Spore über Steam?

Antworten
Benutzeravatar
TheRealBlack
Beiträge: 835
Registriert: So 10. Jan 2010, 17:11
Vorname: Robert
Kontaktdaten:

Spore über Steam?

Beitrag von TheRealBlack » Sa 8. Jan 2011, 17:30

Hat jemand Spore gekauft? Jemand über Steam?
Wenn ja welche DRM gibt es denn über Steam noch?
(Wurde das "alle 3 Tage einloggen" eingebaut?)
Happy Coding.

Benutzeravatar
Pyri
Beiträge: 1010
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Spore über Steam?

Beitrag von Pyri » So 9. Jan 2011, 03:12

Ich habe noch von keiner Veröffentlichung auf Steam gehört, welche ursprünglich (anderen) DRM nicht integriert hätte.
Beispiel "Earth 2160": dort bekommt man auch für die Steam-Version einen Schlüssel mit welchem man bei Zuxxex den Titel erst aktivieren muss.
Das macht mir persönlich EA- und vor allem Ubisoft-Titel dort auch so unattraktiv: weil man außer es mit in seiner Liste zu haben und vielleicht noch die Sprache einfach wechseln zu können keinen Vorteil von Steam geniessen kann, aber dafür deren eigenes DRM stets mit in Kauf nehmen muss;

übrigens gibt es auf Steam möglicherweise auch Veröffentlichungen welche notgedrungen völlig ohne DRM auskommen müssen ;-) So kaufte ich zuletzt die Quake Collection, wobei ich zu meiner Enttäuschung fast feststellen musste - weil ich so keine Steam-Statistik davon habe - dass Quake 3 Team Arena sich offenbar nicht mit der Steam Community verträgt und deshalb jedes Mal separat startet so als ob es gar kein Bestandteil von Steam wäre.
Ich nehme an das kann man sogar aus dem Ordner nehmen und beliebig woanders auch starten.
Wechselt man in Quake 3 Team Arena auf das Original-Quake 3 Arena sieht man auch, dass das Hauptprogramm anscheinend nicht kompatibel ist mit der Steam Community. Ob das auch noch mehr Titel auf Basis der Q3A-Engine dort betrifft kann ich leider auch nicht sagen, weil ich nur die zwei Q3 dort habe.

Nachtrag: eine Ausnahme bilden etwa die Steam-Versionen alter Spiele wie Loom oder die beiden großen Indiana Jones-Adventures von Lucasarts. Da wurden die Kopierschutzmechanismen entfernt, aber die zählen wohl auch nicht als DRM. Das Steam-Loom und Indy 4 sind etwa Varianten der seltenen CD-Fassungen. Anders als bei einer CD-Rip wurde für Loom sogar der Audio-CD-Soundtrack integriert
Dafür fehlt andererseits bei Quake 1+2 die komplette Musikuntermalung, weil Id sich diese Mühe nicht gemacht hat.
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

Benutzeravatar
TheRealBlack
Beiträge: 835
Registriert: So 10. Jan 2010, 17:11
Vorname: Robert
Kontaktdaten:

Re: Spore über Steam?

Beitrag von TheRealBlack » So 9. Jan 2011, 14:16

Pyri hat geschrieben:Ich habe noch von keiner Veröffentlichung auf Steam gehört, welche ursprünglich (anderen) DRM nicht integriert hätte.
Beispiel "Earth 2160": dort bekommt man auch für die Steam-Version einen Schlüssel mit welchem man bei Zuxxex den Titel erst aktivieren muss.
Das macht mir persönlich EA- und vor allem Ubisoft-Titel dort auch so unattraktiv: weil man außer es mit in seiner Liste zu haben und vielleicht noch die Sprache einfach wechseln zu können keinen Vorteil von Steam geniessen kann, aber dafür deren eigenes DRM stets mit in Kauf nehmen muss;
...
Nachtrag: eine Ausnahme bilden etwa die Steam-Versionen alter Spiele wie Loom oder die beiden großen Indiana Jones-Adventures von Lucasarts. Da wurden die Kopierschutzmechanismen entfernt, aber die zählen wohl auch nicht als DRM. Das Steam-Loom und Indy 4 sind etwa Varianten der seltenen CD-Fassungen.
Schade, dann werde ich mir Spore nicht so anschaffen. Schade und es ist ja immer noch 30 Euro teuer da sind andere Spiele schneller im Preis gesunken. Indy und die suche nach Atlantis habe ich mir auch schon angeschaut ich hab zwar eine Heft CD Version, aber die CD ist ja schon sehr alt, da habe ich mir überlegt ob ich es mir mal neukaufe.

ok danke Pyri.

Auf jeden fall sieht man, dass man mit DRM Systemen den Markt nur unatraktiv macht. Ist Steam schon "gewöhnmungsbedürftigt" und unsicher was in Zukunft alles passiert, aber dann noch andere DRM Systeme nebenbei zu akzeptieren finde ich für übertrieben.
Happy Coding.

Benutzeravatar
Pyri
Beiträge: 1010
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Spore über Steam?

Beitrag von Pyri » So 9. Jan 2011, 15:20

@TheRealBlack
Ja wenn man das eben nicht haben möchte könnte die Zukunft schon einigermaßen düster aussehen.
Ich denke da werden sie, möglicherweise EA als Erstes, auch bald mit Häppchen-Releases anfangen - siehe diese Meldung vom EA-Boss: http://www.gamepro.de/news/branchen/ele ... nahme.html
Da können sie dann noch vielfach abcashen.

Nachtrag: ich habe mir da mal etwa ausgerechnet wieviel Telltale Games für ihr Zurück-in-die-Zukunft-Spiel als Serie momentan verlangt. Da ist zwar erst die erste Folge draußen, aber insgesamt hätte man nach Abschluss der "Staffel" soviel bezahlt wie für zwei ganze Vollpreis-Titel. Erstmals hat Telltale da nämlich auch darauf verzichtet die gesamte Staffel gleich zu verkaufen.
Vor kurzem ging dazu bei Apple der "App Store" für Macs online, nach dem Vorbild von iTunes - viel gibt es dort zwar noch nicht zu erwerben, aber das ist wohl eine ebenfalls zusätzliche Einnahmequelle für die Industrie in dieser Hinsicht.

30 Euro für Spore auf Steam würde ich jedenfalls nicht bezahlen. Spore muss man ja sowieso mit einem eigenen EA-Konto noch verbinden - womit ich wiederum jahrelang bereits so meine Probleme habe: mir gelang es etwa nie mein Playstation-Konto mit dem auf der Xbox über einen Master-Account bei EA zusammenzuführen.
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

Benutzeravatar
TheRealBlack
Beiträge: 835
Registriert: So 10. Jan 2010, 17:11
Vorname: Robert
Kontaktdaten:

Re: Spore über Steam?

Beitrag von TheRealBlack » So 9. Jan 2011, 20:47

Pyri hat geschrieben:@TheRealBlack
Ja wenn man das eben nicht haben möchte könnte die Zukunft schon einigermaßen düster aussehen.
Ich denke da werden sie, möglicherweise EA als Erstes, auch bald mit Häppchen-Releases anfangen - siehe diese Meldung vom EA-Boss: http://www.gamepro.de/news/branchen/ele ... nahme.html
Da können sie dann noch vielfach abcashen.
Oh ja, aber nicht die Episoden sind das Problem zumindest nicht bei HL Episode One (^.^), dort kann man ja in den Kommentaren hören, dass sie auf das Feedback angewiesen sind ob die neuen Spielelemente überhaupt ankommen. (Ich sagen die haben so viel neues versucht, dass ihnen das Geld vermutlich eng wird und sich mit den Episoden von einem Projekt zum nächsten überwasser halten müssen. Ebenso ist eine Episode ein super Stimmungstest im großen früher nannte man sowas offener Betatest oä... vgl Minecraft der Entwickler muss sich auch überwasser halten. Geld ist der natürliche Feind des Kreativen... 8) )
Pyri hat geschrieben: Nachtrag: ich habe mir da mal etwa ausgerechnet wieviel Telltale Games für ihr Zurück-in-die-Zukunft-Spiel als Serie momentan verlangt. Da ist zwar erst die erste Folge draußen, aber insgesamt hätte man nach Abschluss der "Staffel" soviel bezahlt wie für zwei ganze Vollpreis-Titel. Erstmals hat Telltale da nämlich auch darauf verzichtet die gesamte Staffel gleich zu verkaufen.
Vor kurzem ging dazu bei Apple der "App Store" für Macs online, nach dem Vorbild von iTunes - viel gibt es dort zwar noch nicht zu erwerben, aber das ist wohl eine ebenfalls zusätzliche Einnahmequelle für die Industrie in dieser Hinsicht.
Bei Steam leider muss ich mich geschlagen geben da ein hinerlistiger Mensch mit HL2-Episode One süchstig gemacht hat :lol: (ironie ^^) und die Spiele im Preis gut gesunken sind 6-10 Euro so günstig würde es kein normaler Händler noch verkaufen. Bei anderen Episoden Spielen bin ich mir aber nicht sicher ob sie darauf achten, dass man wirklich nur ein 1/3 Preis bei 1/3 Spiel, bei drei Episoden, zahlt.

PS Steam ich hatte wieder das Problem, dass ich keine Spiele offline spielen konnte.
"Diese Aktion (Spielstart) konnte leider nicht im Offline Modus gestartet werden, da keine Verbindung zu den Steam Servern möglich war." Wait what?
Pyri hat geschrieben: 30 Euro für Spore auf Steam würde ich jedenfalls nicht bezahlen. Spore muss man ja sowieso mit einem eigenen EA-Konto noch verbinden - womit ich wiederum jahrelang bereits so meine Probleme habe: mir gelang es etwa nie mein Playstation-Konto mit dem auf der Xbox über einen Master-Account bei EA zusammenzuführen.
Ja bei EA habe ich auch meine Probleme die haben anscheinend das zweite mal meinen Account bei Sims3 verschmissen... WTF! Da überlegt man sich es zweimal ob man sich jewieder anmeldet.
Happy Coding.

Antworten