VDVC-Umfrage 2016 - Konzeption

Rey Alp
Beiträge: 2483
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

VDVC-Umfrage 2016 - Konzeption

Beitragvon Rey Alp » Di 1. Nov 2016, 13:49

Ich würde folgende Anpassungen vorschlagen:

1. - "18.3"

Gib bitte an, auf welchen der folgenden Wege du bereits im letzten Jahr versucht hast, an die ungeschnittene Version eines Spiels zu gelangen


2. - "19.2"

Fühlst du dich durch den Anbieter über die folgenden Umstände vor der Anschaffung eines Videospiels gut informiert?


3. - "19.2" (Technisch)

Bei der alternativen Fragestellung von "19.3" - allgemein oder letztes Jahr - nicht auch das identische "19.2" alternativ stellen.

4. - Autovervollständigung.

Du hattest erwähnt, dass bei Eingaben ggf. die korrekte Schreibweise vorgeschlagen wird: Ca. 1/3el der Nutzungen dürften auf erst 2016 veröffentlichte Titel entfallen: Sind deren Schreibweisen über die OGDB (oder ggf. einen Steam-Crawler) schon drinnen, fehlen die oder kann man es bewerkstelligen, dass auch von anderen Usern eingegebene Schreibweisen vorgeschlagen werden (Letzteres wohl leider nicht, da deren Richtigkeit automatisch nicht vernünftig geprüft werden kann)?

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3457
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: VDVC-Umfrage 2016 - Konzeption

Beitragvon Patrik » Di 1. Nov 2016, 16:34

1-3. Die Weichen waren eh als Übergang in der Fragestellung gedacht – ob und wie die verschiedenen Fragen verschiedene Antworten provozieren.

4: Eine Autovervollständigung mit dem vollen Katalog ist technisch (mit unserer Software) weiterhin nicht drin. Vielleicht sollten wir da aber eh grundlegender anfangen. Was wollen wir wissen? Wenn wir aus den genannten Spielen auf Präferenzen schließen wollen, würde es reichen, aus einem begrenzten, vorgeschlagenen Katalog eine Wahl der Favoriten zuzulassen. Für echte "Spielecharts" müssen auch kaum verbreitete Spiele angegeben werden können.
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Rey Alp
Beiträge: 2483
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: VDVC-Umfrage 2016 - Konzeption

Beitragvon Rey Alp » Di 1. Nov 2016, 18:55

Nach meiner Vorstellung sollte mit der Frage ermittelt werden, was tatsächlich genutzt und nicht was bloß gekauft wurde. Ich wüsste nicht wie man es mit einer beschränkten Vorauswahl schaffen könnte, noch verlässliche Ergebnisse zu produzieren - ich könnte nicht einmal abschätzen, wie groß die Abweichung sein wird.

Was meinst du mit "Autovervollständigung mit dem vollen Katalog"? Was kann ich mir darunter vorstellen - geht nur eine "Autovervollständigung mit leerem Katalog"? Und kriegen wir einen Steam-Crawler auf die Reihe? Bei foruncut läuft ja auch einer.

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3457
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: VDVC-Umfrage 2016 - Konzeption

Beitragvon Patrik » Di 1. Nov 2016, 19:13

Unsere Umfragesoftware erlaubt keine große Datenbank als Katalog an möglichen Antworten. Wenn es nur darum ginge, die Vorlieben zu erfahren, würde es reichen, z.B. zehn vorgegebene Spiele in eine Reihenfolge zu bringen. Wenn wir echte Nutzungszahlen haben wollen, brauchen wir einen (möglichst vollständigen) Katalog. Und so etwas gibt es aktuell nicht einmal. (Die OGDB hat zum Beispiel Re-Releases, Mobilegames tauchen aber kaum auf.)

Automatisieren wäre eher im Nachgang möglich. Ich frage mal meine Kollegen aus dem Maschine-Lerning-Bereich. Wenn ich einen davon gewinnen kann, wäre Freitext vermutlich sogar leicht auszuwerten… Freitext durch einen Algorithmus jagen, der ähnliche Nennungen automatisch erkennt, zur Sicherheit vielleicht nochmals bestätigen, fertig.
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Rey Alp
Beiträge: 2483
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: VDVC-Umfrage 2016 - Konzeption

Beitragvon Rey Alp » Di 1. Nov 2016, 19:21

Meine Hoffnung war eher schon beim Input mit den Vorschlägen erfasster Spiele dafür zu sorgen, dass die Nennungen brauchbarer sind. Aus der Nennung "Armored Warfare" nachträglich rauszubekommen, ob "Armored Warfare" oder "Gettysburg: Armored Warfare" gemeint ist, funktioniert imho einfach nicht.

Bei der bisherigen Anzahl von Teilnehmern war mir bisher aber eine manuelle Zuordnung innerhalb von 2 Tagen möglich, das macht zwar keinen Spaß, ist aber leistbar.

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3457
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: VDVC-Umfrage 2016 - Konzeption

Beitragvon Patrik » Di 1. Nov 2016, 19:46

Und so Angaben wie "Civ". Das wird aktuell vermutlich "Civilization VI" sein, aber klar ist was anderes. Und Remakes mit gleichem Namen sind auch blöd und nachträglich nicht zu erkennen, ja. Sollen wir ein Beispiel wie "Tomb Raider (2013)" zur Eingabe geben?
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Rey Alp
Beiträge: 2483
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: VDVC-Umfrage 2016 - Konzeption

Beitragvon Rey Alp » Di 1. Nov 2016, 21:35

Nach meiner Wunschvorstellung sollten wir:

- Eine Liste mit "unseren" Schreibweisen haben (Entweder Aus Wikipedia bzw. Steam manuell zusammengestellt bzw. mit Daten der OGDB ergänzt). Da wäre dann z. B. der Eintrag "The Elder Scrolls V: Skyrim".

- Wenn ein Umfrageteilnehmer nun einen Begriff eintippt, z. B. "Skyr...", sollte während des Tippens - ähnlich wie die Autovervollständigung bei Google in einem Vorschlagfenster erscheinen "Meinten Sie 'The Elder Scrolls V: Skyrim'? (2011)". Dabei sollte m. E. um Verwechselungen mit HD-Remakes etc. immer stumpf das zum Eintrag gespeicherte Datum der Erstveröffentlichung - hier 2011 - mit eingeblendet werden.

- Wenn der Umfrageteilnehmer etwas anderes meint und z. B. das Remake genutzt hat müssen wir hoffe, dass er etwas schreibt wie "Skyrim Remastered 2016" und das wieder manuell zu einem anzulegenden Eintrag zuordnen.

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3457
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: VDVC-Umfrage 2016 - Konzeption

Beitragvon Patrik » Di 1. Nov 2016, 21:43

Wäre auch meine Wunschvorstellung – aber dafür fehlt uns die Software. (Als Datenbank hätten wir immerhin unsere Liste, die OGDB-Rohdaten sind da leider überhaupt nicht geeignet.)
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Rey Alp
Beiträge: 2483
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: VDVC-Umfrage 2016 - Konzeption

Beitragvon Rey Alp » Fr 4. Nov 2016, 14:07

Zu 4.

Geht denn allgemein ein Vorschlag einer schon in der datenbank vorhandenen Schreibweise? Das könnte viel helfen und wenn wir über einen Steam-Crawler bis zum 01.12 auch die aktuellen Steam-Spiele erfasst hätten, wäre das sicher eine große Hilfe. Hast du wegen des Crawlers mal bei for UNCUT! angefragt?

Rigolax
Beiträge: 146
Registriert: Do 28. Apr 2016, 16:59

Re: VDVC-Umfrage 2016 - Konzeption

Beitragvon Rigolax » Fr 4. Nov 2016, 14:58

Heyho, hab etwas mitgelesen (hab zu viel Langeweile).

Wegen des fU!-Crawlers: Ich hab eigentlich nur einen Webcrawler in Python geschrieben, der die 250+ Länder-Codes für eine Store-URL durchgeht ("?cc=XX"; XX wäre DE oder US etc.), um zu gucken, ob die Store-Seite erreichbar ist. Diese Daten kann man nicht via SteamDB bekommen, vermutlich gibt sie Steamkit auch nicht her.

Wenn ihr jetzt eine Liste mit den ca. 47,482 Apps (Spiele + DLC. Reine Spiele sind glaub knapp 10k) auf Steam wollt, wird's etwas schwer. Steamkit krieg ich nicht in mein Visual Studio installiert, warum auch immer, die Fehlermeldung hilft mir nicht. Sonst gibt's noch die Storefront API. Jetzt die 50k Store-Seiten für jede AppID durchzucrawlen, würde ewig dauern und wäre auch etwas assig. Ggf. einfach mal bei SteamDB im Forum fragen, ob die direkt eine Liste mit allen Steam-Games haben, müssten die eigentlich.

IMHO wäre es am einfachsten, wenn ihr den Teilnehmern der Umfrage direkt Vorgaben und eine Liste mit Spieletiteln vorsetzt (externe Seite). Die sollten dann halt mit strg + f die genaue Schreibweise finden und benutzen; nicht zu viel verlangt, oder?


Zurück zu „Verbraucherschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron