Unterstützung für Games in der Fitnessbranche gesucht

Sandra Uhling
VDVC-Mitglied
Beiträge: 702
Registriert: Mi 29. Jul 2009, 18:49

Unterstützung für Games in der Fitnessbranche gesucht

Beitragvon Sandra Uhling » Do 6. Aug 2009, 18:41

Hi,

ich beschäftige mich mit dem Thema Exergaming. Dies ist die Verbindung von Bewegung und Gaming.
(Dies geht von Fitness bis zu Rehabiliation).

Grob wird zwischen Home Versionen und Fitness Studio (auch für Schulen, ...) unterschieden.
Es gibt die Ansätze das als reinen Club, also einfach nur spielen oder Ansätze bei denen Gesundheit und Fitness wichtig sind.
Beispiele für Clubs: http://www.xrkade.com und "Beat Sport" von http://www.connectAndPlay.nl
Ich bezeichne das einfach immer als "Fitness Arcade".

Leider sind die Leute von der deutschen Fitnessbranche extrem konservativ.
Es ist erst gar nicht möglich mit denen darüber zu reden.
Erschwerend kommt hinzu das ich nicht deren Fach-Business-Sprache kenne.

Ziele sind zur Zeit:
* Machine Dance (bestimmte Tanzspiele) als Prävention anerkennen zu lassen
* Fitnessstudios zu finden, die solche Games einsetzen möchten
* Artikel in Fachzeitschriften

Mir fehlt dafür aber jemand der mich unterstützt.
Vielleicht kennt der ein oder andere ja jemanden der offener für Games ist.
In den Xing-Gruppen für Fitness habe ich schon gefragt.

Man befürchtet dort, das die Games schnell langweilig werden und möchten "ein Jahr warten".
Ich vermute mal, weil sie denken, das die Produkte noch nicht ausgereift sind. Dies ist aber totaler quatsch.
Machine Dance ist jetzt über 10 Jahre alt und die meisten Produkte sind schon sehr lange in Schulen, Fitnesstudios, Krankenhäuser usw. im Einsatz.

Beispiele für Exergames findet ihr hier: http://www.machinedance.de


Falls jemand schon mal ein "Fitnessbike" mit einem Computerspiel verwendet hat,
würde mich das Feedback sehr interessieren. Auf der Gamesconvention (Leipzig) gab es mal eine Aktion.

Viele Grüße,
Sandra
Game Accessibility - because everyone wants to save the universe!
... oder wie man seine Zielgruppe erweitert und seine Hauptzielgruppe weniger frustriert

Zurück zu „Videospielkultur“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron