Security für Gamer

Benutzeravatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Beiträge: 969
Registriert: Di 30. Mär 2010, 21:47
Kontaktdaten:

Re: Security für Gamer

Beitragvon gordon-creAtive.com » Mi 13. Mai 2015, 09:34

Im Internet finden sich Webseiten, die Gamern den GOG Galaxy Client zum Download anbieten, der aber gar keiner ist.

Benutzeravatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Beiträge: 969
Registriert: Di 30. Mär 2010, 21:47
Kontaktdaten:

Re: Security für Gamer

Beitragvon gordon-creAtive.com » Fr 15. Mai 2015, 14:56

Malwareverseuchte GTA5-Mods im Umlauf, hier ist eine Analyse dazu.

Benutzeravatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Beiträge: 969
Registriert: Di 30. Mär 2010, 21:47
Kontaktdaten:

Re: Security für Gamer

Beitragvon gordon-creAtive.com » Di 29. Sep 2015, 10:23



Benutzeravatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Beiträge: 969
Registriert: Di 30. Mär 2010, 21:47
Kontaktdaten:

Re: Security für Gamer

Beitragvon gordon-creAtive.com » Mo 9. Nov 2015, 10:29


Benutzeravatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Beiträge: 969
Registriert: Di 30. Mär 2010, 21:47
Kontaktdaten:

Re: Security für Gamer

Beitragvon gordon-creAtive.com » Do 10. Dez 2015, 14:08

Golem: 77.000 Nutzerkonten pro Monat auf Steam ausgeplündert
Um Nutzer vor dem Diebstahl virtueller Güter auf Steam zu schützen, führt Valve neue Regeln für den Verkauf ein. Das scheint nötig: Seitdem der Handel etwa mit Gegenständen aus Dota 2 möglich ist, sind immer mehr Nutzer ins Visier von Hackern geraten.

Passend dazu:
Malware Targeting Steam Traders Banks on New Escrow System
Steam’s trade hold or “escrow” initially circulated as a rumor among several video gamers as early as the third week of November this year.
[...]
With all the attention the Steam community has been giving to this new system, it is only natural for the online criminals to gravitate towards it, too.

We recently found a fake domain for CSGO Shuffle, a popular betting site for streamers and players of Counter-Strike: Global Offensive (CS:GO) to trade item skins.
[...]
The above is the first (with MD5 hash 5014e666b01adc5f4d31bc59fd902b3d) of the two malware samples that we have retrieved from this campaign. Malwarebytes Anti-Malware (MBAM) detects it as Backdoor.NanoCore.

Benutzeravatar
Pyri
VDVC-Mitglied
Beiträge: 919
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Security für Gamer

Beitragvon Pyri » So 13. Dez 2015, 12:03

Valve zwang jedoch fast dazu: solange keine Zwei-Schritt-Lösung (zusätzlich) eingeführt wurde. Zumindest beim Konto mit aktivierter Telefonnummer von mir wurde die Startseite im Client einfach geändert, konnte dort nicht mehr in den Shop gelangt werden ohne vorher darauf hingewiesen zu werden.
Wieso geht "Sicherheit" nicht auch freiwillig? Genau das machen mir PC/Mac-Dienstleistungssysteme im Gaming mitunter unattraktiv - auch im Computer-dominierten MMO-Bereich: die Oberflächen werden dadurch kompliziert und kundInnenunfreundlich, anstatt an der eigenen Sicherheit zu arbeiten werden Handlungen, Maßnahmen, vom Kunden, von der Kundin, abverlangt, alle möglichen Systeme dazwischen geschaltet - ohne jeglichen Mehrwert als Gegenleistung dafür zu erhalten. Ich glaub das wäre im Video-Streamingbereich nicht einmal konkurrenzfähig, zwar nicht Netflix - das eine ähnlich offene Struktur aufweist (bislang ohne solche Sperenzchen, schließlich überwachen sie schon die Anzahl der einzelnen Streams auf meiner KundInnenseite) -, aber etwa Sky. Bei YouTube verstehe ich es ja noch: erstens da die Kontoführung dort sowieso optional ist, und zweitens da die meisten Inhalte kostenlos sind: anders bei Steam - wieso kann Valve wenigstens nicht optional Limitierungen der Hardware anbieten? Wenn ich meine Computer einmal freischalten könnte, anstatt potentiell jedes Mal von Neuem zu registrieren - weil ich theoretisch ja so viele an Steam dranhängen kann wie ich möchte -, wäre das nicht nur für das Angebot sicherer, sondern auch für mich deutlich übersichtlicher. Ich brauche keinen theoretischen Zugriff auf meine Inhalte von überall aus - danke, ich kann auf diese "Freiheit" gern verzichten: wobei es schon annähernd absurd ist, dass Valve den (Browser-basierten) Client und die Website (samt mobiler Apps) gleich behandelt. Als ob sie im Browserspiel-Business wären...
Alles anscheinend nur weil die Basis, das WWW, angreifbarer ist als auf Konsolen, oder mobil. Über diesen Nachteil einer offeneren Infrastruktur spricht (unter anderem) jedoch niemand.
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

Benutzeravatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Beiträge: 969
Registriert: Di 30. Mär 2010, 21:47
Kontaktdaten:

Re: Security für Gamer

Beitragvon gordon-creAtive.com » Di 15. Dez 2015, 15:17

There are 398 game titles on Steam which make use of the Valve Anti-Cheat system (VAC for short), and should you be hit with the Banhammer, you’ll be prevented from playing on VAC secured servers forever.

Sites and programs often claim to be able to get around VAC bans, and the below website is no exception.

steamunban(dot)fr

Malwarebytes: “Steam VAC Remover” Leads to Mobile Offers

Benutzeravatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Beiträge: 969
Registriert: Di 30. Mär 2010, 21:47
Kontaktdaten:

Re: Security für Gamer

Beitragvon gordon-creAtive.com » Di 5. Jan 2016, 10:35

"It should also not be overlooked that users may not perceive the same level of risk for their gaming accounts or virtual goods as they would for a banking account or financial transactions," Sadowski told eWEEK. "So they may be less careful or circumspect in terms of protecting their gaming accounts."

77,000 Steam Gaming Accounts Are Hijacked Each Month

Benutzeravatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Beiträge: 969
Registriert: Di 30. Mär 2010, 21:47
Kontaktdaten:

Re: Security für Gamer

Beitragvon gordon-creAtive.com » Do 21. Jan 2016, 12:23

Vermeintlich für Counter-Strike-Spieler hilfreiche Chrome-Erweiterungen leeren das Inventar von Steam-Spielern. Dort befinden sich virtuelle Gegenstände, da man für echtes Geld verkaufen kann.

Chrome-Erweiterungen für Steam beklauen Spieler


Zurück zu „Verbraucherschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

cron