Gerücht: “Wir verkaufen nicht an Amokläufer!”

(Bam) Zitat:

Heute Mittag betrat ich eine Filiale der Galeria Kaufhof in München, um mich nach neuen Games umzuschauen. Dort kam ich zufällig an einer grauen Kiste mit der dicken roten Aufschrift “FSK 18 – Spiele” vorbei. Ich fragte daraufhin einen Verkäufer, und mein Verdacht bestätigte sich. Die sogenannten “Killer- und Ballerspiele” sowie Dvd-Filme ab 18 werden aus aktuellem Anlass vorerst nicht mehr geführt! Videospiele und Filme für Erwachsene aus dem Verkauf genommen, unfassbar […] !”

Update:

MasK berichtet in den Kommentaren folgendes:

“Ein Freund von mir wollte sich heute im Media Markt Geislingen Call of Duty kaufen. Meldung dort:
“Das dürfen wir nicht mehr rausgeben! BOAH!!!””

(Danke an amegas.)

32 Gedanken zu “Gerücht: “Wir verkaufen nicht an Amokläufer!”

  1. naja… die beyern waren ja schon immer leicht anders…
    ich hoffe hier im norden läuft das etwas anders…
    aber schlimm ist es dennoch!

  2. Ob wohl auf der laufenden weltgrößten Waffenmesse in Nürnberg keine Waffen mehr verkauft werden? Nein!!!
    Wenn das so weiter geht sehe ich schon bald öffentliche Hexenjagden – “Der da kauft ein Killerspiel! Packt ihn bevor er Amok läuft!”

  3. es kann ein gerücht sein, trotzdem glaube ich, dass die Situation so stattgefunden hat, zumindest kann ich mir das gut vorstellen

  4. Ich habe ja auch ausdrücklich geschrieben, dass es unbestätigt ist. Selbstverständlich habe ich mich um eine Verifizierung bemüht, aber bei der CSU z.B. kann man da gerne mal 2 Monate auf eine Antwort warten. Da hat es sich mit der “News” dann erledigt. Sobald ich mehr in Erfahrung gebracht habe gibt es ein Update.

  5. Web.de schrieb, er habe Far Cry 2 im Internet gespielt, SPON, dass er einen Waffenhändler habe töten wollen
    man kann im Far Cry 2 Onlinemodus aber keinen Waffenhändler töten.
    Das ist die Spielaufgabe im Singleplayer.

    Außerdem wird auf SPON ausgeführt, dass er in der Schule über Amokläufe diskutiert habe.
    Das tun derzeit auch tausend andere Schüler.
    Web.de schreibt hingegen, er habe dies in Internetforen getan.

    Könnte man sich vielleicht mal auf eine Version der Geschichte einigen?

  6. das braucht man nicht fragen, man kriegt (von Politikern) keine Antwort.
    ich würde aber tippen, dass man einfach den Leuten Sicherheit vermitteln will.

    Am interessantesten wäre, mal einen Amoklauf zu haben, nachdem die Spiele verboten wurden, wo sich dann herausstellt, dass der Amokläufer nicht einmal einen PC besitzt.

    Ich weiss; darüber macht man keine Witze, aber interessant fände ich es trotzdem.

  7. “Die Welt verblödet und Deutschland rennt vorraus”
    Ein wahrer Spruch,wie man hier sehen kann.
    Na dann:Sollen sie sich ihre Kunden vergraulen,stört mich net…

  8. Toll, ein paar Jahre passiert nichts und erst wenn was passiert speeren sie alle Spiele.

    Ich meine: Wo ist die Marktstrategie? Wo ist der Sinn?

    (Achja, keine antwort…)

  9. Komisch, jemand rennt in eine Schule und tötet Menschen, man findet auf seinem Computer Ego-Shooter und alle Ego-Shooter sowie diverse andere Spiele werden nicht mehr verkauft.

    In Amerika greift sich ein Kind bei einer Waffenmesse eine Waffe und schießt sich in den Kopf. Die haben bestimmt nicht aufgehört Waffen zu verkaufen. Also was soll der Mist muss ich mich mal wieder fragen.

    Ich glaube ich werde demnächst extra in die Stadt fahren und versuchen mir Spiele zu kaufen und mich mit den Verkäufern auseinandersetzen. Ich werd mal schauen ob das in Leipzig auch so ist.

  10. ich denke mal, das einige läden, die kein 100% taugliches personal haben, die spiele auch desswegen aus dem sortiment nehmen, damit nicht mal wieder ein paar 12 jährige “gta4” oder “fo3” kaufen und 2 minuten später ein HaF reporter mit inquisitions mimik den laden betritt und willkürlich mit seinem mikro menschen dort verdrischt.

  11. @hejoba : Das ist gut! Warum ist denn keiner vorher draufgekommen?

    Nach dem Amoklauf wimmelt es wohl nur noch von Testkäufern der Medien. Aus diesem Grund machen sie das wohl!

  12. Wenn man sowas hört vergeht es einen…
    man sollte sich mitten in den Laden stellen und “Zensur” brüllen.

    Man verbietet Erwachsenen legale Produkte zu kaufen -> Zensur!
    Crusader sagte es bereits es ist eine Hexenjagt. Diese erinnert irgend wie an Die Simpsons: “Wir haben noch eine Hexe hier im Dorf… Wir sind offen für die wildesten Anschuldigungen!”

    Muss man immer nur Kurzschluss Reaktionen machen kann man nicht mal einmal Nachdenken bevor man handelt?

    Coding.

  13. Ist ja echt heftig … was sagen denn die Entwickler dazu das ihre Produkte einfach so rausgenommen werden? Ist sowas überhaupt rechtens?

    Wirklich zum kotzen das ganze, aber jud … sollen sie machen. Dann werden die Spiele halt aus dem Internet gezogen oder sonst wie kopiert. Ein Verbot bzw. die Zensur einzelner Titel bringt absolut nix.

  14. Ach wen juckts? “Echte Männer” kaufen eh im Versandhandel ^^ Lustig ist nur das es vorhin in den Tagesthemen hieß das es “laut den Ermittlern keine gesicherten Hinweise gibt das er am Abend vor der Tat ein Computerspiel gespielt habe” (steht auch bei SWR.de) oO
    Fassen wir zusammen: er trug wohl keinen “Kampfanzug”, er war nicht vereinsamt, es gab keinen “Schießstand im Keller” (mein Favorit ^^), möglicherweise keine Therapie und kein Far Cry 2 und eine “Ankündigung im Internet” schon zweimal nicht (die Liste darf gern ergänzt werden). Und trotzdem wurde uns dieser Schwachsinn alle 30 Mins im TV um die Ohren gehauen… und ich Depp zahl dafür noch GEZ :/

  15. @Jan
    jetzt hat er also doch keins gespielt?
    WAS SOLL MAN DENN JETZT NOCH GLAUBEN, VERDAMMT???
    ERST SAGT MAN, ES WÄRE GANZ SICHER, DASS ER UM SOUNDSOVIEL UHR FC2 GESTARTET, UND DEN RECHNER UM SOUNDSOVIEL UHR AUSGEMACHT HAT, UND NU???
    “ja, also wir haben uns getäuscht.”
    GROSSARTIG!!!

  16. öhh?? Zitat vom swr:

    “Kurz vor seinem Amoklauf soll Tim K. laut “Spiegel” in der Nacht noch ein so genanntes Killerspiel am Computer gespielt haben.

    Die Polizeidirektion Waiblingen teilte am Samstag mit, dafür gebe es bislang keine gesicherten Hinweise.

    Wie jetz…??? Nix Far Cry 2 am abend? Kann das aus anderer Quelle irgendwie bestätigt werden?

  17. Das schreit förmlich nach einer weiteren Journalisten-Ente oder einer neuen Panne bei den Ermittlungen (siehe Amokankündigung).

  18. Na irgendwas muss der Amokläufer doch am Vortag gemacht haben.
    Was hat er denn gegessen? Das ist wichtig. Immerhin müssen wir wissen ob Bratwürste oder Pommes demnächst verboten werden. Hat er leicht irgendwann telefoniert? Wird langsam Zeit dass Telefone verboten werden (immer viel zu hohe Rechnungen).
    Hatte er am Vortag Kontakt zu seinen Eltern? Dann müssten die Politiker Mamas und Papas verbieten?
    In dem speziellen Fall hättens die Eltern eh verdient verboten zu werden. Waffen unversperrt liegenlassen und sich ums Kind so wenig zu kümmern dass sie nicht mal wissen dass er Spiele zockt die für sein Alter nicht geeignet sind.

  19. Das meinst du aber nicht ernst, oder?
    Willst du mir erzählen ein völlig gesunder Junge kauft sich ein Ballerspiel welches ihn so verrückt macht dass er Amok läuft?
    Nein nein. Solche Kinder sind schon vorher sehr belastet von ihrer Umwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.