XG1 macht Server dicht

(GSPB) Als Reaktion auf die jüngste Gesetzesverschärfung hat XG1, einer der größten Server-Anbieter auf dem deutschen Markt, angekündigt bis zum 31.06.2008 das Angebot für “Killerspiele” einzustellen. Grund ist vor allem die durch die Gesetzesänderung geschaffene Rechtsunsicherheit, die zu wirtschaftlich unkalkulierbaren Risiken führt.

“Am vergangenen Freitag billigte der Bundesrat die erneute Verschärfung des Jugendschutzgesetzes, die damit in Kraft treten kann.[…] Vor dem Hintergrund eines anhaltend negativen politischen Umfeldes und anlässlich der weiter gehenden Diskussionen und Gesetzesverschärfung, sowie der damit verbundenen juristischen und wirtschaftlichen Unsicherheit für solche Angebote, bleibt als konsequenter Schritt lediglich die Leistungseinstellung des Dienstes. […] Tritt die Änderung in Kraft, entscheiden fortan die Staatsanwaltschaften, welche Spiele in der Praxis als “gewaltbeherrscht” angesehen werden. […] Konsequenz der politischen Entscheidung wird sein, dass die E-Sportler sich im Internet blitzartig Anbieter und Lieferanten außerhalb Deutschlands suchen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.