Seite 1 von 1

Schwierigkeiten neue Mitglieder zu binden?

Verfasst: Di 25. Nov 2014, 23:06
von buzzti
Hey,

Ab und an melden sich mal Neugierige hier im Forum an, verschwinden dann aber zu 95% wieder nach 1-2 Wochen. Was meint ihr denn woran das liegt? Ist unser Geschreibsel zu abschreckend, zu langweilig, zu kompliziert? Was meint ihr könnte man da ändern - will man das überhaupt?

Re: Schwierigkeiten neue Mitglieder zu binden?

Verfasst: Di 25. Nov 2014, 23:55
von Rey Alp
Ich sehe da einen Teufelskreis:

- Um (neue) Mitglieder binden zu können bräuchte man eine Perspektive auf eine gewisse Außenwirkung - öffentliche Wahrnehmung.
- Dafür bräuchte man (für die Medien) interessante Projekte, die sich an den Interessen der Mitglieder/Gamer orientieren.
- Für solche Projekte bräuchte man fähige Leute mit Zeit, die sich engagieren.

Also: Mehr sich engagierende Benutzer würde es geben, wenn sich mehr Leute engagieren würden^^.

"Leider" hat der ein oder andere sein Studium abgeschlossen und nun einen Job, so dass es sogar weniger Engagement als vorher gibt. Auch wenn stigma nicht = vdvc ist mal als Beispiel: Ich habe da 2012 einen Thread zu Werbung von Newspostern aufgemacht - bis heute hat sich kein einziger gemeldet. Einer der Gründe weshalb ich meine, stigma erstmal abschließen zu müssen, da mir allein die Zeit fehlt. Nach meinem Eindruck haben wir hier aktuell nur eine Rumpfcrew, die sicherstellt, dass die lebenserhaltenden Systeme laufen, aber viel mehr schafft man damit nicht. Was ich toll finde und hoffe, dass wir das gewuppt kriegen, ist die VDVC-Umfrage. Andere Ideen von mir, so z.B. eine Datenbank mit "fairen" Spielen ohne DRM - ggf. mit jährlichem "Preis" - oder eine Übersicht von Arcadeautomaten/Videospielsammlungen etc. in Deutschland, werde zumindest ich leider nicht verwirklichen können. Bei der Umfrage habe ich zumindest die Hoffnung, dass wir da langfristig vielleicht auch ein paar "Forderungen" von Spielern an Publisher rausdestilliere/formulieren könnten.

Re: Schwierigkeiten neue Mitglieder zu binden?

Verfasst: Do 27. Nov 2014, 00:00
von Patrik
Sehe es (auch) so, dass z.Zt. Ideengeben fehlen, die eine mitreißende Idee nicht nur haben, sondern auch vorantreiben können. Was wir relevantes machen – z.B. die Umfrage und Lobbying – ist ja jetzt auch nicht das, was viele zum Mitmachen motiviert. Ehrlich gesagt würde ich gern nen Bewerber für den Vorstand sehen, der sich für E-Sport interessiert und sich einbringen würde, da in Deutschland sich tragende Strukturen zu schaffen. (Bisher lief das ja vieles über die kommerzielle Schiene und war nicht unbedingt langlebig.)