"4uncut"-Kuration

Falschdarstellungen und Vorurteile
Rigolax
Beiträge: 176
Registriert: Do 28. Apr 2016, 16:59

Re: "4uncut"-Kuration

Beitragvon Rigolax » So 1. Mai 2016, 17:49

Stimmt. Kann ich auch nicht nachvollziehen. In allen anderen Ländern, in denen es auch fehlt, wurde es wohl verboten bzw. was man so als Verbot auffassen kann und soweit ich da Infos finden konnte. Südkora fehlt allerdings, die haben es wohl auch aus dem Verkehr gezogen.

Z.B. Dark Sector fehlt neben DE auch in Australien, Österreich, Schweiz, Frankreich und Japan. Wobei nur bei AUS und JP (edit: und DE) da rechtliche Grundlagen in Frage kommen. Liegt wohl an Lizenzen oder so. Schon komisch.

Rigolax
Beiträge: 176
Registriert: Do 28. Apr 2016, 16:59

Re: "4uncut"-Kuration

Beitragvon Rigolax » So 1. Mai 2016, 19:41

Noch ein paar Sachen zum Wiki-Artikel:

Doom 2 hat in der Steam-Version Hakenkreuze (Bonuslevel aus Wolfenstein). Die zensierte Version gibt's nicht auf Steam (außer in der global zensierten BFG). Müsste also auf die Liste.

Den Punkt zum Gifting ganz streichen bzw. hat der nur beim Runlock einen Effekt. Der Tag "AllowCrossRegionTradingAndGifting" macht nämlich nach Gruppenwissen gar nichts. Ist aber interessant, falls sich das irgendwann ändern sollte. (edit: Bin mir jetzt doch nicht mehr sicher)

Shadow Dancer kann man laufen lassen (kein Runlock). Dabei möchte ich doch noch anmerken, dass ich nicht 100% sicher bin, ob der nicht eher aus Lizenzgründen fehlt. Es gibt ja so einige Spiele im deutschen Store, die auch indiziert sind. Für Lizenzgründe spricht, dass ähnlich alte Spiele in Emulatoren-Packs fehlen, und zwar nur für Deutschland, z.B. Flicky, Decap Attack, Fatal Labyrinth. Bei Shadow Dancer habe ich das Fehlen einfach der Indizierung unterstellt. Kommt drauf an, sollte man zur 100% Ehrlichkeit anmerken.

Silent Hill und the Club auch kein Run-Lock.

Wolfenstein: The New Order und Wolfenstein: The Old Blood mit Run-Lock! Darauf besteht Beth ja nach wievor. (edit: steht ja auch im Wiki, hab ich mich wohl verguckt, sorry).

Kane and Lynch 2 fehlt gesondert. Run lock.

Call of Duty: United Offensive fehlt, da ja auch Addons aufgeführt werden.

SiN Episodes: Emergence gibt es eine zensierte Version (nur als Info, da das bei dem Fall etwas verwirrend ist. Die zensierte Version hat eine eigene App-ID, gilt also als eigenes Spiel).

Rey Alp
Beiträge: 2518
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: "4uncut"-Kuration

Beitragvon Rey Alp » Mo 2. Mai 2016, 00:32

Rigolax hat geschrieben:Das Problem ist, dass man zwar Regionlocks mit SteamDB zuverlässig erkennen kann, aber nicht, wo Titel nicht verfügbar sind. Da gibt es wohl Steam-intern irgendein Tag, den SteamDB nicht auslesen kann. Und auch sonst gibt es keine Datenbank im Internet dazu. Um diese Daten für den Kurator zu kriegen, habe ich mir dann ein Python-Script geschrieben, dass alle Stores checkt. Das geht einfach, da man nur ?cc=XX (XX = Länder-Code) an die Store-URL dranhängen muss (man darf nicht eingeloggt sein, externer Browser). Manhunt z.B. fehlt neben DE auch in: Österreich, Australien, Neuseeland, Japan, Russland, Singapur.

Ich hab in der Gruppe vor Kurzem ein FAQ zu diesen und auch anderen Themen geschrieben:
http://steamcommunity.com/groups/forunc ... 157383112/


Könnte man die Aussage soweit konkretisieren, dass man nicht immer anhand der Daten bei der Steamdatabase sicher sagen kann, wo ein Titel nicht angeboten wird?

Also Beispiel Gun, dort steht:

    AllowPurchaseFromRestrictedCountries No
    PurchaseRestrictedCountries DE

sagt das nicht aus, dass das Package/die Sub von Deutschland aus nicht gekauft werden kann?

Oder der Umkehrschluss bei "Manhunt": Die "ROW"-Edition ist für EU - inklusive GER - nicht zugänglich:

    AllowPurchaseFromRestrictedCountries No
    PurchaseRestrictedCountries CU KP SD SY VE AU DE NZ GB IE ES IT FR BE NL LU FI NO SE DK AT CH PT JP SG YE

Die EU-Version dagegen in EU-Ländern - darunter aber nicht GER:

    AllowPurchaseFromRestrictedCountries Yes
    PurchaseRestrictedCountries GB UK IE ES IT FR BE NL LU FI NO SE DK AT CH PT

Oder ist das der von dir angersprochende über die schlichte Nichtverfügbarkeit bei Steam hinausgehender "Geo"-Lock?

... dass man zwar Regionlocks mit SteamDB zuverlässig erkennen kann ...


Beispiel Lucius, was nicht abgerufen werdne kann aber wo ich in keinen der Packes/Subs eine Restriktion finde ...

Wenn dem so wäre - und crossgifttrading auch nicht funktional ist - hieße das, dass die einzige "zuverlässige" Information aus der Steamdatabase der "prohibitrun" in Countries und ggf. noch ein Geio Lock ist? Für die Anzeige im Shop und Gifting wäre man dann vollends aufs ausprobieren angewiesen, wobei ersteres - dank deines Skripst - einfacher geht?

Doom 2 hat in der Steam-Version Hakenkreuze (Bonuslevel aus Wolfenstein). Die zensierte Version gibt's nicht auf Steam (außer in der global zensierten BFG). Müsste also auf die Liste.


Die wegen der Gewaltdarstellungen erfolgte Indizierung ist gestrichen worden, so dass es von daher angeboten werden könnte. Die Wiki-Liste hier wollte ich auf die Gewaltproblematik beschränken, weshalb ich "Doom II" nicht aufgelistet habe (Darüber sind Spiele mit verfassungsfeindlichen Symbolen "absolut" unzulässige Inhalte nach § 4 Abs. 1 Nr. 2 JMStV, so dass sie auch in geschlossenen Benutzergruppen nicht bei Steam angeboten werden dürften, was mich bei den Titeln mit Gewaltrelevanz aber auch nicht daran gehindetr hat, sie in der Liste mit "B" bzw. "v" zu führen).

Den Punkt zum Gifting ganz streichen bzw. hat der nur beim Runlock einen Effekt. Der Tag "AllowCrossRegionTradingAndGifting" macht nämlich nach Gruppenwissen gar nichts. Ist aber interessant, falls sich das irgendwann ändern sollte. (edit: Bin mir jetzt doch nicht mehr sicher)


Also wird durch den Eintrag festgelegt, ob in einem Land Gifts aus einem anderen nicht installiert/gespielt werden können (Wenn ich im Urlaub mit dem Rechner in den Niederlanden wäre würde ich das Ding spielen können?), oder ist der komplett witzlos?

... Shadow Dancer ...


Danke für den Hinweis - habt ihr denn eine Liste mit angebotenen indizierten Titeln? Da ließe sich ja vielleicht auch ein Schema ablesen, wenn nur indizierte Titeln aus den 80ern angebioten werden würden, aber seit den 90ern nicht mehr. Ich fand es in der Wiki-Tabelle - chronologisch geordnet - übrigens sehr interessant, dass die ganzen Run-Sperren etc. wirklich nur ein Phänomen der letzten Jahre sind. Also hier offenbar eine Verschärfung eingetreten ist.

Kane and Lynch 2 fehlt gesondert. Run lock.


Ich habe jetzt den Eintrag der Collection hierdurch ersetzt: Ich finde es verfälscht den unterstellten Aussagegehalt, wenn man hier den Titel "doppelt" zählen würde. Wenn nur zwei Spiele nicht erhältlich sind sollte es imho auch nur zwei Nennungen geben - unabhängig davon, wenn für einen - weil der bestandteil von drölf verschiedenen Collections/Bundles ist - ein dutzend Packages/Subs formal nicht erhältlich sind. Sowas sollte auch in eine Beschreibung rein, wenn man etwas öffentlich präsentiert, aber ich verstehe hier die Wiki-Liste eher als interne Recherchehilfe.

Call of Duty: United Offensive fehlt, da ja auch Addons aufgeführt werden.


Ich wollte die Liste ja auf Zensuren wegen Gewaltdarstellungen beschränken: Nach Schnittberichte hatte ich auf die Schnelle keine Hinweise gefunden, dass da mehr als 3. Reich-Bezüge entfernt wurden. Falls da auch Gewalt entfernt worden sein sollte - habe das Teil nicht gezockt - müsste es nach meiner Logik aber genannt werden.

SiN Episodes: Emergence gibt es eine zensierte Version (nur als Info, da das bei dem Fall etwas verwirrend ist. Die zensierte Version hat eine eigene App-ID, gilt also als eigenes Spiel).


Danke für den Hinweis - war da schon bei der Verlinkung der Packages drüber gestolpert (German Edition).

Rigolax
Beiträge: 176
Registriert: Do 28. Apr 2016, 16:59

Re: "4uncut"-Kuration

Beitragvon Rigolax » Mo 2. Mai 2016, 01:17

Rey Alp hat geschrieben:Oder ist das der von dir angersprochende über die schlichte Nichtverfügbarkeit bei Steam hinausgehender "Geo"-Lock?


Als Geolock wird meistens die Run-Sperre bezeichnet bzw. Blacklist (nennen wir so in der Gruppe immer, hat sich irgendwie etabliert). So zumindest mein Eindruck.

... dass man zwar Regionlocks mit SteamDB zuverlässig erkennen kann ...


Regionlock meinte ich jetzt nur für Keys, also die AKtivierungssperre. Sorry, dass ich mich unklar ausgedrückt habe. Das nicht Anbieten im Store ist sicherlich auch eine Form des Regionlocks, kann man aber nicht erkennen durch SteamDB. Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, warum die Betreiber nicht die Daten dazu sammeln. Wäre sehr interessant .

Rey Alp hat geschrieben:Wenn dem so wäre - und crossgifttrading auch nicht funktional ist - hieße das, dass die einzige "zuverlässige" Information aus der Steamdatabase der "prohibitrun" in Countries und ggf. noch ein Geio Lock ist? Für die Anzeige im Shop und Gifting wäre man dann vollends aufs ausprobieren angewiesen, wobei ersteres - dank deines Skripst - einfacher geht?


Was man mit Zuverlässigkeit erkennen kann: Aktivierungssperre für keys duch PurchaseRestrictedCountries mit AllowPurchaseFromRestrictedCountries und Run-Sperre (die auch Aktivierung verhindert, jedenfalls ist die glaube ich immer in Kombination mit den beiden bereits genannten Tags) durch prohibitrunincountries.


Rey Alp hat geschrieben:Also wird durch den Eintrag festgelegt, ob in einem Land Gifts aus einem anderen nicht installiert/gespielt werden können (Wenn ich im Urlaub mit dem Rechner in den Niederlanden wäre würde ich das Ding spielen können?), oder ist der komplett witzlos?)


Ich glaub dieser crossgifttrading ist komplett wirkungslos. Wenn dann verhindert nicht das eigentliche Gifting oder Trading, sondern nur das Aktiviern des Giftes. Aber ich weiß es ehrlich gesagt doch nicht und finde da auch keine konkreten Infos mehr.

"Billigländer" wie z.B. Russland, China, Brasilien haben auf Gifts übrigens standardmäßig Whitelists bezogen auf Nutzung (Run-Lock also). Das ist auch nicht durch SteamDB erkennbar.

Danke für den Hinweis - habt ihr denn eine Liste mit angebotenen indizierten Titeln?


Ne, die würde auch dabei helfen, dass diese Titel aus dem Store fliegen, wenn Leute die massenhaft melden. Okay, übertrieben vielleicht, aber ehrlich gesagt habe ich lieber ein Spiel mehr im Store, als weniger. Aber ein paar Beispiele:
Timeshift ist die Liste A indizierte Version (uncut) von Activision, 2007 released. Borderlands 1 ist mittlerweile uncut, noch Liste A indiziert, von 2009 und 2k Games.


Call of Duty: United Offensive


Fehlt nur wegen (edit Symbolik). Dann müsste man doch aber auch die Wolfensteine rausnehmen, oder?

Rey Alp
Beiträge: 2518
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: "4uncut"-Kuration

Beitragvon Rey Alp » Mo 2. Mai 2016, 01:58

Rigolax hat geschrieben:
Call of Duty: United Offensive


Fehlt nur wegen (edit Symbolik). Dann müsste man doch aber auch die Wolfensteine rausnehmen, oder?


Noch einmal danke für die Erklärungen - ich meine es jetzt fast verstanden zu haben^^.

"Wolfenstein 3D" wurde ebenso wie "Return to Castle Wolfenstein" auch wegen enthaltener Gewaltdarstellungen indiziert. Bei letzterem gab es sogar eine deutsche geschnittene Version ohne Hakenkreuze, die dann wegen der Gewalt auf dem Index landete. Auch das 2009er "Wolfenstein" steht wegen Gewalt auf dem Index. Das einfache hierbei ist, dass Offline-Medien von der BPjM wegen Verstößen gegen § 86a StGB gar nicht [update] auf Listenteil A[/Update] indiziert werden können - da geht nur gleich ein Verbot [Update], wobei das Spiel dann möglicherweise nachträglich wegen des Verbots auf Liste B gestezt wird [/Update]. Wenn es dort eine Idizierung [Update]auf Listenteil A[/Update] gibt, ist sie also wegen Gewalt erfolgt. [Update]Gleiches, wenn es auf Liste B steht, ohne dass eine Beschlagnahm vorliegt[/Update].

Bei "Wolfenstein: TNO" hast du im Endeffekt leider recht: Dort wurden zwar auch im weitesten Sinne Gewaltdarstellungen verändert, doch die hätten wohl nicht zur Indizierung geführt - ich werde es aus der Tabelle streichen. Gleiches gilt im Ergebnis für "Wolfenstein: TOB" - da sind mir überhaupt keine Änderungen wegen der Gewalt bekannt.

edit:

Fällt mir jetzt erst auf: "Wolfenstein" fehlte in der Liste [Update] (Ist auch explizit wegen § 131 StGB beschlagnahmt)[/Update], ergänze ich morgen - also heute, aber nach dem Schlafen. Gleiches gilt für "Left for Dead" und "Left 4 Dead 2".

Rigolax
Beiträge: 176
Registriert: Do 28. Apr 2016, 16:59

Re: "4uncut"-Kuration

Beitragvon Rigolax » Mo 2. Mai 2016, 02:11

Rey Alp hat geschrieben:Fällt mir jetzt erst auf: "Wolfenstein" fehlte in der Liste, ergänze ich morgen - also heute, aber nach dem Schlafen. Gleiches gilt für "Left for Dead" und "Left 4 Dead 2".


Das gibt's aber gar nicht mehr zu kaufen, fehlt also global.

Ansonsten noch: Spiele, von denen es gesichert ist, dass sie im deutschen Store in einer zensierten Version angeboten werden, aber sonst weltweit oder fast weltweit unzensiert sind:

(Spiele können auch bei bestimmten Sprach- oder Systemeinstellungen zensiert sein. Z.B. bekommt man von Grand Theft Auto Vice City im DE store dieselbe Version wie auch sonst in der EU, aber mit deutschem Betriebssystem oder deutscher Spielsprache ist es cut)

  • 10 Second Ninja (nur wegen Symbolik)
  • Bionic Commando: Rearmed
  • Bioshock
  • Bulletstorm
  • Call of Duty
  • Call of Duty 2
  • Call of Duty: Black Ops (Mac version uncut)
  • Call of Duty 4: Modern Warfare
  • Call of Duty: Modern Warfare 2
  • Call of Duty: World at War
  • Cinemaware Anthology: 1986-1991 (Rocket Ranger aus der Compliation, wegen Nazi-Kram)
  • Conflict: Denied Ops
  • Counter-Strike
  • Counter-Strike: Condition Zero
  • Disney Pixar Cars 2: The Video Game (ja, kein Witz)
  • Fallout 3 - Game of the Year Edition
  • Fallout: New Vegas (Ultimate Edition uncut)
  • F.E.A.R. 2: Project Origin
  • F.E.A.R. 3
  • Fist Puncher
  • FlatOut: Ultimate Carnage
  • Gemini: Heroes Reborn
  • Grand Theft Auto: San Andreas
  • Half-Life
  • Half-Life: Opposing Force
  • Half-Life: Blue Shift
  • Half-Life 2
  • Half-Life 2: Episode One
  • Half-Life 2: Episode Two
  • Kane & Lynch 2: Dog Days
  • Killing Floor
  • Left 4 Dead
  • Left 4 Dead 2
  • Max Payne 3
  • Medal of Honor (2010er)
  • NecroVision
  • Painkiller: Resurrection
  • Portal
  • Prototype 2
  • Resident Evil 4 / Biohazard 4 (wohl bald uncut)
  • Resident Evil 6 / Biohazard 6 (etwas merkwürdige Zensur hier)
  • Resident Evil: Operation Raccoon City
  • Saints Row 2
  • Saints Row: The Third
  • SiN Episodes Emergence (auch bekommt man nicht SiN (1998) dazu, gibt's sonst überall gratis)
  • Sleeping Dogs
  • Sniper Elite: Zombie Army (nur wegen Symbolik, uncut-Version heißt "Nazi Zombie Army")
  • Sniper Elite: Zombie Army 2 (nur wegen Symbolik, uncut-Version heißt "Nazi Zombie Army 2")
  • Sniper: Ghost Warrior
  • South Park: The Stick of Truth (nur wegen Symbolik)
  • Team Fortress Classic
  • Team Fortress 2
  • The Darkness II (geht durch deaktivieren eines DLCs trivial uncut, aber per se zensiert)
  • Zombie Army Trilogy (nur wegen Symbolik)

Und noch als Verständnishilfe, da mir der Fall grade eingefallen ist:
Cold Fear hat gar keine Tags und sieht total harmlos auf SteamDB aus, fehlt aber im deutschen Store (ist auch indiziert), https://steamdb.info/app/15270/info/

Rey Alp
Beiträge: 2518
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: "4uncut"-Kuration

Beitragvon Rey Alp » Mo 2. Mai 2016, 11:12

Danke für die Hinweise, Wolfenstein lasse ich dann doch außen vor.

Ich glaube ich überlasse die Listenführung besser euch, die sich damit auskennen - im Interview habe ich jetzt darauf verzichtet Statistiken einzubinden. Ich würde es aber begrüßen, wenn es bei euch irgendwie - ähnlich der Wiki-Seite hier - eine übersichtlichere Liste mit allen Informationen gibt, die man sich nicht aus mehreren Threads zusammensuchen muss.

Benutzeravatar
marcymarc
VDVC-Team
Beiträge: 632
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 11:16
Vorname: Marc
Wohnort: Hannover

Re: "4uncut"-Kuration

Beitragvon marcymarc » Mo 2. Mai 2016, 11:24

Eine Webseite ist in Planung, den im forum bei steam kann man auch nicht alles machen.

Wo willst du denn das Interview hochladen ?

Gesendet von meinem LG-H815 mit Tapatalk

Rey Alp
Beiträge: 2518
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: "4uncut"-Kuration

Beitragvon Rey Alp » Mo 2. Mai 2016, 11:29

Es wird, wenn Patrik keinen Verbesserungsbedarf sieht, demnächst von ihm auf der vdvc-Seite veröffentlicht.

Das mit der Webseite freut mich zu hören.

Rigolax
Beiträge: 176
Registriert: Do 28. Apr 2016, 16:59

Re: "4uncut"-Kuration

Beitragvon Rigolax » Sa 14. Mai 2016, 18:33

Ich habe jetzt mal eine Tabelle mit allen Infos erstellt:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/ ... edit#gid=0

Die Tabellenköpfe beinhalten Erklärungen.
Hab's auf englisch gemacht, damit man's noch ggf. anderswo benutzen kann.

Enthalten sind nur Titel, die mindestens eine der folgenden Kategorien treffen (steht aber auch im Dokument):

  • in DE zensiert, aber sonst weltweit oder fast weltweit uncut (gibt eine ganze Menge an Spielen, die global in einer zensierten Version auf Steam angeboten werden, meistens wegen §86a Symbolen (z.B. Medal of Honor Airborne))
  • in DE fehlen, aber sonst weltweit oder fast weltweit verfügbar (global nicht mehr verfügbare Titel wie Wolfenstein von 2009 wurden ja schon angesprochen)
  • in der DE-Region verfügbar in einer Version, die indiziert ist oder §86a Symbole enthält (unrated alleine reicht nicht, davon gibt's auf Steam tausende)
  • bei deutscher Sprache/Betriebssystemeinstellungen zensiert, was für alle Versionen auf Steam gilt
Den Scope noch weiter zu fassen, würde die Aussagekraft für speziell Deutschland verfälschen, finde ich. Nicht aufgenommen habe ich damit z.B. Max Payne 2, das in DE uncut ist, aber nur deutsche Sprache hat (analog gilt dies für Frankreich, Italien und Russland), Titan Quest, das einen Zensur-Hinweis hat, aber uncut ist, auch wenn die Version nur deutsche Sprache bietet oder Sniper Elite, das uncut ist, aber internationale Keys gelockt sind, was vermutlich historische Zensurgründe hat (fand ich aber an sich nicht relevant genug).

Zeigt auch sehr gut, wie chaotisch der deutsche Steam-Store ist. Namhafte Publisher verkaufen indizierte Versionen mancher Titel, aber nur zensierte oder gar keine von anderern. Im Grunde kann man da eigentlich nur die Konsequenz ziehen, dass der deutsche Markt entweder weniger wichtig ist, als wir denken, zensierte Versionen auch gut genug verkauft werden (bei den Fällen, wo eine verkauft wird), ältere Games dann doch zu wenig abwerfen oder die Publisher nicht wirtschaftlich handeln. Lizenzprobleme kann man hier wohl in der allermeisten Fällen ausschließen.

Falls etwas nicht passt oder unklar ist, sagt's bitte.


Zurück zu „Stigma Videospiele“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron