Videospielklassifizierung 2009

Die USK hat ihren Jahresrückblick veröffentlicht, in dem ein Rückgang der vorgelegten Ego-Shooter von 148 auf 66 feststellt. Diese machen somit nur noch weniger als 7 % der Prüfverfahren aus. Hier nun einige weitere Zahlen, die in der Statistik der USK nicht auftauchen: 2009 wurden von der USK 68 Videspiele „ab 18“ eingestuft, von denen mindestens 22 entschärft worden sind. Darüberhinaus wurden von der BPjM auch 37 Indizierungen ausgesprochen, von denen sich jedoch nur 16 auf 2009 veröffentlichte Spiele beziehen. 6 dieser Spiele wurden der USK gar nicht erst zur Prüfung vorgelegt, so dass man mit dem ebenfalls nicht vorgelegten und noch nicht indizierten „Madworld“ auf 75 Spiele kommt. Zusammenfassend ist 2009 bisher jedes fünfte der Spiele, die sich an Erwachsene richten, indiziert worden und von den geprüften wurden mindestens 20 % der Spiele erst nach (Selbst-) Zensur für den offenen Verkauf freigegeben, im Vorjahr war dies noch bei 40 % der Spiele notwenig.

5 Gedanken zu “Videospielklassifizierung 2009

  1. Pingback: Stigma Videospiele: “Videospielklassifizierung 2009″ «

  2. Pingback: Stigma Videospiele: “Videospielklassifizierung 2009″ | Computerspielberatung.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.