Links zur Presse #2

Falschdarstellungen und Vorurteile
Locked
amegas
VDVC-Mitglied
Posts: 425
Joined: Sun 3. Jan 2010, 09:06

Re: Links zur Presse #2

Post by amegas »

http://www.stern.de/investigativ/rechte ... 92817.html

"11. September 2012, 17:30 Uhr
Rechte Propaganda fürs Smartphone Nazi-Apps sollen junge Technikfans in die Falle locken
Verfassungsschutz und BKA schlagen Alarm: Ein Geheimpapier, das stern.de vorliegt, zeigt auf, wie Rechtsextremisten mit Android-Apps und coolen QR-Codes auf junge Technik-Fans zielen. Von Dirk Liedtke"

"...Da lässt sich zum Beispiel der Menühintergrund mit "Nazi Zombies" dekorieren, das Handy weckt seinen Besitzer auf Wunsch mit einer Hitler-Rede oder die indizierte Hetzschrift "Mein Kampf" lässt sich als E-Book auf englisch, russisch oder spanisch herunterladen. Auch das seit 1994 beschlagnahmte Computerspiel "Wolfenstein" haben Gamer für Google-Handys umprogrammiert. Selbst eine virtuelle Stadtrundfahrt im Stil von Google Streetview durch Albert Speers geplantes Neu-Berlin "Germania" gibt es bei "Google Play"..."

Was bedeutet umprogramiert? Oder meint der Reporter konvertiert? Und was ist mit Nazi Zombies gemeint? Dead Snow etwa?
Rey Alp
Posts: 2526
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: Links zur Presse #2

Post by Rey Alp »

Sieht für mich nach Dead Snow aus:
- https://play.google.com/store/apps/deta ... bies&hl=de
User avatar
Modgamers
VDVC-Mitglied
Posts: 420
Joined: Mon 4. Jan 2010, 16:57
Location: Hamburg
Contact:

Re: Links zur Presse #2

Post by Modgamers »

Macht das Internet wirklich dumm und einsam? Unser Quiz über Kinder und Erwachsene im Netz

http://www.zeit.de/digital/internet/201 ... et-bildung
amegas
VDVC-Mitglied
Posts: 425
Joined: Sun 3. Jan 2010, 09:06

Re: Links zur Presse #2

Post by amegas »

Das Wolfenstein ist eine Konvertiereung nehem ich an, oder? Oder spielt man als Nazi in dieser Android version?
User avatar
Pyri
Posts: 1010
Joined: Mon 3. Aug 2009, 18:06
Prename: Jürgen
Surname: Mayer
Location: Steiermark, Österreich
Contact:

Re: Links zur Presse #2

Post by Pyri »

Das Thema scheint immer noch - selbst hier in Österreich - tierisch aufzuregen und wild um sich zu schlagen: Activision hat für "Call of Duty: Black Ops" ja eine eigene österreichische Version anfertigen lassen, die wohl auch in der Schweiz ohne Swastikas ausgeliefert wurde. Und inkompatibel sowohl zur deutschen, als auch zur englischen Version ist - kostete mich 2010 über 60 Euro: wenigstens konnte ich sie gestern beim hiesigen GameStop los werden ^^

So als ob Nazis als Zombies in Erscheinung treten wollen würden...
Zuletzt wartete ich monatelang auf den Release von "Wolfenstein"-Klamotten für den Avatar auf Xbox LIVE: vergebens.
Eigenes Gewand gab es trotz mehrfacher Ankündigung letztlich nicht einmal in den USA: nur in der Id-Software-Boutique haben sie ein paar Kleidungsstücke dazu getan. In Österreich nicht einmal das - dafür hab ich schon länger ein Warhammer-40K-Shirt welches dem Wolfenstein-Logo zumindest ähnlich sieht.
Da scheinen hinter den Kulissen die Wogen hoch gegangen zu sein. Realistische Waffen hat Microsoft für die Avatare ja bereits verboten - es gibt nur noch Spielzeugwaffen für die zu kaufen -
amegas wrote:Das Wolfenstein ist eine Konvertiereung nehem ich an, oder? Oder spielt man als Nazi in dieser Android version?
Es gibt ja auch das "Wolfenstein RPG" bei Apple, einfach mal googeln - nicht in Deutschland http://www.macnotes.de/2009/08/13/wolfe ... app-store/ Am österreichischen iTunes verkauft es Apple, wie ich soeben gecheckt habe, zumindest auch nicht mehr. Skandalisiert wurde das afaik aber nie: dafür der Verkauf tatsächlicher Nazipropaganda in Form zeitgenössischen Liedguts durch Apple http://www.haz.de/Nachrichten/Medien/Ue ... ber-iTunes
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard
User avatar
gordon-creAtive.com
VDVC-Team
Posts: 969
Joined: Tue 30. Mar 2010, 21:47
Contact:

Re: Links zur Presse #2

Post by gordon-creAtive.com »

Rey Alp wrote:Sieht für mich nach Dead Snow aus:
- https://play.google.com/store/apps/deta ... bies&hl=de
Trifft zu.
amegas
VDVC-Mitglied
Posts: 425
Joined: Sun 3. Jan 2010, 09:06

Re: Links zur Presse #2

Post by amegas »

Es scheint es sich um das alte Spiel zu handeln. Davon gibts 2 Ports. Man killt also Nazis und am ende Adolf selbst...
Rey Alp
Posts: 2526
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: Links zur Presse #2

Post by Rey Alp »

Ich habe gerade bemerkt, dass ich viel zu selten http://spielkultur.ea.de/ besuche. Wenn man die Artikel über die neuen "Geschäftsmodelle" (Mein Blutdruck^^) ignoriert, gibt es dort u.a. mit einem Interview zur Politikerlan, einem Text zu Survival Horror Spielen und den Nachwehe von Christian Schmidt echt interessante Beiträge.
Rey Alp
Posts: 2526
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: Links zur Presse #2

Post by Rey Alp »

"Gesicherter" Kommentar:
Wird das Korrektorat eigentlich nur bei der Printausgabe oder auch bei den Onlineartikeln tätig?

Und gibt es bei der taz eigentlich so etwas wie eine Nachkontrolle, dass zumindest nachträglich entdeckte Fehler in ständig abrufbaren Onlineartikeln korrigiert werden?

Beispiel: Im Interview "Man funktioniert wie eine Maschine" lässt man Spitzer Grossman zitieren, der von "Kriegssimulationen" spricht. Im Kontext meint man, dass damit Videospiele gemeint sind. Tatsächlich schreibt Grossman aber von echten Gefechtssimulationen mit realen Waffen. Ich habe aber allgemein die Erfahrung gemacht, dass man in der Presse dazu neigt sich für die Richtigkeit von "nur" verbreiteten Aussagen Dritter nicht verantwortlich zu fühlen.

Anderes Beispiel das Streitgespräch "Kein Computer in der Grundschule!". Dort schreibt die taz, dass "alle Täter bei Schulmassakern [...] Ego-Shooter gespielt" haben. Das ist natürlich falsch. Leider hat der Presserat ebenso wie die taz keinen Grund für eine Korrektur gesehen. Die Autor meinte mir gegenüber, dass man nicht genügend Zeit hätte um jedes Detail zu prüfen während der Presserat sagte, dass die Aussage, dass alle die Spiele gespielt hätten erkennbar nur Fälle nach 2001 erfasst, wobei auch danach Täter - z.B. bei Blacksburg (2007), Ansbach (2009) und St. Augustin (2009) ohne ausgekommen sind.

Vor dem Hintergund freut man sich natürlich, dass manche Fehler korrigiert werden. Wenn solche aber bleiben, kann man den ganzen Kram aber doch gleich lassen ...
https://blogs.taz.de/hausblog/2012/09/1 ... rnder-job/
User avatar
Modgamers
VDVC-Mitglied
Posts: 420
Joined: Mon 4. Jan 2010, 16:57
Location: Hamburg
Contact:

Re: Links zur Presse #2

Post by Modgamers »

http://spielkultur.ea.de/kategorien/pol ... ed-spitzer

Wer auch immer die Ziege hierfür geschlachtet hat, ich danke ihm ;)
Locked