Sonstige Videospielkultur-Links

Benutzeravatar
buzzti
VDVC-Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: Do 16. Jul 2009, 23:59
Vorname: Bastian
Wohnort: Stuttgart

Re: Sonstige Videospielkultur-Links

Beitrag von buzzti » Fr 22. Feb 2013, 15:24

Interview mit Zukunftsforscher Matthias Horx:

http://bar-storys.ch/ein-drink-an-der-b ... sforscher/

Nill: Zuletzt noch etwas, das ich mit Überraschung zur Kenntnis genommen habe: Sie sind offenbar ein leidenschaftlicher Computergame-Spieler.

Horx: Ja. Mit meinen Kindern spielte ich fünf Jahre lang World of Warcraft. Heilpriester Level 80, für die Experten!



Nill: Gratuliere.

Horx: Das war unser Experiment, es anders zu machen als andere Eltern. Die meisten Eltern haben keine Ahnung, was in Computer-Games geschieht. Dann verteufeln sie es – und züchten damit erst recht Spielsüchtige heran. Ich war schon immer ein Computer-Freak. Meinen ersten Commodore 64 kaufte ich, während ich in meiner ersten Landkommune lebte. (lacht)



Nill: Und, waren Sie erfolgreich mit Ihrer «pädagogischen» Spielstrategie?

Horx: Es hat nicht immer so geklappt, wie ich es mir gewünscht habe, im Sinne von «Anleitung zur Selbstregulierung». Meine Jungs spielen immer noch sehr viel… Aber wir haben gemeinsam auch gelernt, den Computer auch mal auszuschalten und von aussen noch einmal zu reflektieren, wie das unser Leben verändert. Und eine Zeitlang mussten wir die tägliche Spielzeit auch begrenzen. Aber es führt ja kein Weg daran vorbei, Medienkompetenz zu erlernen. Vielleicht gehört auch dazu, dass man mal «süchtig» wird. Früher rauchten wir eben stattdessen als Jugendliche, das war auch nicht gerade gesundheitsfördernd.



Nill: Sie sagten, sie hätten früher World of Warcraft gespielt. Was spielen Sie denn heute?

Horx: Das isländische Super-MMORPH «EVE». Das ist eine «Real Space»-Simulation, in der sie «echt» Raumschiff fliegen können, mit astronomischer Genauigkeit. Sie können 20’000 Sternensysteme durchkreuzen und Rohstoff-Farmer, Ingenieur oder Raumpirat werden. Dieses Spiel ist so unglaublich kompliziert, dass ich daran immer wieder scheitere. Aber es macht enorm Spass. Ich wurde ja gross mit der Mondlandung und diesen ganzen utopischen Zukunftsentwürfen. Hinaus ins Weltall, lautete damals die Devise. Da wollte ich auch immer hin! Inzwischen gibt es ja erste kommerzielle Weltraumfahrten für Hunderttausende Dollars – das finde ich für einen zweistündigen Hüpfer in der Stratosphäre ein bisschen zu wenig. Jedenfalls im Vergleich zur Erfahrung, ein richtig fettes Super-Raumschlachtschiff mit Warp-Antrieb zu kommandieren!

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3548
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Sonstige Videospielkultur-Links

Beitrag von Patrik » Fr 29. Mär 2013, 09:34

Lars Gustavsson, Creative Director, Battlefield 4 hat geschrieben:I think overall for me as creative director, number one is to deliver a really great game and experience. Sometimes, at least for us, it's focus on what you do well and what you know well, and ensure that you deliver something good than trying a bit too much, stretching yourself too thin and risking it. I'd rather play it safe, deliver something really good and then look at the future and what could possibly be done than trying a bit too hard and then, flat.
http://www.videogamer.com/xbox360/battl ... rview.html

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3548
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Sonstige Videospielkultur-Links

Beitrag von Patrik » Do 4. Apr 2013, 16:00

Anlässlich der Schließung von LucasArts durch Disney wurde nun der Quellcode von Jedi Knight II & III wurde veröffentlicht:

http://www.4players.de/4players.php/spi ... licht.html

Benutzeravatar
Aginor
Beiträge: 102
Registriert: Mo 27. Feb 2012, 10:15

Re: Sonstige Videospielkultur-Links

Beitrag von Aginor » Mo 8. Apr 2013, 13:50

YEAH!
Die Spiele hab ich bis zur Vergasung gespielt, ich warte bis heute auf einen würdigen Nachfolger, und nicht so nen Mist wie The Force Unleashed.

Trotzdem schade um LucasArts. Inzwischen haben fast alle Lieblings-Spieleschmieden meiner Jugend zugemacht.
Sierra, Origin, Interplay, Microprose, und jetzt LucasArts :(

Gruß
Aginor
Der größte Feind des Menschen ist der Mensch selbst.
---
You don't use science to show that you are right, you use science to become right.
-XKCD mouseover text, strip 701

Benutzeravatar
TheRealBlack
Beiträge: 835
Registriert: So 10. Jan 2010, 17:11
Vorname: Robert
Kontaktdaten:

Re: Sonstige Videospielkultur-Links

Beitrag von TheRealBlack » Mi 10. Apr 2013, 19:55

Interesting article on the psychology of DayZ
Trust vs skepticism - a look at gamer psychology through the lens of DayZ

http://www.reddit.com/r/dayz/comments/1 ... y_of_dayz/
http://mochasips.tumblr.com/post/470971 ... psychology
Happy Coding.

Benutzeravatar
buzzti
VDVC-Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: Do 16. Jul 2009, 23:59
Vorname: Bastian
Wohnort: Stuttgart

Re: Sonstige Videospielkultur-Links

Beitrag von buzzti » Mi 10. Apr 2013, 22:30


Benutzeravatar
Pyri
VDVC-Mitglied
Beiträge: 999
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Sonstige Videospielkultur-Links

Beitrag von Pyri » Do 11. Apr 2013, 00:19

Genau so gut könnte behauptet werden, dass ein Ferrari in "Forza 4"'s Autovista-Mode dem Kauf eines realen Luxusautos entspräche. Was für ein Realismus: dabei sind die Waffen in "Call of Duty" vielleicht auch lizenziert, aber doch noch wesentlich weniger detailliert ausgeführt als etwa in Ubisoft's ebenfalls Kinect-enabelten "Gunsmith"-Modus des letzten "Ghost Recon".
Und übrig bleibt die "ideological choice" einer solchen Wahl zwischen Auswahlmöglichkeiten: ja eine Waffe mag ein ähnlicher Luxusartikel wie ein Ferrari sein, aber würde ich mir (moralisch auch) ein solches Auto kaufen wollen wenn ich das Geld dafür hätte? Also ich sicherlich nicht und ich fände das (allein) schon völlig obszön -

Ich wüsste auch gar nicht was ich damit tun soll: zwar hab ich einen Führerschein und könnte vielleicht damit fahren, aber ebenfalls keinen Platz um es abzustellen. Es wäre mir demnach zu gefährlich (sic!) einen Ferrari zu besitzen, dahingehend dass er gestohlen wird, so wie es mir viel zu gefährlich ist eine Schusswaffe in der Hand zu halten oder im Haushalt zu haben. Da reichen mir persönlich jedenfalls schon die Messer welche ich in der Küche habe. Das ist mir bereits Barbarei genug -
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

Benutzeravatar
buzzti
VDVC-Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: Do 16. Jul 2009, 23:59
Vorname: Bastian
Wohnort: Stuttgart

Re: Sonstige Videospielkultur-Links

Beitrag von buzzti » Sa 20. Apr 2013, 21:10

http://kotaku.com/jon-stewart-rips-sena ... -476452008

Jon Stewart Rips Senator For Attacking Video Games During Gun Hearing

@Pyri: Es ging in dem Video ja auch nicht darum, dass man reale Waffen kauft, sondern durch den Kauf des Spiels die Nachfrage nach Spielen mit lizenzierten Waffen erhöht, und somit indirekt die Waffenindustrie unterstützt.

Benutzeravatar
Pyri
VDVC-Mitglied
Beiträge: 999
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Sonstige Videospielkultur-Links

Beitrag von Pyri » Sa 20. Apr 2013, 23:05

buzzti hat geschrieben:http://kotaku.com/jon-stewart-rips-sena ... -476452008

Jon Stewart Rips Senator For Attacking Video Games During Gun Hearing

@Pyri: Es ging in dem Video ja auch nicht darum, dass man reale Waffen kauft, sondern durch den Kauf des Spiels die Nachfrage nach Spielen mit lizenzierten Waffen erhöht, und somit indirekt die Waffenindustrie unterstützt.
Das ist mir sehr wohl bewusst. Dennoch heißt es in dem Video unter anderem "you're buying a gun", und dann würde ich das doch wiederum ähnlich sehen wie bei dem Senator bei Stewart oben. Der Senator wird ja schließlich auch nicht ganz blöd sein und natürlich wissen was er da (eigentlich) sagt, aber das ist halt der politische Sprech und ich würde da auch nicht unterscheiden wollen zwischen dem konservativen Politiker und dem vermeintlich hippen PBS-Entertainer. Zumal nicht einmal klar ist wer bei den Repräsentationen eigentlich was lizenziert - dem Schulze von Glaßer wichen Leute aus der Waffenindustrie eher aus, beantworteten Fragen jedenfalls ausweichend. Und die Beträge insgesamt wohl doch minimal sein werden, so ausfallen (würden) dass sie vernachlässigbar sind. Ich habe auch schon Disclaimer gesehen wo sich von derlei Industrien oder auch realen Militärs ausdrücklich distanziert wurde, zumindest anlässlich des letzten "Ghost Recon". Auch zu "Battlefield 3" gab es im alten Forum glaub ich sogar einen eigenen Thread: bleibt die Frage ob es wirklich besser wäre, wenn ein Sturmgewehr "XY" statt "Bushmaster ACR" heißt: wollen die überhaupt haben, dass damit in Videospielen Leute umgebracht werden? Also ich bezweifle das ähnlich wie bei den Schadensmodellen in Hochglanz-Rennspielen.
Nachtrag: hinzu kommt die Annahme, dass zumindest diese Form der Subventionierung von Waffenfirmen durch die Games-Industrie auch eine Billigung derer Produkte implizieren würde. Und das streite ich ebenfalls vehement ab: dass jemand bereit ist für eine Marke zu zahlen kann bis hin zum Product Placement viele Gründe haben. Und nicht alle davon sind für Marken unbedingt vorteilhaft (siehe was ich schon über Autos schrieb), vielleicht eher ein notwendiges Übel, ein ärgerlicher Obolus und eine Abgabe die eigentlich niemand entrichten möchte. Wie wohl eigentlich sowieso immer der Fall - bis halt zur Werbung, die demnach meiner Ansicht nach hier eher nur unterstellt wird, und wo die Situation dann umgedreht wird und es um direkte Erzeugung von Profit geht. Profit der aber auch nicht der Waffenindustrie zugute kommen soll, sondern wo das Geld dann gerade von der kommt.
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

Benutzeravatar
buzzti
VDVC-Mitglied
Beiträge: 401
Registriert: Do 16. Jul 2009, 23:59
Vorname: Bastian
Wohnort: Stuttgart

Re: Sonstige Videospielkultur-Links

Beitrag von buzzti » Fr 3. Mai 2013, 23:36

http://www.dorkly.com/comic/51764/videogames-are-drugs

Gamer veräppeln sich mal wieder selbst als Drogenabhängige

====

http://en.thewitcher.com/forum/index.ph ... ntry968822

CD Projekt (The Witcher, Cyberpunk 2077) erhält "Order of Rebirth of Poland" vom polnischen Präsidenten, die zweithöchste zivile Ehrung. Das wäre als würde Joachim Gauck... hm, es gibt kein deutsches Äquivalent zu CD Projekt...

Antworten