79 Gedanken zu “Killerspiele – Gegendarstellung

  1. Sehr sehr gutes Video,

    ich habe mit meiner Freundin vor einigen Wochen über dieses Thema diskutiert und versucht ihr das Ganze zu erklären, jedoch habe ich seit dem überlegt wie ich es am besten bildlich darstelle. Dieses Video ist dafür sehr gut geeignet, da es sehr gut beschrieben ist und für Laien verständlich !

    Ich hoffe, dass die Öffentlichkeit davon Notiz nimmt!

  2. Das mit den Playmobilfiguren finde ich sehr gelungen, erinnert mich an meine ersten Killerspielerfahrungen im Kinderzimmer mit 10 Jahren. Muss wirklich mal ein ernstes Wort mit meinen Eltern sprechen.

  3. Bravo!
    Wirklich sehr gut gemacht und spricht auch das meiste (wenn nicht sogar fast alles) an das in dieser „diskussion“ schief geht.

    Und respekt für den playmobil teil das war bestimmt ne ganz schöne arbeit.

  4. Wow, ist ja sogar richtig aufwändig gemacht mit der Playmobil Stop-Motion. Hattest du nicht noch vor einer Weile gesagt du hättest keine Zeit für weitere Videos?
    Anyways, großes Lob :)

  5. @Densor

    Sind nur 5 fps (Ok, bei Empire TW habe ich auch nicht mehr^^) aber bei 5 Minuten Material (konnte leider nicht alles nehmen – siehe „Fragsprung“ beim Ende des DM) macht das 1500 Bilder. Ich habe 3 Akkus im fliegenden Wechsel aufgeladen und benutzt^^. Ich habe da schon eine Woche dran gesessen.

    @Hybris

    Habe ich auch nicht. Deswegen habe ich mich rangehalten und das schnell binnen zwei Wochen fertig gemacht.

  6. @admin,

    wirklich super tolles video.
    ich finde es sogar objektiver als das was man sonst so im TV und Zeitschriften liest.
    Sicherlich wird das ZDF das Video wieder mit in einer Sendung aufnehmen, jedoch glaube ich nicht, dass du dann mit in der Runde sitzen möchstest, wenn bosbach und co auch dabei sind.
    schließlich sind diese leute von der waffenlobby und interessieren sich nicht für gegenargumente die die spiele klarer und objektiver darstellen, da redet man gegen eine wand.
    ich zumindest würde auch nicht mit solchen leuten in einer runde sitzen wollen.

  7. hat mir sehr gefallen :)

    vorallem schön das du immer oben links eine quellenangabe gemacht hast.

    das nehmen der playmobile fiduren stellt auch nochmal ganz toll dar das es sich um spiele handelt, auch der graph der die jugendkriminalität und das erscheinen der egoshooter übereinanderlegt, zeigt das das imagniäre ausleben von gewalt das bedürfnis nach gewalt in der realität (wo es zumeist auch konsequenzen hat) senkt.

    Man muss sich mit gewalt irgrndwie beschäftigen ansonsten kann es dazu kommen das man nicht weiss wohin mit seinen problemen und im schlimmsten fall werden personen zu platzhaltern des frustes.

    anstelle gewalt aus der gesellschaft auszublenden sollte man sich viel mehr damit auseinander setzen.

  8. lol der anblick von george w bush und der verzerhr von pizza mindert das mitgefühl^^
    das ist echt gut, musste ich noch mal sagen, dass würde den den 11.Sep erklären^^

  9. Ich kann mich den obigen Meinungen nur anschließen, sehr gutes Video. Bringt alles sehr anschaulich und selbst für „no-gamer´´ verständlich auf den Punkt.
    @ admin: Planst du irgendwas in filmtechnischer Richtung auch für deinen zukünftigen Berufsweg ? Du hast nämlich echt Talent :)
    Doch ich befürchte, wenn Kritiker dieses Video sehen, werden sie deinen Playmobil-Vergleich las Verharmlosung der Gewalt auslegen und versuchen, dein Video zu diskreditieren. Denn egal wie gut deine Argumente sein sollten, die glauben doch eh nur, was ihnen passt und modulieren sich eine passende Antwort, ganz frei nach dem Motto: Haste keine , schnitz´ dir eine.
    Ok, jetzt aber genug mit der Negativität. Dein Video klärt alle bisherigen Unklarheiten auf und zeigt, dass Vieles, was über Computerspielen geredet wird, nicht der Wahrheit entspricht. Vielleicht hat es ja einen ähnlichen Effekt wie dein erstes Video und es trägt zu einer etwas objektiveren Diskussion bei. Vielleicht nicht viel, aber auch das hilft schon :)
    Mach weiter so

  10. Hab gerade gelesen, dass ein Großteil von 40.000 Befragten ihre Wählerstimme einer Partei geben würden, die sich positiv für Computerspiele ausspricht. Ist zwar nicht repräsentativ, aber wenn das auch nur in Ansätzen stimmt, finde ich, scheint der Beitrag den Betreiber von stigma-videospiele & co leisten, nun endlich einen großen Schritt vorangekommen zu sein

  11. Ein wirklich sehr gutes Video und auch der Schluss mit den Altersfreigaben ist sehr gelungen. Hoffentlich bekommt dieses Video auch viel Aufmerksamkeit, wie es bei Killerspiele in ARD,ZDF und WDR bereits der Fall war.

  12. sehr schön, vorallem auch, weil man innerhalb eines berichts nun doch tatsächlich dies welt-blutugste-pc-spiel gesehen hat wie man es spielt und worum es dort geht und nicht einfach nur eine 2 minütige „fatality sequenz“ vorgeführt bekommt.

    ich muss aber anmerken, dass mir die texte zum teil etwas zu rasant waren.
    an sonsten: daumen hoch.

  13. Ein sehr gutes Video, vor allem, weil es nicht nur Medien(oder Experten)kritik äußert, sondern auch den grundsätzlichen Inhalt dieser Seite darstellt.

  14. Super Video. Auf einfache Art wahreheitsgemäß erklärt und mit Gewaltspielzeug über dass noch garnicht geredet wurde. Ich meine wenn man bedenkt dass irgendetwas gegen Schaumstoffschwerter sprechen sollte dann sind doch Kunststoffwaffen genau so gefährlich. Frei nach dem Motto: Kleinteile könnten verschluckt werden.

    Ich hoffe dass dieses Video wenigstens einige der „Herrmann-Gläubigen“ sehen und einsehen dass dieser Kerl nichtsweiter ist als ein Hetzer der mit allen Mitteln den Menschen eintrichtern will das gewalthaltige Spiele böse sind.

    Wenn er schon mit seinen beleidigenden und verleumdenden (ist laut wiki in dem Fall übrigens eigendlich da er es in der breiten Öffentlichkeit gesagt hat mit bis zu 5 Jahren Freiheitsstrafe oder einer Geldstrafe zu ahnden) Aussagen durchkommt soll er wenigstens noch das Vertrauen der letzten die dieses noch in ihn haben verlieren.

  15. Kann mich meinen Vorredner nur anschleißen. Einfach fantastisch. Ich hoffe, damit kann einigen Leuten mal wieder die Wahrheit vor Augfen geführt werden :)

  16. @admin:
    Ich habe eine Ahnung wie viel Arbeit das macht und gut 4 Minuten Stopmotion war sicher viel viel Arbeit dashalb
    ein „*Respekt* Happy Coding Adward ##“ <- mit doppelter Auszeichnung…

    #### #### #### #### #### ## # ###### # # # #
    ## ## ## ## ## # ## ## # ## ###### ######
    #### #### ### #### #### ### ## # # # #
    ## # ## ## ## ## ## # ## ###### ######
    ## # #### ### ## #### ## # ## # # # #

    ich hoffe man sieht es…

    Auf jeden Fall muss man jetzt alle schnell zusammen helfen, damit das Video genau so viele Klicks bekommt wie die anderen! Dann werden wir sicher bald das Video in Newstime und Co zu sehen bekommen.

    Happy Coding noch.

  17. Vielen Dank für das neue Video!
    Inhaltlich ist es perfekt, weil es alle wichtigen Punkte abdeckt.
    Der Teil mit den Playmobilfiguren eignet sich hervorragend um selbst Oma und Opa zu veranschaulichen, worum es in einem Egoshooter eigentlich geht. Das ist wirklich klasse gemacht!
    Allerdings kann ich mir schon vorstellen, wie voreingenommene Spielekritiker darauf reagieren werden.
    Zum Beispiel so:
    „Brutale und menschenverachtende Killerspiele werden durch den völlig unangebrachten Vergleich mit den stets lächelnden Playmobilfiguren, die seit Generationen die Kinderherzen erfreuen, in zynischer Weise verharmlost!“
    Aber egal. Bei solchen Leuten wird man immer auf Granit beissen.

    Einen kleinen Kritikpunkt habe ich aber trotzdem:
    Der Text ist so schnell gesprochen, dass es manchmal Mühe macht allen Aussagen zu folgen. Ich musste mehrmals auf Pause drücken oder zurückspulen, besonders wenn gleichzeitig Texte eingeblendet wurden. Vor allem weil die Texte und Grafiken ohnehin zu kurz gezeigt wurden.
    Deswegen befürchte ich, dass insbesondere bei Nichtgamern, an die sich das Video ja eigentlich richten sollte, das Gesagte zum einen Ohr hinein- und zum anderen wieder hinausgeht.

  18. Natürlich vorallem CS erklären. ^^

    Respekt – Super Video!

    (Ist klar, direkt bei der Hälfte des langeerwarteten Videos verabschiedet sich meine I-Net-Verbindung -.-)

  19. Ich finde das Video gut. Aber ob sich dadurch wirklich die festgefahrenen Meinungen einiger führender Politiker ändern lassen? Ich hoffe sie schauen es wenigstens an.

    Gruss
    Gunnar

  20. Bravo, sehr schönes Video!! :)
    .
    Kritikpunkte (neg.):
    Vielfach zu schnell / undeutlich gesprochen / Texte eingeblendet (schwierig für Leute zu folgen, die sich nicht auskennen); teilweise keine Quellen eingeblendet / genannt, was den Kontext der Aussagen z.T. verzerrt.
    .
    Kritikpunkte (pos.):
    Coole Idee, den Einstieg über Playmobil zu machen, erinnerte mich an die „Sendung mit der Maus“; sachlich Vorwürfe entkräftet / Absurditäten aufgezeigt; inhaltlich schön vielseitig.

    Gefällt mir, werd‘ ich mir sicher noch mehrfach ansehen und Freunden und Bekannten empfehlen. :)

  21. leider war einer auf Gamestar schneller…
    aber ich habe es jetzt auch an Freunde weiter geleitet damit sie es auch weiter sagen.
    Hoffe das Video schafft es auf die YT StartSeite dann können viel mehr drauf klicken…

    Happy Coding noch.

  22. Super Film, handwerklich klein schwächen, aber nicht gravierden.
    IMHO hätte man aber Joachim Herrmann, Dr. Pfeiffer und die Friedensbewegten etwas stärker angehen sollen.
    -> Stichwort Drogen (wie Alkohol) genauso schlimm wie Kinderpornos
    -> Stichwort grundgesetz- und völkerrechtswidrige Angriffskriege in Afghanistan

  23. @wegen schnell gesprochen und manche Sachen nicht berücksichtigt

    Wie gesagt, bei Youtube kann man nur 10 Minuten am Stück hochladen und da musste ich mich entscheiden.

    @Crusader

    An welchen Stellen vermisst du Quellen?

  24. Attention Whore ;P

    naja wäre toll, wenn youtube mal die zeit auf ne halbe stunde erhöhen würde :D, wobei selbst ein 10 minuten beitrag zu lang für eine sendung ist, wird also eh geschnitten. (wurden die anderen vollständig gezeigt? ich glaube nicht)

  25. @admin
    Padautz! Hatte glatt übersehen, dass du die Quellen oben einblendest. Diesen Kritikpunkt kannst du also getrost ignorieren. ;)

  26. Ja, die 10 Minuten Grenze.
    Das Joachim Hermann mit dem Vorwurf der Tötungssimulation Argumente von linksradikalen Friedensfreunden übernimmt die vom Völker- & Grundgesetzwidrigen Angriffskrieg in Afghanistan faseln und damit den Fraktionsübergreifenden Konsens zum Afghanistan-Mandat der deutschen Bundeswehr in den Rücken fällt währe IMHO auch einen eigenen Beitrag auf Youtube wert.

    Genau wie Dr. Pfeiffers Wandlung von ehemaligen Innenminister / Kriminologen zum Verschwörungstheoretiker der mit seiner Unterschrift unter dem Kölner Aufruf die Existenz eines militärisch-industriellen-medialen Komplexes beglaubwürdigt.

  27. türlich und assasin creed ist für den ernstfall, also nach dem atomschlag…wie sagte albert einstein

    „ich habe keine ahnung womit der dritte weltkrieg geführt wird, aber der vierte wird es mit keulen.“ (sinngemäß)

  28. Pingback: Killerspiele - eine Gegendarstellung | Infos rund um die XBox 360

  29. Pingback: » Killerspiele – Die Gegendarstellung… [ … Nachtwächter-Blah

  30. alter du bist der Zoro für uns video spieler danke für deine bemühungen. und mach weiter so wenigstens einer der sich für uns einsetzt. thx bro. gruß Fufy

  31. ich denke das dieses vid noch ne menge beachtung bekommen wird da endlich malwieder einer was gegen dieses voreingenommene medianpack unternimmt

  32. sehr gut weiter so.
    das mit der kinderpornographie hab ich ja noch nie gehört, aber wenns nen sündenbock gibt dann ordentlich drauf haun. cooles video, hoffe das bringt vllt mal was

  33. Super video habe es gleich mal meinen eltern gezeigt, bin zwar 19, doch sie verutreilen die „Killerspiele“ trozdem. Naja sie interessiert diese seite allerdings weniger >.> musste daneben stehen damit sie sich das ansehen -_- auf einmal sind diese spiele ja doch nicht mehr soo schlimm wie sie meinten

  34. Ich kann mich nur anschließen! super video,
    Das passt gut in den Politik unterricht da wir den Amoklauf von Winnenden durchnehmen und wie es der Zufall so will gehört zu den Themen auch „Killerspiele“ und deren gleichen.
    das wär echt gut wenn das Video ine Glotze bei den Nachrichten zusehen sein würde, obwohl ich ja denke ZDF wird das bestimmt nicht zeigen (verstößt gegen die Politik;) einfach was zu zeigen was das zuvorgegangene [wir kenne ja die tollen berichte] im Ansatz schädigen würde und die Politiker würden ihr „hohes“ Image was sie ohne Zweifel besitzen^^ verlieren und das Video wär dann Ketzerei weil es nicht an die Religion <- Politik festhält sondern abstösst.
    Ich sehe schon ich ange an zu spammen, bis denne

  35. Sehr gutes video…ego-shooter mit playmobil-figuren zu erklären find ich echt klasse XD
    aber da sieht man mal wie blind politiker doch sein können wenn die sich was in kopf gesetzt haben

  36. Genauso is es und nicht anders. Ich würd dich in den Bundestag wählen. Dann wärst du der erste Politiker der keine Schei*e verzapft.

  37. Genau das ist die Wahrheit , die die meisten Menschen nich wahrhaben wollen, laut den Politikern soll alles abgeschafft werden was „laune bringt“. Ich hoffe das dieses Video jeder zusehen bekommt , versteht und gut findet.

    Gute Arbeit haste da geleistet @ admin

  38. Ich kann mich nur anschließen (Und das nicht nur, weil ich zwischendurch selbst Killerspiele spiele)

    Sehr gutes Video!!!

    Hoffentlich wird die Öffentlichkeit nun endlich mal wach gerüttelt und erkennt, das Killerspiele überhaupt nicht so schlimm sind, wie sie von manchen angeprangert werden!


    Vor allem den blöden Politikern sollte man dieses Video zeigen!!!

  39. Ein ausgezeichnetes Video!
    Du hast super Zitate ausgewählt und das Ganze total gut aus der Sicht eines Gamers umgesetzt, ohne dabei unprofessionell, subjektiv oder gar aggressiv (was du doch sein müsstest, oder? :D) zu wirken.
    Klasse, fettes Lob!
    Vielen Dank für das Vid!

  40. Ich bin zwar ein Fan gewisser Spiele, aber der Film ist erschreckend schlecht. Er muss doch wohl geradezu zum Nachtreten auffordern!!!

  41. Fettes Lob von einem der seit fast 20 Jahren Killerspiele zockt,xmal den virtuellen Tod erlebt hat und doch nicht zum Amokläufer mutiert ist.Achja ich spiele Midnight Club (ein Racinggame für nichtwissende)und da trainiere ich fleissig für ne Amokfahrt,lol…;)
    Danke für dieses Video..danke,danke

  42. Echt cool, ich finde es immer gut, wenn Leute sowas professionell darstellen, wie du es gemacht hast, dann kann nämlich niemand sagen, dass das aus der Luft gegriffen ist. Vor allem mit den Belegen und Quellen, echt toll gemacht!

  43. Ich spiele solche „Killerspiele“ auch schon seit langer Zeit, wobei das mit meinen Freunden kam, da jene auch solche „Egoshooter“ spielen. Aber einen Amoklauf durchzuführen, käme uns nie in den Kopf, da so etwas grausam und vollkommen unabhängig von einer virtuellen Realität ist. Das daher Egoshooter als Sündenbock hergehalten werden, ist traurig, da in diesem Fall mehr Leute den Verkauf kontrollieren könnten, als z.B. einen Minderjährigen davon abzuhalten, einen Horrofilm zu sehen, da sogar ab 20 Uhr schon Filme mit Gewalt gezeigt werden, ohne jegliche Kontrollstruktur.

    Ebenso war und ist die ganze Debatte ein einziger Scherz. Die sog. „Killerspiele“ wie z.B. Counter Strike sind keine, da unter dem Begriff Killerspiele „Spiele, in denen ausschließlich der Tötungszweck das Ziel ist“ verstanden wird, und solche Spiele werden in Deutschland gar nicht erst veröffentlicht (z.B. „Manhunt“, einem Spiel, wo man Menschen so brutal wie möglich das Leben nehmen muss) .

    Ich habe mich ebenfalls intensiv mit dieser Debatte auseinandergesetzt, und mir einiges an Hintergrundwissen beschafft. Wer Fragen hat, darf mir gerne eine E-Mail an TheUnknown3@gmx.de schreiben.

    Danke für euer Interesse!

  44. Ich habe mein ersten „Killerspiele“ gespielt als ich das Wort Computer noch nich mal richtig aussprechen konnte und zwar Doom (1 oder 2) und Wolfenstein, heimlich an den PC meines Onkels. Trotzdem bin ich, wenn ich so manch in meinen Bekanntenkreis so anschaue, noch ein sehr pazifitisch eingestellter Mensch. Ich kenn einige sehr aggressive Presonen und seltsamerweise spielen viele von ihnen überhaupt keine Videospiele (wieder ein Beweis das Aggresionen keine Videospiele brauchen).
    Somit bin ich auch einer dieser „statistischen Ausreisser“, wie es in dieser Farce, die man Debatte über „Killerspiele nennt.
    In einen interessanten Bericht auf „www.4players.de“ hab ich vor nicht all zu langer einen netten Bericht über eine Meta-Studie der Texas A&M International University gelesen.
    (vom 19.03.09 „Meta-Studie über Gewaltwirkung von Videospielen“ auf http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/360/4888/1882398/Spielkultur.html)
    In besagter Studie wurden auch die Analysen zur ermittlung der Auswirkungen von „Killerspielen“ untersucht. Das Ergebnis war, dass…
    1.)…“nur 41 Prozent davon wissenschaftlich validierte Kriterien für Aggression genutzt, während viele vor allem auf „nicht geeignete Fremd- oder Selbsteinschätzungen“ gesetzt haben.“
    2.) „Nur die Hälfte der Studien würden Faktoren wie Familie bzw. soziales Umfeld und Persönlichkeit berücksichtigen. Auch würden viele Untersuchungen unter einem Publication Bias leiden – Ergebnisse seien da eher selektiv veröffentlicht worden, weil die dafür verantwortlichen Personen nicht unbedingt unvoreingenommen mit der Thematik umgegangen waren.“
    -Davon sind auch die Studien des Herrn Pfeiffer auch betroffen… :)

  45. @admin
    geiles video!!! habs mir eben angeguckt. das mit den playmobilfiguren is lustig :D
    die anderen videos von dir find ich auch gut gelungen respekt !!

  46. Sehr toles video,es gibt nur ein kleines problem:
    ES INTERESIERT KEINE SAU!
    Bitte nicht falsch verstehen,aber so ist es,ich selbst spiele sehr gern Ego-shooter,
    aber der große,nicht so intelligente teil der bevölkerrung der Bildzeitung ließt und
    „Nachichtenjournale“ wie Leute Heute schaut,interessiert sich ncith für die Gegendarstellung und glaubt alles sofern es groß,schwarzweiß und mindestens einmal unterstrichen titel sieht wie:““KILLERSPIELE FORDERN WEITERES OPFER““

    Dazu kommt was die Politiker sagen ist sogenannte:“Aktionspolitik“
    sie tun als ob sie was machen würden um gewählt zu werden und schließen sich sozusagen der Masse an.
    Naja ich breche alle Tabus:Ich trinke Cola(zerstört den Magen),Benutze ständig mein Handy(die Gefährliche Handystrahlung) höre Brutalen Metal(macht agressiv) und Spiele Ego-shooter(Desensibiliert)

    Ein hurra auf unsere Gesellschaft die immer einen Sündenbock braucht um sich drüber aufzuregen

  47. vll müssen wir gamer irgendwann einen Ego-stern oder auf gelbe Gamerparkbänke
    setzten damit wir auch erkennbar sind und sich jeder von uns Amokläufern
    schützten und aus dem Weg gehen kann…
    wär ja nicht das erste mal in Detuschland dass Menschen grundlos Kriminalisiert weden

  48. Pingback:       ||AP>> Gewalt in den Medien

  49. Pingback:       ||AP>> Darstellung von Gewalt in Medien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.