EU setzt auf PEGI

(EU) Die EU-Kommission setzt bei der Verbesserung des Jugendschutz auf die PEGI. Dieses System soll in mehr Mitgliedstaaten als bisher den Schutz vor schädlichen Videospielen gewährleisten und durch eine engere Zusammenarbeit von Einstufungsstellen und weiteren Beteiligten verbessert werden. Darüber hinaus soll für den Verkauf von Spielen ein Verhaltenscodex ausgearbeitet werden, der möglicherweise die Abgabe von ungeeigneten Spielen sanktionieren oder untersagen wird. Auch wurden die Mitgliedstaaten dazu angehalten die PEGI in die nationalen Einstufungssysteme zu integrieren. Wie dies im Falle der USK aussehen soll ist noch unklar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.