „GTA“ IS-Rekrutierern den Weg bereite, bloß andere Formen angenommen hat, mag dahinstehen: Die Folgen der „Killerspieldebatte“ verschwinden nicht allein dadurch, dass über diese nicht mehr gesprochen wird.

    mehr […]