Stellungnahme von EA

(KSS) Mortin Lorber (EA) hat die Entscheidung von Galeria Kaufhof, keine Spiele mit einer höheren Freigabe als „USK 16“ zu verkaufen, kommentiert:

Wir können die Entscheidung von Galeria Kaufhof, 18er-Spiele und -Filme aus dem Sortiment zu nehmen, nicht nachvollziehen. […]Es gibt wie in allen Medienbereichen auch bei Filmen und Spielen Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, die ihre Berechtigung haben. […] Erwachsene sollten selbst entscheiden, für welche Art von Unterhaltung sie sich entscheiden wollen.“

7 Gedanken zu “Stellungnahme von EA

  1. Genau! *Daumen hoch*
    „Erwachsene sollten selbst entscheiden“
    nein nicht sollen sondern müssen/dürfen selbst entscheiden!
    Dies ist genau das Problem unter den wir gerade leiden,
    Zensur bzw netter gesagt Bevormundung von Erwachsenen.

    Als EA würde ich sogar soweit gehen, dass man Kaufhof wegen Rufmordes oder so anzeigt, denn Kaufhof gibt die Schuld des Amoklaufes direkt den „Killer“-Ab18-Spielen und somit auch an die Entwickler weiter…

    Auf jeden Fall muss EA und Co jetzt handeln, denn sonst würden sie die ganze Schuld auf sich nehmen. Denn dies wird von vielen CDU/CSU-lern ja gerade versucht die Schuldfrage an Entwickler von Spielen weiterschieben und wenn sich der größter Entwickler nicht gegen Schuldzuweisungen wehrt bekommt jeder Entwickler die Schuld!

    Happy Coding.

  2. Ja stimmt auch mehr bräuchte man dazu eigentlich auch garnicht sagen! Thema beendet!
    Aber weil es so viele Antigamer gibt wird die debatte weiter geführt wer weiß
    vielleicht gibts in 2 Wochen wieder 18er-Spiele in der Galeria Kaufhof.

  3. Nun, ich weiss gar nicht was ihr euch über den Kaufhof so aufregt!
    Sollen sie doch ihre zensierten 18er Spieler aus dem Sortiment nehmen, ein kluger Gamer bestellt unzensierte Games bei einem Onlineversandhändler^^

  4. Hallo zusammen,

    Man sollte mal eine Fragen- und Antwortenkatalog aufstellen und einige Sachverhalte zu klären um die Öffentlichkeit aufzuklären.
    Das könnte auch beim Argumentieren helfen.

    1. Es diskutiert wieder keiner mehr über Filme. Filme werden einfach als Kunst angesehen.
    Was ist z.B. mit Terminator? Ihr wißt schon die Filme vom Senator von Californien. Oder „der Soldat James Ryan“ oder „im Westen nichts neues“ gut das sind Antikriegsfilme aber wird dort nicht auch unnötig gezeigt wie Brutal selbst Leichen verstümmelt werden wenn daneben eine Granate einschlägt? Ist Call of Duty 4 nicht auch ein Anti Kriegscomputerspiel?

    2. Es wird klar das Verbot von gewalttätigen Computerspielen verlangt aber echte Waffen sollen nicht verboten werden. Weil man schließlich beim Computerspielen das Zielen lenrt und nicht auf der Schießbahn.

    3. Was ist mit dem Boxsport? Ein echter Mensch haut einem anderen echten Menschen so lange auf den Kopf bis der nicht mehr aufsteht oder keine Lust mehr hat aufzustehen. Das ganze kommt dann im Fernsehen und die Teilnehmer können weil Sie wieder einem anderen so richtig eine vor den Latz gegeben haben danach sogar für Schokoriegel Werbung machen.

    4. Ach und Kampfsportarten sind auch in Ordnung Judo Karate KungFu und wie sie alle heißen weil man das mit Disziplin ausübt, und wenn das mal einer nicht tut? Vielleicht sogar mal gegen einen friedlichen Schwächeren anwendet?

    5. Hat sich schon mal einer so gegen Wrestling aufgeregt? Das kommt zur besten Sendezeit und dort wird dann mit voller Wucht, sogar von der Bande, auf den Gegner gesprungen. Gott sei es gedankt fließt dabei nie Blut und es verletzt sich auch keiner ernsthaft. Suggeriert das nicht vielleicht sogar, daß Gewalt gar nicht gefährlich ist? Man kann also ganz bequem vom Lehrepult auf den am Boden liegenden Mitschlüler springen weil man sich dabei gar nicht verletzen kann wie man beim Wrestling sieht. Ist darin nicht auch eine Gefahr zu sehen?

    6. Wieviel Prozent der Menschen die Killerspiele spielen werden zu Mördern?
    Wieviel Prozent der Menschen die Zugang zu Waffen haben (inklusive Polizisten) werden zu Mördern?

    7. Wann wird endlich „Need for Speed“ verboten? Es wird eiskalt suggerriert, daß man ganz bequem alle Polizeiautos aus dem Wegboxen kann ohne, daß einem selbst etwas zustößt? Das ganze noch mit einem aggressiven Soundtrack unterlegt was da alles passieren kann wenn das Spiel in falsche Hände gerät wage ich nicht zu denken.

    8. Warum wurden die großen Diktatoren der 1930er bis 1976 mit ihren Schärgen zu brutalen Massenmördern ohne, daß es brutale Medien gab? Woher haben Sie Ihre Ideen bekommen?

    9. warum kennen die Meisten schon nach wenigen Stunden nach einer solch schrecklichen Tat die Auslöser und mir ist das ganze Ausmaß noch nicht einmal so richtig bewußt? Bis heute kennt offenbar noch keiner die Motivation des Täters aber die Auslöser die sind natürlich schon klar oder?

    …ich hätte noch einiges Mehr aber irgendwie is genug jetzt.

    10. ….ach da fällt mir noch was zum Schluß ein: habt ihr auch alle am Samstag Abend Wetten daß? gesehen? mit dem Ausschnit aus dem Monty Python Musical Spamalot? …da als der grosse starke Ritter den schwachen Pestkranken mit der Schaufel totschlägt? …und und die ganze Olympiahalle in München tobt….(9114 Sitzplätze auf der Tribüne).

    Nur damit mich keiner falsch versteht, ich bin weder gegen Sportschützen, Kampfsportler, Wrestler oder Boxer. Ich halte es in diesem Fall ganz mit dem Bundespräsidenten Hosrt Köhler Zitat: „Es ist auch eine Frage der Selbstachtung, welche Filme ich mir anschaue, welche Spiele ich spiele, welches Vorbild ich meinen Freunden, meinen Kindern und Mitmenschen gebe. Zur Selbstachtung gehört es, dass man “Nein” sagt zu Dingen, die man für schlecht hält – auch wenn sie nicht verboten sind.“

  5. Nun, ich weiss gar nicht was ihr euch über den Kaufhof so aufregt!
    Sollen sie doch ihre zensierten 18er Spieler aus dem Sortiment nehmen, ein kluger Gamer bestellt unzensierte Games bei einem Onlineversandhändler^^

    Es geht ja nciht darum, dass man bei Kaufhof keine Ü-18-Spiele mehr kaufen kann. Klar, das macht eh niemand. ABer es geht darum, dass mit der Galeria Kaufhof der erste Händler die Schuldfrage zugunsten der „Killer“spiel-Gegener ünterstützt. Und das kann doch nciht ernst gemeint sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.