e-Sport als Sportart; Unterstützung durch SPD

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3364
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: e-Sport als Sportart; Unterstützung durch SPD

Beitragvon Patrik » Do 2. Mär 2017, 22:36

Hm? Wurde der Antrag von der Geschäftsstelle abgelehnt?
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Tawarion
VDVC-Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: Do 31. Mär 2016, 18:44

Re: e-Sport als Sportart; Unterstützung durch SPD

Beitragvon Tawarion » Fr 3. Mär 2017, 14:46

Nein, aber anscheinend werden derlei Anträge erst auf dem ordentlichen Parteitag im Dezember behandelt.

Benutzeravatar
marcymarc
VDVC-Team
Beiträge: 518
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 11:16
Vorname: Marc
Wohnort: Hannover

Re: e-Sport als Sportart; Unterstützung durch SPD

Beitragvon marcymarc » Fr 3. Mär 2017, 15:01

Komisch, ich hätte gedacht, dass es sinnvoll ist, neuartige Entwicklungen direkt im Wahlprogramm zu verwurschteln. Naja, müssen sie im Bundesvorstand wissen. Die CDU wollte ja auch keine Anregungen oder Fragen aufnehmen, bis das Wahlprogramm feststeht. Komische Herangehensweise.

Fühlt sich an wie: "Lasst uns dazu sprechen, wenn wir gewählt sind. Versprochen....". Passend dazu: http://www.der-postillon.com/2017/02/tr ... r.html?m=1

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3364
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: e-Sport als Sportart; Unterstützung durch SPD

Beitragvon Patrik » Fr 3. Mär 2017, 16:17

Der Parteitag für die Schulz-Nominierung (19. März) ist tatsächlich nur dem einen Thema gewidmet. Es sollte aber doch einen Parteitag zum Wahlprogramm („Frühjahr 2017“) geben, dort wird aber vermutlich nur noch beschlossen. Der eigentliche Prozess war in „Programmkonferenzen“ gegliedert.

Das im Dezember könnte eher in Richtung Grundsatzprogramm gehen (oder Kommunalwahl 2019).
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)

Benutzeravatar
marcymarc
VDVC-Team
Beiträge: 518
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 11:16
Vorname: Marc
Wohnort: Hannover

Re: e-Sport als Sportart; Unterstützung durch SPD

Beitragvon marcymarc » Fr 3. Mär 2017, 16:52

Das kann gut sein, denn Sportförderung ist ja auch Landessache. Großen wäre ein Signal der Bundesparteiebene wünschenswert gewesen. Ob sowas dann tatsächlich im Grundsatzprogramm auftaucht, wage ich mal zu bezweifeln.

Benutzeravatar
Pyri
VDVC-Mitglied
Beiträge: 891
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: e-Sport als Sportart; Unterstützung durch SPD

Beitragvon Pyri » Mo 6. Mär 2017, 20:19

Formal ist der Satz nicht richtig: "Indizierung" bedeutet umgangssprachlich die feststellende Erklärung von "Jugendgefährdung" in Deutschland. Da existiert keinerlei Unterschied, also kein "und/oder".
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

Benutzeravatar
marcymarc
VDVC-Team
Beiträge: 518
Registriert: Fr 13. Sep 2013, 11:16
Vorname: Marc
Wohnort: Hannover

Re: e-Sport als Sportart; Unterstützung durch SPD

Beitragvon marcymarc » Mo 6. Mär 2017, 20:50

Naja, einige Tatbestände gelten ja auch ohne explizite Entscheidung der BPjM als indiziert.

Benutzeravatar
Pyri
VDVC-Mitglied
Beiträge: 891
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 18:06
Vorname: Jürgen
Nachname: Mayer
Wohnort: Steiermark, Österreich
Kontaktdaten:

Re: e-Sport als Sportart; Unterstützung durch SPD

Beitragvon Pyri » Di 7. Mär 2017, 18:24

marcymarc hat geschrieben:Naja, einige Tatbestände gelten ja auch ohne explizite Entscheidung der BPjM als indiziert.

Das ändert nichts daran was Indizierung bedeutet. Jugendschutz braucht keine Listen.
Die deutsche Umgangssprache ist hier höchst ungenau: die Rede vom "Index" als Rückgriff auf den historischen Katholizismus verkennt schonmal, dass Restriktionen gegen Jugendgefährdung auch in anderen Staaten existieren - ganz ohne eine Liste. Von einem "Tatbestand" würde ich in diesem Zusammenhang übrigens nicht sprechen: "Pornografie" ist etwa auch in Deutschland nicht illegal - Gesetzestreue schön und gut, aber genauso könnte mit anderen Teilen des "Rechts" wie etwa dem UrheberInnenrecht das ganze mediale Leben als Merkmal in diese Richtung ausgelegt werden. Und am Ende dürfte sich gar niemand mehr auf die Straße trauen, weil es könnte ja sowieso und überhaupt was passieren...
Gamertag: Pyri80 PSN: Pyri Steam: pyri "Der, der aus Verzweiflung hinausrennt, wird nachher noch betitelt: 'den hab'n wir los jetzt'." Thomas Bernhard

rndmstranger
VDVC-Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Fr 19. Mai 2017, 16:48
Vorname: Korbinian
Kontaktdaten:

Re: e-Sport als Sportart; Unterstützung durch SPD

Beitragvon rndmstranger » Do 25. Mai 2017, 14:52

Zur Information: Mittlerweile wurde das Thema auch in amerikanischen Medien erwähnt.

Benutzeravatar
Patrik
VDVC-Team
Beiträge: 3364
Registriert: Mi 27. Mai 2009, 22:40
Vorname: Patrik
Nachname: Schönfeldt
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: e-Sport als Sportart; Unterstützung durch SPD

Beitragvon Patrik » Do 25. Mai 2017, 19:17

Eine (kürzere und weniger verbindliche) Formulierung hat es in den Leitantrag zum Wahlprogramm geschafft:
Wir erkennen die wachsende Bedeutung der e-Sports-Landschaft in Deutschland an. Wir werden prüfen, ob und wie wir die Rahmenbedingungen für e-Sports verbessern können.
„What we became convinced of, is that Linux really is the future of gaming“ – Gabe Newell (Valve)


Zurück zu „E-Sport und LAN“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron