Paramount: Industrie belastet

(SB) Bei Area DVD hat sich Paramount zu den Problemen geäußert, die das neue Jugendschutzgesetz mit sich bringt. So müsse man die FSK-Siegel neuerdings farbig auf die Datenträger drucken, was zu einem finanziellen Mehraufwand führt. Auch denke man über Wendecovers nach um Sammlern den Anblick des vergrößerten Kennzeichens auf der Frontseite zu ersparen. Allgemein beklagt man sich darüber, dass das Gesetz “durchgeprügelt” wurde ohne die Praxis zu berücksichtigen.
.

Update

Nach Kinowelt, Capelight, Splendid und Epix hat nun auch Sony Pictures Home Entertainment angekündigt Wendecover einzuführen. Bereits diesen März sollen zumindest die BluRays im Keepcase mit solchen ausgestattet werden.

22 Gedanken zu “Paramount: Industrie belastet

  1. das stimmt. Ich als DVD sammler finde die dass die neuen altersfreigaben auf dem deckblatt die dvd richtig verunstaltet. Absofort werde ich meine dvd´s nicht mehr in deutschland kaufen, da ich meiner sammlung so eine verunstaltung nicht zumuten will

  2. Ich selbst sammel auch DVD`s und habe mir bisher nur Indizierte und Beschlagnahmte Filme aus dem Ausland bestellt, durch die neuen FSK Siegel werde ich mir in Deutschland garkeine Filme oder Spiele mehr kaufen und ich bin da sicher nicht der einzige der das so macht…

    Am besten währe es den Datenträgern ein Zweitcover beizulegen welches sich dann austauschen lässt, dafür würde ich auch ein oder zwei Euro mehr bezahlen

    PS: Ich habe mir gestern eine DVD mit einem Spio/JK Siegel gekauft, das Siegel ist ca. 40x90mm groß, wo bleibt da der Sinn ?

    LG

  3. 40x90mm??? Und ich dachte die neuen FSK / USK Siegel sind schon schlimm… Diese ganze Debatte um Siegellayouts ist wieder mal ein schöner Beleg dafür, dass in der Politik offenbar nur praxisfremde Noobs sitzen. Klar müssen Altersangaben klar für Eltern und Kassierer erkennbar sein, doch bitte so, dass die oftmals schicken Covers nicht durch gruselige Farben oder irrwitzige Größen verunstaltet werden.

    Darum: PEGI mit schlichten, klaren Bildern – Zudem entfallen dann die von Paramount kritisierten Zusatzkosten beim Druck, denn CMYK (K=Schwarz) wird ohnehin gedruckt, eine fünfte Sonderfarbe wie bei den neuen deutschen Siegeln (HKS-Farben) wird überflüssig.

    Da lob ich mir die Asia-Importe: Auf meiner GTA IV Version ist keinerlei Alterskenntzeichnnung und dazu war sie noch 1/3 billiger als in Europa (PS: Nein es ist keine Raubkopie)

  4. Ich habe ja die neuen FSK-Kennzeichen real noch nicht gesehen, aber in meinen Augen hat es die deutsche Filmwirtschaft trotz “nicht-überspringbarem” Hinweis von mindestens fünf Sekunden Länge im Programm selbst noch etwas weniger arg erwischt.
    Die Verschandelung der Covers, wie man jedenfalls bei uns in Österreich so sagt ;-) Wirkt wegen der scheinbar doch immerhin transparenten Umrandungen dieser neuen Kreise etwas weniger störend auf mich als die überdimensionierten USK-Rauten

    @pEaNiZ
    Wusste gar nicht, dass die SPIO/JK Von der neuen Regelung auch so betroffen ist – das muss ja dementsprechend aussehen – vielen Dank für den Hinweis!

  5. Die neuen Siegel sind wirklich ein Horror.
    Ich habe mir schon länger keine neuen Spiele mehr gekauft (AirSoft-Narr geworden xD),
    aber letzten sah ich bei einem Kumpel das Spiel SAS – Secure Tomorrow von hinten. Ich nahm es in die Hand und hab es umgedreht. Von hinten sah es ja noch schön designed aus,
    aber sobald es umgedreht ist… naja.
    Die ansich schönen Covers werden nur verschandelt und die Eltern achten sowieso nicht drauf.

  6. Sorry, ich meinte 4x9mm xD
    Hier ist ein Link zu dem Cover(Bitte alle Leerzeichen entfernen, diese habe ich hinzugefügt damit der Beitrag nicht erst freigeschaltet werden muss): schnittberichte . c om/www/SBs/3156144/uncutback . jpg

    (Ich hoffe das funktioniert so, wenn nicht müsst ihr eben etwas auf das Cover warten ^^)

  7. Hm, eins versteh ich nicht. So wie ihr euch aufregt kauft ihr euch die Spiele um hinterher euer Zimmer mit den Packungen zu tapezieren. Ich kauf ein Spiel ums zu zocken, die Packung steht im Regal, da ist mir die Gestaltung Wurst. So lange vielleicht jetzt mehr Eltern die Siegel zur Kenntnis nehmen ist’s doch recht egal wie die aussehen. Ich kenn die jetzt war nicht, und vielleicht hätte man sie auch hübscher machen können, aber so ganz versteh ich den Aufruhr nicht…

  8. Gerade schöne Spiele, deren Layout wunderschön ist, stellt man sich gerne ins Haus – so wie ich das mit C&C Generals, CivIII, WoW und weiteren gemacht habe. So ein riesiges Siegel nervt dann einfach, weil es das ganze Bild kaputt macht.

  9. Sicherlich wird die Varpackung so nicht verschönert und ein schlichteres Siegel, wie das von Pegi, würde bestimmt den selben Effekt haben aber ich persönlich sehe darin ebenfalls kein großes Problem, da auch ich eher auf den Inhalt achte.

  10. Wendecover sind eine gute Idee. Die Meisten Filme und Spiele erscheinen sowieso in der normalen DVD Hülle also ist es kein Problem das Stück Papier darin beidseitig zu bedrucken.
    Bei Fallout 3 hat es wirklich gestört das riesen Siegel auf der Packung zu haben…
    Ich hab ein DVD-Regal mit gläsener Front damit man meine Spiele gleich sehen kann, dort fallen dir großen Logos wirklich sehr auf. Es nervt einfach, dass ein Cover zum einen Teil von oben mit dem “Windows Live” Balken eingeschrenkt wird und dann noch gut ein viertel des Bildes mit einen USK Logo zugepflastert wird…
    Happy Coding.

  11. Wendecover wären mir auch sehr lieb, nur besteht da wieder das Problem der Zusatzkosten durch die doppelte Menge Farbe UND die zusätzliche zur Sonderfarbe für das neue Siegel. Bezweifle, dass sich die Idee Flächendeckend durchsetzt, so gut sie auch ist…

  12. Man könnte das Siegel ganz einfach auf die Rückseite drucken, wie es ja bei DVDs momentan noch der Fall ist. Hab nie verstanden, warum bei Games das Siegel vorne drauf sein muss, wohingegen es bei DVDs nur hinten drauf ist. Ich meine das Siegel sieht man so beim Kauf genau so gut und das Cover würde nicht beschmutzt. Oder man macht das Siegel ganz einfach auf den Rücken der Hülle.

  13. Steht im Gesetz:

    § 12 Bildträger mit Filmen oder Spielen
    (2) 1 Auf die Kennzeichnungen […] ist […] mit einem deutlich sichtbaren Zeichen hinzuweisen. 2 Das Zeichen ist auf der Frontseite der Hülle links unten […] anzubringen.

  14. @ Sam_Fisher
    Dass das Siegel auf der Rückseite und kleiner nicht sichtbar genug wäre ist ja einer der Kritikpunkte an der alten Regelung gewesen, die schließlich zu dieser Verschärfung des Gesetzes geführt hat.
    Grundsätzlich hab ich nichts gegen die Vorderseite, bei BBFC-Videos find ichs zum Beispiel überhaupt nicht störend – selbst wenn noch der blaue 18er der Iren auf einer Seite dran ist. Was mich stört ist einzig und allein eine Gigantomanie des Gesetzgebers in Deutschland, wobei etwa trotz “ab 18”-Freigabe ein Film dennoch stark zensiert sein kann

  15. @admin: “Bildträger mit Filmen oder Spielen..links unten”. Warum hab ich dann bisher noch nie ne DVD mit Kennzeichen vorne drauf in der Hand gehabt?

    @pyri: das mit der zensur ist die eine Schweinerei, das übergrosse siegel, das das cover verhunzt die andere. Die deutschen gesetzgeber sollten sich aber wirklich mal an den anderen kennzeichen orientieren. Pegi, BBFC und konsorten sind viel kleiner, fallen weniger auf und doch ist die darauf abgebildete zahl grösser. Die zahl auf den pegi-logos ist ja sogar jetzt nachdem die neuen übergrossen usk-rauten eingeführt wurden immer noch grösser und das find ich ist der grosse witz. auch die fsk-logos (die neuen) haben ja einen kreis und sind mit so einem durchsichtigem quadrat hinterlegt. sorry, aber das dämliche quadrat hat überhaupt keinen nutzen und verunstaltet das cover nur. es gehört entfernt.

  16. Zitat zu Nr. 1: “Durch den Neuregelungsvorschlag entsteht der Eindruck, dass nicht mehr die Information über die Altersfreigabe im Focus steht – um eine Abgabe an Kinder und Jugendliche zu vermeiden, für die ein entsprechender Bildträger nicht freigegeben ist -, vielmehr drängt sich geradezu der Vergleich mit den Warnhinweisen auf Zigarettenschachteln auf.”
    .
    Ein schöner Satz; würde mich wundern, wenn nicht schon irgendein Hinterbänkler aus der Politik entsprechende Pläne in der Schublade hätte. 1/3 des Covers mit Sprüchen wie: “Diese Unterhaltungssoftware steigert das Aggressionspotential ihres Kindes” oder “Dieses Produkt schadet den schulischen Leistungen ihres Sohnes / ihrer Tochter”.

  17. Da hätte man dann die Lügen schon schriftlich auf jeder Spielhülle :D Also die USK hat daran keine Schuld und die Politiker schießen sich in das eigene Bein, wenn sie verursachen, dass die Spiele/Filme in Österreich gekauft werden aber ich gucke dennoch weiterhin eher auf den Inhalt als auf die Verpackung und wäge dann einen Kauf in Österreich ab…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.