VDVC-Umfrage 2014 – Vorbereitung

Benutzeravatar
Pyri
VDVC-Mitglied
Beiträge: 999
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: VDVC-Umfrage 2014

Beitrag von Pyri » Sa 8. Nov 2014, 16:18

Rey Alp hat geschrieben:Ich bin mir aber noch bei einer Sache uneins: Es wird ja beispielsweise angebiten, dieser These zuzustimmen:
- Ich sehe ... kritisch, weil "diese auf das Männerbild/Selbstbild von Spielern abfärben könnten".

Wenn jetzt einer auf "stimme ich nicht zu" klickt, meint er dann, dass er nicht glaubt, dass es nicht abfärben würde, oder, dass er das abfärben nicht negativ bewertet? Da müsste man die Antwortmöglichkeiten vielleicht allgemein noch einmal überarbeiten. Für Ideen bin ich da offen, weil es ja besser nicht noch komplexer werden sollte.
Die übergeordnete Feststellung war ja, dass das kritisch - also in dem Fall negativ gemeint - bewertet wurde. Stimmt auf diese Frage jemand nicht zu, heißt das aus meiner Sicht dann, dass er/sie genau dieser Kritik nicht zustimmt. Also zweiteres: "dass er das abfärben nicht negativ bewertet"
Und diese Fragestellungen gefallen mir so auch insofern, da sie nicht von Vornherein von einer negativen Wirkung bei diesen Dingen gewissermaßen schon ausgehen.
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

Rey Alp
Beiträge: 2524
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: VDVC-Umfrage 2014

Beitrag von Rey Alp » Sa 8. Nov 2014, 16:47

In den Fällen würde man die Umfrageteilnehmer dann aber zu hypothetischen Bekenntnissen zwingen: Wenn wer nicht glaubt, dass es diese Auswirkungen gibt, würde er quasi bewerten, ob er sie kritisch finden würde, wenn es sie denn geben sollte. Ich selbst mag so etwas ungern, weil einem da etwas aufgezwungen wird, womit man sich nach der eigenen Logik nicht beschäftigen muss. Ich war z.B. bei der Bundeswehr angerefessen, als ich vor der Musterung illegal - was ich damals nicht wusste - gefragt wurde, ob ich verweigern würde. Da ich wusste, dass ich ausgemustert werden würde, hatte ich mich gar nicht mit der Frage beschäftigt, ob ich verweigern würde.

edit:

@buzzti
Mein Vorschlag:

I. Auf meine Videospielnutzung haben Außenstehende schon abschätzig reagiert, weil sie meinen, dass:
  • 1. Erwachsene sich mit so etwas nicht mehr beschäftigen sollten.
    2. dadurch die Aggressivität beeinflusst werde.
    3. es eine Freizeitbeschäftigung "ungebildeter" Kreise sei.
    4. man offenbar Spaß daran habe Menschen zu töten.
    5. es keinen kulturellen/sonstigen Wert habe.
II. Wegen dieser Erfahrungen ist es so, dass ich in der Öffentlichkeit/am Arbeitsplatz:
  • 1. meine Videospielnutzung verberge/verleugne.
    2. mich nur auf Nachfrage als Videospieler "oute".
    3. habe mir noch keine Gedanken darüber gemacht/mein Verhalten nicht geändert
    4. darauf angesprochen versuche Videospiele(r) zu verteidigen.
    5. damit offensiv - in dem ich weiterhin z.B. Kleidung mit Games-Motiven trage - umgehe.

Rey Alp
Beiträge: 2524
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: VDVC-Umfrage 2014

Beitrag von Rey Alp » So 9. Nov 2014, 13:17

Ich habe es noch mal ergänzt: So meine ich würde technisch das meiste adäquat erfasst werden. Imho sollte man das wegen der Länge aber vielleich in eine gesonderte Umfrage packen bzw. nach Abschluss der "regulären" die Teilnehmer fragen, ob sie auch an dieser teilnehmen wollen:
I. Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen über weibliche Charaktere in Videospielen zu?
  • 1. Sie werden in vielen Videospielen als selbstbewusste, unabhängige und starke Persönlichkeiten dargestellt.
    - Stimme ich zu.
    - Neutral.
    - Stimme ich nicht zu.
    • a. Solche Rollenbilder sehe ich allgemein negativ,
      - Stimme ich zu.
      - Neutral.
      - Stimme ich nicht zu.

      weil,
      • i. diese auf das Selbstbild der Spielerinnen abfärben könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        ii. sich bei Spielern entsprechende Erwartungshaltungen auch gegenüber realen Frauen entwickeln könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iii. Spieler auch reale Frauen vermehrt entsprechend dieser Erwartungshaltung behandeln könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.
      b. Solche Rollenbilder sehe ich allgemein positiv,
      - Stimme ich zu.
      - Neutral.
      - Stimme ich nicht zu.

      weil,
      • i. sie realistisch und daher für eine glaubwürdige Spielwelt nötig sind.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        ii. sie Teil einer etablierten Erzähltradition sind.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iii. sie meinem Frauenbild entsprechen.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.
    2. Sie werden in vielen Videospielen als unterwürfig, wehrlos und hilfsbedürftig dargestellt
    - Stimme ich zu.
    - Neutral.
    - Stimme ich nicht zu.
    • a. Solche Rollenbilder sehe ich allgemein negativ,
      - Stimme ich zu.
      - Neutral.
      - Stimme ich nicht zu.

      weil,
      • i. diese auf das Selbstbild der Spielerinnen abfärben könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        ii. sich bei Spielern entsprechende Erwartungshaltungen auch gegenüber realen Frauen entwickeln könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iii. Spieler auch reale Frauen vermehrt entsprechend dieser Erwartungshaltung behandeln könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iv. sie entwürdigend sind.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.
      b. Solche klischeehafte Darstellungen weiblicher Protagonisten/NPCs sehe ich allgemein positiv,
      - Stimme ich zu.
      - Neutral.
      - Stimme ich nicht zu.

      weil,
      • i. sie realistisch und daher für eine glaubwürdige Spielwelt nötig sind.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        ii. sie Teil einer etablierten Erzähltradition sind.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iii. sie meinem Frauenbild entsprechen.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.
    3. Sie werden in vielen Videospielen körperbetont dargestellt.
    - Stimme ich zu.
    - Neutral.
    - Stimme ich nicht zu.
    • a. Körperbetonte Darstellungen sehe ich allgemein negativ,
      - Stimme ich zu.
      - Neutral.
      - Stimme ich nicht zu.

      weil,
      • i. bei Spielerinnen eine unrealistische Einstellungen zu ihrem eigenen Körper verstärkt werden könnte.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        ii. bei Spielern ein unrealistiches Bild von Frauen entstehen könnte.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iii. Frauen wegen der vermittelten Rollenbilder real vermehrt auf ihren Körper reduziert/abschätziger behandelt werden könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iv. sie entwürdigend sind.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.
      b. Körperbetonte Darstellungen weiblicher Protagonisten/NPCs sehe ich allgemein positiv,
      - Stimme ich zu.
      - Neutral.
      - Stimme ich nicht zu.

      weil,
      • i. mir der Anblick gefällt.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        ii. es mir gefällt als attraktive Frau zu spielen/ich mich mit einer attraktiven Spielfigur besser identifizieren kann.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iii. sie oft ins "Setting" passen/der Atmosphäre dienen.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.
II. Inwieweit stimmen Sie den folgenden Aussagen über männliche Charaktere in Videospielen zu?
  • 1. Sie werden in vielen Videospielen als emotionslos, körperlich überlegen und heldenhaft dargestellt.
    - Stimme ich zu.
    - Neutral.
    - Stimme ich nicht zu.
    • a. Solche Rollenbilder sehe ich allgemein negativ,
      - Stimme ich zu.
      - Neutral.
      - Stimme ich nicht zu.

      weil,
      • i. diese auf das Selbstbild der Spieler abfärben könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        ii. sich bei Spielerinnen entsprechende Erwartungshaltungen auch gegenüber realen Männern entwickeln könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iii. Spielerinnen auch reale Männern vermehrt entsprechend dieser Erwartungshaltung behandeln könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.
      b. Solche Rollenbilder sehe ich allgemein positiv,
      - Stimme ich zu.
      - Neutral.
      - Stimme ich nicht zu.

      weil,
      • i. sie realistisch und daher für eine glaubwürdige Spielwelt nötig sind.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        ii. sie Teil einer etablierten Erzähltradition sind.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iii. sie meinem Männerbild entsprechen.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.
    2. Sie werden in vielen Videospielen als unterwürfig, wehrlos und hilfsbedürftig dargestellt.
    - Stimme ich zu.
    - Neutral.
    - Stimme ich nicht zu.
    • a. Solche Rollenbilder sehe ich allgemein negativ,
      - Stimme ich zu.
      - Neutral.
      - Stimme ich nicht zu.

      weil,
      • i. diese auf das Selbstbild der Spieler abfärben könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        ii. sich bei Spielerinnen entsprechende Erwartungshaltungen auch gegenüber realen Männern entwickeln könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iii. Spielerinnen auch reale Männern vermehrt entsprechend dieser Erwartungshaltung behandeln könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iv. sie entwürdigend sind.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.
      b. Solche Rollenbilder sehe ich allgemein positiv,
      - Stimme ich zu.
      - Neutral.
      - Stimme ich nicht zu.

      weil,
      • i. sie realistisch und daher für eine glaubwürdige Spielwelt nötig sind.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        ii. sie Teil einer etablierten Erzähltradition sind.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iii. sie meinem Männerbild entsprechen.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.
    3. Sie werden in vielen Videospielen körperbetont dargestellt.
    - Stimme ich zu.
    - Neutral.
    - Stimme ich nicht zu.
    • a. Körperbetonte Darstellungen sehe ich allgemein negativ,
      - Stimme ich zu.
      - Neutral.
      - Stimme ich nicht zu.

      weil,
      • i. bei Spielern eine unrealistische Einstellungen zu ihrem eigenen Körper verstärkt werden könnte.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        ii. bei Spielerinnen ein unrealistiches Bild von Männern entstehen könnte.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iii. Männer wegen der vermittelten Rollenbilder real vermehrt auf ihren Körper reduziert/abschätziger behandelt werden könnten.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iv. sie entwürdigend sind.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.
      b. Körperbetonte Darstellungen männlicher Protagonisten/NPCs sehe ich allgemein positiv,
      - Stimme ich zu.
      - Neutral.
      - Stimme ich nicht zu.

      weil,
      • i. mir der Anblick gefällt.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        ii. es mir gefällt als attraktiver Mann zu spielen/ich mich mit einer attraktiven Spielfigur besser identifizieren kann.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.

        iii. sie oft ins "Setting" passen/der Atmosphäre dienen.
        - Stimme ich zu.
        - Neutral.
        - Stimme ich nicht zu.
        - Ich glaube nicht, dass dies der Fall ist.
III. In Videospielen ist die körperbetonte Darstellung:
  • - Von Frauen problematischer als die von Männer
    - Von Männern problematischer als von Frauen
    - Gleich problematisch
    - Gleich unproblematisch
IV. Körperbetonte Darstellungen wünsche ich mir:
  • 1. in Videospielen vermehrt von:
    • - Frauen
      - Männern
      - beiden
      - keinen
    2. in Videospielen weniger von:
    • - Frauen
      - Männern
      - beiden
      - keinen
V. Selbstbewusste Charaktere wünsche ich mir mehr:
  • 1. in Videospielen vermehrt von:
    • - Frauen
      - Männern
      - beiden
      - keinen
    2. in Videospielen weniger von:
    • - Frauen
      - Männern
      - beiden
      - keinen

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3548
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: VDVC-Umfrage 2014

Beitrag von Patrik » So 23. Nov 2014, 16:29

Zum Testen habe ich nun die Umfrage vom letzten Jahr neu und mit einem eigenen Redirect online gestellt: http://vdvc.de/survey2014

Sinn des Redirects ist es, die Referer speichern zu können. Limesurvey macht das offenbar nicht korrekt.

Rey Alp
Beiträge: 2524
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: VDVC-Umfrage 2014

Beitrag von Rey Alp » So 23. Nov 2014, 18:25

Ich habe es zum Test einmal ausgefüllt.

Wenn wir die Sexismus-Umfrage seperat machen, müssten wir da wohl auch noch mal einen allgemeinen Teil - zumindest mit Geschlecht und Alter (?) - voranstellen?

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3548
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: VDVC-Umfrage 2014

Beitrag von Patrik » So 23. Nov 2014, 20:01

Ich habe die Fragen verändert, sodass es zeitlich in eine Umfrage passen dürfte. Zum einen bekomme ich in der Software verschachtelte Fragen eh nicht hin und zum anderen finde ich es auch spannend, in wie fern davon ausgegangen wird, dass Darstellung von Rollenbildern Erwartungshaltungen weckt. (Das vorherige Positiv- und Negativ-Bewerten der Einflüsse ist IMHO einen Schritt zu weit gegangen.)
survey2014-shortsexism.pdf
(606.27 KiB) 98-mal heruntergeladen
Raus genommen habe ich Free2Play, weil es in meinen augen eh viel komplexer ist als das, wozu wir durch die Umfrage etwas sagen können. Ansonsten ist das meiste identisch zur vorherigen Umfrage.

PS: Wir haben Budget für Gewinne, die wir an die Teilnehmer verlosen können.

Rey Alp
Beiträge: 2524
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: VDVC-Umfrage 2014

Beitrag von Rey Alp » So 23. Nov 2014, 20:06

Du hast die Frage weggekürzt, von welchen Darstellungen man sich mehr/weniger wünscht. Das hätte ich noch interessant gefunden.

Hier hatte ich zwei Fragen in der Auswertung gestrichen, da sie mir zu speziell waren;
Art und Wirkungsweise des Kopierschutzes
Ob und welche Daten durch die Nutzung des Spieles übermittelt werden
Inwieweit bei dem Spiel Gewaltdarstellungen entschärft worden sind
Ob der Multiplayer mit der internationalen Version kompatibel ist [gestrichen]
Ob eventuelle DLCs auch von Deutschland aus bezogen werden können [gestrichen]
Imho könnte man die auch in der Umfrage weglassen.

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3548
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: VDVC-Umfrage 2014

Beitrag von Patrik » So 23. Nov 2014, 20:09

Rey Alp hat geschrieben:Du hast die Frage weggekürzt, von welchen Darstellungen man sich mehr/weniger wünscht. Das hätte ich noch interessant gefunden.
Die hatte ich einfach übersehen, war keine Absicht. Werde morgen mal aktualisieren und auch ein paar Leute testen lassen.

Rey Alp
Beiträge: 2524
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: VDVC-Umfrage 2014

Beitrag von Rey Alp » So 23. Nov 2014, 20:13

Ok, und die "neuen" Fragenblöcke ergänzt du noch? Also:
Auf welchen Plattformen spielst du wie intensiv?

PC oder Notebook - Apple: Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
PC oder Notebook - Windows: Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
PC oder Notebook - Linux: Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
Konsole - Microsoft (xboxone, ...): Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
Konsole - Sony (PS4, ...): Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
Konsole - Nintendo (Wii, ...): Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
Mobil Handheld (3ds, ds, psp,...): Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
Mobil Smartphone (iOS, Android, ...): Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
I. Auf meine Videospielnutzung haben Außenstehende schon abschätzig reagiert, weil sie meinen, dass: (Mehrfachauswahl)

1. Erwachsene sich mit so etwas nicht mehr beschäftigen sollten.
2. dadurch die Aggressivität beeinflusst werde.
3. es eine Freizeitbeschäftigung "ungebildeter" Kreise sei.
4. man offenbar Spaß daran habe Menschen zu töten.
5. es keinen kulturellen/sonstigen Wert habe.


II. Wegen dieser Erfahrungen ist es so, dass ich in der Öffentlichkeit/am Arbeitsplatz: (Nicht sicher, ob Mehrfachauswahl)

1. meine Videospielnutzung verberge/verleugne.
2. mich nur auf Nachfrage als Videospieler "oute".
3. habe mir noch keine Gedanken darüber gemacht/mein Verhalten nicht geändert
4. darauf angesprochen versuche Videospiele(r) zu verteidigen.
5. damit offensiv - in dem ich weiterhin z.B. Kleidung mit Games-Motiven trage - umgehe.
Bei den zwei parallelen Auswahlfeldern in einer Zeile habe ich Bedenken, ob das - trotz Anmerkung - alle raffen. Kann man das vielleicht auch farblich irgendwie absetzen? Verschieden rot/blau für m/w wäre wohl zu klischehaft. Vielleicht einfach bei beiden dieselbe kräftige Hintergrundfarbe und dazwischen klar eine Spalte in weiß, so dass die schnell als 2 Elemente wahrgenommen werden?

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3548
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: VDVC-Umfrage 2014

Beitrag von Patrik » Mo 24. Nov 2014, 20:09

Rey Alp hat geschrieben:Auf welchen Plattformen spielst du wie intensiv?

PC oder Notebook - Apple: Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
PC oder Notebook - Windows: Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
PC oder Notebook - Linux: Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
Konsole - Microsoft (xboxone, ...): Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
Konsole - Sony (PS4, ...): Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
Konsole - Nintendo (Wii, ...): Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
Mobil Handheld (3ds, ds, psp,...): Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
Mobil Smartphone (iOS, Android, ...): Gar nicht, Selten, Manchmal, Oft, Ständig
Da frage ich mich immer noch, ob das einen Mehrwert gib, der den längeren Fragebogen rechtfertigt. Wir fragen ja schon nach der Plattform der angegebenen Spiele. Würde schon sagen, dass man anhand der Plattformen dort eine Aussage machen kann, wer welche Plattform nutzt. Einzig, wenn man den Zeitraum verlängert, also nach der Nutzung im gesamten Jahr fragt, sehe ich einen Mehrwert. Dann fehlt aber noch „Habe ich gar nicht“.
Rey Alp hat geschrieben:I. Auf meine Videospielnutzung haben Außenstehende schon abschätzig reagiert, weil sie meinen, dass: (Mehrfachauswahl)

1. Erwachsene sich mit so etwas nicht mehr beschäftigen sollten.
2. dadurch die Aggressivität beeinflusst werde.
3. es eine Freizeitbeschäftigung "ungebildeter" Kreise sei.
4. man offenbar Spaß daran habe Menschen zu töten.
5. es keinen kulturellen/sonstigen Wert habe.


II. Wegen dieser Erfahrungen ist es so, dass ich in der Öffentlichkeit/am Arbeitsplatz: (Nicht sicher, ob Mehrfachauswahl)

1. meine Videospielnutzung verberge/verleugne.
2. mich nur auf Nachfrage als Videospieler "oute".
3. habe mir noch keine Gedanken darüber gemacht/mein Verhalten nicht geändert
4. darauf angesprochen versuche Videospiele(r) zu verteidigen.
5. damit offensiv - in dem ich weiterhin z.B. Kleidung mit Games-Motiven trage - umgehe.
Kommt die dann ins Allgemeine?
Rey Alp hat geschrieben:Bei den zwei parallelen Auswahlfeldern in einer Zeile habe ich Bedenken, ob das - trotz Anmerkung - alle raffen. Kann man das vielleicht auch farblich irgendwie absetzen? Verschieden rot/blau für m/w wäre wohl zu klischehaft. Vielleicht einfach bei beiden dieselbe kräftige Hintergrundfarbe und dazwischen klar eine Spalte in weiß, so dass die schnell als 2 Elemente wahrgenommen werden?
Als Crosscheck mal bei der letzten Umfrage geschaut: Bei „Mangelnde Qualität als Grund für illegale Nutzung“ haben auf Skala 1 und auf Skala 2 gleich viele Leute (1303) geantwortet. Du unterschätzt die Teilnehmer in diesem Punkt also wohl.
Rey Alp hat geschrieben:Hier hatte ich zwei Fragen in der Auswertung gestrichen, da sie mir zu speziell waren;
Art und Wirkungsweise des Kopierschutzes
Ob und welche Daten durch die Nutzung des Spieles übermittelt werden
Inwieweit bei dem Spiel Gewaltdarstellungen entschärft worden sind
Ob der Multiplayer mit der internationalen Version kompatibel ist [gestrichen]
Ob eventuelle DLCs auch von Deutschland aus bezogen werden können [gestrichen]
Imho könnte man die auch in der Umfrage weglassen.
Klingt speziell, war aber für recht viele relevant. Von 1000 Antworten haben sogar 20-30% angegeben, schon auf Spiele verzichtet zu haben. (Gerade bei Steam ist Geolock ein recht heißes Thema.)

Antworten