Steuern auf Spiele mit Gewalt

Falschdarstellungen und Vorurteile
Teclis

Steuern auf Spiele mit Gewalt

Beitragvon Teclis » Di 25. Okt 2011, 14:11

Ich bin leider ein wenig spät dran, aber ich hab eine recht interessante Nachricht im Internet gefunden:

http://diepresse.com/home/bildung/schule/702640/Eltern-fordern-Steuer-auf-GewaltComputerspiele


Im Grunde habe ich dazu die gleiche Meinung wie zum Killerspiel verbot.
Eltern sollten ihren erzieherischen Pflichten besser nachgehen und man sollte es nicht immer nur auf Computerspiele beziehen.
Bücher, Filme und andere Medien beinhalten (je nach Genre) auch ausgeprägte Gewaltdarstellung (z.B. Stephen King), (Achtung Ironie) aber das weiß ja niemand :roll:

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3481
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Steuern auf Spiele mit Gewalt

Beitragvon Patrik » Di 25. Okt 2011, 14:46

Dass die ne Steuer auf „gewaltverherrlichende Computerspiele“ haben wollen, hab ich gestern schon gesehen – es allerdings noch nicht kommentiert.

PS: Mit etwas Galgenhumor könnte man sagen, dass es so was in Deutschland nicht geben wird – hier sind die besagten Spiele ja komplett verboten.
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Benutzeravatar
Dekar
VDVC-Team
Beiträge: 369
Registriert: So 2. Aug 2009, 14:19

Re: Steuern auf Spiele mit Gewalt

Beitragvon Dekar » So 30. Okt 2011, 16:17

Das ganze ist leider wieder nur eine PR Aktion gegen die "Killerspiele" eine solche Steuer wird wohl eher nicht kommen. Von der Bestimmbarkeit bis hin zur Gleichbehandlung gibt es da viel zu viele Probleme.


Zurück zu „Stigma Videospiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron