WOW ermuntert Jugendliche zum Alkoholexzess?

(Westfaelische-Nachrichten) In der Print-  und Onlineausgabe der WN vom 02.10 findet sich ein Bericht über WOW und das aktuell veranstaltete virtuelle Braufest. Verschiedene „Experten“ melden sich wieder warnend zu Wort. Darunter auch wie immer C.Pfeiffer:

„Für Prof. Christian Pfeiffer ist WoW „das gefährlichste Computerspiel, das auf dem Markt ist“. Der Experte für Jugendkriminalität begründet dies gegenüber unserer Zeitung: „Es verharmlost nicht nur Alkohol, sondern verherrlicht auch Gewalt.““

Höchst interessant und bedenklich ist auch diese Passage im Artikel:

„Die Erklärung von Blizzard Entertainment, man werde künftig „alkoholnahe Spielsequenzen“ herausnehmen, hält Pfeiffer für „Lippenbekenntnisse“. Deshalb begrüßt er es, dass die Länder Bayern und Niedersachsen die Absicht haben, ein Rechtsgutachten erstellen zu lassen, das die Altersfreigabe für WoW überprüft…“

Die Printausgabe illustriert den Artikel feucht fröhlich.

Mit Dank an user Tremayne

 

75 Gedanken zu “WOW ermuntert Jugendliche zum Alkoholexzess?

  1. @Don Corleone:
    3 Möglichkeiten:
    – sie fallen um, was sie zur zweiten SPD machen würde, Echo im Internet und Wählereinbruch inklusive („wer hat uns verraten? Liberaldemokraten“)
    – sie einigen sich auf Kompromisse, die tatsächlich von bürgerrechtlicher Sicht aus akzeptabel wären (imho unwahrscheinlich, bin Schwarzseher). Im besten Falle würde sogar die Union einlenken, aber bleiben wir realistisch
    – sie bleiben hart, die Union bricht Koalitionsverhandlungen ab und geht schweren Herzens wieder mit der SPD zusammen und alleinregiert in GröKaZ-Form weiter
    .
    Letzteres erscheint dem „Handelsschiff“ hier ( http://www.spiegelfechter.com/wordpress/938/lieber-tot-als-rot#comment-50207 ) wohl recht wahrscheinlich (daher hab ich die Idee), ich kann (will?) nicht dran glauben, da dann künftig die FDP wohl lieber in eine Ampel- denn eine Wespenkoalition gehen würde und sich das für die Union sehr negativ auf die Zusammensetzung und das Abstimmungsverhalten im Bundesrat auswirken würde. Wäre also taktisch für die Union höchst ungeschickt.

  2. der artikel ist durchgehend lächerlich… wenn man sich auf den boulevard-magazinen die berichterstattung zum grössten deutschen besäufnis gesehen hat und dann die behauptungen über wow sieht fragt man sich echt was das soll

    aber letztendlich ist es doch so… die lobby der brauereien ist schlichtweg grösser als die der spielehersteller

    und stammtischgeheul gegenüber virtueller gewalt überdeckt diese welt der realen gewalt

    um das zusammenzufassen… etwas ändern kostet geld… verbote nichts

    ich werde jetzt betrunken ein killerspiel spielen

  3. Hört sich der Prof. Christian Pfeiffer mal selbst reden. Der redet soo einen quatsch das man das nur noch mit Alkohol ertragen kann. Auf dann, ich hole mir noch ein Flasch Bier und Streike hier……

  4. leute, man kann sagen, was man will; hier wurde es von anfang an wieder mal hysterisch
    ich kann WoW net leiden, das gebe ich offen zu, ich find das game an sich ist ne gute idee, aber speziell jetzt seit der Veröffentlichung von Aion ist es doch relativ überholt…
    aber was den alkoholkonsum angeht, so muss man als gamer wenigstens versuchen, den polit. standpunkt nachzuvollziehen:
    In WoW begibt sich der Spieler in die Rolle einer Figur; die Verbindung/Nähe zu dieser Figur ist bei RPGs weitaus größer als bei Egoshootern, etc. ,da man den charakter gestalten und prägen kann, wie man will und so z.T. eine Meta-Emotionale beziehung zu ihm aufbaut oder sich direkt mit ihm identifiziert, woraus auch das höhere Suchtpotential entsteht, das, wie ich hoffe, niemand anzweifelt, denn wer von uns kennt nicht bitte wenigstens einen Idioten in seiner Umgebung, der den ganzen Tag lang nichts anderes mehr tut, als sich mit WoW zu beschäftigen, seit er dem Game verfallen ist?
    In diesem Extremen Bezug nun, wird der Alkoholkonsum in gewisser Weise beschönigt:
    Alkohol ist zwar in vielen Fällen teuer, macht aber alles irgendwie lustiger usw.;
    weitergehend nutzt er einem nicht, Allerdings gibt es im Spiel auch keine Möglichkeit einer negativen Nachfolge wie z.B. Alkoholvergiftung oder auch nur der gewöhnliche Kater am Morgen danach..
    Klar, für diejenigen Personen, die bereits Alkohol getrunken haben, macht dies keinen intellektuellen Unterschied, aber auch wir Gamer müssen uns ernsthaft fragen, welche Botschaft damit an ebendjene Generationen gesendet wird, die eben noch Keinen Kontakt zu Alkohol hatten bzw. zumindest noch keine Erfahrungen damit gesammelt haben.
    Es gibt viele Leute auch noch in meinem Alter (größtenteils weiblich, aber dennoch), die nichts mit Alkoholkonsum am Hut haben
    und ganz ehrlich, als Trinkender, ich glaube, das ist weitaus gesünder…
    Über den Spaßfaktor, der dadurch verloren geht, kann man sich mit sicherheit streiten, aber es soll Leute geben, die auch Ohne Alk ganz gut Spaß haben können^^

  5. @Janosz
    Das hat mich jetzt schon zum nachdenken gebracht. Ist einige Jahre her seit ich WOW Das letzte Mal spielte irgendwie, wie lässt sich die Funktion von Alkohol im Spiel denn sonst beschreiben – außer mit „lustig sein“, erfüllt der Alkohol nicht einen bestimmten Zweck? Gibt es gar keine Nachteile aus dem Konsum?

  6. Also ich kann ohne Alkohol bestens Spaß haben, und hab das erste mal dieses Jahr beim Oktoberfest Bier getrunken. Was soll ich sagen, es war spaßig, aber auch ned mehr als ohne Alkohol ;o) Aber ich bin ganz sicher ned wegen dem Braufest dazu gekommen da was zu trinken, sondern weils halt alle gemacht haben und es mir zu blöd war da dann als einer vom 10 Mann ne Spezi zu bestellen.
    Aber ich wüsste nicht welcher Mensch ernsthaft auf die Idee käme wegen dem Braufest jetzt plötzlich Bier oder sonstigen Alkohol zu trinken ?!?! Und ich kenne mehr als genug jungendliche, wenn da einer nix trinkt und dann plötzlich damit anfängt, dann passierrt das wie oben beschrieben…wegen der Gruppe, und nicht weil er das bei WoW so witzig fand und jetzt plötzlich beim weggehen meint das müsste er jetzt auch mals ausprobieren. Bei solchen Behauptungen muss ich mir enrnsthaft ans Hirn langen…

  7. @Janosz
    „Allerdings gibt es im Spiel auch keine Möglichkeit einer negativen Nachfolge wie z.B. Alkoholvergiftung oder auch nur der gewöhnliche Kater am Morgen danach.“

    Du bist nicht zufällig Frau Pfeiffer? ;-)

  8. @ Janosz
    “Allerdings gibt es im Spiel auch keine Möglichkeit einer negativen Nachfolge wie z.B. Alkoholvergiftung oder auch nur der gewöhnliche Kater am Morgen danach.”

    Dafür hat der Alkohol in WoW auch keine positiven Effekte…

    Achja, und als ehemaliger WoW Fanboi muss ich dir zum Thema WoW vs. Aion das hier posten:
    http://www.ctrlaltdel-online.com/sillies.php?d=20090906
    :P

    @ Pyri
    Wenn man zuviel Alkohol in WoW trinkt, verschwimmt die Sicht, der Char läuft Schlangenlinien und hängt an jeden Satz ein „*hicks*“ an.

  9. Des Braufest war schon geil!
    mit den trinkets kann man ne schankmaid herbeirufen, die die gegner mit krügen beschmeisst xD

    @scuba
    alkohol hat sehr wohl positive effekte in wow. zwar nur die speziellen, dies am braufest gibt, aber dadurch kriegt man ausdauer/willenskraft buffs.

    witzig sind auch die erfolge, wie zB zieht euch tracht und filzhut an und tanzt hackedicht in dalaran :D

    aber mal ehrlich: alkohol in wow hat sogut wie keine bedeutung für die spieler!

  10. Ahhhhh, sry MtW, hatte dich falsch verstanden. Ist klar jetzt was du meintest.
    Achja, und es hat doch negative Konsequenzen: EIn Kumpel erzählt mir grade das man sich auch übergibt wenn man zuviel drinkt^^

  11. @Scuba und andere
    womit für mich wiedermal bewiesen wäre, dass man sich die Sache gar nicht näher angesehen hat. Das sind ja womöglich fast sämtliche negativen Konsequenzen die ein Alkoholrausch so mit sich bringen kann – dass keine Alkoholkrankheit dargestellt wird ist wohl ein Problem das auch andere Krankheiten betrifft…
    Allein das vorhanden-sein von Alkohol in einem Spiel reicht so offenbar schon aus um diffamierend tätig zu werden. Schrecklich

  12. Was sagt der Kerl eigentlich zu Gothic, Risen und co?
    Die müssten der Logik nach ja dann auch verboten werden,oder?
    .
    Gruß
    DerMarc42

  13. @amegans:
    nein, ich kann von mir behaupten nen 18er hannoveraner gymmi-schüler und cod4-pro zu sein^^

    @Pyri:
    Ja, den „kotz“-effekt gibts bei WoW, allerdings ist er nur als leichter rauschverlust dargestellt, teilweise kaum zu bemerken, gerade bei der verschwommenen sicht und z.T. tritt er garnicht ein.

    und @MtW:
    danke, an die alk-buffs hab ich garnet mehr gedacht >>> deutliche verherrlichung

    Allgemein:
    ich finds durchaus lustig bei WoW, ich habs ja auch ne zeitlang gezoggt und speziell bei den Belfen isses am anfang gut möglich sich ordentlich zuzukippen; eine möglichkeit, die ich durchaus auch gern in anspruch genommen habe, da das schon ziemlich göttlich aussieht. speziell da im immersangwald und diese genialen linseneffekte etc..
    aber darum gehts ja net

    ich hasse diese ganze indizierungs- und zensurscheisse, teilweise würde ich Skt. Ursula und der Pfeiffe gerne höchstpersöhnlich nen stumpfen Gegenstand quer durch den Schädel treiben, allerdings macht das in dreierlei Hinsicht wenig Sinn:
    1. Man würde damit dem Amokschema sehr schön in die Finger spielen
    2. Nutzt es nix, dem Übel die Haare wegzuschneiden, man müsste es beim Herzen packen
    3. Hirn: ist eh net vorhanden, daher würde man mit derjenigen Tat eh keinen ernsthaften Schaden anrichten

    Aber bei WoW und co bin ich nunmal wirklich für eine (ungekürzte) FSK p18, USK p16
    wegen der enormen Suchtgefahr und co.

  14. @Marc:
    kp
    aber im Endeffekt würden, wenn diese Leute ihren Willen bekämen, eh 90% aller Computergames verboten werden (+Paintball, Laserdrom, Airsoft, LARPs) (-Schützenvereine),
    die irgendwelche Arten von Gewalten enthalten

  15. Mich würde das ganz schön nerven – als WoW´ler – wenn auf einmal Events gestrichen oder abgeändert werden. Bei den Braufest ist es ja schon geschehen (eine Mission wurde ja entfernt). Bin schon gespannt, was da in Zukunft auf die WoW Gemeinde noch zukommt.

    Bei Gewaltthemen kann man es ja noch einsehen, dass da drüber gestritten wird … schließlich haben die Politiker und „Experten“ schon öfter ihren Standpunkt klargemacht.

    Aber beim Thema Alkohol kann ich das überhaupt nicht nachvollziehen, vor allem da eine Großzahl von Festen und auch Wirtshäusern (die ja sowieso) durch den Alkoholkonsum ihre Umsätze machen und da ist es egal, ob Minderjährige anwesend sind oder nicht. Alkohol ist im Vergleich zu anderen Getränken eh viel zu billig. Für eine Apfelschorle zahlt man schon das doppelte in einer Gaststätte als für eine Mass Bier.

    Ich persönlich würde mir echt eine alkoholfreie Regierung wünschen. Mich wunderts nämlich nicht, dass von den Bierparteien (CDU, CSU) immer solche Vorschläge kommen!!! Die sagen ja auch, dass man nach ein paar Mass noch Autofahren kann…

  16. @D-Day
    Mich würde das ganz schön nerven – als WoW´ler – wenn auf einmal Events gestrichen oder abgeändert werden.

    Deswegen spiele ich die Mainstreamspiele nicht gerne, man muß unentwegt Abstriche und Zugeständnisse an die Politik, den Medien und der Pseudowissenschaft machen obwohl die ja eigentlich nichts mit Spielen zu tun haben sich aber ununterbrochen bei den Thema Spiele hineinzwengen.

  17. Bei dem Herrn Pfeiffer ist für mich manchmal fremdschämen angesagt, da ich aus Niedersachsen komme und ich mich frage wie so jemand in eine solche Position gesetzt werden kann^^

  18. Wie irrsinnig muß das im Ausland wirken wenn man dort solche Berichte sieht?
    Aus dem Land aus dem das Oktoberfest stammt, an dem das Braufest ja angelehnt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *