Paintball in der Kritik

(WAZ) Nachdem bereits die Innenministerkonferenz ein Verbot von Paintball gefordert hat, da es „insbesondere Jugendlichen das Schießen als anregendes Spiel“ näher bringen würde, versucht man in Gifhorn eine Paintballanlage zu verbieten:

Überall wird über Amokläufe geredet und es werden Maßnahmen gefordert. Wir können die Ursachen dafür nicht bekämpfen, wenn wir gleichzeitig Einrichtungen erlauben, in denen die Hemmschwellen, auf Menschen zu schießen, abgebaut werden. Paintball ist Kriegsspiel. […] Wir müssen aufpassen, dass da keine Gruppen Fuß fassen, die wir hier nicht wollen.“

Wegen Winnenden wurden bereits mehrere Turniere der Electronic Sports League (ESL) sowie eine LARP in Dortmund untersagt.

34 Gedanken zu “Paintball in der Kritik

  1. ist paintball in deutschland nicht erst für personen ab 18 jahren spielbar?
    auf dem paintball-feld, wo ich mal gespielt habe, durfte man erst mit 18 jahren teilnehmen.

  2. Konsequenterweise müsste man dann auch Völkerball in der SChule verbieten. Der Name allein könnte als Überbleibsel rassistischen Gedankenguts (miss-)verstanden werden. Oder auch Schneeballschlachen. Auch Wasserpistolen wären dann nicht mehr zulässig.
    Zum Geburtstag meines kleinen Cousins haben wir Wasser mit Eierfrbe gefärbt und eine Art Paintball gespielt. Aufgeteilt wurde in Tem Rot und Team Blau. Alle Kinder hatten zwar alte Sachen an, es war aber dennoch eine tierische Sauerrei. Und wir mussten auch einige Verluste hernehmen. Meine neue Hose hatte einen Fleck bekommen, während meiner Aufsichtspflicht. Meiner Hose zu Ehren, die für den Spass der Kleinen ihre Unbeflecktheit auf dem Schlachtfeld der Kindheit verlor, widme ich diesen Kommentar
    *schlurtz* *heul*

  3. Der letzte Satz geht gar nicht. Da wird mal wieder verallgemeinert das es kracht.

    Ich habe selbst schon des öfteren Paintball in Tschechien gespielt. Dort trifft man mittlerweile Leute aus ganz Deutschland. Es geht fast noch friedlicher zu als auf einer Lan-Party und der Frauenanteil ist auch wesentlich höher.

  4. >.<
    Warum wurde der Kinderfaschingsumzug noch nicht verboten?
    Ich habe sicherlich 30 Kinder mit revolvern gesehen.
    SO!EIN!SCHEISS!
    .
    Gruß
    DerMarc42

  5. Mal wieder ein Paradebeispiel für aktionismus der Politiker, unbelegte differmierung großer Personengruppen, eigenes Unwissen und grobe Verallgemeinerung… Traurig…

  6. /dòh, da fehlt ja die Hälfte, ich versuche es noch mal, wenn es nicht klappt lösch bitte beide Posts, ich schreibs dann ins Forum.

    Nachdem ich schon länger im Forum lese und auch mittlerweile genug Zeit habe darin zu schreiben, kann ich ja auch mal hier anfangen :)
    .
    Zum Artikel: Unglaublich sowas, allerdings ist hier wieder der für mich erhebliche Argumentationsfehler enthalten: Die Bezeichnung „Kriegs->SpielRegelnspielenKurzum: DISZIPLIN, SPORTLICHKEIT und REGELKUNDE, auch wenn wie bei allem GESUNDER MENSCHENVERSTAND nicht fehlen darf, auch wenn dieser Begriff von einigen Persönlichkeiten sehr weit gestreckt wird ;).
    .
    Ps@Admin: Zeilenumbruch war , oder?

  7. „Wir müssen aufpassen, dass da keine Gruppen Fuß fassen, die wir hier nicht wollen.“
    Ok dann halt keine Paintballanlage…
    oder dann halt keine Lan Patry
    oder dann halt keine Moschee…
    oder dann halt keine Tempel Kirchen usw…
    aber
    vermutlich wird irgendwo gerade in der gleichen Gegend ein NPD Treff eingerichtet…

    PS es gibt viele Paintballer die lieber mehere Kilometer hinter die Grenzen fahren damit man dort ohne die Plastik aufbauten und mit richtigen Druck auf den Waffen Spielen kann…
    Man sollte immer gleich eine Ausweichsstelle mit Planen damit man in so einen Fall sofort sagen kann, dass man umgehend Auswandert mit seiner Firma.

    @hecter specter: *LOL*

    Happy Coding

  8. Verbietet „Wer hat Angst vorm schwarzen Mann“ !! Das ist doch DAS rassistische Spiel überhaupt. Paintball ist doch eh ab 18, sind wir schon wieder dabei, auch den Volljährigen ihren Spaß zu verbieten? Wir haben das hier noch nie gespielt, weil ich zu den recht wenigen Volljährigen gehöre, davon ab haben da eh nich so viele Spass dran… aber es gibt sicher Leute, die das spielen, weil es Spaß macht, und sicher niemals eine echte Waffe gegen Menschen einsetzen würden. Und wieder „Weniger Spaß für mehr Sicherheit“… arg.

  9. außerdem geht es in dem spiel ja auch nicht darum „äußerst brutal“ zu sein oder sowas.
    markierungen sollen nur treffer anzeigen und treffer heisst bei paintball „du bist raus“.
    also was diese non-experten da wieder von sich geben ist absoluter schwachsinn.
    hier wird wieder einmal versucht eine tragödie auszunutzen um dinge zu vernichten die manche personen für unnütz und geschmacklos halten.

  10. schafft endlich polizei und bundeswehr ab..die sind zu militant und die von der bw rennen immer in tarnanzügen um..selbst in urbanem gelände…die tragen die dinger nur aus trotz..kindsköpfe :p

  11. Ich würde erstmal Völkerball verbieten ! In meiner Grundschule haben wir das auf dem Pausenhof gespielt. Dort war extra ein Feld eingezeichnet. Wechselt man den Ball aus und nimmt nen Stein, schon ist man ein Autonomer Krawallmacher. Wir züchten hunderte dieser steinewerfenden, polizistentötenden, Häuser in brandsteckenden Psychopaten in unsren Grundschulen heran ! Hier muss die Politik sofort eingreifen.

    Ein wenig später wird man dann mit dem menschenverachtenden, rassistischen Killerspiel Schach konfrontiert. Es gab sogar eine Schach AG auf meiner Schule ! Weiße schlachten Schwarze ab und umgekehrt. Frauen werden von Türmen begraben und sozial Schwache werden für die Leistungsträger geopfert. Um zu gewinnen, plant man die systematische Vernichtung von seinen eigenen Untertanen über mehrere Züge. Was dort für Massaker im Kopf ablaufen, will ich mir garnicht vorstellen. Schach gabs auch schon vor 1939. Da sollte man mal untersuchen, wie weit dieses Killerspiel in Deutschland verbreitet war und wie es die Politik beeinflusst haben könnte. So etwas muss verboten werden !

  12. Sie lassen sich mit Kind und Kegel nieder ?
    Jugendliche die da Paintball spielten ?
    Also wenn eine 24 JÄhrige oder ein 26 Jähriger noch als Jugendliche gelten, dann haben einige Menschen eine geistige Störung oder sind total falsch informiert ab wann man Jugendlich und ab wann man als Erwachsen gilt.

  13. ich glaube zwar, dass schießen trainieren mit Gotcha!-pistolen einfacher geht als mit maus und tastatur, aber von Rückstoß und Haptik kommen meiner Meinung nach richtige Waffen den richtigen Waffen am nähesten, weshalb man eigentlich bei Schützenvereinen anfangen sollte.
    nicht, dass ich etwas gegen Schützenvereine hätte, aber so Zeug wie Maschiengewehre oder halbautomatische Schrotflinten braucht kein mensch!

  14. @boomboy

    erwachsen…so ein unsinn wozu soll das gut sein, ältere teile der bevölkerung haben bereits erkannt das intelligenz keine lösung ist und stellen die funktion des selbstdenkens ein.

  15. @Cyclonos:
    Meine Meinung. Niemand kommt dabei zu Schaden, es ist ein Spiel, da macht man freiwillig mit (Gruppenzwang? verbieten wir Fußball etc.).
    Irgendwie scheint momentan eine Hysterie durch’s Land zu gehen, alles, was irgendwie mit Gewalt zu tun hat, verbieten zu wollen (nicht einschränken, verbieten. Freiheitliche Demokratie und so, ne?).
    Außer Fernsehen. Oder Bücher. Oder Theater. Ist ja auch alles was anderes, da unterscheidet man ja zwischen real und nicht-real. Aber bei diesen „Killerspielen“, da geht das wohl irgendwie nicht. Nur den Beweis dafür sind uns die Politiker noch schuldig…

  16. Paintball einer der Ursachen für Amokläufe? Gratulation, woher hat dieser Mensch denn diese Information? Nach Amokläufen verwandeln sich Teile der Republik immer in Hobby-Psychologen, die genau wissen, warum es passiert und was zu tun ist, damit es nicht mehr passiert. Dass das ganz natürlich komplett unfundiert und nicht wissenschaftlich ist, ist dabei Nebensache. Geschwalle und Wichtigtuerei stehen im Vordergrund.

  17. Servus und Hallo,

    ich spiele nun knapp 1 Jahr Paintball – als Semi-Pro und nur als Hobby – und finde hier wieder eine absolute kurzschlusshandlung.

    Beim Paintball geht es auch einzig und allein um die Taktik, das andere Team zu besiegen, genau wie beim Fußball oder jeder anderen Teamsportart bzw Teamspiel.

    Für mich steht nicht der Markierer im Vordergrund sondern einzig und allein der sportliche Ergeiz und die Gemeinschaft im Team sowie mit anderen Spielern.

    Ich finde es absolut wiederlich, dass hier schon wieder ein Sündenbock gefunden wurde, der nun herhalten muss.

    Betrachtet man einmal die wirtschaftliche Lage dazu, sind es in solchen Situationen immer die Hobbys von Menschen die weiterhin großen Absatz bringen. Mit Hobbys lenkt man sich nämlich von der ach so grausamen welt ab. ;)

    Falls so etwas durchkommt, wird ein wirtschaftszweig in deutschland platt gemacht der einen wirklich netten Umsatz macht und schöne Gelder in die Staatskassen spielt.

    Und auch hier – kein wirkliches Know-How von den Betreffenden die Verbote fordern…

  18. @Flonsen,
    willkommen im Club der Sündenböcke.
    Langsam bekomme ich eher das Gefühl das der CSU richtig viel Geld mit echten Waffen lieber ist als weniger Geld mit Videospielen und Sportarten wie Paintball.
    Oder sie wollen mit einem Verbot der beiden Dinge erreichen, dass niemand auf die steigende Zahl der Waffenexporte von Deutschland aufmerksam werden, denn wir sind doch eine so friedliebende Nation^^

  19. Bei uns haben sie vor Jahren eine entsprechende Anlage mit ähnlichen Argumenten verboten. :( Dabei ist Paintball richtig schöner Ausdauersport, der zudem noch Spaß macht und sicherlich einiges zur Fitness vieler Jugendlicher beitragen könnte. Doch nein, warum etwas zulassen, was Spaß macht, Übergewicht reduziert und mit Bewegung an der frischen Luft zu tun hat.

  20. yo paintball…hmm :)
    mein vater hat mir erzählt die haben steinschleudern aus alten autoreifen gebaut und damit auf katzen und olle dosen geschossen…
    hätts damals paintball gegeben..viele unschuldige dosen würden heute noch rosten XD

  21. Pingback: Die bösen bösen Killerspiele - mal wieder « Die Welt, wie ich sie sehe

  22. Sehr geehrte Politiker,

    das ist ja wirklich traurig! Der Politik fällt mal wieder nichts Besseres zu etwaigen Amokläufen ein als das Waffenrecht zu verschärfen. Besonders sinnvoll wenn bedacht wird, dass es schon Amokläufe von Polizisten gab, die mit ihrer Dienstwaffe nicht nur sich selbst gerichtet haben (1998), Autofahrer ihr Vehikel als Waffe benutz haben (siehe Niederlande, WM) und Bürger mit Samurai Schwertern ihren Mitmenschen konstruktive Kritik näher brachten (2004, 2003, 2002). Ein verschärftes Waffengesetz ändert nichts an der Ursache für Amokläufe – psychisch erkrankte Menschen.
    Wozu man überhaupt tödliche Waffen in Deutschen Privathaushalten braucht ist für mich auch nicht einleuchtend! Aber wozu man Paintball spielen verbieten muss, bei dem man schlimmsten Falles einen „blauen Fleck“ auf das Hinterteil seines freiwilligen Mitspielers hinterlässt, macht mich traurig! Müsste dann nicht auch das seit meiner Kindheit in Sportunterrichten praktizierte Völkerball- Spiel, Fechten und jeglicher Kampfsport verboten werden?
    Außerdem darf Paintball/Gotcha in Deutschland erst ab 18 Jahren gespielt werden (Geltendes Gesetz). Ob das die Politiker wissen, die die Jugend vor solchen Spielen schützen wollen bezweifle ich stark!
    Ebenso bezweifle ich, dass die Legislative Gewalt in Deutschland den Unterschied zwischen Gotcha/Paintball und Softair kennt. Da es “insbesondere Jugendlichen das Schießen als anregendes Spiel“ näher bringen würde. Dies funktioniert aber nur mit Softair Spielzeug da dieses frei ab 14 Jahren verkäuflich ist. Softair Waffen sehen im übrigen aus wie echte Waffen (Replikas) und sind seid neustem Stand auch verboten. Ganz im Gegenteil die Gotcha/Paintball Markierer die auf Grund ihrer Bauarten schon nicht mit echten, scharfen Waffen verwechselt werden können.

    Bei Paintball handelt es sich um einen Teamsport wie in keiner anderen Sportart – und genau das: „ein Team“ ist das, was diesen psychisch kranken Menschen bei allen Fallbeispielen in der Vergangenheit fehlte! Außerdem gibt es laut meinem Kenntnisstand keinen Amokläufer, der diese Sportart ausübte?

    Schade, dass solch eine teamfindende Sportart, welche mir und meinen Freunden (Team) schon viele spaßige Nachmittage bereitet hat, nun verboten werden soll aufgrund der labilen Psyche einiger Weniger.

    Wäre toll, wenn ein Journalist diese Thematik mal objektiv betrachten würde, ohne am Sensations- Journalismus zu scheitern damit diese Nation mal aufgeklärt wird soweit sie lesen kann und den Mut hat sich selbts zu bilden!

    Es lebe der Mut, etwas hinzunehmen an dem man nichts ändern kann!

    Ich bitte die Vertreter des Volkes objektiv abzuwägen welcher Nutzen/Schaden solch eine Verschärfung des Waffenrechts hat, insbesondere im Hinblick auf das Painball- Spiel.
    Wissenschaftlich hinterlegten Beweise muss es ja geben! Kein Politiker würde doch nur aus Vermutungen Gesetze verabschieden wollen!?
    Mich würden diese Unterlagen, Empfehlungen von Experten, Statistiken, Wissenschaftliche Berichte usw. auf denen der Gesetzesentwurf aufbaut sehr interresieren.

    Wehrdienstverweigernder, Paintball- spielender Dipl.- Ing. aus Badenwürtemberg

  23. was soll den der ganze scheiss ich finde das echt lächerlich das die paintball jetzt verbieten wollen die haben mit ihrer zeit einfach nichts besseres anzufangen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.