Ahnungslose Experten pro Verbot?

In der nach Winnenden eingesetzten Expertengruppe scheinen beste Voraussetzungen für ein Verbot von „Killerspielen“ vorzuliegen. So wird nicht nur behauptet, dass die US-Armee handelsübliche Shooter zur Ausbildung ihrer Soldaten nutzen würde:

Deshalb macht die US-Army ihre Nahkampfausbildung heute zu großen Teilen mit solchen Spielen.“ (Fegert, wie Spitzer von der Universität Ulm.)

Sondern macht verschließt sich auch gegenüber der Realität und behauptet, dass alle jugendlichen Amokläufer Videospiele gespielt hätten (Obwohl dies in den USA nur bei jedem 5. Täter und in Deutschland bei 4 von 7 der Fall ist.):

Gab es in vergleichbaren Amokläufen den Fall, dass der Täter NICHT mit “Ballerspielen” a la Counter Strike in Kontakt gekommen ist?

Ich kenne keine.“ (Bannenberg.)

Die angestrebte Maßnahme hat dann auch der Kultusminister ausgesprochen:

Ich halte ein Verbot so genannter Killerspiele für überfällig. Die Politik muss sich überlegen, ob man sich international auf Restriktionen verständigen kann.“ (Rau)

(Danke an amegas.)

60 Gedanken zu “Ahnungslose Experten pro Verbot?

  1. naja, is ja nicht so als ob wir viel von experten zu erwarten hätten die schon „vorbelastet“ sind mit schlechter wahrnehmung und noch schlechterer medienkompetenz…

    sowas gehört weggesperrt und dann zwangsunterrichtet…kann nicht sein das man leute quatschen lässt die keinen plan von der materie haben.

  2. Ich frage mich langsam warum ich immer noch jedes Mal so schockiert bin wenn so ein riesiger Haufen an Lügen und Falschaussagen pupliziert wird. Eigentlich müsste ich mich langsam daran gewöhnt haben.

    Wir leben in einem furchtbaren Land wenn solche Leute sich hier „Experten“nennen dürfen. Aber der deutsche Spiesser wird mal wieder gewinnen,leider.

  3. Bringt mir persönlich neue Karikaturidee:

    PETA-Mitarbeiter sitzen in einer engen Runde und suchen nach Gründen warum ein Metzgermeister Amok lief. ;)

  4. sollten wir als gamer nicht langsam aufstehen und etwas gegen diesen ganzen unsinn unternehmen. weil so langsam bekomme ich das gefühl das diese „killerspiel“-verbot wirklich kommt.

  5. Herr Rau fordert: „Die Politik muss sich überlegen, ob man sich international auf Restriktionen verständigen kann.“ Ein Politiker fordert also international das Einschränkungen von Freiheiten?
    .
    Wie groß ist der Schritt von einem Verbot der FPS zu anderen Genres? Oder einem generellen Verbot von PC- und Videospielen? Und was ist mit den Filmen zu den Spielen? Wird die Games Convention ebenfalls verboten? Deutschland setzt sich über den freien Warenverkehr innerhalb Europas hinweg, und verhängt ein Import-Verbot?
    .
    Wie lange dauert es wohl noch bis vor dem EA-HQ in Köln ein aufgebrachter Mob auftaucht?
    .
    EA und Nintendo: sucht euch ein anderes Land in Europa für das HQ, ihr seid hier (von politischer Seite) unerwünscht.

  6. Herr Rau hat dummerweise mal wieder nicht definiert, was „Killerspiele“ sind, sondern geht davon aus, dass diese Bedeutung allgemein bekannt ist. Das nimmt seiner Aussage jede Aussagekraft und macht sie dadurch politisch wirksam.

    Der Rest ist inzwischen bekannt: die Formulierung „verschließt sich auch gegenüber der Realität“ trifft es da sehr genau.
    Im Weltbild der „verrohenden Jugend“ und der „Militarisierung der Gesellschaft“ sieht man dann überall Feinde, die um jeden Preis und am Besten mit religiösem Eifer (hat schon immer funktioniert, nicht wahr?) bekämpft werden müssen.

    Ich frage mich allmählich, ob es in der Psychologie wohl so etwas wie “ selbstgewollte Paranoia“ gibt. Anders lässt sich nur schwerlich erklären, wieso sich solche „Experten“ so vehement gegenüber den Fakten verschließen.
    Ich denke, sie WOLLEN, dass die Welt (Deutschland) böse und schlecht und auf dem Weg in den Untergang ist, vielleicht damit sie mit ihren Lösungsvorschlägen sie retten können…

  7. Ich bin dafür wir stellen unsere eigene experten-gruppe zum thema „Politiker und ihre Experten“.

    Offensichtlich ist ja keinerlei know-how oder unbefangenheit nötig um so eine expertengruppe zu stellen.

    Witzig finde ich allerdings wie diese leute (nun nicht direkt die experten aus dieser gruppe aber die anderen „experten“) argumentieren. Die studie von Experte1 wird hinterfragt, seine antwort: „Schauen sie sich doch die studie von Experte2 an der sagt genau das selbe!“. Die studie von Experte2 wird hinterfragt, seine antwort: „Schauen sie sich doch die studie von Experte1 an, der kam zu den selben ergebnissen!“.

    1A Rückendeckung :D Bin allerdings auch gespannt was wohl los sein wird zur games con in köln. Wenn alles gut läuft wird das thema aber bis dahin wohl wieder in der versenkung versunken sein und alle experten und politiker werden wieder tönen was für ein zukunftssicherer und toller standort deutschland doch ist für die games-branche.

  8. @Mortipher
    „Ich frage mich allmählich, ob es in der Psychologie wohl so etwas wie ” selbstgewollte Paranoia” gibt. Anders lässt sich nur schwerlich erklären, wieso sich solche “Experten” so vehement gegenüber den Fakten verschließen.
    Ich denke, sie WOLLEN, dass die Welt (Deutschland) böse und schlecht und auf dem Weg in den Untergang ist, vielleicht damit sie mit ihren Lösungsvorschlägen sie retten können…“

    Genial! Sonst hätten sie ja nix zu tun :p
    Wie damals diese Unheilspropheten!

  9. Cyclonos
    Da wäre ich nicht so sicher… im endeffekt läuft die zeit für uns. Mit jedem monat/jahr gibt es mehr gamer und weniger alte leute in machtpositionen.

    Mit jedem monat/jahr werden mehr alte generationen aus den machtpositionen aussortiert und dafür „jüngere“ eingesetzt.

    Natürlich besteht die gefahr das ein verbot durchkommt und dadurch diese entwicklung gestoppt wird. Allerdings würde dies dann auch bedeuten das deutschland sich als eines der wenigen industrie-länder einer entwicklung verschliesst die unaufhaltsam auf der ganzen welt stattfindet. Ob das nun etwas wirklich gutes ist waage ich zu bezweifeln da es ein unglaublicher rückschritt wäre. Immerhin leben wir deutschen von unserem know-how ideenreichtum, sollte dieser also gestoppt werden weil wir weltweit nichtmehr mithalten können dann sieht die zukunft nicht rosig aus.

    Oder wer würde deutschland in einer elektronischen welt noch ernst nehmen wenn wir hier die neuen medien weder fördern sondern noch dazu verteufeln?

  10. Bis jetzt spricht jedoch spricht jedoch §2 GG und §5 GG gegen ein Verbot, und selbst wenn der Bundestag sowas durchnicken sollte, haben wir immernoch den Bundesrat und das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, dass soetwas nie durchgehen lassen wird.

  11. Sollen sie doch verbieten! Aber ab dann wähle ich eine Partei, die zu diesem diktatorisch – Propaganda – intolleranten Staat passt:“ Die NPD!“ Zwar find ich diese Partei scheisse, aber wenigstens zeigt sie das Wahre Gesicht dieses Landes! Statt Judenverfolgung, Computerspiele Verfolgung!

    Ich fange an, dieses Land mehr und mehr zu hassen! Echt! Ich will endlich eine Demokratie! Und zwar eine echte, die Freiheit unterstützt und nicht Zensiert so wie unsere jetzige Nazidemokratie!

  12. Also ich denke auch nicht, dass es ein Verbot geben wird.
    Ich könnte mir vorstellen, dass die Indizierung verschärft wird. Aber ein Verbot wird sich nicht durchsetzen.

    Deswegen sollten wir es auch nicht herbeireden, sondern aktiv etwas dagegen tun.
    Ich z.B stehe inzwischen im Kontakt mit dem einen oder anderen Politiker und Journalist, und versuche so, einzuwirken. Wer sucht, der findet die zugehörigen Threads im Forum.
    Im Forum können wir auch alles mögliche organisieren und ausführlich darüber reden. Wer es nicht findet: Es ist unter „Feedback“ im Menü dieser Seite versteckt.

    Gruß
    Aginor

  13. @Soldat-Hans:
    Pass auf was Du sagst. Du bist kein Haar besser als die, die Du beleidigst. Im Gegenteil. Hier unsere Demokratische Struktur in Frage zu stellen ist unterste Schublade, und genau das was unsere Gegner von 14jährigen GTA-süchtigen Idioten erwarten.
    Wir sind keine Nazis. Außer die, die Du wählen willst. Glückwunsch.

    Gruß
    Aginor

  14. Die koennen das doch nciht einfach so mahcen.Vorher war alles „gut“,keier hat sich an Ego-Shooter gestoert,obwohl es die schon lange gibt,erst seit sie beim Erfutr-Amoklauf CS gefunden haben gings los.Wieso wird immer uebersehn das es das Umfeld ist was einen zum Amoklaeufer macht?

  15. @Soldat-Hans
    Ich muss Aginor recht geben, mit so was spielst du denen mehr in die Hände als du unserer Seite nützt.

    @Aginor
    Echt du hast Kontakt zu Politikern und Journalisten? Ich schreibe bisher immer fleißig an Politik und Presse, vor allem nach solchen Gesprächsrunden und Stataments. Ich kriege aber meißtens nur Nachrichten, dass meine Meinung zur Kenntnis genommen wurde. Aber ich bleib dran, denn wenn man nichts tut, kann man auch einpacken XP

  16. @Holzbein:
    Das ist auch meine Vorherrschende Erkenntnis. Von 4-5 Emails die ich schreibe bekomme ich auf nur eine eine Antwort, so im Schnitt.

    Die Liste derer, die mir (auch inhaltlich) geantwortet haben, ist auch relativ kurz. Aber ich bohre natürlich weiter, und mit inhaltlich so guten Mails wie möglich.

    Was ich noch vergessen hatte zu erwähnen:
    Auch mit dem Vorsitzenden des Verbands G.A.M.E. habe ich schon Emails ausgetauscht. Allerdings zählt das kaum, da wir bei denen natürlich offene Türen einrennen.

    Mehr zu meinen Bemühungen gibts im Forum. Heute zB habe ich eine Email an meinen Landtagsabgeordneten geschrieben.

    Ich sehe das aber genauso wie Du: Auch wenn der Kontakt einseitig ist, dann hat man trotzdem etwas bewirkt. Und wenn es nur ein Wachrütteln ist.
    Ich schreibe an Zeitungen, Politiker des Landtags und Bundestags, mit dem Herrn Jochen Paulus vom SWR habe ich sogar mehrere Emails zu seiner Sendung ausgetauscht, da geht schon was. Es ist mühsam, aber evtl bewirkt es was. Auf jeden Fall mehr, als hier hinzustehen und nur zu jammern, Verbote „herbeizureden“, Extremisten zu wählen, und seine Mitbürger zu beleidigen. Deswegen mache ich auch weiter. Mit den Emails und mit meiner Aktivität hier und in anderen Foren. Und natürlich im RL. Ich rede mit fast jedem über das Thema. Um zu informieren, und manchmal auch um zu überzeugen.

    Gruß
    Aginor

  17. „Da wäre ich nicht so sicher… im endeffekt läuft die zeit für uns. Mit jedem monat/jahr gibt es mehr gamer und weniger alte leute in machtpositionen.“

    du denkst weit vorraus :) die frage ist ob die noch 10 jahre stillhalten ;D

    das emails meistens ganicht oder nur mit einem “ zur kenntniss genommen“ aufgenommen werden ist eigentlich normal..da bringt es mehr mal persönl. vorbeizuschauen…

    man muss natürlich auch seriös auftreten, meine skimaske und kettensäge kam nicht so gut an *hust* ;>

  18. Wenn sie internationale Verbote fordern werden sie sehr schnell mit den Realitäten in den anderen Staaten konfrontiert. Wenn ein Ami das hier hört kann er sich doch nur kaputlachen von wegen wir häten einen laschen Jugendschutz und die Soldaten würden mitCS trainieren…

    mfg, hopfen

  19. Kann mich Hopfen nur anschließen.Internationale Restriktionen, wovon träumt der Mann sonst noch? Der wird bestenfalls ausgelacht.

  20. „Die Zeit arbeitet für uns…“

    Ja dem Stimme ich auch zu. Aber die Frage ist doch: sollten wir zulassen, das die „Alten“ unsere Zukunft ruinieren, nur weil wir den Bockmist, der derziet verzapft wird ja in 20Jahren wieder rückgängig machen können?!

    Leitspruch für Politiker ist derzeit wohl:
    „Die Jugend ist die Zukunft.
    Die Vergangenheit geht wählen.
    Scheiss auf die Zukunft!“


  21. (also ich würd auf die straße gehen. wer macht mit?…)

    die herrschenden meinungen sind mal wieder die meinungen der herrschenden.

  22. international muss ja nicht gleich die ganze westliche welt heißen, ich glaub schon das sowas in der EU durch gehen würde, aber wahrscheinlich kein total verbot.

    @Aginor: cool, wäre echt toll wenn du mal den ganzen mail verkehr posten könntest.

  23. Das dumme ist, ich frage ja auch immer nach, ob ich die Antworten veröffentlichen darf, was die mir antworten. Wenn sie nein sagen tue ich es nicht.
    War bisher nicht der Fall, aber evtl wird es das mal.

    Das mit den Politikern poste ich wenn sich da mal was ergibt gerne.
    Die Korrespondenz mit Herrn Paulus findet sich bereits in einem Thread.
    Und die Email an den Verband GAME und die Antwort steht auch schon im Forum. Im dazugehörigen Thread.

    Gruß
    Aginor

  24. Ich bezweifle auch das sich irgendein verbot EU mässig durchsetzen wird, vielleicht nur in deutschland aber das würde ja auch gegen irgend nen EU krams verstossen glaube ich.

    Sind ja sowieso schon die einzelgänger in der EU, alle vertrauen auf PEGI nur Deutschland braucht die extrawurst USK und nun wird diese extrawurst auch noch bemängelt obwohl sie neutral gesehen eigentlich besser ist als das PEGI system.

    Und sicher besteht die gefahr das ein verbot durch kommt bevor die 50+ generation aus den machtpositionen vertrieben ist und dieses verbot dann die momentan junge generation so beeinflusst das sie es gut findet (bedenke: es gibt auch erzkonserative junge leute) weil sie es garnicht anders kennt. Sollte es aber wirklich so weit kommen das ein verbot sich so lange hält dann ist eh hopfen und malz verloren und ich würde wohl auswandern ;)

  25. Also ich hatte eine kurze Korrespondenz mit andreas Garbe, welcher für den ersten Beitrag bei der „neues“-Sendung anfang des Monats verantwortlich war. Hat sich bei mir für die aüsführliche Mail und die vielen Links bedankt. Einige sachen davon kannte er nocht nicht, jedoch weiß ich nicht, inwieweit ich Einfluss auf die Sendung hatte.

    Erfreulich war jedoch, dass er in seiner ersten Antwortmail mich auf diese SEite hier verwies ;).

  26. Das sachlimmste der gezeigten Spiele Resident Evil, wurde meiner Meinung nach in der Uncutverion gezeigt.
    Virtuell ist NICHT real, und auch sonst lässt der Beitrag einiges an Genauigkeit und vor allem Richtigkeit zu wünschen übrig.
    PFUI!

  27. @Modgamers:
    Die Email an GAME und die Antwort darauf findet sich hier:
    http://www.razyboard.com/system/morethread-reaktion-der-verbaende-auf-herrmann-rey_alp-1858639-5609960-0.html
    .
    Dann die diskussion mit und über SWR wegen seiner Sendung:
    http://www.razyboard.com/system/morethread-swr2-am-01042009-rey_alp-1858639-5608851-0.html
    .
    Die Emails an die Politiker habe ich noch nicht veröffentlicht. Mache ich die Tage mal.
    .
    Die Heise-email finde ich nicht mehr auf meinem Rechner….
    Die Email an das Bayerische Innenministerium muss ich auch erst suchen…
    …ich poste das mal bei Gelegenheit alles in einem Thread zusammen. „Aginors Email-korrespondenz oder so“

    Gruß
    Aginor

  28. @Modgamers:
    Ach Mist, sind Links im Beitrag. Dauert ein bisschen bis er kommt. Bitte um Geduld, wird noch moderiert. Vermutlich taucht er dann über diesem hier auf.

    Gruß
    Aginor

  29. K, hat schon wer (hate)mails (normale mails) an „Heute“ gesendet?

    Wie dem auch sei. Es kann nicht so weiter gehen. Jetzt muss was getan werden. Wir sollten endlich anfangen Demonstrationen zu organisieren. Die Gamer werden schon ihren Arsch hochkriegen, wenn man ihnen verklickert, das es 5 vor 12 ist. Und ich glaube zudem auch nicht, dass es ein Problem sein wird, viele zu mehreren Demos in verschiedenen Städten zu organisieren, schließlich spielen ca. 1/3 der Deutschen Computerspiele.

  30. @Soldat-Hans & Aginor:
    Ich muss (leider) euch beiden bedingt recht geben. Einerseits stimmt das, was Soldat-Hans sagte, ein bisschen, weil ein Land sich nicht „Demokratie“ nennen darf, das so etwas will (und auf den Sack gehen mir die Politiker/Experten auch mittlerweile, womit ich „ich hasse sie immer mehr!“ sehr vorsichtig ausdrücke), andererseits finde ich schon das du etwas übertreibst (obwol das 3. Reich auch ein Prozess von meheren Schritten war und solche Dinge ein Anfang sind). Drücke dich bitte „freundlicher“ aus, da sowas immer wie ein Boomerang zurück kommt. Speziell was Aginor angehr, erinnere ich mich an etwas was mir mal ein Lehrer sagte. Sowas wie „Wenn ihr immer nur redet, redet und redet oder sogar gar nichts macht, wundert euch nicht, wenn irgendwas beschlossen wird, das euch nicht gefällt.“ Er (und du) hat recht!

  31. eine demo vor wichtigen gebäuden wäre nun wirklich an der zeit.
    auch wenn ich nicht glaube, dass die eu generalverbote bzw weitere einschränkungen von games zulassen würde, begründet durch unseren schon bereits starken jugendschutz, so müssen wir dennoch ein zeichen setzen.
    wie wärs mit nächster woche freitag, da hätte ich zeit ^^

  32. Das ist ja ne nette Idee, ich hätte auch Zeit.
    Aber wahrscheinlich stehen dann vor dem Rathaus meiner 100.000-Einwohner-Heimatstadt zwei Kumpels und ich und schreien uns die Seele aus dem Leib, bis wir in Zwangsjacken abgeführt werden….

    Gruß
    Aginor

  33. Ich würde auch eher zu einer koordinierten Aktion greifen wollen. Man sucht sich ein paar Ballungsräume aus (bei mir Hamburg) und versucht dann möglichst Zeitgleich (am selben Tag) mit einem „Großaufgebot“ mal auf sich aufmerksam zu machen.

  34. nun ja, es müsse schließlich vorher werbung gemacht werden, also clans aufrufen am datum XYZ zu der Zeit XYZ da zu sein.
    ach ja mit freitag meine ich den freitag nächster woche, schließlich braucht sowas auch zeit die runde zu machen.

  35. Ich würde etwas viel weiträumiger Planen und eher einen Monat o.ä. veranschlagen wollen für soetwas. Dann über Blogs, Clans, Foren, Zeitschriften (Gamestar u.a.) ordentlich die Werbung machen, ne Webseite aufbauen, mit anderen Webseiten koordinieren (Gamingisnotacrime z.B.) und dann in jedem Ballungsraum (Hamburg, Berlin, München, Rhein-Ruhr z.B.) mit einigen tausend Personen demonstrieren.

  36. am besten wäre es doch lieber präzise einen bestimmten ort auszusuchen.
    denn wenn ganz viele kommen, kann die polizei viel schwieriger einhalt gebieten.
    wenn aber in vielen ort nur einige hundert sind, haben sie doch leichtes spiel.
    und außerdem sollen die leute doch sehen wie viele gamer es in deutschland gibt.
    sonst heisst es : 50 gamer in münchen, 500 tierschützer in berlin, 1500 homosexuelle in hamburg etc…

  37. 1/3 der Deutschen spielen Computerspiele… also ca. 31 Millionen Menschen hierzulande. Mit einem Monat oder mehr an vorbereitung und Absprache und Zusicherungen sollte man eine grüngiend große Zahl an Leuten zusammnentrommeln können. Wenn man sich nur einen zentralen Ort aussucht, dann kann das zwar auch signalhafte Wirkung haben, jedoch ist das Auftaucehn von etwa gleichgroßen Gruppen an mehreren Orten doch irgendwo intensiver, zumal man dann Zeigen würde, dass es Gamer überall gibt.

  38. Da gibts noch ein Problem, wenn man es an wenigen Orten tuen will. Viele werden Probleme mit der Reise haben oder wegen ihr nicht wollen (Bsp: „Die demo ist eine gute Idee, aber ich fahr doch nicht 75 Kilometer um ein bisschen Leute anzuschreien, die uns sowieso nicht zuhören. Wenns näher wäre wär’s ja kein Problem.“)

  39. du kannst das anschreien mit tomatenwerfen verbinden XD , nein scherz ^^

    also die demos sollten zumindest in wenigen orten aber vor zentralen gebäuden statt finden.
    z.B. vor dem Bundestagsgebäude in berlin, vor der sendezentrale der ÖR, vor dem CSU HQ in München um jetzt ein paar zu nennen.
    selbst wenn diese nicht erlaubt wären sollten wir es machen, denn ein demoverbot würde meines erachtens rechtswiedrig sein, da man ja annehmen muss, dass spielehasser aus der politik dieses demoverbot erwirkt haben.

  40. „selbst wenn diese nicht erlaubt wären sollten wir es machen, denn ein demoverbot würde meines erachtens rechtswiedrig sein, da man ja annehmen muss, dass spielehasser aus der politik dieses demoverbot erwirkt haben.“

    Du weisst aber schon von wem das tolle neue versammlungsgesetzt ist oder? Tipp: Er ist ein guter alter bekannter!

    Und mit diesem gesetz würde es mich nicht wundern wenn es dann plötzlich hausdurchsuchungen nach „killerspielen“ geben würde. Hat ja auch schon bei den linken-protesten funktioniert.

  41. „Und wenn es dann zu Hause einen großen Bildschirm gibt …
    … was hat das mit Aggression zu tun?
    Je größer der Monitor ist, desto leichter fällt das Eintauchen in künstliche Welten. Dieser Zusammenhang ist klar nachgewiesen.“

    Absofort ist der verkauf von Monitoren größer als 12 Zoll verboten…

    Und Über den Rest muss man sich garnicht wundern….

    „Bannenberg: Ich kenne keine. Das Problem bei diesen Jugendlichen liegt darin, dass Phantasie und Wirklichkeit verschwimmen. Und eine Identifikation mit Kämpferfiguren stattfindet.“

    NUR LÜGEN!

    Wie kann man noch mit solchen Menschen vernünftig reden bei denen brennen schon die Haufen mit Computerspielen in ihren Köpfen! Die wollen nur noch ihre Sicht auf die Lügen haben… Wann werden die aber gegen „Neger Musik“, kino und abstrakte kunst ihre gleichen ideen umsetzten…

    „deutschmann: Stimmt die Statistik, dass Deutschland nach den USA auf Platz 2 der Amokläufe steht?
    Bannenberg: Nein. Die Definition Amok ist ein Problem. In allen europäischen Ländern sind Fälle von Mehrfachtötung, nicht nur unter Jugendlichen, bekannt.“
    Wo waren Amokläufe in Schulen?
    Bitte mal eine Liste ob das wirklich „in allen europäischen Ländern“ ein Problem ist…

    @Demo:
    Problem wo und wie hinkommen…
    Im Süden Nürenberg und so könnte ich mal hinkommen, aber weiter wird schon ein Problem.
    Coding.

  42. Bahn, Fliegen?
    Bei der Bahn kann man sich als Gruppe zusammentun und eine Gruppenkarte kaufen.
    Ja, eine Demo kostet Geld, so wie alles im Leben Geld kostet.

    @Densor,

    das haben die doch gemacht, um größere Menschenaufläufe die anderer Meinung sind zu verhindern.

  43. Deswegen meinte ich ja eine längere Planunsphase, wo man dann mal Ballungszentren ausfindig machen könnte, die man dann als demonstrationsort ausfindig macht.

  44. @BlaBlaBla
    Tut mir leid, dass ich das so hart Ausdrücke, aber leider ist das bittere Realität! Sieh dir mal die ganzen Berichte über Egoshooter an! Das ist Propaganda allerhöchsten grades! Ich habe mich mitlerweile ne ganze menge mit Propagander auseinandergesetzt! Auch mit denen aus dem 3 Reich! Meine Erkenntnisse mögen ja manche nicht glauben, hören wollen oder mich als verrückt abstempeln, aber wenn ich sage, das unsere Propaganda und Meinungsbildung in Deutschland schon praktisch faktisch die des 3 Reiches überschritten hat, (danke an die großartige seriöse arbeit unserer Sender wie z.b. das ZDF (Zensiertes Desinformations Fernsehen)), dann sage ich das deswegen, weil ich diese Erkenntnis durchs Informieren gewonnen habe (Danke an das Internet). Klar ist Deutschland nicht so bösartig wie das 3 Reich, aber in einigen Bereichen, ist es noch/wieder vorhanden und in manchen bereichen schlimmer als früher. Das Fernsehen ist das perfekte Beispiel! Wir sind jetzt ja schon wieder da, wo es heißt:“ verachtet dieses Medium (damit auch die, die es machen)“! Menschen verachten, weil sie etwas machen, womit irgendwer nicht einverstanden ist! Verachte ich jetzt alle, weil sie anderer Meinung sind als Ich? Hallo!! Wo sind wir hier? Ich beobachte die Killerspieldiskussion seit bestimmt 10 Jahren, vielleicht sogar mehr, aber so tief gesunken, dass sie schon Menschen verachten wollen, so schlimm war es noch nicht! Das die Leute Mitrennen und die ESL verbieten, weil die Propaganda sagt, Spiele sind schuld, das Kaufhäuser alles was ab 18 ist aus den Läden nehmen! Sorry, aber das ist das Niveau des 3 Reiches! Das Dritte Reich besteht ja nun nicht nur darin, das dort Leute in Lagern ermordet wurden. Es ist das gesamte: Die Propaganda, die Hetze, die Einschränkung der Meinungsfreiheit (siehe jetzt die neuen sperren, die angeblich nur Kinderpornographie beinhaltet und im Fernsehen ist eine freie Meinungsbildung nicht wirklich möglich, da sind Killerspiele nur 1 Punkt von vielen, Schule??) Einschränkung in den Grundrechte (Das ist immerhin ein Punkt, wo noch nicht so heftig eingegriffen wird aber wer weiß, was kommt) Überwachung des Volkes (der Bundestrojaner zum Beispiel haben die ja schon durchgesetzt) Der Jude ist halt jetzt das Computerspiel! Ich mach mir sorgen, das das noch auf die Spieler umschlägt! In gewisser weise ist es ja schon so weit! Das schlimmste ist, das Nazivergleiche nicht gemacht werden dürfen! Ist ja immer gleich verpönt! Ich machs aber, denn in einer Sache bin ich mir sicher: Hier könnten die Hakenkreuzflaggen hängen, KZ`s aufgemacht werden, und keiner würde es vergleichen, weil wir ja soooooo anders sind, berichten ja die Medien! Is jetzt nur ne andere Randgruppe, die plattgemacht wird, aber wir sind ja sooooo anders und es ist ja unangebracht mit dem 3 Reich zu vergleichen! Wenn man nämlich vergleicht würden wir merken, wie tief wir bereits in der scheisse stecken, und das ist nicht erwünscht, und vorallem wollen es viele nicht warhaben, würde ja ihr Weltbild kaputt machen, wenn sie kapieren, wie asozial ihre ach so soziale Gesellschaft ist! Wie tötet man einen Frosch im Wasser? Ganz einfach: Man erhitze das Wasser ganz ganz langsam, so das der Frosch es nicht merkt. Wenn er es merkt ist er bereits tot! Wir sollten auch einmal gucken, wie warm es auf unserem Thermometer ist! Einigkeit und recht und Freiheit ——–> war gestern! Sorry, für diese harte Meinung, und seit mir bitte nicht Böse, das ich das hier schreibe, aber es sind langsam zu viele Dinge, die das Wasser zum Überlaufen bringen.

  45. @Soldat-Hans,

    ganz meine Meinung!
    Fehlen nur noch die KZs die dann „entwöhnungseinrichtungen“ genannt werden für uns Gamer.
    Ich sag nur eines : kommt ein verbot, gehe ich, weil ich weiss, dass beim nächsten Amoklauf der Teufelskreis weitergedreht wird.
    Und da wundern sich unsere tollen Politiker wieso es Terroristen gibt…

  46. @Soldat-Hans
    Übertreibs nicht, aber eigentlich hast du recht, in gewissen maße, aber ich finde man sollte die Nazi-Keule nicht auspacken.
    obwohl das Panorama schon lange gemacht hat („schüler, familienväter, NAZIS“)
    .
    B2T:
    Ich finde, es hat sich nicht besonders viel verändert, bloß das es jetzt mehr „Killer-Experten“ gibt.
    .
    Gruß
    DerMarc42

  47. @DerMarc42:
    Seit dem satz:
    „Killerspiele müssen gesellschaftlich geächtet werden“
    „Auswirkungen wie Kinderpornos“ und
    „Familienväter, Schüler, Natzis“
    usw
    Sind 3.Reich Vergleiche durchaus angepasst! Man wird Kriminalisiert und Diskriminiert als Bevölkerungsgruppe… wann hat es das letzte mal gegeben? 3tes Reich!
    Es ist zwar böse das zusagen, aber Politiker legen es anscheinend genau aus das an…
    Was soll man denn sonst von dem blöden Spruch halten?
    Und erst von den Anderen Sprüchen?
    Keinen Politiker würde es gefallen wann man ihn mit Kinderpornos in verbindung bringt!
    Keinen Politiker würde es gefallen, wenn man ihn gesellschaftlich ächten will!
    Warum sollen wir uns es also gefallen lassen?
    .
    Politik hat mit Applaus einer Diktatur zugestimmt… (ausgenommen SPD)
    Also ist die Auswirkung der Politik der Aufbau einer Diktatur…
    (welchen politiker gefällt dieser Satz?)

    Und mit Massendaten Vorratsspeicherungen (Generalverdacht!)
    mit Bundestrojaner (Aushebelung der Grundrechte, Aufhebung der Unversehrtheit der Wohnung)
    sowie Zensurfilter bei der sogar ehemalige Opfer sich dagegen aussprechen …
    ist nur wieder ein Schritt in richtung ZENSUR, WENIGER GRUNDRECHTE UND ABSCHAFFUNG DER DEMOKRATIE!
    .
    In China verpöhnt, in Schweden (oder so) bewiesen dass es nicht für die Aufgabe eingesetzt wurde (wollten dort auch „NUR“ Kinderschänderseiten aus dem Netz ziehen soll nach Angaben aber 70-90% nicht diese Seiten aussperren…)
    und jetzt machen Politiker bei uns das gleiche…

    Happy Coding…

  48. Die Killerspieldebatte mit KZs zu vergleichen ist absolut übertrieben und gerade hier in Deutschland führt jeder Vergleich damit zum Ende jeder Diskussion, weil man als Spinner abgetan wird. Mag ja sein, dass manche Berichte etwas von Propaganda haben, aber wir leben hier in einem freien Land und jeder darf sich selbst informieren und selbst nachdenken, wenn ihm Mist vorgetischt wird. Leider machen das viel zu wenige. Besonders die hier angesprochene Generation nutzt das größte Informationsinstrument der Welt, das Internet, kaum bis garnicht. Und viele der Jüngeren haben nie gelernt etwas zu lesen und dann zu reflektieren, inwiefern das gelesene richtig ist. Das sind zwei der Probleme, mit der sich die Politik eigendlich rumschlagen sollte. Ein Politiker hat es im Moment ja wirklich nicht leicht. Was haben die denn geleistet die letzten Jahre ? Wirtschaft, Bildung, Armut, Millionenboni, Afganistan und jetzt auch noch der Amoklauf, nichts klappt wirklich.
    Es ist Wahlkampf und nun wird verzweifelt nach vermarktbaren Erfolgen gesucht. Kinderpornofilter, der absolut nutzlos ist, Killerspieldebatte, Abwrackprämie, Genmais und es kommt sicher noch mehr. Aufregen bringt da nichts. So funktioniert nunmal die Politik. Es wird schon irgendwann mal was fähiges an die Macht kommen und die wirklichen Probleme lösen. Ist leider noch nichts in Sicht, aber die Ränder wählen wird diesen Prozess sicher nicht beschleunigen.

  49. Ich kenne eine solche Berichterstattung samt dazugehöriger Experten aus anderen Ländern wirklich nicht. In den USA Regte man sich schon irrsinnig über Cooper Lawrence auf, die mich an Susanne Fröhlich erinnert die auch einmal in einer Sabine-Christiansen-Sendung zum Thema war und mir mit dem Ausspruch, dass „Kettensägen“ in Spielen nicht sein müssten oder so, in Erinnerung.
    Damals hab ich auch immer noch bereitwillig selbst empörte Briefe fabriziert, aber mit heutigem Tag war dies ganz gewiß das letzte Mal. Wenn das ZDF Nach dem heute-journal von gestern tatsächlich bereits genau wusste, welche Reaktionen da von Spielerseite zu erwarten waren, hört sich für mich so einiges auf. Das hat mit demokratisch legitimierten Journalismus nichts mehr zu tun für mich. Das ist Kalkül: schon in der Anmoderation von „üblen Produkten“ zu sprechen um dann diese „Produkte“ dementsprechend darzustellen um moralische Empörung bei doch prognostizierten Millionen hervorzurufen. Das sollte schon ein strafrechtlicher Tatbestand sein – keine fiktionalen Darstellungen, sondern bittere „Realität“ in Deutschland.

    Das einzige was ich sehe was wohl nie gemacht werden wird, ist diese moralische Empörung entsprechend zu unterfüttern, und zwar mit positiven Ideen. Den Sachen welche eben erwünscht sind, nicht so „kritisiert“ werden. Dann kann man auch zurecht von „Kulturfaschismus“ sprechen, solange das nicht geschieht haben die, welche mit solchen Vergleichen oder bloßen Hinweisen Probleme haben, hier und anderswo, sicher auch Recht. Man spielt damit bloß der anderen Seite einen Vorteil zu, und das kann sicherlich auch fatal sein. Susanne Gaschke schrieb schon vor Jahren, gleich nach Erfurt glaub ich, in der ZEIT Bei ComputerspielerInnen von einer Mentalität wie bei KampfhundebesitzerInnen. Mit einer für sie offenbar kruden Mixtur aus Bürgerrechts-Jargon und eigener Empörung, unter den betroffenen SpielerInnen
    Sicher macht ein solches Urteil, dass den Schwarzen Peter (erst) wieder den NutzerInnen der als abscheulich empfundenen „Produkte“ zuschiebt, manchen womöglich erst Recht herausfordern – die damit artikulierte moralische Überlegenheit muss aber erst auch gebrochen werden glaub ich

  50. @Soldat-Hans:
    Ich (als Pole) finde das du recht hast. Nicht weil ich Deutsche hasse oder Ähnliches, sondern weil ich mich nicht „beleidigt“/“angegrifen“/… fühle wenn jemand sowas wie du sagt oder besser gesagt es sich traut. Ein Wort von mir zu dir: RESPEKT! Ich habe auch mal in einem Forumthreat oder Kommentar (weiß ich nicht mehr) einen Vergleich zum 3.Reich gemacht, und mir wurde auch gesagt, dass ich Übertreibe. ABER: Mit der Aushebelung eines Grundgesetzes (ich will nicht änderung oder missachtung sagen), leben wir nicht mehr in einer Demokratie. Wobei wir das ohnehin nicht tun. Wir leben in einer Indirekten-Demokratie, wo der Unterschied zur „normalen“ so extrem ist, dass ich manchmal einen (sorry muss aber sein) Kotzreiz bekomme, wenn am besten noch in einem Satz von „das Volk“ und so sachen wie „Steuer-erhöhung“ geredet wir. Mal ganz ehrlich: Wie viele der „normalen“ Bürger Deutschlands wollen, dass ihnen noch mehr von ihren Verdientem Geld abgenommen wird? Wie oben in den Kommentaren Hejoba schon sagte:
    „die herrschenden meinungen sind mal wieder die meinungen der herrschenden.“
    und er hatt leider recht.

    An Alle hier und speziell Soldat-Hans:
    Ich mache im Forum einen Diskussions-Treath auf, weil man dort übersichtlicher und besser Formatieren kann und das Forum dazu da ist. Warum speziell Soldat-Hans? Weil ich einige Fragen habe, die ich dir stellen will.

  51. @The_Real_Black:
    Leider bist du einen Schritt hintan:
    „Eine Strafbarkeit liege schon in dem Moment vor, wenn nicht nachgewiesen werden könne, dass es sich um ein Versehen oder eine automatische Weiterleitung gehandelt habe.“
    http://www.heise.de/newsticker/Bundeskabinett-beschliesst-Gesetzesentwurf-zu-Kinderporno-Sperren–/meldung/136556
    .
    Unschuldsvermutung adé. RIP Rechtsstaat (nennt mich Dramaqueen, aber die Unschuldsvermutung ist in meinen Augen DAS Zentrum unseres Rechtsstaates – gewesen).
    Freu dich auf den ersten KiPo-Wurm, der unbemerkt Seiten auf der geheimen Sperrliste ansurft. Außer, du hast sehr scharfe Sicherheitsvorkehrungen, aber hey, welcher Internetnutzer hat dies nicht?

    Etwas ernsthafter: die Entwicklung gerade im Rahmen des Datenschutzes erinnert mich doch frappierend an den Geschichtsunterricht, genauer an die Entwicklung, die allen späteren totalitären Systemen voranging. Hier sollte man zumindest vorsichtig sein und die Augen offen halten. Langsame Bewegungen sind mit dem bloßen Auge schwerer zu erkennen, als rasante.

  52. „aber die Meinungsfreiheit eben auch nicht grenzenlos.“
    „Nach seiner Schätzung handelt es sich bei 98 Prozent um Bilder und Filme, die schon seit Jahren… Der spezialisierte Kriminalbeamte stößt hingegen gelegentlich auf neues, professionell erstelltes Material.“
    Meinungsfreiheit eben auch nicht grenzenlos… Zensur aber schon!
    Wieder wurde mit Lügen, falschen Tatsachen und verzerrten Realitäten ein Gesetz durch gebracht das die Gundrechte einschränkt… Aber wer würde sich schon offen degegen bekennen, dass können ja nur Pädos selbst sein…
    Killerspiele sind als nächstes dran…
    China
    erst gegen Pornos (dem schund aus dem Westen)
    Gewalt (Killerspiele)
    Menschenrechtorganisationen…
    „Eine Strafbarkeit liege schon in dem Moment vor, wenn nicht nachgewiesen werden könne, dass es sich um ein Versehen oder eine automatische Weiterleitung gehandelt habe“
    Wie sieht es mit Popups aus?
    Unschuldig? Wieso auch, alle weden sowieso erfasst…
    @Mortipher:
    du hast so recht…
    langsam wird einen Angst Überwachung usw man sollte die leute mal wieder aufrütteln…

    „„Der größte Teil dieser Klicks, die dort gezählt werden, sind die vielen Suchmaschinen“, hält Rotert… dagegen.“
    Google … igitt …
    „Analysen von Bürgerrechtlern ergaben, dass sich sowohl auf der dänischen als auch auf der finnischen URL-Liste mehrheitlich Adressen befanden, die sich bei näherer Betrachtung nach dem jeweils geltenden Strafrecht nicht als Kinderpornografie-Links klassifizieren ließen.“
    Ohne Worte…
    „zweiten Schritt mit dem angestrebten Gesetz zwingen, „Seiten, die Vergewaltigungen zeigen, zu sperren“.
    Nein wir wollen nur die Kinderposrnos aus dem netz nehmen… nichts anderes…
    … und dann
    Gewalt Killerspiele Seiten
    und Seiten von Menschenrechtorganisationen…
    Wann müssen wir mit H… H… uns gegenseitig begrüßen?
    Demokratie stirbt jeden Tag enwenig mehr!

    Unhappy Coding…

    Coder Infos:
    Man kann Internetdienste mit bestimmten Browsern kombinieren
    und so sich gegen fremd Aufrufe schützen…
    Meist in Webgestützen Wartungsanwendungen, aber die Technik gibt es
    und niemand kann sobald es verschlüsselt ist zurückverfolgen bzw
    Rausfinden was das für Daten es sind…
    Denkt darüber nach denn immer wenn man was Verschärft drängt man Leute
    in einen tieferen Untergrund…
    Und verschlüsselte Server die man nur mit Spezialsoftware erreichen kann
    gibt es schon, nur sie sind nicht verbreitet…
    noch nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.