Artikel Statistik Durchschnittsgamer

Rey Alp
Posts: 2526
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Artikel Statistik Durchschnittsgamer

Post by Rey Alp »

2017:
ist der durchschnittliche Spieler von Computer- und Videospielen heute 35,5 Jahre alt.

So sind 17,9 Millionen der Gamer in Deutschland männlich (53 Prozent der gesamten Spieler). Mit 16,2 Millionen Spielerinnen machen Frauen wiederum 47 Prozent der gesamten deutschen Spielerschaft aus.
- https://www.biu-online.de/blog/2017/06/ ... gt-weiter/

2016:
Mit 16,2 Millionen sind knapp die Hälfte (47 Prozent) davon Frauen.

Dabei stieg das Durchschnittsalter der Gamer weiter an, innerhalb eines Jahres von 34,5 auf 35 Jahre.
- https://www.biu-online.de/blog/2016/06/ ... jahre-alt/


2014 + 2013
Zu Beginn des Jahres 2014 waren 47 Prozent der Nutzer digitaler Spiele Frauen. Das entspricht 16,2 Millionen Frauen in Deutschland. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der weiblichen Nutzer um zwölf Prozent.
- https://www.biu-online.de/blog/2014/03/ ... pielewelt/

vs.
Attachments
jim.jpg
Last edited by Rey Alp on Sun 30. Jul 2017, 14:39, edited 1 time in total.
Rey Alp
Posts: 2526
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: Artikel Statsistik Durchschnittsgamer

Post by Rey Alp »

Also nach der GfK sind nach einer repräsentativen Umfrage 2017 (und schon 2016) 47 % der Spieler Frauen gewesen.

Nach der repräsentativen JIM-Studie ist der Frauenentail 2016 bei den digitalen Spielen bei den 12-19 Jährigen 34 %.

Um von 34 % auf 47 % zu kommen muss der Frauenanteil bei den Gamern ab 20 insgesamt bei 60 % liegen.

edit:

Problem:

JIM-Studie geht normalerweise von den regelmäßigen Spielern aus - d. h. dort täglich/mehrmals die Woche.
GfK nimmt "gelegentliche" Spieler. k. A., wie diese definiert werden.

Die JIM-Daten, zu denen, die nicht nie gespielt haben 98 % Jungen und 75 % Mädchen. Da würde um die GfK Zahlen (53; 47) zu erreichen 50:50 bei den Spielern 20 + genügen? Habe ich mich da verrechnet?
User avatar
Patrik
VDVC-Team
Posts: 3562
Joined: Wed 27. May 2009, 22:40
Prename: Patrik
Surname: Schönfeldt
Location: Oldenburg
Contact:

Re: Artikel Statistik Durchschnittsgamer

Post by Patrik »

Die letzt Zeile verstehe ich nicht. (Die Unterscheidung regelmäßig/gelegentlich wird aber wohl der Unterschied sein.)
Rey Alp
Posts: 2526
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: Artikel Statistik Durchschnittsgamer

Post by Rey Alp »

Ist es so verständlich - die roten Zahlen versuche ich zu berechnen.
Attachments
jim3.jpg
jim3.jpg (10.8 KiB) Viewed 5849 times
Rey Alp
Posts: 2526
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: Artikel Statistik Durchschnittsgamer

Post by Rey Alp »

Ich habe in Wordpress mal mit dem Entwurf eines Artikels begonnen. Zu den Zahlen:

Zur GfK-Studie des BIU heißt es bei SPON:
Als Gamer im Sinne der Studie gilt, wer mehrmals pro Monat Computer- und Videospiele spielt.
Die GfK Zahlen für 2016:
- Frauenanteil: 47 %.
- Männeranteil: 53 %.

Die JIM-Stdie des mpfs stellt meistens auf die regelmäßigen Spieler ab:
regelmäßigen Spielern (täglich/mehrmals pro Woche).
Auf S. 42 - wo sonst - gibt es da aufgeschlüsselt:
- Spielende Mädchen 64 % (täglich/mehrmals die Woche + 1xWoche/1x14Tage; ohne: 1xMonat/seltener, nie).
- Für spielende Jungen 90 %.

Macht im Verhältnis 42 % Mädchen und 58 % Jungen: Von den Zahlen des GfK gar nicht so weit entfernt. das sind die zahlen mit Smartphone. Die ohne Smartphone gibt es nur für die regelmäßigen Nutzer:
Die „klassischen“ Spieloptionen an Computer, Konsole und Online sind nach wie vor für Jungen deutlich interessanter: Betrachtet man nur das Spielen über diese drei Plattformen, dann zählen 72 Prozent der Jungen und nur 14 Prozent der Mädchen zu den regelmäßigen Nutzern.
Ich würde gerne den prozentualen Frauenanteil an den Nutzer nach GfK-Maßstab (mehrmals im Monat) bei den JIM-Zahlen ohne Smartphone haben. Mit Rückrechnen geht das nicht - da muss man fragen, oder?

edit:

- Ich habe eine E-Mail rausgeschickt.
- @Patrik: Hast du von der 2015er-Umfrage die Zahl, wieviel Frauen jeweils 1-5 Spielenutzungen genannt haben und wieviel Männer? Ich habe mir da nur die Zahl von 1.476 insgesamt notiert. Ich würde gerne berechnen, wie das Nutzungsverhältnis bei CoD: BO3 in dem Jahr war.
User avatar
Patrik
VDVC-Team
Posts: 3562
Joined: Wed 27. May 2009, 22:40
Prename: Patrik
Surname: Schönfeldt
Location: Oldenburg
Contact:

Re: Artikel Statistik Durchschnittsgamer

Post by Patrik »

Rey Alp wrote:Hast du von der 2015er-Umfrage die Zahl, wieviel Frauen jeweils 1-5 Spielenutzungen genannt haben und wieviel Männer? Ich habe mir da nur die Zahl von 1.476 insgesamt notiert. Ich würde gerne berechnen, wie das Nutzungsverhältnis bei CoD: BO3 in dem Jahr war.
Die zahl der Nennungen ist kein reliabler Indikator für die Zahl der Spiele und die Geschlechter der BO3-Spieler bilden wir ganz sicher auch nicht ab. Was machbar wäre: Charts der Männer und Frauen vergleichen.
Rey Alp
Posts: 2526
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: Artikel Statistik Durchschnittsgamer

Post by Rey Alp »

Ich hätte auch bedenken, ob man die zahlen verwenden sollte, würde sie aber gerne wissen. Deshalb wäre ich doch dankbar, wenn du sie heraus rücken könntest.
User avatar
Patrik
VDVC-Team
Posts: 3562
Joined: Wed 27. May 2009, 22:40
Prename: Patrik
Surname: Schönfeldt
Location: Oldenburg
Contact:

Re: Artikel Statistik Durchschnittsgamer

Post by Patrik »

Rey Alp wrote:Deshalb wäre ich doch dankbar, wenn du sie heraus rücken könntest.
Das Wort heißt „heraussuchen“. Ich brauche etwas Zeit dafür.
Rey Alp
Posts: 2526
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: Artikel Statistik Durchschnittsgamer

Post by Rey Alp »

ok^^.

Ich glaube, ich habe es aber auch ohne hinbekommen (jewiels Top 20 Männer/Frauen zusammengeschmissen und aufgefüllt) - einfach die Anzahl der Nutzungen zusammenrechnen (schon derb krass):
Attachments
verhältnis.jpg
User avatar
Patrik
VDVC-Team
Posts: 3562
Joined: Wed 27. May 2009, 22:40
Prename: Patrik
Surname: Schönfeldt
Location: Oldenburg
Contact:

Re: Artikel Statistik Durchschnittsgamer

Post by Patrik »

Wenn man unsere nicht repräsentative Frauenquote berücksichtigt, finde ich das nicht so überraschend.
Post Reply