MediaMarkt zieht nach, fast.

(hartware) Wie Galeria Kaufhof hat auch MediaMarkt „ab 18“ Spiele aus den Regalen genommen. Der Unterschied: Beim Mediamarkt kann man sie dennoch kaufen; gegen Vorlage des Personalausweises, Erfassung der Anschrift sowie der Personalausweisnummer per EDV und Bezahlung mit ausgehändigten Formular.

Update:

Nach Informationen von GamePolitics verkauft Saturn nun ebenfalls keine Videospiele mehr, die eine höhere Freigabe als USK 16 erhalten haben. Es ist ab aber weder bei Saturn noch bei Mediamarkt  geklärt, ob alle oder nur einzelne Märkte betroffen sind.

(Danke an pEaNiZ.)

40 Gedanken zu “MediaMarkt zieht nach, fast.

  1. Ja drehen die denn jetzt alle durch? Wenn das so weitergeht gibts irgendwann tatsächlich ein Totalverbot. Von Meinungs- oder anderen freiheiten können wir dann nur noch träumen…

  2. Ich kauf im MM eh‘ nicht mehr ein: unfreundliches Personal: „Haben Sie…?“ – „Keine Ahnung – fragen Sie den Kollegen irgendwo da hinten!“; z.T. 5+ € teurer als mein (kleiner) PC-Laden des Vertrauens; außerdem wird nicht mit PIN-Eingabe, sondern per Unterschrift bei EC-Zahlung bezahlt…

  3. „Wie Galeria Kaufhof hat auch MediaMarkt ”ab 18? Spiele aus den Regalen genommen hat“

    @Admin: Da ist dir aber ein kleiner Fehler unterlaufen, oder ? :)

    (Tip: Ein „hat“ zuviel ;))

  4. Erfassung der Anschrift? Spinnen die denn total?
    Was zum Henker wollen die mit persönlichen Daten von mir? Im Falle eines weiteren gefälschten Foreneintrags vorsorglich die Polizei und Presse bei mir vorbeischicken (vor zweiteren hätte ich mehr Angst…)?! Weiterverscherbeln (sehr wahrscheinlich imho), um die „zusätzlichen Kosten“ für den freigewordenen Regalplatz zu decken?!
    Ich glaub, ich les nicht recht!
    Ich hoffe, das war ein Einzelfall und wird nicht gängige Praxis.

    Bei Galeria mochte ich noch an einen PR-Gag glauben, wenn er auch bei mir nach hinten losging. Wenn sich das weitergehend durchsetzen sollte, dann weiß ich auch nicht mehr.

    Ich bin ja eher schwer aus der Ruhe zu bringen, aber bei sowas verschlägts mir dann doch die Sprache (besser so, was ich dazu sagen würde, wäre kaum jugendfrei).

    Erfassung persönlicher Daten von Erwachsenen, die ihrem Hobby nachgehen möchten (völlig legal!). Nein, ich fass es einfach nicht. So sehr ich es auch begrüßen möchte, dass nun tatsächlich zumindest bei Spielen wohl auf die Altersfreigaben geachtet wird, das ist der falsche Weg.
    Jugendschutz darf nicht gleich Erwachsenenschutz sein!

  5. Ich möchte darauf hinweisen, dass im dortigen Thread folgendes vermerkt ist:
    ‚Ich habe jetzt Nachricht von der Zentrale erhalten, dass sie mein Anliegen an die Filiale weitergeleitet haben.
    Es scheint also zumindest keine Vorgabe der Zentrale zu sein?‘ hat der Verfasser des Threads geschrieben. Auch haben einige andere geschrieben, dass sie bei Media Markt noch USK-18-Artikel gesehen hätten. Es scheint sich um einen Einzelfall bei einem Markt zu handeln.

    Bitte an den Admin, dies zu bedenken.

  6. Öhm bei welchem Markt soll das denn gewesen sein? Hatte heute in Halstenbek (nahe Hamburg) erfahren, dass Filmen weiterhin normal verkauft würden. Das einzige was da aufgelöst wurde, war das gesonderte Regal. Was Games angeht, hab ich allerdings nicht gefragt, wobei es seltsame wäre, wenn es Unterschiede zwischen Filmen und Games gebe.

  7. jaja. und damit schneidet mm sich ins eigene fleisch. kein einigermaßen vernünftiger wird dort seine daten angeben…
    naja man verdient ja mit pc spielen ab 18 kein geld. gta zum beispiel wird ja so selten verkauft, auf des geld kann man verzichten. vorsicht ironie ^^

  8. Ich soll meine Adresse abgeben um eine Ware im Laden kaufen zu können? Die bei MM haben ja wohl nen schatten! Da kauf ich lieber woanders.

    Solange Expert und Amazon nicht so eine Aktion (die wirklich nur Einnahmen kostet) machen ist mir was andere Händler machen erstmal egal.

  9. Naja, bestell ich halt bei Amazon.co.uk. Eins steht fest: Sobald die alle sehen, das sie nichts mehr verkaufen, kommen die Spiele wieder in die Regale. Erst kommt der Profit, dann die Moral.

  10. @Malexmave: Glaube ich auch (und ich hoffe sie sehen es bald ein). Nur dass es in dem Fall nicht wirklich was mit Moral zu tun hat. Ich glaube eher die haben mitbekommen dass Galeria Kaufhof vom bayrischen Medienminister (fälschlicher Weise) gelobt wurde und hoffen so auf gute Werbung und schützen sich (zumindest teilweise) vor Testkäufern.

  11. „Erst kommt der Profit, dann die Moral“ völlig korrekt, das seh ich genau so. ich denke mal die aktion von galeria kaufhof war wirklich ne kalkulierte PR-Maßnahme (und das ist wenn mans genau betrachtet ein ausschlachten des amoklauflaufs für eigene finanzielle interesen – die sollten sich schämen!). Ja und Mediamarkt und Co. müssen nun mitziehen damit kein schlechtes licht auf sie geworfen wird. aber ich denk mal wir können alle relaxt bleiben…in nem halben jahr sieht das dann alles schon wieder ganz anders aus wenn sie sich die einbußen in form von zahlen angucken und das lukrative weihnachtsgeschäft mit den games vor der tür steht…

  12. Ich wäre mir nicht sooooo sicher, ob das nicht eine Ente ist. Bisher hat nur eine Seite diese Info und die hat die Info wiederum von einem deutschen User. Vor einigen Tagen erst haben Saturn & Media-Markt noch gesagt sie lassen die Spiele & Filme in den Regalen.

    Und das Erfassen der Daten IST verfassungswidrig. Es würde Anzeigen hageln, weil sie damit gegen das Datenschutzgesetz verstossen. Sowas darf keiner mit Käufern machen, lasst euch da nicht ins Bockshorn jagen.

  13. Oh man so langsam wirds echt lächerlich!
    Na mir solls egal sein bestell eh immer aus Österreich, weil mir allein das mega-usk logo aufn Zeiger geht.
    Fehlt nur noch sowas wien Importverbot oder so.

  14. wenn das so gemacht wird, können trotzdem immer noch 10-Jährige Spiele ab 16 kaufen.
    man sollte die Spiele wieder ins Regal stellen, aber grundsätzlich beim Kauf eines 16er/18er Spiels den Personalausweis fordern.

    Dafür müsste man aber wohl die Mitarbeiter informieren, und das wäre zu teuer, oder wie soll man das verstehen.

  15. @Mystical13: Genau so muss es laufen und bei 12- bis 15-Jährigen muss dann halt ein Elternteil mit beim Kauf und bestätigen dass das Kind älter als 12 ist. Nur so kann sichergestellt werden dass in Läden Software nicht an Personen abgegeben wird für die sie nicht geeignet ist.

    Es kann doch eigendlich nicht so schwer sein das den Verkäufern einzuhämmern.

  16. „Erfassung der Anschrift sowie der Personalausweisnummer per EDV „…
    ÜBERWACHUNGSSTAAT! Kauft nicht bei solchen Firmen!

    Von Datenschutz haben diese Firmen noch nie was gehört. Dies wird ausgenutzt für Werbung und sonstiges…
    @all die sich mit Recht auskennen:
    Dürfen die es überhaupt?
    Müssten sie dann nicht auch für Filme, Zigaretten und Alkohol genau so machen?
    .
    Was passiert wenn ein Spiel plötzlich beschlagnehment wird… kommen die dann bei einen vorbei? Geben die unsere Adressen weiter wenn eine Einstufung eines Spiel ändert?
    .
    @Falke: Wenn es so weiter geht wird man uns aus der EU ausschließen! Da wir keine Demokratischen Strukturen mehr aufweisen…

    Wenn die News wahr ist, dann kann man gerne auswandern…
    Spieleschmieden werden sicher bald auswandern, dies ist nur der nächste logische Schritt…
    Hoffen wir, dass die Menschen endlich mal nachdenken anfangen und nicht auf die Propaganda Lügen der nachrichten und der CSU/CDU länger hereinfallen.

    (un)Happy Coding…

  17. also ich war gestern gerade beim saturn in bremen, auf der suche nach brauchbahren horrorspielen.
    die habe ich zwar nicht gefunden, was aber daran lag, dass sie nur resident evil4 hatten und ich das nicht haben wollte.
    (und stalker, aber das hab ich schon)

    das eigendlich wichtige ist aber, dass da bergeweise ab 18 titel lagen.

    mir wird allerdings jetzt gerade bewusst, dass der verkäufer den ich gelobt hatte meinte, sie würde alles verkaufen was sie da haben… ob sie neue einkaufen sagte er allerdings nicht.

  18. edit:
    doch, doch! er meinte resident evil 5 bekommen die wohl erst im 3ten oder 4ten quartal.
    somit werden die diese spiele wohl auch weiterhin beziehen.

  19. @Mystical
    Eine Anweisung á la „Guckt euch den Ausweis grundsätzlich an, wenn der Käufer nicht wesentlich älter aussieht!“ kann nicht so teuer sein, da reicht im Zweifelsfall sogar ein Fax aus der Zentrale und ein Briefing im jeweiligen Laden. Vielleicht haben die Angestellten ja auch Angst, dass jemand, dem ein Spiel verweigert wird, im Laden Amok läuft? *Ironie*

  20. ich glaub das nicht, MM stecken immer in einem verdrängungswettbewerb, die würden auch schafsch… verkaufen, denn die müssen geld machen.
    gruß

  21. DAS IST KRANK

    Sind die noch ganz sauber im Kopf, solche leute sollte man verbieten ein solche entscheidungen zu treffen. Aber warscheinlich wird in 1-2 Monaten die sache eh wieder vergessen sen

  22. Da, dann besorgt schön mal eure Spiele bei ausländischen Versandmärkten oder noch besser:

    Lad sie euch aus dem Internet runter.
    Tut etwas, gegen die Steuern!

  23. @Alea
    Hm, herunterladen kommt mir falsch vor, die Hersteller können ja nichts für die Verbote (ich bin bei Raubkopien etwas eigen, ich kopiere grundsätzlich nicht^^).

    @topic
    Nujo, kein großes Problem, kauft man die Spiele eben im Internet, kommt sowieso günstiger…

  24. Alle Spiele in denen der Einsatz von Waffen als Lösungsweg angeboten wird sollten ab 18 Jahren freigegeben werden. Das Alter des Käufer muss mittels eines Ausweises bestätigt werden.

    Fertig. Jetzt können Jugendliche nicht mehr direkt und legal an Spiele die Gewalt enthalten gelangen.

    Jetzt liegt die Verantwortung bei den Erwachsenen, ob Eltern oder nicht ist egal, sich um die Jugend zu kümmern.

  25. @butter_milch: Du willst also Spiele wie Ratchet&Clank, so ziemlich das gesamte Strategiegenre, Mario, Megaman, Legend of Zelda (…..) ab 18Jahren freigeben? Das wäre etwas arg weit gegriffen, meinst du nicht?

  26. Da bin ich mit Dagobert einer Meinung.

    Die Aussage dass alle Spiele in denen Waffen verwendet werden können ab 18 sein sollen ist zu allgemein.

    @admin: Danke für die Info mit den Freizeilen.

  27. @Buttermilch: Man kann die Games einfach aus Österreich, UK bestellen oder schlichtweg illegal runterladen. Keine Spiele ‚ab 18‘ für Minderjährige lässt sich nie durchsetzen, und um dem Argument mit Drogen u.ä. vorzubeugen: Um an ein beliebiges Spiel zu kommen, muss man nicht mal das Haus verlassen, und mininova, TPB, eDonkey etc. fragen auch nicht nach der Perso-Nummer…

  28. Na ja, da der Trend am Markt doch eher in Richtung Konsolen geht – gerade wegen den illegalen Kopien am PC Und für Konsolen es dort doch nicht so einfach ist Sachen anzufertigen, geschweige denn dann womöglich modifizierte Geräte dafür parat zu haben – ist das auch mit dem runterladen längerfristig vielleicht gar keine große Option mehr.
    Auch legal nicht, da etwa direct2drive nix ans Ausland schon verkauft
    Und die Konsolenhersteller haben doch bereits längst damit begonnen Deutschland bei bestimmten Inhalten auszuschließen – am deutschen Playstation Store werden keine USK-18-Titel angeboten, Xbox Live ist bei Content für in Deutschland schon gar nicht veröffentlichten Spielen happig, etc.
    Noch werden Konten in anderen Ländern auf Konsolen zumindest teilweise erlaubt, aber auch das kann sich ändern.
    Dann müssten schon irgendwann mal ganze Geräte importiert werden und sich daraufhin mit Filtersystemen (wiederum illegal) herumgeschlagen – in einem Bad-Case-Szenario.

  29. Moin,

    welche Media Märkte nehmen denn die Daten beim Erwerb von Medien 18+ auf ?
    Diese Märkte werden jetzt beim zuständigen Amt für Datenschutz gemeldet.

    Gruß

    Andreas

  30. Ausweis vorzeigen OKAY aber meine pers. Daten Niemals, ist ja
    ein totaler Verstoss der Persöhnlichkeitsrechte.
    Wenn die damit anfangen, kaufe ich dort nie mehr ein
    und das kriegt der Geschäftsführer auch mitgeteilt.

  31. Ich glaube ich gehe heute in den MM und kaufe mir FEAR. Mal sehen was passiert.
    Wenn es Probleme gibt, dann kriegen die mal so richtig Arbeit, denn dann rede ich mal mit paar Leuten.
    Und jetzt suche ich die entsprechenden Gesetzlichen Regelungen und drucke sie aus. Dass man auch was zum argumentieren hat.

    Gruß
    Aginor

  32. Pingback: Twitter Trackbacks for Stigma Videospiele » Blog Archive » MediaMarkt zieht nach, fast. [stigma-videospiele.de] on Topsy.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.