Links zur Presse #2

Falschdarstellungen und Vorurteile
User avatar
Pyri
Posts: 1010
Joined: Mon 3. Aug 2009, 18:06
Prename: Jürgen
Surname: Mayer
Location: Steiermark, Österreich
Contact:

Re: Links zur Presse #2

Post by Pyri »

TheRealBlack wrote:http://www.youtube.com/watch?feature=pl ... JeX6F-Q63I#!

Feminism versus FACTS (RE Damsel in distress)
Wenn, wie dieses Video, Videospielen jegliche politische Dimension schon von Vornherein quasi abgesprochen wird und sie lediglich auf Profit(maximierung) als Interesse, noch dazu neben einem "Spielspaß", reduziert werden sollen, kann zu ihrer (pop)kulturellen Bedeutung gleich eingepackt werden. Das kann aus meiner Sicht jedenfalls kein konstruktiver Beitrag sein und ist nichts weiter als eine eigentliche Gesprächsverweigerung. Mehr kann Videospielen dabei kaum geschadet werden denk ich - Von der Heteronormativität welche dieses Video begleitet ganz zu zweigen. Und das wäre eigentlich auch ein Problem von Anita Sarkeesian ^^
Auch was darin alles über "gesunde" Beziehungen gesagt wird ist mehr als bedenklich: ich muss glaub ich nicht Pasolini gelesen haben um mich vor den diesen Äußerungen begleitenden Werbebildern noch zusätzlich zu fürchten. Der Typus einer "starken Frau" ist dabei allein schonmal nichts weiter als patriarchaler Ausdruck.
Und bereits früher hat die darin "kritisierte" Autorin doch eindeutig klar gemacht, dass sie sich gerade auch gegen den Typus (vermeintlich) starker Frauen in Videospielen richtet, also gerade auch solches wie die Gewalt gegen Männer darin. Insofern bin ich ja schonmal gespannt wie dann auf die beiden anderen Videos welche demnächst folgen werden reagiert werden wird, denn zunächst ging es in erster Linie ja vor allem um "familienfreundliche Unterhaltung" wie von Nintendo.
Ich hab "Double Dragon Neon" von Sony bekommen und weshalb sollte diese eine Szene da zu Anfang (oder in dem Fall am Ende des Spiels) gleich das ganze restliche Spiel in einem anderen Licht erscheinen lassen? Wie manipulativ ist das denn bitte - von Seiten eines Antifeminismus: das ist so als würde "Frauengefängnis" von Jess Franco auch als Women's Empowerment herhalten (müssen), oder jeglicher "Rape & Revenge"-Movie, von Ingmar Bergman bis Meir Zarchi.
Und nur in einer patriarchalen bis männerdominierten Gesellschaft wäre solches Empowerment im Übrigen auch sinnvoll, ansonsten ginge es nämlich doch weit eher nicht einmal um diese Frage. In dem ersten Video ging es auch gleich mit der Beschimpfung von Videospielen als "pornös" los, aber darum, das zu kritisieren, geht es diesem Propaganda-Antifeminismus nicht einmal glaub ich - womöglich werden Sarkeesian's Ansichten dort dann sogar noch geteilt. Im Lichte gesunder Prospekte.
buzzti wrote:Wie Feministen mit Sexualdimorphismus umgehen, weiß ich nicht, aber hier werden die Debatten auch zu schnell biologistisch/deterministisch.
Beide schenken sich meiner Meinung nach wirklich nicht viel. Auch weil sie beide von denselben Grundannahmen ausgehen: natürlich gibt es auch Feminismen die Differenzen für unveränderlich und unauflöslich halten.
Bei anderen Ideologien war das im Übrigen ähnlich: so ist der meiste Antisozialismus auch selbst sozialistisch gewesen - nur hat er die Kategorie "Klasse", wie hier das Geschlecht, anders definiert - entweder über eine "Rasse" oder "Nation", oder eine religiöse Lehre wie die Christliche Soziallehre.

Dennoch kann ich mich als Feminist auch unabhängig davon für Frauenrechte (selbst) stark machen, egal welches Geschlecht ich nun habe (oder auch nicht), sowie für soziale Gerechtigkeit einsetzen ohne dass ich mich der ökonomistischen Verherrlichung eines Phänomens wie Arbeit dabei bediene. Also undogmatisch sein.
Das Hauptproblem beider bleibt demnach ein gravierender Mangel an Anerkennung für Andere, (für sie) Fremde(s).
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard
Dante
Posts: 188
Joined: Mon 9. Aug 2010, 00:17

Re: Links zur Presse #2

Post by Dante »

Siegismund vs. Pfeiffer - Runde 2

http://www.youtube.com/watch?v=8z-8Nv3yh3c
User avatar
Pyri
Posts: 1010
Joined: Mon 3. Aug 2009, 18:06
Prename: Jürgen
Surname: Mayer
Location: Steiermark, Österreich
Contact:

Re: Links zur Presse #2

Post by Pyri »

Dante wrote:Siegismund vs. Pfeiffer - Runde 2

http://www.youtube.com/watch?v=8z-8Nv3yh3c
Ok, aber wieso erzählt er was, als wohl erklärter Fan der jetzigen USK, über diese Einrichtung und des Bruders (angebliches) Ansinnen diese zu übernehmen - ich frage mich eher: wie glaubwürdig ist das denn? Wenn ich mir etwa C. Pfeiffers Rede gegen Zeitvergeudung am PC hier anschaue: http://www.katholisch.de/de/katholisch/ ... php?id=575 Bedenklicher Weise wurde dieses für mich grundlegende Video weder hier noch im alten Forum, über all die Jahre wo ich jetzt schon aktiv bin, glaub ich je gepostet...
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard
User avatar
TheRealBlack
Posts: 835
Joined: Sun 10. Jan 2010, 17:11
Prename: Robert
Contact:

Re: Links zur Presse #2

Post by TheRealBlack »

Meine Meinung dazu: Eine Runde Duke Nukem Forever zocken.

Innere Frau: "Oh Gott Oh Gott so Frauenfendlich. Hier werden Fauen zu Objekten gemacht!"
Innerer Alpha Rüde: "Wuff Wuff Wauuuu! So Geil, genau so muss es sein für einen Helden!"
Ich: "Hirn, halt die Fresse, ich will zocken!"

Es ist wie bei allen, es gibt eine Zielgruppe und dann wird überlegt wie kann man die Zielgruppe am besten ansprechen und fertig ist die Story: Der Männliche Held rettet die schöne Frau aus den Fängen der Gegner... daran ist nichts böses oder übles. Männer werden in die Richtung erzogen, dass sie ihre Stärke ausspielen sollen und auf der anderen Seite "ihr liebstes" schützen sollen. Mit einer kleinen Story lässt sich das "Mann\Matcho" sein gut ansprechen.

Es ist ein Teufelskreis: Männer werden zu "Beschützern" erzogen, werden Storyautoren, was machen sie? Sie machen Storys wie sie erzogen wurden und erziehen hier mit in die gleiche Richtung. ...

Was wäre wenn Link gefangen würde und Zelda ihn retten muss? ok ich würde es spielen, andere aber auch?
(18:00) Was wäre wenn Link zur Rettung kommt und Zelda bereits weg ist? "Deine Prinzessin ist in einen anderen Schloss..." Wie viele würden sich verarscht vor kommen? Wie viele würden es witzig sehen? (Zelda: Sky Sword ... "ach du ... ne ich geh ohne dich...")
Was wurde Link und Zelda machen wenn sie nicht entführt würde? Würden dann andere Figuren entfürt? Müssten sie gegen eine nicht näher definierte Gefahr kämpfen? Oder wird dann Zeldas Volk zur Geisel? ok es könnte sicher auch funktionieren, ist aber eine Spur unbesönlicher als wenn Zelda entführt wird... Es würde viel längeres Intro benötigen in der andere Charakter vorgestellt werden siehe Zelda: Twilight Prinzess. Bei TP war vielen der Anfang zu lang, da man erst die anderen\neuen Figuren vorstellen musste.

Wie viele wollen aber erst 3 Stunden mit Charakterbindung verbringen bevor etwas passiert? "Zelda" kennt jeder, die "Prinzessin", die "Freundin" ... Einfaches Muster was im Hirn durch Erziehung bereits angelegt ist.
Wenn man davon abweicht würde es in der Masse abgelehnt werden. Für mich ist es ein Erziehungsproblem und keins der Spiele denn diese sind nur ein Spiegel der Gesellschaft. Deshalb finde ich die Spiele zu kritisieren ist unsinnig.

---

Problem ist auch wenn man von "Normen" abweicht man sofort in der Kritik steht oder andere Anfeindungen übersicht ergehen lassen muss... Beispiel "Gamer" sein: "The Guy Code" heißt eine Sendung (USA) in welder "B-C-Promis" definieren wie Männer sein müssen. "Keine Cocktailkirsche im Drink" und ja nicht über Computerspiele sprechen: "mich Interesiert es nicht ob deine WOW Figur auf Level 40 ist". Wieso nicht? Und wieso sollte man wissen welcher Star gerade mit wem rummacht??? Ist "Mann" dann kein Mann mehr?

Wenn wir alle tolerant wären und unsere Kinder genau so erziehen würden, hätten diese nicht so viele Vorbehalte etwas anderes zu versuchen. Wenn aber befürchtet werden muss, dass ein Produkt abgelehnt wird werden sich Entwickler und Publisher eher zu einen bekannten Konzept hingezogen fühlen...

Ist es Sexismus wenn man seiner Zielgruppe ermöglicht die anerzogenen Verhaltensweisen auszuleben? Nein.
Sollte man versuchen aus dem Kreis auszubrechen? Ja.
Soll man "Postgender" Ansätze versuchen? keine Ahnung...

Toleranz ist: Jemanden akzeptieren wie er ist, auch wenn man es selbst nicht unbedingt versteht!
Image
:lol:

---

Für Spieleentwickler bedeutet es am Ende, dass sie sich nicht schlecht fühlen müssen die Rollen wie sie auch im Film usw vorkommen und auch gelebt werden zu verwenden, aber man sollte auch mal den Mut aufbringen mal daraus auszubechen. Solange aber Mut mit Kapital finaziert werden muss werden viele sehr Feige sein...

Mal sehen was Frau Sarkeesian noch herausgefunden hat in den nächsten Teilen... für mich sehen alle es zu klein geistig, etweder in die eine oder die andere Richtung.

---

Fürs Archiv, ans Gleis gekettete Frau:
http://en.wikipedia.org/wiki/Barney_Old ... for_a_Life
http://www.youtube.com/watch?v=hcsOI3gB54A (ca 4:50)


@Topic:
http://cheezburger.com/7133278976#comments
Happy Coding.
amegas
VDVC-Mitglied
Posts: 425
Joined: Sun 3. Jan 2010, 09:06

Re: Links zur Presse #2

Post by amegas »

http://www.amazon.de/Das-soziale-Gehirn ... 795&sr=1-1
"Das (un)soziale Gehirn: Wie wir imitieren, kommunizieren und korrumpieren " von Manfred Spitzer

"Soziale Neurowissenschaft für Einsteiger"
"Außerdem macht er sich Gedanken darüber, warum Bildung System braucht, aber keine Computer"

Ist laut amazon am 20.02-2013 erschienen?
Ist das wirklich neu?
User avatar
Pyri
Posts: 1010
Joined: Mon 3. Aug 2009, 18:06
Prename: Jürgen
Surname: Mayer
Location: Steiermark, Österreich
Contact:

Re: Links zur Presse #2

Post by Pyri »

Japanischer Videospielcharakter soll in Deutschland nicht "Jude" heißen: für Hersteller Namco-Bandai wäre das sogar "offensichtlich" http://www.otakustudy.com/2013/03/namco ... of-xillia/
Schnittberichte hat zu dem Thema ihre Kommentarfunktion im Übrigen gleich geschlossen -
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard
User avatar
buzzti
VDVC-Mitglied
Posts: 403
Joined: Thu 16. Jul 2009, 23:59
Prename: Bastian
Location: Stuttgart

Re: Links zur Presse #2

Post by buzzti »

Gerade läuft Stefan Raab's TV-Show "Absoulte Mehrheit". In der Runde ist auch CDU-Politker Jens Spahn. Der bringt natürlich gleich auch die Schlagwörter "Killerspiele" und Internetsucht in die Diskussion ein, dabei geht es um die Legalisierung von weichen Drogen. Dieser Unsympath liegt bei der Telefon-Umfrage momentan bei ca. 20%.
Rey Alp
Posts: 2526
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: Links zur Presse #2

Post by Rey Alp »

Bei Youtube gibt es das wohl leider noch nicht?
User avatar
buzzti
VDVC-Mitglied
Posts: 403
Joined: Thu 16. Jul 2009, 23:59
Prename: Bastian
Location: Stuttgart

Re: Links zur Presse #2

Post by buzzti »

Rey Alp wrote:Bei Youtube gibt es das wohl leider noch nicht?
Wird wohl bald hier auftauchen http://www.prosieben.de/tv/absolute-mehrheit/video/

Waren auch nur zwei, drei Sätze, nichts Wildes.
Rey Alp
Posts: 2526
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: Links zur Presse #2

Post by Rey Alp »

Bei Twitter gab's nen ganz schönes Echo wegen der Aktion^^.

edit: Stimmt, ist unpassend, aber nicht sehr spannend.
Locked