Externe Festplatten - 1, 0

Hardware, Engines, etc
Benutzeravatar
GraFire
VDVC-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Mi 30. Sep 2009, 16:46
Wohnort: Birkenau / Hessen
Kontaktdaten:

Externe Festplatten - 1, 0

Beitragvon GraFire » Mi 30. Sep 2009, 17:19

Hi,

ich stelle mir schon ne Weile die Frage, ob Ex-Festplatten länger leben, wenn man sie nach der Nutzung wieder ausschaltet oder einfach anlässt so lange der Rechner läuft.... :?:

Weiß das jemand?

Kann natürlich auch suchmaschineln, aber wäre doch ein nettes, hilfreiches Thema hier im Forum ;)
----------
... ein Computerspiel ist wie ein Steak ... willst Du es blutig, nimm es englisch ...

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3518
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Externe Festplatten - 1, 0

Beitragvon Patrik » Mi 30. Sep 2009, 17:36

Da Temperatur Komponenten schneller sterben lässt, sollte es gut sein, die Platte ab zu schalten. Ebenso steigt bei höherer Temperatur die Wahrscheinlichkeit, dass ein „weißscher Bezirk” umklappt, sprich, dass die magnetische Polung eines Bits sich ändert.(Dass sollte allerdings durch Prüfsummen im Dateisystem abgefangen bleiben.)

Ich weiß aber, dass der IDE- und der sATA-Standard keinen Dauerbetrieb vorsehen. Da solche so gut wie immer in externen Festplatten stecken, wirst du sie auf jeden Fall zwischendurch abschalten müssen.

PS: Gibt es S.M.A.R.T. für externe Platten? Für meine internen habe ich es laufen, damit ich Fehler schon früh erkenne. (Hatte mal Datenverlust wegen defekten HDD, war nicht schön.)
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Benutzeravatar
GraFire
VDVC-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Mi 30. Sep 2009, 16:46
Wohnort: Birkenau / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Externe Festplatten - 1, 0

Beitragvon GraFire » Mi 30. Sep 2009, 18:30

also ich hatte mal gehört, dass bei Ex-Festplatten die Lebensdauer durch an- und ausschalten sinken könnte - wollte mir aber mal andere Meinungen anhören. Was Du meinst, klingt auch wieder logisch. Meine schalte ich immer bei nicht langer Benutzung aus. Nunja, hatte bis dahin Glück und hab noch alle Plättchen - wird dann wohl stimmen mit den IDE und SATA-Platten... :?

Wie das mit S.M.A.R.T aussieht - kein Ahnung - sorry
----------
... ein Computerspiel ist wie ein Steak ... willst Du es blutig, nimm es englisch ...

thomasbeyer
VDVC-Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: Mi 10. Jun 2009, 14:20
Vorname: Thomas
Nachname: Beyer
Wohnort: /dev/null/
Kontaktdaten:

Re: Externe Festplatten - 1, 0

Beitragvon thomasbeyer » Mi 30. Sep 2009, 20:03

das An und abscghalten bezieht sich auf den Standby der Festplatte. Es gibt welche, die sind für Dauerbetrieb ausgelegt und andere, die eher für Start/Stop-Zyklen geeignet sind. Die Nutzung der jeweiligen Festplatte für den anderen Zweck ist also Kontraproduktiv.
Welche Festplatte jetzt welche ist, muss man im Inet suchen.
Das hat übrigens nichts mit Externen Festplatten an sich zu tun. Eventuell liegt die Aussage (ex-HD gehen schneller defekt) daran, dass sie öfter in Standby gehen, da nicht ständig zugrgriffen wird, wie bei einer internen HDD.
Auf jedenfall hat eine Festplatte nur begrenzte Start/Stop Zyklen die durch an und ausschalten oder durch Standbybetrieb ö.ä. vermehrt werden. Wenn die Festplatte also eher an bleibt, als ständig an und aus zu gehen ist es möglichwerweise besser.
S.M.A.R.T. funktioniert auch über USB. (glaub ich. probier ich nacher gleich mal)
“Erst wenn das letzte Computerspiel indiziert ist, der letzte Film zensiert ist und das Fernsehen wie wir es kennen verboten ist, werden die Eltern erkennen dass man Kinder trotzdem erziehen muss…”

Benutzeravatar
Scorpion
VDVC-Mitglied
Beiträge: 1137
Registriert: Do 28. Mai 2009, 00:11
Vorname: Norman
Nachname: Schlorke
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Externe Festplatten - 1, 0

Beitragvon Scorpion » Do 1. Okt 2009, 09:55

Ich empfehle genau drauf zu achten welche Festplatte man kauft.

Wer Externe HDDs nutzt hat ja Gründe (Mobilität, Dynamik z.B.). Dauerbetriebs-HDDs sind für Servernutzung konzipiert und sind nicht auf ständiges an- und ausschalten gemacht. Außerdem ist ihr Stromverbrauch meist niedriger (auf langzeitbasis macht das viel aus).

Im allgemeinen würde ich mir aber keine allzu großen Sorgen um die Lebensdauer einer Festplatte machen. Fünf Jahre sollten da kein Problem sein. Und wer heute noch eine 80 GB HDD hat, hat sie wahrscheinlich schon länger als zwei Jahre. Allerdings - glaubt ihr, dass in 3 Jahren noch 80 GB ausreichen? ...ich hab aktuell in meinem Notebook 160, die sind für Unterwegs OK und reichen aus.
Mein Rechner hat 500, aber die werden langsam knapp, deshalb kauf ich mir demnächst eine 1 TB externe Platte. Alles was kleiner ist hat auf lange Sicht keinen Sinn.

Benutzeravatar
Saturos Zed
VDVC-Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 19:36
Vorname: Basti
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Externe Festplatten - 1, 0

Beitragvon Saturos Zed » So 4. Okt 2009, 17:14

Eine Festplatte ist ein Verschleißgegenstand. Je länger in benutzung/aktiv umso kürzer die Lebensdauer. Ist wie beim Auto, wenn man den Motor laufen lässt gibt es ebenfalls einen Verschleiß auch wenn das Auto garnicht fährt.
"The Mystery of Life"
Vol. 841 Ch. 26
All life begins with Nu and ends with Nu...
This is the truth!
This is my belief!
...At least for now.

spYro
Beiträge: 7
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 11:20
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Externe Festplatten - 1, 0

Beitragvon spYro » Di 20. Okt 2009, 11:21

Wie schon gesagt wurde: Jedes Bauteil verschleißt mit Benutzung. Wird es also seltener benutzt, so hält es länger (kommen natürlich noch andere Faktoren dazu wie z.b. die natürliche Alterung und so, aber das ist in diesem Fall jetzt mal zu vernachlässigen).
Die meisten Festplatten haben aber auch schon eingebaute Mechanismen die einen unnötigen Verschleiß minimieren sollen. So sind z.T. in Windows aber auch in den Extern-HDD-Controllern Mechanismen versteckt, die die Festplatte nach x Minuten nicht-benutzung abschalten, also den Moter der Festplatte ausschalten (die Elektronik läuft weiterhin).

Zum Thema S.M.A.R.T.:
S.M.A.R.T. ist in den Festplatten selbst eingebaut oder eben nicht. In der heutigen Zeit ist es eigentlich in jeder Festplatte eingebaut.
EXTERNE Festplatten sind 1:1 interen Festplatten mit einem IDE/SATA <-> USB-Adapter davor geschaltet. Man kann ja auch seine 500 GB Extern-HDD in eine 1 TB extern-HDD umbauen wenn man ne 1 TB HDD hat ;)
S.M.A.R.T. ist also in extern-HDDs ebenfalls eingebaut und kann normalerweise benutzt werden.
Allerdings nur wenn die Festplatte als normale Festplatte erkannt wird. Sollte man sich diese ganzen "alles-inclusive-allround-lösungen" holen mit "one-button-backup" und so, kann es sein, dass man auf S.M.A.R.T. nicht mehr zugreifen kann.
Wenn dann nämlich keine HDD mehr erkannt wird sondern nur z.B. ein "iBook storage-folder" dann greifen da keine S.M.A.R.T.-Auslese-Funktionen mehr :/
Genau das gleiche ist bei Handys der Fall. Wenn ich mein Nokia an den PC anschließe, kann ich zwischen "Datenspeicher-Modus" und "Standard-Modus" wählen. Im Datenspeichermodus kann ich direkt auf die SD-Karte zugreifen, kann sie also z.b. per Checkdisk auf Fehler überprüfen oder Defragmentieren.
Im Standardmodus habe ich im Arbeitsplatz nur ein Nokia-Symbol und ich kann die Handydaten nur mit der Nokia-Suite auslesen und ändern. Ein direkter Zugriff auf die SD-Kart ist somit nicht mehr möglich.

Ich hoffe, dass das jetzt jeder verstanden hat und nachvollziehen kann ;)

MFG spYro

thomasbeyer
VDVC-Mitglied
Beiträge: 310
Registriert: Mi 10. Jun 2009, 14:20
Vorname: Thomas
Nachname: Beyer
Wohnort: /dev/null/
Kontaktdaten:

Re: Externe Festplatten - 1, 0

Beitragvon thomasbeyer » Fr 23. Okt 2009, 11:19

schön und ausführlich beschrieben!
Lob :!:
“Erst wenn das letzte Computerspiel indiziert ist, der letzte Film zensiert ist und das Fernsehen wie wir es kennen verboten ist, werden die Eltern erkennen dass man Kinder trotzdem erziehen muss…”

spYro
Beiträge: 7
Registriert: Mo 19. Okt 2009, 11:20
Wohnort: Solingen
Kontaktdaten:

Re: Externe Festplatten - 1, 0

Beitragvon spYro » Fr 23. Okt 2009, 17:47

Danke, ATARIFreak ^^
Lob hört man gerne ;)

Benutzeravatar
GraFire
VDVC-Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Mi 30. Sep 2009, 16:46
Wohnort: Birkenau / Hessen
Kontaktdaten:

Re: Externe Festplatten - 1, 0

Beitragvon GraFire » Sa 24. Okt 2009, 22:09

jup - thx :!:


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron