12 Gedanken zu “Programmhinweis

  1. @pEaNiZ
    stümmt, oder es könnte einfach eine klassische Form von Copy&Paste in der viele Infos einfach abgeschrieben werden, weil’s zu teuer ist, selbst zu recherchieren.

  2. „Die klingelt bei seinen Eltern, durchsucht Olivers Zimmer und findet: vor Gewalt strotzende Rap-Texte, ein indiziertes Computerspiel, bei dem Frauen vergewaltigt werden“ ähhhhh…Oo ähhhh

  3. Abgesehen, dass man diesen Film NICHT mit dem vom ARD vergleichen kann (ARD hab ich gesehn, siehe Forum, diesen hier nur in der Vorschau), ist dieser Film doch eher pure Propaganda… was die beim Fokus vielleicht nicht ganz mitbekommen haben. Das Zitat stammt meine ich aus dem ARD Film. DEr Sat1 Film thematisiert dann das ganze aus Lehrersicht mit den typischen „Katastrophen-Film“-Klischees (Polizei reagiert nicht „warum soltle was passiern, etc.), was den Film nicht gerade realistischer macht (die Polizei würde bei anruf springen wie dei Pferde). Naja mal schauen was am Ende dabei rauskommt, aber ich denk man kann das ganze in die Tonne kloppen.

  4. Ich kann solche Filme nicht wirklich ernst nehmen, vor allem solche Deutschen Fernsehproduktionen sind dermaßen öde und Storymäßig einfach nur langweilig.

  5. Ich bin mal gespannt auf „Akte 08“, welches im Anschluss läuft. Eigentlich finde ich Akte immer recht gut, mal sehen wie sie die Thematik aufgreifen.

  6. Also ich hab die letzten 10 Minuten gesehen und bin fro, mir nicht mehr angetan zu haben.

    War halt Marke; Lehrerin denkt einer ihrer Schüler will Amok-laufen, Polizei gleubt ihr wohl scheinbar nicht. Dann Chattet sie mit dem Schüler und erfährt, dass die Tat heute ist und fährt sofort zur Schule. Dort ist dann grad der Amok-Lauf im Gange und die Lehrerin „Verhandelt“ mit dem Jungen, bis ihn das SKE niederschießt. Er überlebt und am Ende geben die Schüler der Lehrerin einen Brif um sich bei dem Jungen zu entschuldigen, weil sie ihn gemobt haben.

    Akte hatte nichts damit zu tun, sondern ging um Schüler, die ihre Lehrer in „SchülerVZ“ mobben. Im Fall des gezeigten Mädchens hatte diese ihren Lehrer dort beleidigt und geschrieben „er stinke“, nachdem er sie scheinbar zu unrecht in der Klasse gehalten hatte, weil jemand etwas angestellt hatte. Der Lehrer erstattete aber keine Anzeige. Wenn es echt so war(bin mir da nicht mehr so sicher), dass er das Mädchen zu unrecht beschuldigt und festgehalten hat, häte ich an Stelle der Eltern den Lehrer angezeigt, dann ist so eine „Beleidigung“ online durch das Mädchen eigentlich nachzuvollziehen, meiner Meinung nach. Aber ich bin mir da halt nicht ganz sicher, ob das so gemeint war, das dem Mädchen ahlt vorher Unrecht getan wurde.

    Also alles in allem war der Film, soweit ich ihn halt gesehen hab, wie erwartet und Akte ging leider nicht um das Thema. Ich hätte mich da echt für interessiert, weil ich denke die hätten da nicht so reißerisch drüber berichtet.

    mfg hopfen

  7. Also ich hab den Film nicht ganz gesehen und war erschrocken welchen Mist die verzapfen und selber wahrscheinlich noch glauben….I-wann müssen wir alle Gamer zusammentrommeln und eine Revolution anzetteln^^.

  8. Einerseits kann ich es verstehen, wenn eine Bevölkerungsschicht ihre Ängste gegenüber dem neuen Medium in Filmen verarbeiten (auch dafür muss es platz geben). Doch währe halt interessant gewesen, wie sie das Thema behandelt hätten. Der ARD-Film war ja garnicht schlecht und hatte auch ein gutes Ende (hab im Fourm nicht die komplette Handlung niedergeschrieben um net alles zu Spoilern).

  9. Hab den Filn auch gesehn und kann sagen: Ich bin inzwischen schon froh, dass nichts den Egoshootern in die Schuhe geschoben wurde (oder sagen wir mal wenig)…. Vom Niveau deutscher Fernsehproduktionen will ich gar nicht erst anfangen, Modgamers hat ja schon das Wichtigstre dazu erwähnt. Man braucht immer einen Sündenbock und in dem Film war es sogar realistisch. Ich denke Mobbing und generell das Nicht-Verstandenwerden ist der Hauptauslöser für School-Schootings. Ego-Shooter haben damit selbstverständlich nichts zu tun. War eben Unterhaltung der simpelsten Sorte aber unter diesem Aspekt hat es seinen Sinn erfüllt :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.