ZeSta 2015

Falschdarstellungen und Vorurteile
Rey Alp
Posts: 2529
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

ZeSta 2015

Post by Rey Alp »

Von der USK 2015 geprüfte Spiele mit einer Kennzeichnung von mindestens "ab 18":
Hard Reset: Redux
Grand Theft Auto: San Andreas (Uncut)
Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon
Call of Duty Black Ops III
Fallout 4
Deadpool
Just Cause 3
Metal Gear Solid V: The Phantom Pain
Tom Clancy's Rainbow 6 Siege
Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers
Yakuza 5
Mortal Kombat X
Game of Thrones - Episode 5: A Nest of Vipers
Dishonored Definitive Edition
Until Dawn
Mad Max
Onechanbara Z2 Chaos
Depth
Gangstar Rio: City of Saints
Wolfenstein: The Old Blood
Modern Combat 4: Zero Hour
Gangstar Vegas
Grand Theft Auto V
The Witcher 3: Wild Hunt
Hotline Miami 2: Wrong Number
Call of Duty Advanced Warfare DLC1 Havoc
The Order: 1886
Game of Thrones - Episode 2: The Lost Lords
Indizierung-/Beschlagnahme-Entscheidungen nach Schnittberichte.com
in 2015:
Sleeping Dogs - Liste A (umgetragen von Liste B)
Dying Light - Liste A (vorläufige Indizierung)
Dying Light - Liste A (bestätigt)
Gears of War 2 - Liste A
Dead Rising 3 - Liste B
Mercenaries 2 - Liste A
Army of Two – Classics - Liste A
Vorzeitige Listenstreichung
Grand Theft Auto - Liberty City Stories (Vorzeitige Listenstreichung)
Grand Theft Auto: San Andreas (Vorzeitige Listenstreichung)
Grand Theft Auto: Vice City Stories (Vorzeitige Listenstreichung)
Shellshock 2 - Liste A
Wolfenstein - Liste B
Kennt ihr Spiele, die 2015 veröffentlicht wurden und auch mindestens eine Freigabe "ab 18" erhalten hätten?
Rey Alp
Posts: 2529
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: ZeSta 2015

Post by Rey Alp »

Die USK-Prüfungen mit Release:
2004 Grand Theft Auto: San Andreas (Uncut)

2012 Gangstar Rio: City of Saints
2012 Modern Combat 4: Zero Hour
2012 Yakuza 5

2013 Deadpool
2013 Grand Theft Auto V

2014 Depth
2014 Gangstar Vegas

2015 Call of Duty Advanced Warfare DLC1 Havoc
2015 Call of Duty Black Ops III
2015 Dishonored Definitive Edition
2015 Fallout 4
2015 Game of Thrones - Episode 2: The Lost Lords
2015 Game of Thrones - Episode 5: A Nest of Vipers
2015 Game of Thrones - Episode 6: The Ice Dragon
2015 Hotline Miami 2: Wrong Number
2015 Just Cause 3
2015 Mad Max
2015 Metal Gear Solid V: The Phantom Pain
2015 Mortal Kombat X
2015 Onechanbara Z2 Chaos
2015 Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers
2015 The Order: 1886
2015 The Witcher 3: Wild Hunt
2015 Tom Clancy's Rainbow 6 Siege
2015 Until Dawn
2015 Wolfenstein: The Old Blood


2016 Hard Reset: Redux
Indizierungen nach Jahr: 2015 nur eine und 2014 bleibt "clean":
2008 Army of Two – Classics - Liste A
2008 Gears of War 2 - Liste A
2008 Mercenaries 2 - Liste A

2009 Shellshock 2 - Liste A
2009 Wolfenstein - Liste B

2013 Dead Rising 3 - Liste B

2015 Dying Light - Liste A (bestätigt)
Und aus weiteren Quellen bekannt:
2015 Hatred
Rey Alp
Posts: 2529
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: ZeSta 2015

Post by Rey Alp »

Vorläufiges Ergebnis:

2015 sind 21 Spiele veröffentlicht worden, die statsistisch relevant sind. 19 haben uncut eine USK 18 erhalten, ein Spiel - Dyling Light - wurde auf Listenteil A indiziert, Dying Light hat kein mir bekanntes Rating.

Sowenig statistisch relevante Spiele wurden in unserem ganze Erhebungszeiotpunkt noch nicht veröffentlicht.

Wobei - kommen nur online indizierte Spiele eigentlich in den Listenteil A und B oder in C und D? Ich denke da an Hatred. Kommt man an diese Listen ran?

Und war Hatred bei Steam schon immer für Nutzer aus Deutschland gesperrt?
Attachments
2015_2.jpg
2015_1.jpg
Rey Alp
Posts: 2529
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: ZeSta 2015

Post by Rey Alp »

Hier die Regelung - § 24 JuSchG:
(3) Wird ein Trägermedium in die Liste aufgenommen oder aus ihr gestrichen, so ist dies unter Hinweis auf die zugrunde liegende Entscheidung im Bundesanzeiger bekannt zu machen. Von der Bekanntmachung ist abzusehen, wenn das Trägermedium lediglich durch Telemedien verbreitet wird oder wenn anzunehmen ist, dass die Bekanntmachung der Wahrung des Jugendschutzes schaden würde.
Ob man da mal nett um Nennung der betroffenen Videospiele anfragen kann? Oder eine Klage auf Auskunft^^.

Ich finde geheime - oder zumindest nicht bekannt gemachte - Zensurlisten in einem Rechtsstaat irgendwie auch etwas bedenklich ...

... zumindest gibt es eine Listenabfrage.

edit:

ich habe mal eine EMail geschrieben - mal sehen, ob eine Antwort kommt.
User avatar
Patrik
VDVC-Team
Posts: 3563
Joined: Wed 27. May 2009, 22:40
Prename: Patrik
Surname: Schönfeldt
Location: Oldenburg
Contact:

Re: ZeSta 2015

Post by Patrik »

Wow, danke. Finde den Gedanken interessant, dass weniger “sichtbar” indiziert wird, weil vieles nicht mehr offline vertrieben wird.
Rey Alp
Posts: 2529
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: ZeSta 2015

Post by Rey Alp »

Vielleicht kann man das auch über die offiziellen Statistiken eingrenzen. Bin leider gerade unterwegs und kann die Dateien mit meinen Mobiltelefon nicht oeffnen:

http://www.bundespruefstelle.de/bpjm/Se ... istik.html
Rey Alp
Posts: 2529
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: ZeSta 2015

Post by Rey Alp »

Also soweit ich das sehe hilft einem die BPjM-Statistik nicht ansatzweise weiter, da bei Telemedien nicht nach Inhalten (Webseite, Video, Spiel etc.) unterschieden wird.

edit:

Für 2015 habe ich auch "Killing Floor 2" vergessen.
User avatar
Pyri
Posts: 1010
Joined: Mon 3. Aug 2009, 18:06
Prename: Jürgen
Surname: Mayer
Location: Steiermark, Österreich
Contact:

Re: ZeSta 2015

Post by Pyri »

Es ist zumindest nicht davon auszugehen, dass etwas indiziert worden ist was am deutschen Steam vorhanden blieb. Auch GOG.com gibt es mittlerweile ja eigens auf deutsch, wobei "Commandos" und Co. Deutschen seitdem vorenthalten wird.
Ich tippe auf Plattformen wie Desura und vll. noch Humble. Konsolen sind sowieso völlig auszuschließen, wobei das wohl auch bei den meisten mobilen Plattformen der Fall sein wird - auch diesbezüglich wird VR heuer sicher spannend werden.
Gehe jedenfalls davon aus, dass die BPjM nichts indiziert das von Deutschland aus mit deutscher IP nicht zu erreichen ist.
Ist "Hatred" in Deutschland auf Steam eigentlich mal verfügbar gewesen? Desura sollte ja weiterhin kein Problem darstellen, um das etwa von Deutschland aus zu beziehen...
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard
Rey Alp
Posts: 2529
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: ZeSta 2015

Post by Rey Alp »

Ich habe mal versucht bei "Spielereihen" - mindestens 1 bis 2 Titel - die mal von "Zensur" betrioffen waren, darzustellen.

Jahreszahlen stimmen aus Gründen der Übersichtslichkeit nicht immer und die Mühe, die drei Resident Evil-Subreihen aufzudröseln habe ich mir nicht gemacht.

Meine Vorstellung war zu Beginn, dass man sieht, wie die "üblichen Verdächtigen" anfangs verboten waren aber dann - aus welchen Gründen auch immer - plötzlich glimpflich davon kommen.

Diese Darstellung ergibt ein etwas anderes Bild: Für mich sieht es so aus, als ob um 2005 rum die Verbotswelle einfach ausgebrochen ist und alles getroffen hat, was nicht bei drei auf den Bäumen war. Keine Ahnung, ob das politischer Aktionismus, härtere Inhalte oder detailliertere Grafiken waren.

Mein Gedanke war, dass man an die Publisher manncher Reihen herantreten könnte und diese befragen könnte, wie diese die Zensur in Deutschland erlebt haben und ob bzw. wie sie sich darauf eingestellt haben bzw. ob und aus welchen Gründen sich ihre Spiele vielleicht verändert haben.
Attachments
zl.pdf
(27.05 KiB) Downloaded 496 times
Rey Alp
Posts: 2529
Joined: Mon 1. Jun 2009, 15:58

Re: ZeSta 2015

Post by Rey Alp »

Ich denke, was man aus der Grafik ablesen kann:

An Kontinuität:
  • - "Harte" Zombiespiele, darunter die Reihen "Left4Dead", "Dead Rising", "Dead Island" und wohl auch "Killing Floor", sind "sichere" Kandidaten für Verbote.

    - Spiele, bei denen die Inszenierung von Nahkämpfe gegen menschliche Gegner viel Raum einnimmt, sind ebenfalls "sichere" Verbotskandidaten: Die Reihen "Manhunt" und "Condemned".

    - Spiele, die zur Schaffung einer gruseligen Atmosphäre oder nur so mit gesellschaftlichen Konventionen brechen, "Fear"- bzw. "Postal"-Reihe, laufen in Gefahr auf dem Index zu landen.
Das Interessante:
  • - Die "Wolfenstein"-Reihe: Eigentlich immer ein klassischer Shooter, doch einzelne Teile sind (bzgl. der Gewalt) verboten, bloß indiziert oder frei verkäuflich. Warum?

    - Die "Mortal Kombat"-Reihe: Auch hier gibt es frei verkäufliche Titel: Geändertes Spieldesign oder geänderte Maßstäbe bei den Gerichten?

    - "Silent Hill" und "Resuident Evil": Auch hier sind Verbote, Indizierungen aber auch Titel ohne Beanstandungen vorhanden: Wird das bei der Spielentwicklung berücksichtigt?

    - "Call of Duty"-Reihe: Gilt das selbe.

    - Bei Open-World Reihen wie "GTA" und "Saints Row" gab es in letzter Zeit offenbar weniger Probleme.

    - Auch bei "Half Life" und "Dead Space" hab es mal Probleme.

    - Bei "Fallout", ""Borderlands" und "Bioshock" würde ich annehmen, dass die Entwickler über die harten Maßnahmen bzgl. einzelner Titel selbst überrascht waren. Da wäre auch interessant zu wissen, wie die Reaktion hierauf aussah.
Post Reply