Über uns

Aus VDVC-Wiki
Version vom 2. Januar 2017, 21:11 Uhr von Rey Alp (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die gewählten Vertreter des VDVC sind im Vorstand und im kontrollierenden Aufsichtsrat organisiert. Die Mitglieder der Gremien finden sich unter Team.

Gründung

Der „Verband für Deutschlands Video- und Computerspieler” wurde am 12. Juli 2009 im AKK auf dem Gelände der Universität Karlsruhe (heute: KIT) von Spielern für Spieler gegründet (Datei:Satzung.pdf). Er steht für Kooperation, Aufklärung und den Dialog für ein Miteinander ohne Vorurteile. Als gemeinnütziger, parteipolitisch neutraler Verband sucht er den Dialog mit allen Menschen, die dazu bereit sind, das Thema „Video- und Computerspiele” zu erörtern. Zu diesem Zeitpunkt stand aber schon länger fest, dass der VDVC (in bis dahin noch nicht genauer bestimmten Form) gegründet werden müsste und würde. Die meisten an der Gründung beteiligten Personen haben sich schon lange vor der Gründung in LAN-Vereinen, Clans oder Modding-Teams im Bereich Videospiele engagiert. Aktiv geworden sind die Gründungsmitglieder nach und nach mit unterschiedlichen Auslösern. Für viele haben den Ausschlag wohl die Absagen der Convention-X-Treme sowie des IFNG in Karlsruhe gegeben. Den Gründungszeitpunkt haben diese Ereignisse zumindest entscheidend geprägt – und die Beteiligten auch einem gewissen Zeitdruck ausgesetzt, die Lage war leicht als sehr kritisch zu erkennen.

Tätigkeit

Bekannt geworden ist der VDVC durch die Demonstration für Spielkultur unter dem Titel „Wir sind Gamer”, die zusammen mit der Aktion Jugendkultur organisiert wurde und am 25.07.2009 in Berlin, Karlsruhe und Köln statt fand. Inzwischen hat sich der VDVC als unabhängige Verbraucherorganisation etabliert, die sich an der öffentlichen Debatte beteiligt und auch vor der Auseinandersetzung mit unbequemen Themen nicht zurückschreckt. Zu den Tätigkeitsbereichen zählen u.a.:


Verbraucher- und Datenschutz

Vdvcumfrage.jpg

  • Ansprechpartner für Politik, Presse und Publisher.
  • Betrieb der Seite spiel-gekauft.de
  • Darstellung der Interessen der Gamer durch die VDVC-Umfrage.

Debatte über sogenannte "Killerspiele"

Debatte.jpg

Zensur von Gewaltdarstellungen

Kickzensur.jpg

  • Ansprechpartner für Politik, Presse und Publisher.
  • Informationsangebot kick zensur.
  • Veröffentlichtung des Zensurjahresüberblicks.


Darüberhinaus werden die Tätigkeiten in den jeweiligen Jahresberichten dargestellt:

Finanzierung

Alle Arbeiten für den VDVC geschehen durch engagierte Helfer auf ehrenamtlicher Basis, sodass kaum Kosten entstehen. Unkosten für Infomaterial und Flyer werden durch freiwillige Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziert.