ATI - Nvidia - PhysiX

Hardware, Engines, etc
Teclis

ATI - Nvidia - PhysiX

Beitragvon Teclis » Di 1. Jun 2010, 10:29

Hallo ihr lieben.

Momentan scheint ATI technisch gesehen Nvidia vorraus zu sein, so ist zumindestens mein Eindruck.
(z.B. Im neusten Gamestar-heft bei den Grafikkartencharts fast nur ATI-Karten)
Ich bin vor kurzem auf ATI gewechselt und bisher wirklich zufrieden.
Dennoch gibt es ein paar Dinge die mich stören, eines ist das PhysiX nicht unterstützt wird und somit wegfällt und eine andere Sache ist, dass die Softwarekompatibilität im gegensatz zu Nvidia schlechter ist.
Nun würde mich interessieren, von wem ihr euch eine Grafikkarte holen würdet und was mir noch wichtiger ist warum?

Ich würde eigentlich eher zu ATI tendieren, wegen der besseren, leiseren Lüftern und dem besseren Preis-Leistungsverhältnis, aber das fehlende PhysiX und die schlechtere Softwarekompatibilität im Gegensatz zu Nvidia macht mich unsicher.

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3471
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: ATI - Nvidia - PhysiX

Beitragvon Patrik » Di 1. Jun 2010, 10:47

Ich habe eine passive HD5750. In der Leistungklasse gibt es von Nvidia nur Staubsauger. Damit ist die Entscheidung für mich gefallen. Zumal PhysX wohl eh bald sterben wird, gab ja nicht viele Spiele damit und ob nun ComputeShader (DirectX11) oder OpenCL bei Spielen das Rennen machen wird, ist nicht mal entscheidend. Es gibt mehr als eine Alternative zu Physix, das zumal nur ohne ATi-Karte und unter Windows läuft. (Mein Favorit wäre OpenCL und vielleicht auch realistisch, wenn sich der Mac jetzt als Spieleplattform etablieren sollte.)

Die Nvdia-Treiber scheinen aber tatsächlich besser zu sein — wobei ich mit dem Catalyst jetzt auch schon seit Jahren keine ernsthaften Probleme mehr hatte.
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Teclis

Re: ATI - Nvidia - PhysiX

Beitragvon Teclis » Di 1. Jun 2010, 12:19

Das PhysiX ausstirbt fällt mir bisher nicht auf.
Es wird zum Beispiel bei Batman Arkham Asylumund bei Mafia 2 sehr intensiv genutzt und bei Mafia 2 sind die Unterschiede (mit PhysiX oder ohne) deutlich erkennbar und wirken sich stark auch auf die Atmosphäre aus.
(Videos dazu sieht man z.B. auf Gamestar.de)

Haben ATI-Karten Probleme mit DirectX ?
Ich dachte immer, da gäbe es bei Nvidia und ATI keinen Unterschied, bin mir aber auch nicht sicher was ich mit Win7 benutze (ich glaube DirectX 11 ist automatisch bei Win7 dabei, oder?)^^

Benutzeravatar
Iceman
VDVC-Mitglied
Beiträge: 35
Registriert: Do 21. Jan 2010, 20:12
Wohnort: Schleswig-Holstein
Kontaktdaten:

Re: ATI - Nvidia - PhysiX

Beitragvon Iceman » Di 1. Jun 2010, 19:35

AMD hat keine Probleme mit DirectX.

AMD ist und wird immer mein Favorit bleiben,

weil:

Besseres Preisleistungsverhältnis.

Leiser.

Weniger Stromverbrauch.

Schlechtere Erfahrungen mit NVIDIA.

Gruß.
Visit us under: IceClan.eu .

GZA
VDVC-Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Di 28. Jul 2009, 09:50

Re: ATI - Nvidia - PhysiX

Beitragvon GZA » Di 1. Jun 2010, 19:38

Teclis hat geschrieben:Das PhysiX ausstirbt fällt mir bisher nicht auf.
Es wird zum Beispiel bei Batman Arkham Asylumund bei Mafia 2 sehr intensiv genutzt und bei Mafia 2 sind die Unterschiede (mit PhysiX oder ohne) deutlich erkennbar und wirken sich stark auch auf die Atmosphäre aus.
(Videos dazu sieht man z.B. auf Gamestar.de)


Das Problem ist, wie Patrik schon erwähnt hat, dass PhysX Plattformabhängig ist und die Entwickler keine wirklichen Spieleelemente damit entwickeln können (Nimm als Bsp. mal Half-Life 2: wäre die Physik mit den Fässern im Wasser nur auf NvidiKarten möglich, könnten ATI User das Spiel überhaupt nicht spielen!).
Des weiteren sind die neuen Möglichkeite die DirectX 11 bzw. OpenCL bieten erst im kommen.

Teclis hat geschrieben:Haben ATI-Karten Probleme mit DirectX ?
Ich dachte immer, da gäbe es bei Nvidia und ATI keinen Unterschied, bin mir aber auch nicht sicher was ich mit Win7 benutze (ich glaube DirectX 11 ist automatisch bei Win7 dabei, oder?)^^

Ich wüsste nicht wieso ATI-Karten mit DirectX 11 Probleme haben sollten.
Ja, DirectX 11 ist standartmäßig bei WIndows 7 dabei. Wenn du dir nicht sicher bist welche Version gerade bei dir installiert ist, dann gib einfach: "dxdiag" in Start->Ausführen ein.

GZA
VDVC-Mitglied
Beiträge: 304
Registriert: Di 28. Jul 2009, 09:50

Re: ATI - Nvidia - PhysiX

Beitragvon GZA » Di 1. Jun 2010, 19:43

Iceman hat geschrieben:AMD hat keine Probleme mit DirectX.

AMD ist und wird immer mein Favorit bleiben,

weil:

Besseres Preisleistungsverhältnis.

Leiser.

Weniger Stromverbrauch.

Schlechtere Erfahrungen mit NVIDIA.

Gruß.


Ich persönlich habe bisher die besten Erfahrungen mit Nvidia gesammelt. Auf die Lautstärke gebe ich in der Regel nicht viel, weil mir dir Leistung letztendlich doch wichtiger ist. Wenn man sich nicht gerade die abgespeckten Versionen der aktuellen Modelle kauft, bleiben Nvidia Karten auch über einen langen Zeitraum nutzbar.

Ich hab eine über vier Jahre alte Geforce 7900 GTX im meinem Spielerechner. Die schlägt sich bis heute noch richtig gut, auch wenn ich auf DirectX10//11 verzichten muss.

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3471
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: ATI - Nvidia - PhysiX

Beitragvon Patrik » Di 1. Jun 2010, 21:13

Saboteur lieft zum Beispiel anfangs nur mit Nvidia-Karten. Probleme gibt es manchmal schon. Allerdings gibt es auch Leute, die meinen, dass „The way it's meant to be played!“ eher gegen ATi als für besseres Spielerlebnis mit Nvidia arbeitet.
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Benutzeravatar
Apfel
VDVC-Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: Do 28. Jan 2010, 17:23
Wohnort: Remscheid, NRW

Re: ATI - Nvidia - PhysiX

Beitragvon Apfel » So 6. Jun 2010, 16:43

Die Diskussionen ATi vs. nVIDIA in allen Foren, Online-Shops und Spiele-Zeitungen gehen mir ehrlich gesagt ziemlich auf den Zeiger. Da tummeln sich viel zu viele Fanboys, die auf ihre Hausmarke schwören und kein gutes Blatt an allen anderen Produkten lassen.

Ich kann weder pauschal sagen, dass ATi nichts taugt noch dass nVIDIA unbrauchbar ist.

Meistens entscheideen persönliche Präferenz oder der Geldbeutel - da ist ATi vornehmlich besser, da in allen Preisklassen akzeptable Leistung rausspringt. Im Grunde muss jeder aber seine eigenen Erfahrungen machen.

Wer einen Mercedes haben will, wird ja schließlich auch nicht den Porsche kaufen (im übertragenen Sinne).

Meine letzte ATi war eine Radeon 9600XT, seitdem benutze ich nur noch nVIDIA Karten. Mein Bruder hat bei sich eine Radeon HD4870 laufen, auch mit dem, was ich da mitbekommen habe, bin ich zufrieden. Ich habe auch irgendwann von AMD auf Intel gewechselt, da ich einfach das andere auch mal ausprobieren wollte.

Die Sache scheint nur zu sein, dass viele Spiele nVIDIA optimiert programmiert werden (wie angesprochen "the way it is meant to be played") - aber ob da Radeon Karten tatsächlich schlechter abschneiden --- who knows und ich bezweifle es auch ernsthaft.

AMD hat keine Probleme mit DirectX.

AMD ist und wird immer mein Favorit bleiben,

weil:

Besseres Preisleistungsverhältnis.

Leiser.

Weniger Stromverbrauch.

Schlechtere Erfahrungen mit NVIDIA.


Persönliche Präferenz entscheidet oft über das Kaufverhalten.
Preis/Leistungs Verhältnis ist relativ, mir ist es z. B. egal wie teuer die Karte ist, wenn ich die haben will, kauf ich sie einfach, egal ob ATi, nVIDIA oder sonstwas...
Auch "leiser" ist relativ, meine dezreitige GTX275 ist mir da nie negativ aufgefallen.
Es gibt auch stromhungrige ATi Karten - insbesondere die hochgezüchteten 4890 / 5870 /5970 brauchen extrem viel Strom. Genau wie auch die nVIDIA Karten in ATi Kreisen als oftmals stromfressender dargestellt werden, als sie tatsächlich in den Messungen sind (hartnäckiges Gerücht: 110 Watt im Idle bei GTX400er Serie...).
Und nur weil jemand negative Erfahrungen gemacht hat (Gerät ging kaputt), kann ich nicht sagen, dass eine Marke besser sei als die andere. Nur weil meine Philips Senseo Maschine mal kaputt gegangen ist, kann ich ja nicht sagen, dass eine vergleichbare Maschine eines anderen Herstellers prinzipiell besser ist.

Die selbe Diskussion kann man auch über Intel vs. AMD abhalten, aber zielführend ist das nicht.

Tipp: Schau dir dein Gesamtsystem an (z. B. auch Mainboard Chipsatz, ist der SLI oder X-Fire optimiert?), ggf. muss man auch bedenken, was genau du spielen möchtest. :)

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3471
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: ATI - Nvidia - PhysiX

Beitragvon Patrik » So 6. Jun 2010, 16:57

Mir sind schon eine x850xt sowie eine Geforce 7600gs kaputt gegangen. Also zwei aus der gleichen Generation, eine war Ersatz für die andere. So hat sich lange Bindung über Vorurteile dann gar nicht als Option angeboten…

Wer insgesamt besser ist, pendelt in meinen Augen etwas. Geforce 3, Radeon 9, Geforce 8, Radeon HD4 waren jeweils (wenig bestritten) besser als die Produkte der Konkurrenz. Demnach ist bald wieder Nvidia dran. Und zwar, wenn es regelmäßig bleibt, wohl in einem Jahr mit dem dann endlich Marktreifen Chip auf Fermi-Basis.

PS: Bei Intel vs. AMD bin ich traditionell bei AMD. Aber weniger wegen der Leistung als mehr wegen der lange haltbaren Sockel und Chipsätze. (Mein Sockel A wurde durch einen Sockel AM2 ersetzt, beide halten gefühlt ewig, da lohnt ein Wechsel des Gesamtsystems nicht.)
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Teclis

Re: ATI - Nvidia - PhysiX

Beitragvon Teclis » Mo 7. Jun 2010, 09:24

Apfel hat geschrieben:Die Diskussionen ATi vs. nVIDIA in allen Foren, Online-Shops und Spiele-Zeitungen gehen mir ehrlich gesagt ziemlich auf den Zeiger. Da tummeln sich viel zu viele Fanboys, die auf ihre Hausmarke schwören und kein gutes Blatt an allen anderen Produkten lassen.

Ich kann weder pauschal sagen, dass ATi nichts taugt noch dass nVIDIA unbrauchbar ist.

Meistens entscheideen persönliche Präferenz oder der Geldbeutel - da ist ATi vornehmlich besser, da in allen Preisklassen akzeptable Leistung rausspringt. Im Grunde muss jeder aber seine eigenen Erfahrungen machen.

Wer einen Mercedes haben will, wird ja schließlich auch nicht den Porsche kaufen (im übertragenen Sinne).


Pauschal sind keine der Beiden unbrauchbar, das ist mir klar, ich wollte nur eure Meinung dazu haben, weil ich ehrlich gesagt wegen PhysiX nicht sicher bin, ob meine nächste Grafikkarte eine ATI werden soll.
Der Unterscheid der Videos von Mafia 2 mit PhysiX und ohne tragen für mich schon erheblich zur Atmosphäre bei.
Ich habe mich bisher auch nie festgelegt. Momentan habe ich eine HD 4850 von ATI und davor hatte ich eine 8800GT von Nvidia und ich bin / war mit beiden zufrieden, aber wegen Preis/ Leistung und leiserer Kühlung würde ich momentan eine ATI bevorzugen, aber die Sache mit PhysiX lässt mich halt ins schwanken kommen ;)


Zurück zu „Technik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron