JMStV: zweite Diskussionsrunde

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3499
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

JMStV: zweite Diskussionsrunde

Beitragvon Patrik » Do 23. Okt 2014, 16:57

Bei der ersten Runde waren wir dabei, dieses Mal wieder?
http://spielkultur.ea.de/themen/industr ... eite-runde
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Rey Alp
Beiträge: 2518
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: JMStV: zweite Diskussionsrunde

Beitragvon Rey Alp » Do 30. Okt 2014, 09:03

Ich habe es mal ueberflogen. Zumindest die klarstellung, dass fahrlaessig falsche kennzeichen nicht bestraft werden, hatten ja auch wir gefordert. Ggf. Waere das schon was fur eine news bei der vdvc seite?

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3499
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: JMStV: zweite Diskussionsrunde

Beitragvon Patrik » Do 30. Okt 2014, 10:21

Wäre es definitiv, danke. Morgen hätte ich vielleicht sogar Zeit dafür, etwas zu schreiben.
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3499
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: JMStV: zweite Diskussionsrunde

Beitragvon Patrik » Mo 3. Nov 2014, 16:16

Hab erst ab Freitag wieder Internet… Soweit zu dem Thema.

Link zu Marcs Gedanken: viewtopic.php?f=77&t=1961&start=20#p15181
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Benutzeravatar
marcymarc
VDVC-Team
Beiträge: 633
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 11:16
Vorname: Marc
Wohnort: Hannover

Re: JMStV: zweite Diskussionsrunde

Beitragvon marcymarc » Mi 19. Nov 2014, 00:22

Kommentar bei Golem zur Neufassung: http://www.golem.de/news/imho-zum-jugen ... 10635.html

Kurzversion: der Autor sieht die alten Fehler von 2010 nicht behoben. Internet wird immer noch als klassisches sendermedium gesehen und nicht als community geriebenes Medium. Alterskennzeichnung soll angeblich nur von einer Stelle der Selbstkontrolle vorgenommen werden können. Erotikseiten profitieren, weil sie ihr Angebot einfach ins Netz stellen könnten.


Bei den alten Fehlern und der immer noch unzutreffenden Einteilung in Sender und Empfänger hat der Kommentator recht. Was nicht stimmt, ist dass die Einstufung nur über die Selbstkontrolle stattfinden kann. Zugehörige einer Selbstkontrolle waren nur priveligiert und vor strafverfolgung geschützt. Otto und anna normalblogger hätten zumindest nach jetziger Fassung einen Freiversuch bei der Einstufung ihres Inhalts. Falls Sie danach nicht Experten für Jugendgefährdung geworden sind, würden sie ordnungswidrig handeln. Das mit der Pornographie stimmt auch nicht, denn die ist indiziert und würde keinerlei Freigabe genügen, müsste also auch im Netz weiter versteckt werden.

Benutzeravatar
Pyri
VDVC-Mitglied
Beiträge: 959
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: JMStV: zweite Diskussionsrunde

Beitragvon Pyri » Do 20. Nov 2014, 20:09

marcymarc hat geschrieben:Kommentar bei Golem zur Neufassung: http://www.golem.de/news/imho-zum-jugen ... 10635.html

...

Bei den alten Fehlern und der immer noch unzutreffenden Einteilung in Sender und Empfänger hat der Kommentator recht. Was nicht stimmt, ist dass die Einstufung nur über die Selbstkontrolle stattfinden kann. Zugehörige einer Selbstkontrolle waren nur priveligiert und vor strafverfolgung geschützt. Otto und anna normalblogger hätten zumindest nach jetziger Fassung einen Freiversuch bei der Einstufung ihres Inhalts. Falls Sie danach nicht Experten für Jugendgefährdung geworden sind, würden sie ordnungswidrig handeln. Das mit der Pornographie stimmt auch nicht, denn die ist indiziert und würde keinerlei Freigabe genügen, müsste also auch im Netz weiter versteckt werden.


Ja so sehe ich das auch: dass das Sendungskonzept kritisiert wird ist sicherlich sehr löblich, aber mit der Headline kann ich schonmal nichts anfangen. Ich wüsste nicht einmal wer mit "Erotik- und Softpornoanbieter" da überhaupt gemeint sein könnte: von einer Änderung in der Auslegung des ebenfalls strafrechtlich relevanten Pornografiebegriffs ist mir zumindest nichts bekannt, schon gar nicht was eine etwaige Liberalisierung dort anlangt. Das einzige was ich mir vorstellen kann ist eine veränderte Spruchpraxis bei der FSK und vielleicht noch FSF und dass etwa gewisse, teure Fotobände am Bilderbuchmarkt nicht indiziert wurden. Ich lese aber schon länger aus Deutschland, dass "Softporno" nunmehr profitieren würde: nur verstehen tue ich es nicht.
Und befürchte ja so schreiben vorwiegend Leute die von der Materie nur wenig Ahnung haben und sonst etwa glauben, dass auf YouPorn Tierpornografie angeboten wird. Alle Behauptungen leider schon gelesen...
Obwohl ich ideologisch sonst nicht zustimme, schließe ich mich da der "Richtigstellung von Fakten" des Users Schellenberg an http://forum.golem.de/kommentare/politi ... sg-3963847
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3499
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: JMStV: zweite Diskussionsrunde

Beitragvon Patrik » Fr 21. Nov 2014, 10:49

Erotik (meint: jugendbeeinträchtigende sexuelle Darstellungen ohne explizit sichtbare primäre Geschlechtsorgane) kann insofern profitieren, als dass sie bisher nur sendezeitgebunden angeboten werden darf. So darf aktuell z.B. erst ab 22:00 gezeigt werden, was als für unter 16-Jährige beinträchtigend gesehen wird. In Zukunft wird hier ein Kennzeichen ermöglichen, solche Angebote auch Tagsüber anzubieten.

Da wir hier aber um Darstellungen auf dem Niveau der Bild-Seite-1 reden, halte ich die Aufregung ehrlich gesagt auch für übertrieben.
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Rey Alp
Beiträge: 2518
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: JMStV: zweite Diskussionsrunde

Beitragvon Rey Alp » Fr 21. Nov 2014, 21:50

marcymarc hat geschrieben:Kommentar bei Golem zur Neufassung: http://www.golem.de/news/imho-zum-jugen ... 10635.html

Kurzversion: der Autor sieht die alten Fehler von 2010 nicht behoben. Internet wird immer noch als klassisches sendermedium gesehen und nicht als community geriebenes Medium. Alterskennzeichnung soll angeblich nur von einer Stelle der Selbstkontrolle vorgenommen werden können. Erotikseiten profitieren, weil sie ihr Angebot einfach ins Netz stellen könnten.


Bei den alten Fehlern und der immer noch unzutreffenden Einteilung in Sender und Empfänger hat der Kommentator recht. Was nicht stimmt, ist dass die Einstufung nur über die Selbstkontrolle stattfinden kann. Zugehörige einer Selbstkontrolle waren nur priveligiert und vor strafverfolgung geschützt. Otto und anna normalblogger hätten zumindest nach jetziger Fassung einen Freiversuch bei der Einstufung ihres Inhalts. Falls Sie danach nicht Experten für Jugendgefährdung geworden sind, würden sie ordnungswidrig handeln. Das mit der Pornographie stimmt auch nicht, denn die ist indiziert und würde keinerlei Freigabe genügen, müsste also auch im Netz weiter versteckt werden.

Ich könnte mir vorstellen, dass das so gemeint ist, dass jeder nicht seine "eigene" Selbstkontrolle aufmachen kann, sondern das "Labeln" nur bei der Nutzung eines anerkanntens Systems - hier die der USK-Prüfsiegel - anerkannt wird. Also es bringt nichts, seine eigene "ab 13 1/2 Jahre-Trademark"-Freigabe zu basteln, solange die nicht von den maßgeblichen Institutionen anerkannt wird.

edit:

Hab die Stelle jetzt gelesen, das wird nicht gemeint sein:

Die kann man sich allerdings nicht selbst ausdenken, sondern man muss sie von einer anerkannten Einrichtung der Freiwilligen Selbstkontrolle vornehmen lassen.


Möglicherweise meinen sie einfach, dass man es faktisch machen muss um sicherzugehen, da - wenn man es selbst macht - man daneben liegen könnte.

Rey Alp
Beiträge: 2518
Registriert: Mo 1. Jun 2009, 15:58

Re: JMStV: zweite Diskussionsrunde

Beitragvon Rey Alp » Sa 22. Nov 2014, 13:25


Benutzeravatar
Pyri
VDVC-Mitglied
Beiträge: 959
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: JMStV: zweite Diskussionsrunde

Beitragvon Pyri » Sa 22. Nov 2014, 14:30

Patrik hat geschrieben:Erotik (meint: jugendbeeinträchtigende sexuelle Darstellungen ohne explizit sichtbare primäre Geschlechtsorgane) kann insofern profitieren, als dass sie bisher nur sendezeitgebunden angeboten werden darf. So darf aktuell z.B. erst ab 22:00 gezeigt werden, was als für unter 16-Jährige beinträchtigend gesehen wird. In Zukunft wird hier ein Kennzeichen ermöglichen, solche Angebote auch Tagsüber anzubieten.

Da wir hier aber um Darstellungen auf dem Niveau der Bild-Seite-1 reden, halte ich die Aufregung ehrlich gesagt auch für übertrieben.


Die Einschränkung "explizit sichtbare primäre Geschlechtsorgane" scheint mir schon länger kein entsprechendes Kriterium mehr zu sein, deshalb schrieb ich auch von einer Änderung in der Spruchpraxis. An der Schwelle zwischen "jugendbeeinträchtigend" und "-gefährdend" befinden sich heutzutage vielmehr Handlungen.
Da gibt es nicht nur im Buchsektor, sondern auch aus dem Filmbereich sehr viele Beispiele ehemals indizierter Inhalte. Möglicherweise wittert man darüber die Chance sich zukünftig mehr zeigen zu trauen, wenn es eine klare Regulierung gibt.
Ich kenne aber kein einziges Angebot aus dem Bereich, das die Sendezeiten bislang berücksichtigt hätte. Falls es doch eines geben sollte, lass ich mich jedoch gern eines Besseren belehren.
Sendezeiten wurden wenn dann vielmehr im Videospiel-Bereich umgesetzt. Und selbst dort eher nur ansatzweise. Das einzige was ich sehe ist, dass die (Erotik-)Anbieter über diese Neuregelung eine gewisse, informelle Rechtssicherheit für sich selber sehen und das deshalb so sehr begrüßen.
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard


Zurück zu „Medienerziehung und Jugendschutz“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron