Video: Bundestag vom 21.02.2008

Der Bundestag hat sich für eine Förderung von Videospielen durch einen “Deutschen Computerspielepreis” ausgesprochen. Trotz der positiven Signale wirkt der Versuch zwischen “guten” und “bösen” Spielen zu unterscheiden etwas unbeholfen.
Christoph Waitz bringt meine Bedenken auf den Punkt. Egal ob man über “gute“, “wertvolle” oder “sinnvolle” Spiele spricht. Niemand weiß was ein “qualitativ hochwertiges” Videospiel sein soll, genauso wenig wie man weiß, was ein “Killerspiel” ausmacht.
Solange hier keine Klarheit herrscht braucht man sich auch nicht darüber zu beklagen, dass die Industrie bei der Finanzierung des Preises noch sehr zurückhaltend ist.

Links:

Videos der Redebeiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.