The Avengers (aktueller Kinofilm)

Filme, Späße, etc.
maSu
Beiträge: 108
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 10:41

The Avengers (aktueller Kinofilm)

Beitragvon maSu » Mo 14. Mai 2012, 11:44

Moin,

ich habe den Film nun auch endlich gesehen und fand ihn primär witzig, oberflächlich und... witzig. Popcornkino eben.


Irgendwie missfiel mir aber die Bildqualität extrem. Die Alienangreifer auf ihren komischen Fluggeräten waren idR unscharf oder am flackern. Die 3D-Effekte führten zu 80% zu etwas, was ich als Bildstörung bezeichnen würde, weil die 3D-Objekte massiv flackerten.

wenn ich mal Avatar damals im Kino mit heute The Avengers vergleiche, dann ist die Bildqualität von The Avengers absolut grottenschlecht. The Avengers wirkt durch die 3D-Effekte meist total unscharf, die Effekte bringen vergleichsweise wenig und fügen sich nicht zu einer glaubwürdigen Welt zusammen, sondern wirken aufgesetzt.

Wieder mal ein Film, der auf einer normalen (2D) Blue Ray vermutlich viel schöner anzusehen sein wird...





ACHTUNG SPOILER!
Aber ein Logikpatzer ist dann doch heftig:
Hulk auf dem "Luftschiff" von Shield... warum tickt der da aus und vermöbelt Thor und später kämpfen sie Seite an Seite?

Benutzeravatar
Dekar
VDVC-Team
Beiträge: 369
Registriert: So 2. Aug 2009, 14:19

Re: The Avengers (aktueller Kinofilm)

Beitragvon Dekar » Mi 16. Mai 2012, 08:09

Ich habs mir zum Glueck ohne 3D Effekte angesehen und fand es recht angenehm. Natuerlich nichts aussergewoehnliches, aber fuer einen Aktionfilm schon in Ordnung.

Bei Logikfehlern will ich garnicht anfangen. Habe eine Menge Unsinn gefunden gerade bei den Superhelden-Filmen.

maSu
Beiträge: 108
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 10:41

Re: The Avengers (aktueller Kinofilm)

Beitragvon maSu » Mi 16. Mai 2012, 13:08

Nunja, Superheldenfilme können nur begrenzt logisch sein, aber warum der Hulk auf dem Luftschiff alles töten will und später dann doch nicht, das wird nicht wirklich herausgearbeitet.

Aber es gab einige einfach fantastische Szenen in dem Film...

ich sage nur:

"Ich bin ein Gott du niedere Kreatur!!" ->BAMBAMBAMBAM -> "stöööhn"... :P Das ganze Kino hat da laut gelacht :P Der Hulk ist einfach nur toll umgesetzt, auch wenn er mir optisch in dem Film mit Edward Norton besser gefallen hat.

Benutzeravatar
Dekar
VDVC-Team
Beiträge: 369
Registriert: So 2. Aug 2009, 14:19

Re: The Avengers (aktueller Kinofilm)

Beitragvon Dekar » Do 17. Mai 2012, 15:37

Naja ein paar Sachen sind auch bei Superhelden etwas komisch. Zum Beispiel warum macht ein Schlachtschiff am Anfang den 5 Helden so viel zu schaffen wenn sie am Ende mit ueber 5 ohne Probleme zurecht kommen.

Und warum reicht eine Nuklearrakete aus, um das Mutterschif zu besiegen? Wenn das so einfach waere haette die Regierung mit genug Raketen doch locker alle aus dem Wurmloch fliegenden Truppen abschiessen koennen.

Und schliesslich warum hat Thor eigentlich nicht gleich richtig auf das Glas des Kontainers gehauen am Anfang, sondern sich erstmal runterfallen lassen, um 5 Sekunden vor dem Boden auf den Einfall zu kommen richtig zuzuschlagen.

Die Idee einen ueberdimensionalen Flugzeugtraeger mit 4 Turbinen in der Luft zu halten, ist natuerlich auch technisch sehr sinnvoll.

Benutzeravatar
TheRealBlack
Beiträge: 835
Registriert: So 10. Jan 2010, 18:11
Vorname: Robert
Kontaktdaten:

Re: The Avengers (aktueller Kinofilm)

Beitragvon TheRealBlack » Fr 18. Mai 2012, 20:29

Captain America: Durch Drogen gemachter Superheld
Iron Man: Durch die Superkraft "Geldbeutel ohne Boden" und Köpfchen zum Superheld geworden
Hulk: Durch Radioaktive Strahlen und Gentechnik erschaffener Superheld
Black Widow und Hawkeye: Menschen mit Technik werden zu Superhelden
Thor: (Halb)Gott welcher von hinter einer Regenbogenbrücke aus einen Zauberland stammt...

Was passt hier nicht zusammen?

Genau!

Bei Avengers könnten auch Einhörner und Glücksbärchis auftauchen...
oder Ironman reitet plötzlich mit einen Einhorn durchs Bild...
"Ironman wo hast du das Einhorn her?"
"Dass stand da hinten so einsam rum!"

So
Bild
oder so
Bild
...

Ich warte bis der Film im TV läuft...
Happy Coding.

maSu
Beiträge: 108
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 10:41

Re: The Avengers (aktueller Kinofilm)

Beitragvon maSu » Mo 21. Mai 2012, 13:52

nanana also der Film ist richtig richtig gut... also nicht Tiefgründig, aber doch verdammt unterhaltsam. Ich würde trotzdem empfehlen, das Kino aufzusuchen wegen 3D... oder zumindest die Blue Ray... weil im TV... evt. geschnitten, dann viel Werbung, miese Bildqualität...näää

Benutzeravatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Beiträge: 969
Registriert: Di 30. Mär 2010, 21:47
Kontaktdaten:

Re: The Avengers (aktueller Kinofilm)

Beitragvon gordon-creAtive.com » Mo 21. Mai 2012, 17:01

Ist das eigentlich echtes 3D oder Titanic 3D?

maSu
Beiträge: 108
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 10:41

Re: The Avengers (aktueller Kinofilm)

Beitragvon maSu » Di 22. Mai 2012, 10:24

Was meinst du mit echtem 3D?

Aber die 3D-Effekte könnten/sollten deutlich besser sein. Wie gesagt: Gegen Avatar ist die Bildquali einfach nur ... mies.

Benutzeravatar
Pyri
VDVC-Mitglied
Beiträge: 974
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: The Avengers (aktueller Kinofilm)

Beitragvon Pyri » Di 22. Mai 2012, 14:10

gordon-creAtive.com hat geschrieben:Ist das eigentlich echtes 3D oder Titanic 3D?


Nein - kein echtes 3D: das 3D stammt aus der Post-Produktion.

@maSu
Er meint, ob "The Avengers" in 3D gedreht wurde - wie "Avatar" und "Resident Evil 4" - oder ob es erst in der Nachbearbeitung zu 3D gemacht wurde, eben ähnlich dem "Titanic"-Film (von 1997!), "Star Wars Episode I" (1999) oder noch Älteren wie "Der König der Löwen". Das wurde es nicht, sondern so zu 3D wie früher ähnlich koloriert wurde. Und das kann man mit praktisch jedem Film machen -
3D-Kameras aus der großen Filmindustrie sind schwer, wohl noch schwerer als die alten Technicolor-Kisten von damals. Sie eignen sich damit nicht unbedingt für jede Produktion -

"The Avengers" hab ich zwar noch nicht gesehen, aber gerade wieder "Alien 4", Drehbuch von Joss Whedon: ich bin ja ein Whedon-Fan, aber bei ihm ist es doch schon so, dass er nichts völlig ernst nehmen kann. Bei ihm ist alles am Ende irgendwo eine Travestie - worauf sich meiner Meinung nach auch sein Erfolg (Buffy), oder Misserfolg (Firefly), gründet: besonders zu sehen bei "Dollhouse", einer Serie die ich als sein Schlüsselwerk betrachte.
Interessanter fand ich da schon, dass es Marvel gelungen ist für "Thor" mit Kenneth Branagh einen ausgewiesenen Shakespeare-Spezialisten zu engagieren -
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

Benutzeravatar
Aktive
Beiträge: 8
Registriert: Mo 7. Jan 2013, 16:48
Vorname: Anne
Nachname: Fruhnt

Re: The Avengers (aktueller Kinofilm)

Beitragvon Aktive » Mo 21. Jan 2013, 17:00

Dekar hat geschrieben:Ich habs mir zum Glueck ohne 3D Effekte angesehen und fand es recht angenehm.


Oh, im Kino kam der doch nur in 3D oder? Wie hast du das denn gemacht?
Für das große Chaos haben wir Computer. Die übrigen Fehler machen wir von Hand.


Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron