„Wir sind Gamer“ und „Convention-X-Treme“ kooperieren

(aktion-jugendkultur) Die Initiative „Wir sind Gamer“, die für den 25.7 Demonstrationen in Köln, Karlsruhe und Berlin angekündigt hat, wird mit dem Team der „Convention-X-Treme“ zusammenarbeiten. Letztere haben für den 28.8. eine Demonstration in Karlsdorf-Neuthard geplant. Inzwischen erwägt man Schadensersatzansprüche wegen der Untersagung der LAN-Party geltend zu machen und fordert eine Entschuldigung. Dem Gemeinderat legt man im Übrigen nahe einen Medienkompetenzlehrgang durchzuführen, damit sich derartige Vorgänge nicht wiederholen.

22 Gedanken zu “„Wir sind Gamer“ und „Convention-X-Treme“ kooperieren

  1. „Medienkompetenzlehrgang“, hübscher Ausdruck ^^ Aber auch dringend erforderlich bei dem großen Unwissen was zur Zeit herrscht.

    Am wirkungsvollsten wäre zur Zeit ein Amokläufer, welcher Glücksbärchis- und Teletubbys-pG ist :P Die Reaktion der Politiker darauf würde ich gerne mal sehen xD

    blubb

  2. Solche Lehrgänge gibt es wirklich, die VHS bietet sowas zbsp. an.
    Die Glücksbärchis ging ja noch die sollten den Kleinen ja Werte wie Toleranz, Mitgefühl und Nächstenliebe vermitteln und das ist ja nichts schlechtes im Gegenteil, Die Glücksbärchis waren ja recht Kindgerecht genauso wie Mein Kleines Pony, Die Schnorchels und Die Schlümpfe. Für die Älteren gab es ja auch Trickserien wie He-Man, She-Ra, Marshall Bravestarr, Thundercats, Silverhawks, Captain Planet, Bionic Six, Captain Future und co. auch diese Serien vermittelten Werte sowas gibt es heute einfach nicht mehr heute gibt es SpongeBob Schwammkopf und co. die überwiegend auf Hirnlose Albernheiten setzen.

  3. @Doktor Trash: vorallem sowas wie WinxClub, wo Mädchen gesagt wird, dass sie dünn, blond und auf jeden fall hinter nem Kerl herseinmüssen, um als cool zu gelten. XD Gut, dass ich als Kind andere Serien hatte…

    @topic: gnihihiii…! XD mal sehen, wie das ausgeht.

  4. @Nairu
    Ich sagte es ja die heutigen Serien für Kids sind überwiegend ziemlicher Mist (Für ein Verbot bin ich aber nicht). BratzGirls ist auch so eine Serie die sehr sehr fragwürdig vom Inhalt her ist.

    PS: Es heißt Trask nicht Trash *Doktor „Bolivar“ Trask aus X-Men sollte man doch kennen oder?*

  5. Schadensersatz Entschuldigung und ein Medienkompetenzlehrgang! Das wird dann hoffentlich etwas bekannter, wenn man damit durchkommt (ihr kennt ja diese Windmühlen)

    Damn .. ich hab alle Wertevermittelnden Trickfilme egsehen *g*.

    @Spongebob … humorvoll… aber zu durchgeknallt für Kinder wie ich finde… kann auch sein dass ich der einzige bin der so denkt.

  6. @Topic
    genau so sollte es sein, jetzt müssen die dem nur noch folge leisten
    .
    mal was anderes
    Die v.d.L hat bei direkt zu zwei fragen beantwortet… wie ich finde sogar halbwegs liberal.
    www direktzu de/vonderleyen/messages/21185
    www direktzu de/vonderleyen/messages/21262
    .
    Gruß
    DerMarc42

  7. @D-Stroy:
    Ja Spongebob würde ich meinen Kindern verbieten…
    meistens zu dumm…
    .
    @DerMarc42:
    die vdL Antworten… naja könnten mehr aud die Probleme eingehen…
    Das mit dem Online Versand hat sie garnicht beachtet…

    „Schadensersatzansprüche wegen der Untersagung der LAN-Party geltend zu machen “
    Ist nötig da eine Lan jedemenge Geld kostet… Kabel, Server, Hubs/Switch, Leute…
    Das geht tief ins Geld und genau die Fehlenden einnahmen sollte man einklagen!
    Da das Verbot mehr als unnötig war…

    Happy Coding

  8. Es gibt kein Verbot. Es gibt nur die Auflagen, die mündlich erteilt wurden. Danach wurde von Seiten der Veranstalter das Event abgesagt. Glaube nicht, das man da juristisch große Chancen hat.

  9. Ich denke schon. Denn die Auflangen dürfen sich die Behörden auch nicht einfach ausdenken. In diesem Fall wurden sie aber völlig aus der Luft gegriffen: Einer Erwachsenenveransdtalltung Kinder- und Jugendlichenspiele zu verbieten kann man wohl als Willkür bezeichnen.

  10. Ja es muss eine Art Verbot bzw einen Entzug der Halle gegeben haben ansonsten hätte man es so durchgezogen wie es geplant wurde.

    Happy Coding

  11. @Doktor Trask: ich kenne nur die Verfilmungen und während die liefen habe ich nebenbei gelesen oder sonstwas gemacht. Ich merke mir dann keine Namen. (außer wolverine, aber nur wegen des [meines achtens nach echt miesen] spin- offs, in das ich dann doch mal reingegangen bin. Manch miesem Film kann ich wiederstehen. XD). genausowenig wie man „naniru“ kennen muss, wenn man nicht zufällig „record of lodoss war: chroniken von flaim“ kennt. ;) aber ich gebe zu: die frau kommt auch nur auf drei seiten vor und ich mag lediglich den namen.
    ansonsten möchte ich noch sagen, dass ich deine Aussage nicht in zweifel ziehen wollte oder für ein verbot dummer kinderserien bin. Ich wollte es lediglich um die formate ergänzen, die sich an kleine Mädchen richten, weil sie mir besonders negativ auffielen. Weil ich eben eine Frau bin. Tut mir ja leid. ;)

  12. endlich, ich hoffe das sich die leute mit allen mitteln wehren, damit diese freaks aka gemeinde so und so endlich verstehen, dass man keine erwachsenen veranstalltung im namen des jugendschutzes verbieten kann, vorallem nicht mit dieser volkslüge „killerspiele“.

  13. Sogar auf planethalflife com wird das Verbot der Lan bekannt gegeben: http planethalflife gamespy com/fullstory.php?id=159026

  14. @Naniru
    Record of lodoss war kenne ich, ich habe das Game für DC (Den Anime-Film leider nicht mehr, verliehen aber nie zurück erhalten) und fast alle US-Comics sowie einige der Japan-Originale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.