Neufassung JMStV

Benutzeravatar
marcymarc
VDVC-Team
Beiträge: 650
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 11:16
Vorname: Marc
Wohnort: Hannover

Re: Neufassung JMStV

Beitragvon marcymarc » Mi 25. Jun 2014, 12:34

Die Zusammenfassung der ersten Runde ist vor 5 Tagen veröffentlicht worden. Zum Glück ist die WM gerade nicht so spannend, sonst hätte keiner hingeguckt...

Benutzeravatar
marcymarc
VDVC-Team
Beiträge: 650
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 11:16
Vorname: Marc
Wohnort: Hannover

Re: Neufassung JMStV

Beitragvon marcymarc » So 2. Nov 2014, 20:51

Die zweite Runde der Konsultation zur Neufassung des JMStV ist angelaufen und läuft bis zum 17.11.2014

Vieles hat sich im Entwurf getan, obwohl ich noch nicht vollends überblicken kann, ab alle Änderungen jetzt positiv waren. Mir ist aber eine Idee gekommen:

Da anscheinend das Anbieten von geschlossenen Benutzergruppen in Zukunft weitaus bedeutender werden wird, stellt sich die Frage, ob es nicht in Kooperation mit anderen Verbänden und der Industrie die Möglichkeit geben könnte, eine Gesellschaft zu gründen, welche eine Authentifizierungsplattform betreibt. Beispielsweise könnte man Server für eID mit dem nPA vorhalten und dann über ein lizensiertes OpenID System, die Anbieter von Erwachseneninhalten bei der Verwaltung dieser Benutzergruppen entlastet. Man meldet sich als Erwachsener als nit dem nPA bei der Verwaltungsgesellschaft geschlossene Benutzergruppe an, hinterlegt dort sein Daten und bekommt eine openID zugeteilt, mit der man bei allen teilnehmenden Partnern für Erwachseneninhalte freigeschaltet wird. Hat erstens den Vorteil der Datensparsamkeit, weil man nur bei einem Anbieter die Daten hinterlässt und über openID nur eine eindeutige Kennung samt der info "volljährig" (bzw. jeder anderen Altersstufe) an den Anbieter wandert. Ein weiterer Vorteil wäre, dass die Kosten für die Server und Berechtigungszertifikat zentral abgefangen werden uns so die Kosten für die Anbieter vergleichsweise gering gehlaten werden können.

Jugendschutz.net wird von Staats wegen teilfinanziert und bekommt weitreichende Kompetenzen. Ich sehe nicht, warum nicht ein anderer Anbieter für das Wahren der Interessen von Erwachsenen aufkommen kann und dabei unterstützt wird. Dies könnte man direkt während des Entstehensprozesses des neuen JMStV einfließen lassen.

Der VDVC könnte da mit den Großen zusammenarbeiten: BIU, GAME, Online-Filmportalen, Valve, etc.

Was meint ihr dazu?

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3548
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Neufassung JMStV

Beitragvon Patrik » Mo 3. Nov 2014, 16:19

Für die zweite Runde gibt es hier nen Thread: viewtopic.php?f=81&t=1975


Zurück zu „Verbraucherschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron