Appell von Beckstein

(Heise) Anlässlich der Eröffnung des Kongresses “Munich Gaming“ hat sich der bayrische Ministerpräsident Günther Beckstein an die Industrie gewand:

“Ziehen Sie sich nicht darauf zurück, dass der Zusammenhang zwischen Gewaltspielen und Gewalttätigkeit nicht eindeutig belegbar ist. Investieren Sie in den Jugendschutz. Ziehen wir gemeinsam an einem Strang, denn Gewaltspiele haben in unseren Kinderzimmern nichts zu suchen.” (Quelle)

Auch wenn Herr Beckstein nicht konkret benennt, was er warum als Gewaltspiel ansieht, ist bereits nach geltendem Recht kaum ein “Ballerspiel” für Kinder freigegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.