Spiele-Apps entwickeln?

Filme, Späße, etc.
Threepwood
Beiträge: 1
Registriert: Di 9. Okt 2018, 14:20
Vorname: Frida
Nachname: Kahlo

Spiele-Apps entwickeln?

Beitragvon Threepwood » Di 9. Okt 2018, 14:30

Hi,

ich habe eine Ausbildung im Bereich Informatik gemacht und würde gerne weiter in die Richtung Spieleentwicklung gehen.
Aber am liebsten ohne Studium, so dass ich noch weiter in meinem Job arbeiten kann.
Gibt es da Optionen?

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3541
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Spiele-Apps entwickeln?

Beitragvon Patrik » Di 9. Okt 2018, 21:03

Der klassische Weg wäre wohl eine Bewerbung. Gerade im Indy-Bereich gibt es recht viele Studios überall in Deutschland. Erfahrung habe ich mit Bewerbungen in dem Bereich nicht, ich kann mir aber vorstellen, dass man aus einer größeren Menge hervorstechen muss. Hier ist dann die Frage, was du bisher schon gemacht hast.

Falls du als Hobby schon Spiele geschrieben hast, sind die super als Referenzen. Wenn nicht, wäre mein Bauchgefühl, dass du am besten einen Job außerhalb der Spielebranche als Option in Betracht ziehst und dich nebenher mit Gamedesign beschäftigst. (Ja, das ist ein sehr zeitintensives Hobby, da spreche ich mit Rückblick auf viele sehr schöne Jahre.) Am besten ist es da, wenn du dich in ein bestehendes Team einbringst. Es gibt einige tolle Open-Source-Spiele, zu denen man recht leicht beitragen kann.

Benutzeravatar
HaiFinn
Beiträge: 5
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 11:03
Vorname: Finn
Nachname: Hai

Re: Spiele-Apps entwickeln?

Beitragvon HaiFinn » Mi 10. Okt 2018, 11:14

Patrik hat geschrieben: Am besten ist es da, wenn du dich in ein bestehendes Team einbringst. Es gibt einige tolle Open-Source-Spiele, zu denen man recht leicht beitragen kann.


Das wäre mir auch direkt in den Sinn gekommen.
Ich kann verstehen, dass du in deinem Job bleiben willst um finanziell abgesichert zu sein aber ein Praktikum in dem Bereich in den du gehen willst würde dir schon viel bringen. Gerade, wenn du vielleicht noch nicht auf ganz "professioneller" Ebene gearbeitet hast (im Bereich Gamedesign) könntest du so einen guten Einblick bekommen und viel lernen.
Ich wollte früher immer für RockstarGames arbeiten und war richtig enttäuscht als ich erfahren habe wie schlecht die Arbeitsbedingungen sind.. :D
Es gibt auch Kurse, die im Zuge eines Fernstudiums angeboten werden (Übersicht: https://www.sgd.de/kursseite.de ) aber um die praktische Erfahrung in einem Team kommst du nicht herum!

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3541
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Spiele-Apps entwickeln?

Beitragvon Patrik » Mi 10. Okt 2018, 20:42

Ein Praktikum meinte ich gerade nicht, sondern etwas, das am z.B. Wochenende geht. Bei (unbezahlten) Praktika bin ich ehrlich gesagt skeptisch, wobei es natürlich Sinn macht, die Arbeitsbedingungen zu testen. (Es gibt ja leider einige Studios, die z.B. noch auf Crunch setzen.)


Zurück zu „Off Topic“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron