Ego-Shooter powered by ARD?

(Chip) Die Ankündigung von Premiere das Gaming-Format „GIGA“ einzustellen könnte zu einen überraschenden Ergebnis führen. Die Community möchte die Sendung retten, in dem die ARD in die Pflicht genommen werden soll (Blog).  Die Vergangenheit bei NBC und Premiere habe schließlich gezeigt, dass das Konzept nicht kostendeckend vermarktet werden könne. Aufgabe des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunkes sei es ja grade in solchen Fällen einzuspringen um die Grundversorgung sicherzustellen, die nach dem Bundesverfassungsgericht „eindeutig nicht als Minimalversorgung zu verstehen [ist], sondern […] die gesamten Programmangebote in den Bereichen Bildung, Information und Unterhaltung“ umfassen soll. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Öffentlich-Rechtlichen vor ihrer Verantwortung drücken werden.

10 Gedanken zu “Ego-Shooter powered by ARD?

  1. Vielleicht ein Versuch der ARD, auch ein jüngeres Publikum zu gewinnen um nicht auszusterben… Natürlich ist die ARD einer der Sender, die gegen Ego-Shooter eingestellt sind und dies in Sendungen zeigen doch eigentlich geht es meist nur um Geld und wenn Giga als lukrativ erscheint, verwundert es mich nicht, dass auch so ein Sender Interesse zeigt.

  2. Das ist sowas von zum Schießen.

    Die absoluten Gamegegner müssen jetzt ja schon fast schon dazu gezwungen den einzigen deutschen Gamingsender zu übernehmen.

    Mich würde es nicht stören wenn das Programm in gleicher Qualität weiter bestehen würde (also im Bestfall auch mit den alten Moderatoren).

    Da hätte ich endlich mal einen Grund warum ich überhaupt GEZ zahle^^.

  3. Hab davon vor zwei Tagen oder so Im Giga Forum gelesen, da läuft momentan auch eine kleine E-Mail (Spam) Aktion an den ARD mit der Bitte Giga doch bitte zu übernehmen xD
    ich fände es aber wirklich Klasse wenn der ARD das tun würde, schlieslich hat GIGA mich über 10 Jahre meines Lebens begleitet, das sollte jetzt nicht einfach aufhören

  4. *ROOOOFL* Das wär’s wirklich wenn der Laden (oder vielleicht das ZDF?) verpflichtet werden könnte so auf die Gamer zuzugehen. :D Doch wir sollten uns nicht zu früh freuen, wahrscheinlich käme dann ein Format, dass nur pädagogisch wertvolle Spiele vorstellt, denn vorschreiben, welche Titel ausgewählt werden geht wohl. Ich seh’s kommen: „Skandal! Mit Monkey Island wird Piraterie in Serie verharmlost obwohl jährlich viele Menschen durch Piraterenüberfälle zu tode kommen oder verletzt werden.“

  5. *LOL* EXTRA #

    Ich hab zwar noch nie Giga gesehen, aber wenns in ARD/ZDF kommt schau ich sicher mal rein… nee dann sicher nicht, denn das endet sicher wie der „Deutschen Computerspielpreis“ keine Shooter, keine Gewalt, Spiele in denen man Sex haben kann oder gar Menschen und Menschenähnliche Wesen verletzt werden…
    also eine Barbie Ponyhof Show…
    Aber jeder weiss, dass leben ist kein Ponyhof! (denkt mal darüber nach… 42! Genau. ;-) )

    Es könnte aber ein Umdenken auslösen wenn in den Öffentlich-Rechtlichen Sender über Computer und Computerspiele informieren. Der Altersschnitt bei ARD/ZDF könnte „dramatisch“ sinken und viele ältere würden sich vermutlich über dieses Thema informieren… (zu faul zum umschalten da Ranitzki schon gesagt hat das Programm ist wiederlich). Hoffen wir das Beste!
    Und ein Happy Coding noch!

  6. Die Öffentlich-Rechtlichen werden wieder so Argumentieren wie immer Computerspiele= Gewaltverherrlichung. Und wenn das Öffentlich-Rechtliche einspringen würde gäbe es
    natürlich eine GEZ erhöhung von mindestens 10 Euro. Ihr wisst doch wie die sind.

  7. Ich denke, die drücken sich auf jeden Fall…und wenn nicht, dann kommt sicher irgendein scheiß vonwegen „ego-shooter werden aber NICHT besprochen, schließlich sind die gewaltverherrlichend.“
    Ich kanns mir nicht vorstellen…

  8. So, wie ich gerade gelesen habe, hat ARD nun auch eine Übernahme abgelehnt… Giga wird somit vermutlich den Sendebetrieb einstellen müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.