US-Armee nutzt CryEngine 3 für Militär-Simulation

Falschdarstellungen und Vorurteile
Benutzeravatar
Scorpion
VDVC-Mitglied
Beiträge: 1137
Registriert: Do 28. Mai 2009, 00:11
Vorname: Norman
Nachname: Schlorke
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

US-Armee nutzt CryEngine 3 für Militär-Simulation

Beitragvon Scorpion » Di 31. Mai 2011, 08:49


Benutzeravatar
TheRealBlack
Beiträge: 835
Registriert: So 10. Jan 2010, 18:11
Vorname: Robert
Kontaktdaten:

Re: US-Armee nutzt CryEngine 3 für Militär-Simulation

Beitragvon TheRealBlack » Di 31. Mai 2011, 09:25

Scorpion hat geschrieben:http://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Armee-nutzt-CryEngine-3-fuer-Militaer-Simulation-1252007.html
:? :?

Ganz klar die Soldaten müssen sich mit Crysis erstmal in den TÖTUNGSRAUSCH steigern und ihre Zielgenauigkeit erhöhen... Also nichts was wir nicht schon wüssten. ;-P

ok es ist ein billiger Simulator und ermöglich einfach ein Level zu bauen. Ist doch besser als wenn der Staat selbst was neues Entwickelt. Es ist halt ein neues Maine Doom usw...
Happy Coding.

Benutzeravatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Beiträge: 969
Registriert: Di 30. Mär 2010, 21:47
Kontaktdaten:

Re: US-Armee nutzt CryEngine 3 für Militär-Simulation

Beitragvon gordon-creAtive.com » Di 31. Mai 2011, 09:28

Wie da schon steht, benutzt die Army die Engine - und nicht das Spiel. Dieser feine Unterschied wird demnächst bei Hasstiraden der üblichen Verdächtigen unter den Tisch fallen.

Benutzeravatar
TheRealBlack
Beiträge: 835
Registriert: So 10. Jan 2010, 18:11
Vorname: Robert
Kontaktdaten:

Re: US-Armee nutzt CryEngine 3 für Militär-Simulation

Beitragvon TheRealBlack » Di 31. Mai 2011, 09:42

gordon-creAtive.com hat geschrieben:Wie da schon steht, benutzt die Army die Engine - und nicht das Spiel. Dieser feine Unterschied wird demnächst bei Hasstiraden der üblichen Verdächtigen unter den Tisch fallen.

Genau deswegen steht bei meinen Posts bereits Crysis ich wette wenn AAW oder Pfeiffer auf das Thema kommen wird immer nur von Crysis gesprochen und nicht von der Engine.

Ich bezweifel aber, dass die sich über die Zusammengänge Engine vs Spiel infomieren oder aufklären lassen.
"dass ist nur ihre Meinung!"
(mir schweb dieser Spruch wieder im Kopf, aber es war der Buchautor oder? Aber auch Didi der Doppelgänger!)

Wenn die Petition nur endlich Online wäre...
Dann könnten wir einen Skandal machen zB Politiker anschreiben "Crysis wird vom Ami Militär zur Aggresisonssteigerung verwendet und dieses Spiel ist in Deutschland entwickelt worden..." da würden sicher einige Reagieren mit sinnlosen Aussprüchen welche dann die Gamer in Bewegung bringen könnten...
(Nurso Gedankengänge welche nicht die Meinung des VDVCs wieder geben ;-) )
Happy Coding.

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3510
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: US-Armee nutzt CryEngine 3 für Militär-Simulation

Beitragvon Patrik » Di 31. Mai 2011, 10:40

Bisher ging es in solchen Simulationen vor allem darum, schon vor dem Einsatz das (virtuell nachgebildete) Einsatzgebiet erkunden zu können. Was jetzt aus der CryEngine2 gemacht wird, geht ja aus dem Heise-Artikel noch nicht hervor. So oder so wird es definitiv böse Unterstellungen geben.
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Benutzeravatar
Pyri
VDVC-Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: US-Armee nutzt CryEngine 3 für Militär-Simulation

Beitragvon Pyri » Di 31. Mai 2011, 10:49

Und warum? Weshalb nicht stolz darauf sein, dass die liebe Amerikanische Armee sich so eines deutschen Produktes annimmt?
Wie ist da eigentlich die VDVC-Position zu? Fühlt man sich so auch nicht (mehr) berufen, Games zu verteidigen? Wie wird einer öffentlichen Meinung dabei begegnet -
wie selbstverständlich beziehungsweise legitim sollte ein Antiamerikanismus so sein?

Kommt es etwa auch darauf an wer ihn vorträgt? So nach dessen sekundären Motto: manche sind berufen ihn zu verbreiten, Andere hingegen weniger... Farbe bekennender Weise.
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

Benutzeravatar
TheRealBlack
Beiträge: 835
Registriert: So 10. Jan 2010, 18:11
Vorname: Robert
Kontaktdaten:

Re: US-Armee nutzt CryEngine 3 für Militär-Simulation

Beitragvon TheRealBlack » Di 31. Mai 2011, 12:57

Nja stolz kann man schon sein, dass eine Deutsche Engine so gut ist, dass diese als Simulator eingesetzt wird, aber ...

es liefert unseren Gegnern ganz gehörig Munition. Wir müssen bei jegleicher Diskussion sicher erst mal erklären was eine Engine ist und was ein Spiel usw. gesamt ist unsere Position dadurch wieder in der Ecke aus der wir uns erst wieder befreien müssen.

Der VDVC kann dies gutheißen und auch GAME kann hinter dieser News stehen immerhin ist die Engine "Deutsche Wertarbeit". Wie die Reaktionen darauf sind wird sich schon zeigen...
Happy Coding.

Benutzeravatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Beiträge: 969
Registriert: Di 30. Mär 2010, 21:47
Kontaktdaten:

Re: US-Armee nutzt CryEngine 3 für Militär-Simulation

Beitragvon gordon-creAtive.com » Di 31. Mai 2011, 13:24

Ich glaube Pyri, heute hast du mal deinen schlechten Tag.

Der VDVC hat hierzu, soweit mir bekannt, keine Meinung. Desweiteren glaube ich nicht, dass es uns tangiert, da es sich hier ja nicht um ein klassisches Computerspiel für den freien Markt handelt, sondern eine Militärsimulation (zumindest ist das sehr wahrscheinlich). Unsere Aufgabe dürfte höchsten sein, den üblichen Personen zu erklären, dass das ganze eben nicht Crysis als Desillusionierung für Soldaten ist, sondern eine gute Engine (deutsche Qualität eben) zum Taktiken und Sonstiges zu erproben.

Privat bin ich übrigens Pazifist und sehe sämtliche militärischen Ausgaben als Verschwendung an.

Benutzeravatar
Scorpion
VDVC-Mitglied
Beiträge: 1137
Registriert: Do 28. Mai 2009, 00:11
Vorname: Norman
Nachname: Schlorke
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: US-Armee nutzt CryEngine 3 für Militär-Simulation

Beitragvon Scorpion » Di 31. Mai 2011, 13:42

gordon-creAtive.com hat geschrieben:Privat bin ich übrigens Pazifist und sehe sämtliche militärischen Ausgaben als Verschwendung an.
:idea:

Wenn überhaupt, wieso nicht mit CryTek reden? :)

Benutzeravatar
Scorpion
VDVC-Mitglied
Beiträge: 1137
Registriert: Do 28. Mai 2009, 00:11
Vorname: Norman
Nachname: Schlorke
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: US-Armee nutzt CryEngine 3 für Militär-Simulation

Beitragvon Scorpion » Di 7. Jun 2011, 08:52

Auch ein Artikel in der c`t von gestern (13/2011, 06.06., Seite 36):
"US-Armee nutzt deutsche Spiele-Engine"


Zurück zu „Stigma Videospiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron