Deutscher Computerspielpreis: Ohne Spiele “ab 18”

(Golem) Nach den Anmeldebedingungen können eigentlich alle Spiele mit einem Kennzeichen nach § 14 JuSchG ausgezeichnet werden, also auch solche mit “keiner Jugendfreigabe”. Golem berichtet nun, “dass Spiele für Erwachsene vom Deutschen Computerspielpreis nicht berücksichtigt werden“. Dieser Schritt wird unter anderem damit begründet, dass “der CSU-Chef und bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, der den Preis in München verleiht, nicht in die peinliche Situation kommen [soll], ein möglicherweise unpassendes Spiel loben zu müssen“. Kulturstaatsminister Bernd Neumann gab ferner an, dass man durch die Prämierung gesellschaftlich erwünschter Titel Computerspiele aus der “Schmuddelecke” herausbekommen wolle.

24 Gedanken zu “Deutscher Computerspielpreis: Ohne Spiele “ab 18”

  1. jaja… spiele landen in der schmuddelecke oder kommen aus selbiger… laut ranitzki läuft nur noch schwachsinn im fehrnsehn und moderne bücher sind (ebenfalls für ihn) schund und pornografie (auf feuchtgebiete bezogen)… tja, sieht wohl düster aus für die mediale zukunft deutschlands…
    hoffe mal, dass rotlicht-tycoon oder so gewinnt… das ist ab 16 und währe für sie wie ein schlag ins gesicht^^

    naja… für mich auch…

  2. was fuer eien Diskriminierung.Was verstehn die denn unter schmudelig?Oder gibt es auf Konsolen neuerdings Pornogames?Aber ich nehme mal an,sie meine die ihnen verhassten “Killerspiele”.waere ich der Chef einer der Firmen die da ein game im Rennen haben,wuerde ich aus Protest nicht mitmachen.Videospiele wurden doch sogar jetzt als Kulturgut anerkannt,aber das ist einigen Herrschaften ja nicht recht,wie sollte es auch anders sein.Mir kommt das kalte kotzen immer wenn ich so nen Schwachsinn lese.

  3. Crytec ist der beste Entwickler, den Deutschland hat und dafür muss man sich nicht schämen… Wenn diese Firma keine Preise bekommt, verdient es auch kaum eine andere Firma mit einer Ausnahme vielleicht: Anno.

  4. 2 Schritte vor und einen wieder zurück *seufz*
    Grober Unfug imho. Erneut misst man mit zweierlei Maß wenn es um Spiele gegenüber zB Filmen geht. Der Gewaltgehalt eines Gladiator oder Private James Ryan kann sich mühelos mit dem vieler Spiele ab 18 messen, hoch gelobt werden sie trotzdem, auch in Deutschland.
    Hinzu der lächerliche Versuch die Doppelmoral der Politik zu verschleiern – umso trauriger, dass er in den meisten Fällen glücken wird.
    @Mike L.: wikipediier mal nach “Erog?”, kommt der Bezeichnung Pornogames schon recht nahe. Wie bei Gewaltspielen wird auch bei Erog?s zumeist nur der Teil hervorgehoben, den man anstößig findet, etwaige Qualitäten fallen dabei unter den Tisch (womit ich nicht sagen möchte, alle Gewaltspiele oder Erog?s seien von sich aus gut, das meiste ist qualitativer Mist, wie bei allen anderen Medien auch).

  5. sry wegen Doppelpost: Erog? soll “Eroge” heißen, das hintere e hat einen Balken über sich, der wohl nicht angezeigt werden kann. Oberster Link wenn man danach bei wikipedia sucht.

  6. Grandios, dass erst gefühlte Berge versetzt werden mussten, damit es überhaupt einen Preis geben konnte, nur um dann Genres auszugrenzen, die für einen beachtlichen Teil der technischen Inovationen in der Branche sorgen (etwa: Grafik und Physik), die letztlich auch den jugendfreien Spielen zu Guten kommt. Das wirft natürlich auch die Frage nach dem Wert des Preises auf, wenn er davon abhängig ist, was Politiker, die ohnehin keine wirkliche Ahnung von Spielen haben, einen Spielepreis verleihen, für den sie die Kandidaten bestimmen.
    .
    Und last but certainly not least: Was heißt denn bitte “gesellschaftlich erwünscht”?! Liebe Politiker: Ihr habt KEINE Ahnung, was sich die Gesellschaft wünscht, zu der übrigends auch Gamer gehören. Ich als Teil der Gesellschaft, die ihr offenbar erschaffen wollt, wünsche mir Schutz vor staatlichen Zensurmaßnahmen und vernünftige, auf gesundem Menschenverstand basierende Maßnahmen, die dem Wohl aller dienen. Davon schließe ich ausdrücklich die ewig gleiche Polemik und die Partei- / Lobbyistenpolitik aus, die ihr uns regelmäßig um die Ohren haut und die nur dem eigenen Machterhalt dient. Darum: Hört auf, euch anzumaßen, eure Tätigkeit sei von der Gesellschaft legitimiert. Selbst in Bayern hatten 2008 nicht mal 60% der Wähler ihre Stimme abgegeben, wovon die CSU nur 43,4% erhielt. Hochgerechnet bedeutet das, dass lediglich 26% der Wahlberechtigten die CSU gewählt haben (43,3*60/100). Umgekehrt lässt sich daraus schließen, dass 74% die Politik der CSU nicht teilen, so dass definitiv nicht vom Willen der Gesellschaft, sondern lediglich von einem kleineren Teil jener gesprochen werden kann.

  7. Politiker denken doch nie an die Gesellschaft. Diätenerhöhungen, frei Flüge und andere Vergünstigungen. Das ist doch alles woran diese Korrupten Typen denken. Die sich und ihre Meinung schneller verkaufen als man Skandal sagen kann.
    Dreckspack

  8. Absolut peinlich.

    Dann darf das auch nicht “dt. Computerspielepreis” heißen, sondern muss umbenannt werden in:

    “dt. Computerspiele Preis für Spiele, die von uninformierten, oberflächlichen Ignoranten toll gefunden werden”.

  9. Das ist ja nur zum lachen.Da gibts wahrscheinlich nur die meisten Preise für irgendwelche
    schlechten Casual Games( Mein Ponnyhof DS) oder so nen anderen mist mit einer Spielspaßwertung von unter 50%. Jedenfalls gibt es ja nich so viele Games ohne Jugendgefährdung die wirkliche Hochglanzprodukionen sind.Die Angelegenheit wird immer Lustiger

  10. Die wissen genau, dass GTA 4 gewinnen würde……. Aber das wäre ja dann nicht gut, wenn ein “Killerspiel” platz 1 belegen würde….

  11. Ich hoffe es gewinnt irgendso ein killerspiel, das ab 16 ist. xD
    ____

    Ne, das ist wirklich schon verdammt lächerlich, vor allem kein richtiger Preis mehr für Videogames, wenn alle 18+ und Indizierte nicht zugelassen sind.
    ___

    Soviel ich weiss ist der grösste Teil der Gamer eh über 18, von da her macht es keinen Sinn, Spiele welche für diese Altersgruppe gemacht werden nicht zu prämieren bzw. nicht zu berücksichtigen.

  12. Wirbel, du nimmst mir das Wort aus dem Munde.

    Außerdem glaube ich die eigentlichen Gründe dafür zu kennen, warum es einem Politiker peinlich sein sollte ein Spiel ohne Jugendfreigabe zu loben:
    1. Ein Politiker Spielt keine BÖSEN KILLERSPIELE und hat deshalb auch keine Ahnung, worum es überhaupt geht.
    => Er muss sich die Begründung selbst schreiben lassen, wenn diese aber nun manipuliert wird, dann müsste er sie lesen weil er ja keine Ahnung hat, warum dieses Spiel eigentlich ausgezeichnet wurde

    2. Auch Horst Seehofer will BÖSE KILLERSPIELE verbieten, weshalb es sich für ihn nicht ziehmt ein solches zu loben.

    3. Die Jurj besteht wahrscheinlich aus IT-Experten, und Familienpolitikern, die ein Spiel nach ihrem Gewaltgrad bewerten. Der Gewinner ist: “Virtual Tic Tac Toe Deluxe”!!!

    4. Die Jurj selbst besteht aus friedfertigen Naturen – also keinen Amoklaufenden Spielern – die selbst ein Spiel wie Burnout Paradise nicht verkraften, da auch ein Auto Gefühle hat, was ja in der Kleinkindersendung: “Roary, das Rennauto” bewiesen wird.
    (Die gibt es wirklich!)

    Mann sollte mal überdenken, ob der Preis insgesamt einfach abgewschafft werden sollte, wenn da schon Medienzensur vorgenommen wird. Wir sind doch nicht in China!!!

  13. *hust* ein spd-ler spielt cod. meinte er mal im interview… wer genau das war weiß ich aber net mehr…

    doch doch, der preis sollte bleiben, aber die sollten ganz offen von der zensur reden, und begründen. ganz öffentlich.
    und dann rechtvertigen^^ hei, das wird ein fest.

  14. @Mystical13:
    Doch wir sind China… Merkel ist ja für einen regen Austausch nach China:
    Wir Exportieren unsere Patente nach China
    im gegenzug importieren wir dann Chinas Zensur und Überwachung nach Deutschland.
    Merkel ist ja auch von klein an die Überwachung vom Staat gewöhnt, damit ist der Pakt mit China und der Wiederaufbau der Stasi nur ein Versuch sich in die jugend Tage zurück zu versetzen…
    – (war das böse… nein nicht genug *fies grins*)
    Back to Topic:
    Wenn sie Spiele ausgrenzen ist der Preis wertlos und die Vergabe ein Witz.
    Selbst wenn ein Erotik Spiel oder ein Killerspiel den Preis bekommen sollte, ist es immer noch besser als diese Zensur. Und Pornos haben nun mal auch Absatz da kann keiner von “Gesellschaftlich nicht gewünscht” reden, dass gleiche gilt für Killerspiele, GTA verkauft sich Weltweit sehr gut. Wenn ein großer Teil der Menschen etwas möchte darf man das normalerweise nicht ausgrenzen.

    Happy Coding.

  15. Also die Entscheidung ist strittig, es wäre sicher besser in dem Fall einfach 2 Kategorien zu machen. Aber ist das euer Ernst? Nur Spiele ab 18 sind gut? Oder dass Spiele unter 18 nur von “uninformierten, oberflächlichen Ignoranten” toll gefunden werden?
    Wollt ihr mir ehrlich erzählen, dass wenn das Blut aus einem Spiel entfernt wurde es dann viiiiiiiiiiiiel weniger Spaß macht? Wenn jemand die Frage mit ja beantwortet, der sollte mal ganz schnell seine Motive prüfen. Wenn jemand nein sagt, dann versteh ich manche Kommentare hier einfach nicht…

  16. @mars: natürlich gibts viele spiele unter 18 die richtig geil sind, MArio kart, generell alle rennspiele, fable, usw…
    was hier alle meinen ist das der preis ohne ab18-spiele einfach kein genereller videospielepreis mehr ist, sondern nur noch ein videospielepreis für “kinder-und jugendtaugliche spiele”.

  17. @Mars
    Niemand hat ernsthaft behauptet nur spiel ab 18 wären gut. Und zu deiner Frage. JA ! Ein Spiel das verstümmelt und beschnitten wurde macht weniger Spaß… Das liegt aber nicht unbdedingt an der fehlenden Gewalt oder Blut, sonder am Wissen dass man mal wieder als erwachsener mündiger Bürger bevormundet wurde. Das verdirbt mir gewaltig den Spaß. Ich habe am Sonntag Dead Space durchgespielt…für das Spiel antworte ich auf deine Frage auch mit einem klaren JA!

  18. Mehrere Kategorien wäre wirklich besser.
    Grafik & Effekte. Musik und Sounds. Beste Story. Beste Sport-Spiel. Beste Strategie-Spiel. Pädagogisch Wertvollste Spiel. Bester Shooter. Beste Rollenspiel. Beste Online-Spiel. Spiel des Jahres.

    Bewertet werden alle Spiele die in Deutschland erschienen sind, undswar so wie sie in Deutschland erschienen sind. WObei eine Juri UND die Spieler entscheiden sollten, per Vote im Internet oder so.

    Dann wäre es wirklich der Deutsche Computerspielpreis.

    Aber so wie sie es jetzt machen ist es reine willkür und garantiert auch ein käuflicher preis. spieleshcmiede xy verspricht, fals es gewinnt 100.000 euro für projekte wie “keine killerpsieler an schulen” zu spendne. und zack sagen die politiker ja und schon gewinnt das spiel.

  19. und nocheinmal: @mars:
    ich selbst spiele die sims, anno, usw. das sind super spiele, keine frage und fo3 wäre gauch super ohne fliegende köpfe und augäpfel. aber hast du gesehn was sie aus letzerem in deutschland gemacht haben? es ist unblutiger als oblivion (gut vergleichbar, weil sehr ähnliches design und so), nur das fo3 ab 18 und oblivion ab 12 ist. das ist für mich der moment wo ich für mich selber sage, dass man auch wirklich über das ziel hinausschießen kann. ich will nicht sagen, dass ein spiel blut braucht damit es toll wird, fo3 etwa hat auch viele viele andere qualitäten (story,geniale geafik, das übliche was ein spiel spielenswert macht halt), aber warum wird ein spiel für erwachsene verkauft, das so dermaßen beschnitten ist, dass es eigendliche eine usk 12 verdienen würde.

    ein anderes beispiel: gta sa
    hier sind leider ganze kampanien teile in sägewerk gelandet. eine mission hat den inhalt, dass der protagonist (ein tolles wort^^) die hanfplantage eines althippies abfackeln soll, damit dieser keinen ärger von der polizei bekommt. danach soll man ihn in die nächste stadt fahren. in der englischen version ist das dann ein abendteuerliches gehuckel, da der protagonist (hui) auf grund des grünen flächenbrandes in einem licht desolaten zustand ist und es somit zur schwierigkeit den wagen auf der straße zu halten.

    in der deutschen version wird das ganze eine wunderbar entspannte spazierfahrt, da hier wohl tartsächlich nur rasen abgefackelt wurde. es gibt hierzu noch weitere beispiele, teilweise werden ganze missionen einfach weggelassen… und DAS ist das ärgerniss der zensur.

    –rechtschreibung ist nur ausdruck der unterordnung. ich bin frei–

  20. Ups, doch mehr provoziert als ich wollte. So, bevor hier noch mehr Wortmeldungen kommen: Mit den 4 Antworten kann ich ja zum Großteil super leben. Ich will ja nicht die Beschränkung verteidigen oder so, nicht falsch verstehen. Nur so Sätze wie der, die ich zitiert habe, geben mir doch sehr zu denken. Und ich glaube dass eine differenzierte Sichtweise jeder Diskussion gut tut, auch hier, deshalb mein Posting.
    @ amegas: Wenn du dich jedesmal bevormundest fühlst, ok, das Argument kann ich verstehen. Ist aber bei mir überhaupt nicht so.

  21. Man sollte den Deutschen Computerspielpreis mit dem Deutschen Comedypreis zusammen
    veranstalten.Nominiert in der Kategorie schlechtester Witz der letzten 8 Jahre die
    …Computerspielverbotsdebatte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.