Verbraucherschutz-Videospiel-Petition

Benutzeravatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Beiträge: 969
Registriert: Di 30. Mär 2010, 21:47
Kontaktdaten:

Verbraucherschutz-Videospiel-Petition

Beitragvon gordon-creAtive.com » Mo 6. Jun 2011, 13:38

FYI:
Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass folgender Wortlaut in den Nutzungsbedingungen bei Computerspielen, MIT AUSNAHME DER (IM HANDBUCH DER SOFTWARE ENTHALTENEN) BEGRENZTEN GEWÄHRLEISTUNG AUF SPEICHERMEDIEN, UND SOWEIT RECHTLICH ZULÄSSIG, WIRD DIR DIE SOFTWARE "WIE BESEHEN" ZUR VERFÜGUNG GESTELLT, EINSCHLIESSLICH ALLER MÄNGEL UND OHNE JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG, ab sofort verboten wird und die Publisher Gewährleistung auf eine funktionsfähige Software zu garantieren haben.

Link zur Petition

Ich habe den Wortlaut immer noch nicht ganz verstanden, davon abgesehen scheint mir die Petition rechtlich gesehen etwas unausgereift...

Benutzeravatar
Pyri
VDVC-Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Verbraucherschutz-Videospiel-Petition

Beitragvon Pyri » Mo 6. Jun 2011, 14:11

Ich verstehe das vom Wortlaut her schonmal auch nicht - und so eine Petition wird also veröffentlicht. Ist das überhaupt Jura-Deutsch? Ergeben die Sätze wenigstens grammatikalisch einen Sinn?
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

Benutzeravatar
TheRealBlack
Beiträge: 830
Registriert: So 10. Jan 2010, 18:11
Vorname: Robert
Kontaktdaten:

Re: Verbraucherschutz-Videospiel-Petition

Beitragvon TheRealBlack » Mo 6. Jun 2011, 14:30

WTF... ich reg mich später auf...
Happy Coding.

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3495
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Verbraucherschutz-Videospiel-Petition

Beitragvon Patrik » Mo 6. Jun 2011, 15:02

Da will jemand, dass der in Blockschrift abgedruckte Wortlaut nicht mehr in Softwarelizenzen stehen darf und stattdessen eine Gewährleistung auf Funktionstüchtigkeit von Videospielen existieren soll. (Da die Klausel rechtlich eh nichtig sein dürfte, geht es im Grunde nur darum, dass Publisher ihre Kunden nicht mehr anlügen sollen dürfen, dass keinerlei Gewährleistung besteht.)
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)


Zurück zu „Verbraucherschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast