CDU überklebt Piratenplakate

cimg0824_s

(Piratenblog) Die CDU führt den Wahlkampf offenbar mit allen Mitteln. Während Zensursula den Spiegel aussperrt werden Wahlwerbeplakate der Piraten schlicht durch eigene überklebt. Etwas überraschend, wo man doch eigentlich den Piraten vorwirft ein etwas fehlgeleitetes Verständnis von (virtuellem) Eigentum zu haben. Ideen, Plakate der anderen Parteien zu kapern, wurden im Forum der PP schnell aufgegeben:

„Es gibt da so einen sehr klugen Satz: Was du nicht willst, dass man dir tut, das füg auch keinem andren zu.“

„Wir sollten uns von den Parteien eben auch durch einen anderen Politikstil unterscheiden, z.B. dass
man mit politischen Gegnern gewissenskonform umgeht.“

„also ich würde sehr stark empfehlen die Plakate der anderen Parteien zu respektieren.“

Wer hätte das gedacht, die CDU piratiger als die Piraten?

Weitere Verstöße

(Danke an The Real Black.)

36 Gedanken zu “CDU überklebt Piratenplakate

  1. Wirklich schade, dass so etwas in der breiten Masse nie zu Wort kommt. Aber wer weiß wieso die „lokalen Pressevertreter“ in dem verlinkten Video da sein durften. ;)
    „Der CDU […]“ und „[…] ausperrt […]“ bitte noch korrigieren. ;)

  2. Das ist ein Plakat der Parteiinternen Senioren Union, in die man erst ab 60+ eintreten kann. Das sind sozusagen die… konservativsten der Konservativen! Ich würde sogar sagen, dass das größten Teils Reaktionäre sind.

  3. Senioren Union… und ich dachte es geht nicht mehr schlimmer.
    Und dann noch der Spruch „Gut für Jung und Alt“.
    Sowas gehört verboten. Ich kann doch auch nicht Zigaretten mit „Gut für ihre Gesundheit“ bewerben.

  4. Sind die Plakte und Plakatuntergründe (braunes Zeugs) nicht sogar Eigentum der entsprechenden Partei? Falls ja könnte man die Aktion der Seniorenunion als Sachbeschädigung oder Diebstahl einschätzen…
    .
    @kraid
    Genau so sinnig der Slogen wie „Mit dem zweiten sieht man besser“ – vielfach Polemik, Hetze, gravierende sachliche Fehler und ein Programm, dass sich mehrheitlich an die älteren Semester richtet. ;)

  5. Man nimmt die Piraten dann wohl inzwischen als ernsthafte Bedrohung wahr. Vielleicht ist das sogar positiv.
    Mal sehen, wie lange es dauert, bis die sich einen Medienskandal um die PP ausdenken. Das ist normalerweise die übliche Taktik, um Gegner auszuschalten.

    Klarmachen zum Ändern!

  6. @Crusader:
    genau so ist es auch, Die CDU betreibt damit Sachbeschädigung am Eigentum der Piratenpartei (oder wem auch immer der plakataufbau dort gehört, u.a. Werbefirma)

  7. Wenn man es positiv sehen will, heißt das, dass nun auch endlich die CDU die PIRATEN Ernst(er) nimmt und es für sie nicht mehr mit bloßer Ignoranz getan ist. Sah man auch bei Ursula von der Leyen in Sulzbach, als sie die Piratenpartei und den CCC in die Nähe von Kinderpornographiebefürwortern gerückt hat.
    Anstatt ignoriert zu werden, wird man bekämpft. Das ist, zumindest, ein Zeichen von gesteigerter Aufmerksamkeit um nicht zu sagen Anerkennung als mögliche Bedrohung.
    .
    Die Plakate der CDU zu überkleben wäre in meinen Augen ein Fehler. Denn dann würden die Medien auf das Thema anspringen und ich denke jeder hier kann sich vorstellen, wie das dann aussähe und wer da dann angeblich angefangen hätte.

  8. Damn ich hatte eigentlich die Idee CDU-Plakate mit Slogans wie auf Zigarettenpackungen zu überkleben. „Das Geschwätz eines Politikers dieser Marke enthält mindestens 15 Liter Heiße Luft und 33 Kg Bullshit“
    Naja, da warn sie wohl schneller.

  9. @Danny
    In MG und auch sonst wurde vielerorts in NRW Plakate von den Piraten, den Linken und anderen *Unterparteien* in diversen Nacht und Nebelaktionen beschädigt, abgehangen und überklebt, das ist ein großes Ärgernis wie ich finde denn so hängen nur noch die Plakate der großen Parteien aus aber nicht mehr die der kleinen Parteien, offenbar muß die Angst der großen Parteien vor den kleinen Parteien und dem Volkeswillen groß sein sonst würde man mit solch unlauteren Mitteln nicht arbeiten müssen.

  10. In Freiburg sind 30 Plakate der Piraten verschwunden. Nunma wir machen zumindest nun Fotos vom jedem Plakat, dass wir aufhängen. Sollte dann wiedermal eins weg sein oder überklebt hat man schon die entsprechenden Beweiße.

    Ich finde sowas einfach nur traurig, gerade die kleinen Parteien (damit meine ich nicht nur die Piraten) haben wenig Geld und müssen sich deshalb 3 mal überlegen wo sie Plakate aufhängen.

    Jeder sollte doch die Chance auf einen fairen Wahlkampf haben, ich habe dafür kein Verständnis.

  11. dass diese gurkentruppe zu solchen mitteln greift ist nicht verwunderlich,die wissen wie schlecht es für sie aussieht.
    allerdings wird das mit sicherheit wieder so zurechtgedreht wies der CDU in den kram passt. schlimm sowas,aber es bekomt wahrscheinlich ma wieder keiner mit…

    mfg

  12. Ich frage mich wieso die Piraten keine Anzeige gegen die andere Partei, in diesem Falle der CDU, erheben?!
    Schließlich gehört den Piraten das Plakat und für den Aufstellort bezahlten sie an die örtliche Stadt auch eine Art Miete.
    Und wenn die kleinen Parteien die von sowas betroffen sind zusammenschließen und gemeinsam klagen würde auch das in die Medien kommen „kleine Parteien verklagen CDU wegen Sachbeschädigung,Eigentumszweckempfrendung und Diebstahl“.
    Klar die CDU würde dann kontern mit „wir können nichts dafür, wenn einige Wenige solche Aktionen betreiben“ aber dann könnten wiederum die kleinen Parteien kontern mit „mit einigen Wenigen kann man wohl kaum Tausende Wahlplakate entfernen,überkleben oder gar beschädigen“.

  13. Meines Wissen nach wurde Strafanzeige gestellt. Allerdings so wies scheint, will der BV der Piratenpartei das Thema nicht unbedingt breittreten.

    @ Green Ninja: du hast ne Mail ;-)

  14. Schade, dass es für Parteien keine roten Karten gibt, die sie dann für eine Wahlperiode lahmlegt. So schmutziger Wahlkampf gehört sich nicht, vor allem wenn es so kleine Parteien betrifft!!!
    Wenn sich die großen Parteien gegenseitig zerfleischen (CDU u. SPD) ist es mir egal, die haben ihre Wähler, auch wenns immer weniger werden, aber das liegt dann an den Parteien selbst und nicht am Bürger.

  15. Einfach das CDU-Plakat HALB abreißen udn ein zweites Piratenplakat mit entsprechendem Spruch daneben hängen. Dann kann sich jeder selbst ein Urteil drüber bilden, wie man mit Parteien umgeht, die auf so unfaire und primitive Mittel zurückgreifen.

  16. Auf jeden Fall öffentlich machen!
    Damit die Chance besteht, dass alle Medien davon Wind bekommen.
    Sowas muss offen geächtet werden!

  17. Gerade im TV
    Ulla Schmit hat die Flugbereitschaft angefordert damit sie sich 20 Minuten im
    Auto sparen könnte… Steuerzahlen zahlen halt dann 2 bis 3 Tausend Euro…

    Sowas steht dann sicher im nächsten Schwarzbuch der Steuerverschwendung…
    Haben die Politiker wirkich allen Sinn verloren?
    „Das Volk will Brot weil es hungert? Wieso essen sie keine Kuchen?“…

    Happy…

  18. @The_Real_Black
    Problem: Die meisten Magazine und Zeitungen sind der CDU/CSU hörig nicht zuletzt deshalb weil dort CDU/CSU-Leute in den Führungsspitzen sitzen. Bedenkt zbsp. das der Bildverantwortliche mit einer CDU-Politikerin verheiratet ist.

  19. @Doktor Trask:
    Komischer weise kommt einen Sowas immer öfter in den Sinn…
    besonders in letzter zeit was so alles bekannt wird…
    – CDU wirft Presse raus…
    – Plakate überkleben
    – Überwachung Zensur
    – Ächtung…

    Happy Fackeln und Forken…

  20. Politik ist eben doch irgendwie eine „Kunst des Möglichen“, und wenn eine Entschuldigung von den Plakattüberklebern bereits erfolt ist wird man es dabei wohl auch belassen
    Zur SPIEGEL-Meldung: na ja, würde mir schon wünschen wenn das Medium dadurch der Union noch etwas kritischer gegenüber stünde.
    Das „Netz ohne Gesetz“-Cover im Print muss dieser doch eigentlich gefallen haben?
    Glaub eher die wollten einfach keine Fernsehkameras dort haben

  21. Wahnsinn was sich die Parteien alles erlauben. Sicherlich machen die noch viel, viel mehr was uns gar nicht bewusst ist, ich mein allein das Zensursula Presse nicht zulässt die ihr nicht gefällt und dann rausschmeißen lässt, das ist ja wohl die Höhe!

    Wir brauchen eine echte ausgewachsene Revolution und so wies läuft wird und muss sie vor allem kommen.

  22. Zur Fairness halber muss man sagen, dass ein Großteil der PP Plakate von Rechtsradikalen (NPD, DVU, Pro Köln, Pro NRW) entfernt werden, denen es nicht passt, dass die PP bei den jungen Wählern auf soviel Zustimmung trifft.

  23. Naja, aber nur weil NPD und DVU gegen Gesetze verstoßen heißt das nicht, dass es erlaubt ist udn es die CDU genauso machen kann.
    Naja, wobei. CDU und rechte Parteien in einem Satz zu nennen ist gar nicht mal so falsch. In die Richtung springen sie ja eh schon seit Jahren.

  24. och Jungs… das is doch purer populismus… weis jemand mehr über die Hintergründe? Ich nehm mal an das das Aufstellen von Wahlplakaten streng geregelt ist. Vielleicht befolgte die Piratenpartei nicht all diese Regeln und es war legitim das Plakat zu überkleben weil der Platz eben für eine andere Partei vorgesehn wurde??
    Ohne Hintergründe ist das für mich genau so ein populismus wie das ganze Killerspielverbot geschreie der Parteien.

  25. nein, die plakate waren alle genehmigt und ordnungsgemäß angebracht, und selbst wenn sie nicht ordnungsgemäß angebracht gewesen sein sollten ist es selbstjustitz wahlplakate zu verunstalten oder zu entfernen und wird dementsprechend geahndet.
    bei dem oben genannten fall wurde btw Anzeige gegen unbekannt gemacht, man kann ja nicht davon ausgehen das der Senioren Union keine Plakate geklaut wurden…so unwahrscheinlich das auch ist.
    .
    MfG
    Seth

  26. Ich find das eine Frechheit. Erst prangert diese Partei Dinge an wie z.B. alte Werte aufrecht erhalten usw. und dann so was. Oder verstehen diese Leute unter „alte Werte“ die Sachbeschädigung von Dingen, von der sie eine andere meinung haben? MfG Hennes

  27. hmm haben sich entschuldigt, anzeige wurde zurückgezogen. weitere schritte wie z.B. schadensersatz für die beschädigten plakate werden noch abgewogen.

  28. Das aufhängen von Wahlplakaten ist nur gering Reglementiert. Sie dürfen nicht an Verkehrsschilder, vor Verkehrsschilder, neben Verkehrsschildern angebracht werden, da sie dort den Straßenverkehr gefährden. Bäume dürfen auch nicht behangen werden, weil sich sonst das Grünflächenamt beschwert. Ansonsten darfst du solche Plakate immer und überall aufhängen. Bei Zäunen must du den besitzer fragen und dir seine Erlaubnis einholen. Nach dem Wahlkampf bist du verpflichtet sämtliche Plakate, Flyer, Aufkleber und dergelichen zu entfernen, dessen Anbringung du beauftragt hast. Ansonsten gelten die übrigen Gesetze bedingungslos.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *