Logic Error

(via KSS) Auch in Österreich werden Videospiele und Paintball für den Amoklauf von Winnenden verantwortlich gemacht. Die größte Familienorganisation unseres Nachbarlandes, „Die Kinderfreunde“, haben ein Plakat mit diesem Text fertiggebracht:

„Durch Waffen sterben Menschen
WEG mit Spielzeugwaffen und brutalen Spielen!“

37 Gedanken zu “Logic Error

  1. durch Waffen sterben Menschen…
    …und deren Schlussfolgerung ist „Weg mit Spielzeugwaffen!“?
    .
    Hatten die was im Tee?
    .
    und zu dem Killerspiel auf der Seite: OMG xD Made My Day !

  2. ich hab mir mal deren seite angeschaut http://www.kinderfreunde.cc/index.php?action=Lesen&Article_ID=14068&site_new=ooe und die „Langfassung Pressemeldung Waffen weg“ ist auf den 19.04.2007 datiert. habe die die aktion wieder ausgegraben, oder regen wir uns hier über eine aktion auf die schon 2 jahre her ist? ich bin österreich und kann mich nicht erinner irgendwo so ein plakat gesehn zu haben.
    dennoch die schlussfolgerung ist echt gut! :)

  3. Omg… Durch Waffen sterben Menschen, logische Schlussfolgerung: Waffen verbieten.
    Aber dann Spielzeugwaffen und Computerspiele verbieten wollen? o.O
    Ich wusste ja schon, dass die Menschheit nen Schuss hat, aber so derbe?

    Ich hoffe, dass dieser Fehlschluss in der Welt bekannt wird und die Leute sich die Augen reiben und sagen: Hey! Wir sollten die Waffen verbieten, nicht Spiele!

    Frohes Zocken.

  4. wenn man Waffen verbietet, wie will man dann Spielzeugwaffen verbieten ?
    Ein Verbot erfordert immer ein staatliches Gewaltmonopol, zu dessen Durchsetzung Waffen leider nötig sind.
    Wenn z.B. die Polizei einen Händler durchsucht der verbotene Spielzeugwaffen verkauft trägt der Polizist dabei eine Waffe und ist auch berechtigt diese einzusetzen, etwa um die Flucht des Händlers zu verhindern.

  5. @AG: Wenn du lieber was Aktuelles willst, lies dir doch die Meldungen zum neuesten Amoklauf durch…
    In Sankt Augustin bei Bonn hat eine Sechzehnjährige mit einem Messer eine Schülerin leicht verletzt. Was machen unsere Politiker wohl daraus?

  6. *LOL*
    „EPIC FAIL“ passend…

    „Durch Waffen sterben Menschen“ -> Ja eine Waffe ist ein Mittel um Menschen zu töten…
    „WEG mit Spielzeugwaffen “ -> durch Lärmschutzgründen ja…
    „und brutalen Spielen“ -> Es gibt da eine CD die in Form eines Sägeblattes…
    ist diese CD gemeint?
    mit den normalen CDs ist jemanden Töten schon etwas schwer…

    … Coding…

  7. “Durch Waffen sterben Menschen
    WEG mit Spielzeugwaffen und brutalen Spielen!”
    An Krankheiten sterben Menschen
    WEG mit Impfungen!

    Zur Erklärung (damit das nicht falsch verstanden wird):
    Spielzeugwaffen und brutale Spiele (die meinen bestimmt die bösen „Killerspiele“) ahmen die echten (und die eigendlich gefährlichen) Waffen nach.
    Impfungen sind eigendlich nur eine Ansteckung mit im Vergleich zur wirklichen Krankheit ungefährlichen Auswirkungen.


    Lächerlich ist ja wohl noch der Vorname.


    @dooferdaemon: Die Frage kann ich dir leicht beantworten: Messer+leicht verletzt= nicht Medienwirksam. Außerdem war es eine TäterIN. Wenn man sich weiter auf Herrn Pfeiffers selbstgemachte Statistiken stützen will passt eine weibliche Täterin da nicht rein.

  8. Was soll man sagen, in den 1920er und 30ern haben die Deutschen die Ideen eines Österreichers angenommen, jetzt die Österreicher die von Deutschen…

  9. Mein Gott…Dieses Plakat ist so grossartig das ich mit ihm schlafen möchte O.O

    Im Ernst, lange nicht mehr so ne schöne Realsatire gesehen, da muss doch eigentlich jeder merken wie lächerlich das ist, oder? als ich das Plakat gesehen hab dachte ich erst an ne „Pro-Videospiel“ organisation, die nen witz machen wollte…

  10. „kinderfreunde“ klingt für mich erstmal nach einer „perversen Organisation“.
    Tut mir leid das ich das so sagen muss, aber bei so einem Namen…?
    „Durch Waffen sterben Menschen, Weg mit Spielzeugwaffen und Videogames“???
    Lasst mich raten : die Mitglieder dieser ….was auch immer…. sind im Schützenverein tätig!?!
    Anders kann man sich sonst solche Logik nicht erklären.

  11. @Hybris & Booomboy:
    Die Idee ist fast ein wenig zu böse…
    Aber in anderen Ländern sind auf Sperrlisten ja ca. 90% nicht Kipo seiten…
    Da kann man sicher einiges auf so eine Liste bekommen…

    Wie stellen sich denn die Leute auf einer Veranstalltung vor?
    Mitarbeiter: „Hallo ich bin ein Kinerfreund.“
    Publikum:“ Iii… Perverse Sau… Holt die Fackeln!“

    Ansonsten sind die Artikel sehr naja … „Abrüsten im Kinderzimmer“ … auf dem gleichen Level, aber nicht zu böse gegen Spieler wie andere.
    .
    Happy Coding…

  12. Das ist wirklich episches Versagen. Ich würde jetzt gerne den Spruch mit dem Brot bringen, aber der ist wirklich zu ausgelutscht. Trotzdem: Brot IST gefährlich, ich wäre mal fast an einer Wurststulle erstickt.

  13. Ehrlich gesagt hätte ich nicht übel Lust einen Verein Namens „Besorgte Bürger für ein besseres Morgen“ zu gründen um dann mit abstrusen Verbotsforderungen diese guten Menschen durch den Kakao zu ziehen.

    Die Idee Spielzeugautos von Spritfressern verbieten zu wollen wäre z.B. sowas… :D

  14. hmm….ist das nicht ironisch gemeint? ich mein..so bekifft kann man nicht sein…naja kann man schon….aber dann löscht man es am nächsten tag >.<

  15. Ich hab mir gerade die Langfassung der Pressemitteilung runtergeladen, und weiß nicht ob ich lachen soll oder weinen bei Sätzen wie:
    „Wo aber liegt für Protagonisten dieses Sports [Paintball] die Hemmschwelle? Was, wenn sie scharfe Munition in die Hände bekommen?“
    Soziale Ächtung reloaded.

  16. René ownz u all :D

    warum haben unsere politiker das nur noch nicht in erwägung gezogen? einfach Amokläufe verbieten :D

  17. Oo ich dachte das sei ironisch gemeint.
    die meinen das ERNST?!

    wie war das noch mal?
    „guns don’t kill people. i kill people“
    is klar…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.