Links zur Presse #2

Falschdarstellungen und Vorurteile
Locked
Rey Alp
Posts: 2526
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: Links zur Presse #2

Post by Rey Alp »

ShaneFenton
Posts: 92
Joined: Sat 3. Mar 2012, 14:27
Prename: Shane
Surname: Fenton

Re: Links zur Presse #2

Post by ShaneFenton »

Dave Grossman, in German, on Rudolf Hänsel's blog : http://tugenderziehung.com/?p=153

Actually, he said basically the same thing in English a couple of weeks ago :
http://cliffviewpilot.com/expert-worst- ... s-to-kill/
http://eureka-wildwood.patch.com/articl ... -killology
User avatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Posts: 969
Joined: Tue 30. Mar 2010, 21:47
Contact:

Re: Links zur Presse #2

Post by gordon-creAtive.com »

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/berlinale-2013/nach-berlinale-auszeichnung-iran-nennt-panahis-film-illegal-12085781.html
„Im Iran müssen Filme mit Erlaubnis gedreht und auch mit Erlaubnis ins Ausland geschickt werden, daher ist die Produktion und Aufführung dieses Films illegal und dementsprechend eine Straftat“, sagte Vize-Kultusminister Dschawad Schamaghdari.
Gottseidank gibt es sowas nur im Iran.
Dante
Posts: 188
Joined: Mon 9. Aug 2010, 00:17

Re: Links zur Presse #2

Post by Dante »

Obama: "Computerspiele fördern technische Innovation"

http://www.gamersglobal.de/news/64670/o ... innovation
amegas
VDVC-Mitglied
Posts: 425
Joined: Sun 3. Jan 2010, 09:06

Re: Links zur Presse #2

Post by amegas »

http://www.focus.de/schule/familie/medi ... l#comments
"Sitzen Kinder zu lang vor der Glotze, schadet das nicht nur ihren Noten und ihrem Konzentrationsvermögen. Eine Langzeitstudie zeigt: Mit jeder weiteren TV-Stunde pro Tag steigt die Gefahr, im Erwachsenenalter kriminell zu werden....
Viele negative Folgen durch Fernseh-Konsum: Neue Studie: Zu viel TV bringt Kinder später in den Bau"

"Die Daten der Studie stammen aus einer Zeit, in der Computer und Spielekonsolen noch nicht in die Kinderzimmer vorgedrungen waren. Die Auswirkungen der Heim-PCs auf Heranwachsende seien angesichts der vielen Gewaltspiele wohl „noch schlimmer“ als Fernsehen, sagte Hancox dem Radiosender New Zealand"

"Der Machtkampf um Fernbedingung und Joystick, bettelnde Kinder..."

Joysticks habe ich das letzte mal auf dem Amiga verwendet... 1995 oder so...
User avatar
Aginor
Posts: 102
Joined: Mon 27. Feb 2012, 10:15

Re: Links zur Presse #2

Post by Aginor »

amegas wrote: Joysticks habe ich das letzte mal auf dem Amiga verwendet... 1995 oder so...
Der Joystick steht hier stellvertretend für alle Eingabegeräte.
(Im Übrigen habe ich zB erst gestern einen Joystick für ein aktuelles Spiel verwendet, Joysticks sind immer noch aktuell. Okok, nicht mehr so verbreitet wie in den 90ern, da stimme ich zu. Aber man sagt ja auch immer noch "den Hörer abnehmen" obwohl fast kein Telephon noch einen Hörer hat. :) )

Gruß
Aginor
Der größte Feind des Menschen ist der Mensch selbst.
---
You don't use science to show that you are right, you use science to become right.
-XKCD mouseover text, strip 701
User avatar
Pyri
Posts: 1010
Joined: Mon 3. Aug 2009, 18:06
Prename: Jürgen
Surname: Mayer
Location: Steiermark, Österreich
Contact:

Re: Links zur Presse #2

Post by Pyri »

Aginor wrote: Der Joystick steht hier stellvertretend für alle Eingabegeräte.
Das bezweifle ich. Eine Erwähnung von Joysticks wird heutzutage immer mehr eine Fremdbeziehung zum Medium zum Ausdruck bringen. Oder weshalb sollte so noch auf heutige Nischentitel wie technische Simulationen dort überhaupt Bezug genommen werden?
Schon seit Mitte der Neunziger Jahre verfügen Gamepads über zwei Sticks, also wenn schon "Joysticks", und anhand anderer Symbolfotos aus der Presse - die etwa Kinder mit schmerzverzerrten Gesichtern zeigen - wird eine Abscheu gegenüber dem Medium auch vor allem darüber ausgedrückt. Von einem einzelnen Joystick als Eingabegerät wird in der Presse so gleich schonmal überhaupt kein Mensch mehr sprechen - am ehesten sind einzelne Joysticks dabei noch auf Arcade-Brettern, die es auch einzeln zu kaufen gibt, zu finden.
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard
User avatar
Aginor
Posts: 102
Joined: Mon 27. Feb 2012, 10:15

Re: Links zur Presse #2

Post by Aginor »

Oder weshalb sollte so noch auf heutige Nischentitel wie technische Simulationen dort überhaupt Bezug genommen werden?
Nun, diese Antwort ist einfach: weil die Kritiker alt sind, ihr Bild von Spielen wurde in den 80ern und 90ern geprägt. Da war der Joystick DAS Eingabegerät.

Ich als alter PC-Spieler kenne überhaupt nichts anderes außer "richtige" Joysticks, Ich käme nie auf die Idee die komischen Analog-Steuerkreuze auf Konsolen-Cotrollern überhaupt als Joystick zu bezeichnen.
Der Joystick als Inbegriff des Spiele-Controllers hat eine lange Tradition, es gab sogar ein Spielemagazin das so hieß.

Mir ist allerdings klar dass da ein Generationenwechsel stattgefunden hat. Wäre "Man in Black 2" in den 90ern gemacht worden hätte das Superauto einen Joystick und keinen PS3-Controller zum steuern.
Vermutlich kennt die Mehrzahl der Gamer die jünger sind als ich eher ein Gamepad als den klassischen Joystick und sieht ihn daher weniger als Sinnbild für Gaming. Die Leute die diese Artikel schreiben aber schon.
Für mich ist er es auch weiterhin. Müsste ich ein Logo für etwas entwerfen das mit Gaming zusammenhängt wäre der Joystick eines der ersten Symbole die mir einfallen.
Ehrlich gesagt wundert es mich angesichts Deines Alters (Du bist in der gleichen Altersgruppe wie ich, ein wenig älter) auch dass Du das nicht so siehst. Naja, evtl bin ich einfach konservativer oder es liegt daran dass ich Flug- und Weltraumsimulationen immer viel gespielt habe und noch spiele (waren Anfnag der 90er eben Mainstream). Da ist der Joystick eben das primäre Eingabegerät.

Gruß
Aginor
Der größte Feind des Menschen ist der Mensch selbst.
---
You don't use science to show that you are right, you use science to become right.
-XKCD mouseover text, strip 701
Dante
Posts: 188
Joined: Mon 9. Aug 2010, 00:17

Re: Links zur Presse #2

Post by Dante »

Hallo Herr Siegismund,

Ihr YouTube Kommentar zu meinen Aussagen in Frontal 21 übersteigt an Gehässigkeit alles, was ich erlebt habe, seit ich mich zum Thema Computerspiele öffentlich äußere. Inhalt und Tonlage Ihrer Statements haben zusätzlich tausende von Kommentaren provoziert, in denen die Schreiber – offenkundig überwiegend Jugendliche – in geschützter Anonymität hemmungslos Drohungen und Beleidigungen formulieren. Auf diese Weise haben Sie mir eine Erfahrung von Cybermobbing ermöglicht, die ich bisher nicht hatte. Im Gegensatz zu vielen anderen, denen so etwas widerfährt, bin ich aber in der Lage, mich zur Wehr zu setzen.

Jetzt zu Ihrem Kommentar: Sie haben mich mit diesem in ein gewisses Dilemma gebracht: Mich gegen Ihre Beleidigungen juristisch zu wehren oder sie hinzunehmen, beides wäre schlecht für mich.

Eine Unterlassungsklage würde ich mit Sicherheit gewinnen. Alle Aussagen in Richtung „Sie hat keine Ahnung“ einschließlich der obszönen Vergleiche müssten Sie dann streichen. Ich hätte genügend Belege (schon allein aus Ihrer Branche), um einschlägige Kompetenzen zu nachzuweisen.
Aber wie peinlich wäre das: als ob ich so etwas nötig hätte!

Andererseits möchte ich nicht, dass jeder, der meinen Namen googelt, in dieser Angelegenheit unwidersprochene Falschaussagen findet.

Deswegen bringe ich die Sache jetzt mit einem offenen Brief hinter mich, so ähnlich wie ich es seinerzeit in der Schweinefirma-Affäre mit dem Brief an Herrn Lorber getan habe, den Jugendschützer und PR Mann von EA.

http://www.regine-pfeiffer.de/wp/2013/0 ... i-gamestar
User avatar
Pyri
Posts: 1010
Joined: Mon 3. Aug 2009, 18:06
Prename: Jürgen
Surname: Mayer
Location: Steiermark, Österreich
Contact:

Re: Links zur Presse #2

Post by Pyri »

Dante wrote:
Zur Erklärung vielleicht nur kurz worum es da geht: nämlich in erster Linie wohl um Siegismunds Assoziation von Frau Pfeiffer mit "Pornografie"...
Kann so eine Sendung wie dessen YouTube-Shows denn eigentlich nicht als Satire gelten?
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard
Locked