Ubisoft: „Anno 2070“-Let’s Play als Urheberrechtsverletzung

(Youtube) An dieser Stelle eine News, die mit dieser Seite im Grunde nichts zu tun hat, für den einen oder anderen vielleicht aber doch interessant sein dürfte. Es gibt eine Reihe begeisterter Gamer, die Videospiele in „Let’s Play“-Videos durchspielen und andere an ihrem Spielerlebnis teilhaben lassen. Was der eine oder andere vielleicht nicht weiß: Das ist eine Urheberrechtsverletzung, weil der Entwickler bzw. Publisher an dem gesamten Bildmaterial, das durch ein Spiel produziert werden kann, Rechte hat. Um Screenshots, Videos etc. verbreiten zu dürfen, bräuchte man also genaugenommen die Zustimmung des Rechteinhabers. „tomdotio“ hat sich „Anno 2070“ gekauft, ein „Let’s Play“ gedreht und bei Youtube hochgeladen ohne Ubisoft zuvor um Erlaubnis zu fragen. Die Reaktion: Ubisoft hat das Video zunächst blockiert um danach die Freigabe in Aussicht zustellen, wenn „tomdotio“ Ubisoft bei dem Let’s Play Werbung einblenden lässt. Das Problem hierbei ist, dass „tomdotio“ Prinzipien hat: Bei seinen Videos schaltet er generell keine Werbung und sieht es auch nicht ein, dass Ubisoft ihn ein „Let’s Play“-Video von „Anno 2070“ nur dann hochladen lässt, wenn Ubisoft durch Werbung daran verdient. Aus Protest gegen diese Praxis von Ubisoft hat „tomdotio“ nun verzichtet, „Let’s Play“-Videos zu „Anno 2070“ zu veröffentlichen:

Protest: Ich sehe es nicht ein – Ubi unterstütze ich in dem Fall so nicht.“

Erklärung von „tomdotio“ 1 (Youtube-Video)
Erklärung von „tomdotio“ 2 (Youtube-Video)

33 Gedanken zu “Ubisoft: „Anno 2070“-Let’s Play als Urheberrechtsverletzung

  1. Ja das ist eines der Probleme des deutschen/europäischen Urheberrechts. In den USA sieht es da komplett anders aus, da darf man Material verwenden sofern es Reviews etc. sind. Allerdings könnte das nun auch anders werden mit dem SOPA.

  2. @ Hybris
    Hör mir auf… an die GEMA zu denken, versaut mir noch den Tag.
    Die sind noch größere Verbrecher als die Leute von der GEZ.

  3. Gibt es eigentlich noch irgendwelche Neuigkeiten zu dem Fragenkatalog, den die NRW-Datenschützer EA in Sachen Origin überreicht haben? Meine letzte Info war die, dass sich MW3 prächtig verkauft… :(

  4. „Wir haben noch Glück, dass in Computerspielen keine GEMA-Musik verwendet wird.“

    Bei GTA, Saints Row 3 und FIFA 12 gibts doch lizensierte Musik.

  5. Deswegen spiele ich keine Ubisoft Spiele mehr. Ubisoft hat nur noch Mist im Programm. In die Kopierschutzmechanismen, die Werbung und solchen Ideen geht mehr Geld rein als in die Spiele selber. Einige Spiele sind gut, vorallem gab es einige sehr geniale Spiele. Aber bei dem Verkaufsmodell, der Verhaltensweise, der „Kulanz“ dem Kunden gegenueber, waere es mir lieber sie gehen bankrott. Das ist so ein Verein der in die Kategorie „Bodensatz“ gehoert.

    Ubisoft sucks.

    Leider spielen die im Moment immer Vorbild.

  6. Auf Youtube gibt es jede Menge Werbevideos für Cheats, die natürlich Ingame Bilder zeigen.
    Da ist noch keine Firma auf die Idee gekommen, wegen Verstoß gegen das Urheberrecht die Videos löschen zu lassen.

  7. Die Entscheidung zwischen TES V und Anno ist gefallen da einer der beiden sich selbst ins aus geschossen hat. Wenn der TES Editor erscheint und auch kostenlos ist haben sie einen Käufer gewonnen. Ubisoft muss für solchen Mist bestraft werden NICHT KAUFEN NICHT LADEN! Damit sie nicht auf den blöden einfall kommen, dass Anno einen interesieren würde!

    Da wünschte ich mir, dass Spieletester sofort ihre Wertung entfernen wenn sowas bekannt wird als eine Strafe für die Hersteller. Anders werden sie es nicht lernen wie man mit Kunden umgeht, aber von dieser Ecke wird man keine Hilfe erwarten können.

    GS Schrieb: „Spielstart eine Internetverbindung sowie einen Login-Vorgang zwingend voraus“ Leute dies bedeutet doch eine Warnung vor dem Kauf wieso gibt es dann noch 90% Wertung? Wir Gamer müssten viel besser zusammenhalten und den Konzernen mal die Stirn bieten einfach so einen Mist nicht kaufen und sie werden ihre Lektion gelernt haben. Oder sind die ganzen Fanboys so verblendet, dass ihnen die Kundengängelung nichts ausmacht?

    Happy Frust…

  8. Ich finde es als Anno 1701 Spieler schade das Ubi soetwas abzieht, gerade für Blue Byte / Related Designs das deren Schöpfung unter so einen kurzsichtig und ignoraten Publisher leiden muss, ich hatte mich schon darauf gefreut Ökos mit Atomraketen wegzusprengen aber so nicht. FUCK U UBI!

  9. @Petra
    Werbung trifft es gut. Wie bei Musik und Filmen habe ich mich nach angucken von Clips auf YT, die eben nicht von offizieller Seite hochgeladen worden sind, für oder gegen den Kauf entschieden. IdR dafür, weil ich mich vorher anderweitig informiert hatte und die Clips dann als letzte Entscheidungshilfe fungierten. Also Ubi und Co.: lasst diesen Mist und freut euch über kostenlose Werbung!

  10. @killzoneliberation Viele Windows Phone Apps machen dies kein Problem damit.
    Bei Rennspielen kann man wie in echt die Streckenbegrenzungen bekleben. Kein Problem. Für online Shooter kann man auf der Punkte Übersicht Werbung einblenden. Wenn man es subtil anstellt ist dies kein Problem.
    „Dieser Post wird unterstützt durch Produktplazierung.“ ;-P
    Bei einen Modernen Open World Shooter könnte man wie beim Film „Das 5. Element“ auch einen McDonalds irgendwo plazieren. Oder bei einen Aufbauspiel „Sim City“…
    oder bei Sifi schwebende Werbetafeln auf denen halt echte Werbung zu sehen ist.

    Problematisch wird es wenn man erst einen Webetrailer zu sehen bekommt und danach erst in Spiel einsteigen darf.

    Man müsste bei sowas einen Kompromiss machen Webung ins Spiel ok aber dafür etwas billiger.

  11. Werbung ist eine große Chance fuer Spiele. So kann ein Spiel viel an Authenzität gewinnen. Aber auch in richtiger Werbung gibt es Unterschiede. Steam und Origin bieten beide beim Start Produkte an. Waehrend Steam aber sinvoll ueber neue Dinge bescheid gibt, Preisfaelle anzeigt und einfach subtil ist, ist die Origin Werbung einfach nur nervig „Crysis 2 jetzt 50% billiger! Gib uns Dein Geld damit wir mehr Werbung machen koennen!“.
    Mag uebertrieben sein – Origin ist wohl das Programm das der sprichwoertlichen Scheiße am gerechtesten wird.

  12. @TRB:
    Zitat: „Man müsste bei sowas einen Kompromiss machen Webung ins Spiel ok aber dafür etwas billiger.“

    Nun, das die Spiele billiger werden verlange ich gar nicht mal. Oft kosten Spiele heute 40-55€ (und 55€ sind schon Ausnahmen) für den PC und sind damit wesentlich günstiger als in den 90ern. Seinerzeit habe ich für „Gunship 2000“ 120 DM bezahlt, andere Spiele waren auch oft bei ~100 DM. Trotz extrem gestiegener Kosten in der Spieleentwicklung ( God of War 3 liegt glaube ich bei 30 Millionen Euro, GTA IV sogar angeblich bei ~100M) sind die Endpreise günstiger. Sinnvoll platzierte Werbung im Spiel wie in Fifa stören ja auch keinen und dienen gut der Atmosphäre. :-)

    Zum Thema: Warum Ubisoft jetzt verlangt das in dem Videostream Werbung vorgeschaltet werden soll ist mir auch schleierhaft, aber (leider) nun mal deren gutes Recht, ob die Entscheidung sinnvoll ist oder nicht :-/

  13. 100 – 120 DM für ein aktuelles PC-Spiel ist bei Weitem mehr als ich in Erinnerung habe. Hast Du die damals bei Kaufhof gekauft? Da gab es auch mal den Zehnerpack 3,5″ HDD – Disketten für DM 70,00…

  14. @Roland_09
    Gekauft habe ich meist seinerzeit bei Brinkmann in Hamburg Spitalerstraße..Die waren immer gut sortiert…Das war um 1993 rum, wo ich selber zarte 13 Jahre alt war :-)
    Die Preise waren aber in der Tat anständig. Sicher gab es auch preiswertere Spiele, aber damals aktuelle und aufwendige Titel wie eben Gunship oder Silent Service II haben wirklich soviel gekostet. Ich weiß noch genau wie mein Vater damals zu mir sagte: „Spare 12 Wochen dein Taschengeld (10 DM die Woche), dann kannste es dir holen (begleitet von einem fiesen Vatergrinsen).
    Ein Paar Jahre später habe ich mir dann Jedi Knight geholt (1997) und war angenehm überrascht das es „nur“ 70 DM gekostet hat…Werbung hatte ich in dem Spiel übrigens nicht gesehen ;-)

  15. Tschüss UbiSoft.

    Was kommt als nächstes? Müssen Computerzeitungen ihre Artikel wegen „Urheberrechtsverletzungen“ löschen, wenn sie einem Spiel keine Bestnoten geben?
    Könnten die Publisher bei dieser „Rechtslage“ ja verlangen …

    Bevor ich eine Urheberrechtsverletzung begehe, indem ich ein gekauftes Spiel zocke, werd ich in Zukunft die finger von allem lassen, was UbiSoft veröffentlicht.

  16. dumm, dümmer, ubisoft?! Mal ehrlich: die verscherzen es sich mit den Kunden. Ich schaue gerne mal Videos bei Youtube um mir einen Eindruck von einem Spiel zu machen. D.h. ubisoft verdient indirekt an guten Videos zu ihren spielen, da sich der Bekanntheitsgrad erhöht (Mundpropaganda wird zu Youtubepropaganda).

    Wenn ubisoft den Bekanntheitsgrad ihrer produkte gering halten will: Bitte, aber was ich nicht kenne kann ich nicht kaufen!

  17. Gegen Let’s Play’s vorzugehen ist dumm denn ohne diese Dinger würde sich so manches Game deutlich schlechter verkaufen (Ich selbst habe einige Games nur gekauft weil ich sie mir so vorher angucken konnte, Demos gibt es heute ja nur noch sehr selten), die Industrie schießt immer mehr Eigentore, wird Zeit das es einen zweiten Crash gibt, verdient hätten es Firmen wie Ubisoft auf jeden Fall.

  18. Hallo!

    Ich dachte ich muss mich auch mal zu Wort melden! ;)
    Erst mal vielen Dank für den Artikel und das viele Feedback hier und auf Youtube.

    Ich bin sehr motiviert die Sache noch weiter zu führen. Hier könnte man wirklich was erreichen. Die LPer und Spieler sind grad alle ziemlich sauer und Urheberrecht und EULA ist ein heißes Thema!

    Habe mir einiges zu dem Thema überlegt und werde voraussichtlich am Wochenende ein neues Video dazu veröffentlich!

    Schöne Grüße

  19. @tomdotio
    Keine Ursache. Ich habe auch einige Journalisten darauf hingewiesen, doch bisher scheinen sich die dafür nicht sonderlich begeistern zu können. Oder hat sich schon jemand bei dir gemeldet?

  20. Pingback: Let’s-Play-Werbeeinnahmen teilweise an Nintendo | VDVC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *