Grüne wollen private Killerspielnutzung verhindern!

(gulli) Die Grünen sind über das am 5. Juni in Karlsruhe stattfindende eSport-Turnier unglücklich. Man habe “große Bedenken gegen diese Art von Freizeitbeschäftigung. Spiele wie Counter Strike verherrlichen Gewalt und verletzen die Würde der Menschen. Sie können bei exzessivem Gebrauch abstumpfen und bergen dann ein enormes Gefahrenpotential.“. Der eigentliche Fehler sei im Vorfeld passiert, ein Verbot wäre nicht erforderlich, hätte man “[…]frühzeitig einen Riegel vorgeschoben, indem die KMK für diese Veranstaltung keine Halle zur Verfügung gestellt hätte“. Damit sei aber “das Problem nicht gelöst“. Schließlich könne sich jeder “diese Spiele heute zu Hause auf den Computer laden, ganz ohne dass die Öffentlichkeit etwas davon mit bekommt“. Es brauche daher “eine auf Dauer angelegte kritische öffentliche Auseinandersetzung mit dem Thema Killerspiele“.

46 Gedanken zu “Grüne wollen private Killerspielnutzung verhindern!

  1. *KOT:::*
    Jetzt kann man die Grünen auch bald vergessen…
    Wer hat das jetzt endgültig gesagr und wie ist die Parteimeinung dazu?
    .
    Eine Übersicht der Parteien mit Meinungen zu Killerspielen und Zensur würde mal wirklich helfen…
    .
    Happy Coding..

  2. Jetzt verstehe ich auch, warum die Bürgermeister alle abgesagt haben.
    Aber ernsthaft: Anstatt mal die Eltern-LAN zu besuchen und sich wenigstens zu informieren, wie die ‘Freien Wähler’:
    meckern!

  3. Ein wenig off topic:
    Die Kinderhilfe hat offenbar die Petition auch nicht gelesen und startet mal einfach eine Gegenpetition -.-
    http://www.heise.de/newsticker/Streit-um-Internetsperren-Gesetz-geht-weiter–/meldung/137688
    Zitat:
    “Die 70.000 Unterstützer der Online-Petition repräsentieren nicht die Meinung der deutschen Bevölkerung, die meisten Deutschen wollen Kinderpornos gesperrt wissen”, meinte Ehrmann. Ziel der Gegenaktion sei es, bis Ende Mai 100.000 Unterschriften zu sammeln. “Wir wollen verhindern, dass das Gesetzgebungsverfahren aufgrund der Online-Petition auf Eis gelegt wird.”

  4. So langsam geht es in die heiße Wahlphase, da werden auch die Diskussionen hitziger und unsachlicher. Shit!
    Ganz nebenbei: Am Ende des Artikels gibt es Werbung für ,,CounterStrike´´-Sauce. Ist das ein Fake oder gibt´s die wirklich. Ich weiß, vollkommen nebensächlich, aber ich bin einfach nur neugierig :)

  5. “Die 70.000 Unterstützer der Online-Petition repräsentieren nicht die Meinung der deutschen Bevölkerung, die meisten Deutschen wollen Kinderpornos gesperrt wissen”

    Wie viele Deutsche haben denn schon mal Zensur befürwortet?
    Oder den Massenmord an…
    aber es hat nie die Meinung der deutschen Bevölkerung repräsentiert…
    Jetzt Jahre danach sind wir wieder am Punkt der Zensur… wann kommt das nächste?

    “Derweil ruft der Verein “Missbrauchsopfer gegen Internetsperren” (MOGIS) zu bundesweiten Protestaktionen unter dem Motto “Grundgesetz lesen” auf.”
    *super*
    Aber auf Missbrauchsopfer (gegen Internetsperren) darf man ja nicht hören oder wie…
    Da sind Missbrauchsopfer gegen soche Mittel, aber man muss dennoch eingreifen und dagegen halten…

    Coding…

  6. wundert das jemand bei den Grünen ?
    Ein Großteil der Fundis sind beinharte Pazifisten die Verschwörungstheorien über den militärisch-industriellen-medialen Komplex nur zugerne glauben.

    Diese guten Menschen sind ernsthaft der Meinung das man Gewalt in den Medien nur verbieten muß damit der Weltfrieden ausbricht.

    Nicht das man mich falsch versteht: Viele dieser Menschen setzen sich ernsthaft für den Frieden ein und haben sich z.B. zur Verhinderung des Golfkriegs 2003 engagiert, etwa indem sie sich mit dem Irakischen Volk solidarisch erklärt haben.

    Nach dem Sturz Saddams haben sie diese Solidarität schnell aufgegeben, schließlich kann man sich nicht mit der neuen Regierung im Irak solidarisch erklären ohne den Krieg damit nachträglich zu legimitieren.
    Deswegen müssen die armen Iraker jetzt ohne die Solidarität deutscher Friedensfreunde auskommen und z.B. auf Solidaritätskonzerte von Konstantin Wecker in Bagdad verzichten.
    Zweifellos ist daran auch der militärisch-industriellen-medialen Komplex Schuld, wer sonst ? :D

  7. Der Staat und die “selbsternannten Experten” hören nicht auf andere, das gilt auch für Personen die sowas mal am eigenen Leib miterleben mussten.
    Die machen was Sie wollen WEIL SIE ES KÖNNEN!
    Wer sollte sie sonst davon abhalten?

  8. Was für alternativen hat man denn nun noch bei njer wahl? FDP ist nicht wirklich eine alternative, da kann man gleich CDU/CSU wählen.

    Sicher springen jetzt gleich wieder irgendwelche “politikbegeisterten” auf die meinen man sollte seine stimme doch nach “wichtigeren” themen vergeben. Allerdings bleibt die wahl wonach man wählt immernoch eine persönliche meinung.

    Ganz davon abgesehen das es mir wirklich schwer fällt einer partei zu vertrauen die bei einem thema wo ich mitreden kann einfach so einen blödsinn labert/veranstalltet. Wer weiss was die leute dann erst bei dingen anstellen mit denen ich mich nur oberflächlich auskenne und somit nichtmal merke wenn blödsinn verzapft wird?

    @Kraven wow was ein blödsinn… allein die stellungname zur effizienz von internetsperren ist ja mal möglichst sinnfrei. Da wird nämlich garnix von der effizienz erzählt (die gleich 0 ist, diese leute treiben sich sowieso schon in den tiefen des netzes rum da bezweifle ich mal einfach das diese leute nicht das knowhow hätten eine einfache DNS sperrung zu umgehen) sondern nur das selbe wie auf der kinderhilfe seite wiederholt.

  9. ich wähle fdp und das solltet ihr auch tun.
    alleine schon aus dem grund um den anderen parteien zu zeigen “das sie nicht straffrei davon kommen” ^^

  10. In diesem Land hat man wirklich nur die Wahl zwischen linker und rechter Zensur. Die “Freiheit des Individuums steht bei keinem mehr auf der Agenda. Gerade die Grünen die sich sonst immer einen auf ihre “Toleranz” runterholen.

    Und der FDP traue ich nicht. Die haben eine traurige Tradition einfach mal trotzdem irgendetwas zu machen was man vorher weit von sich gewiesen hätte.

  11. @densor: Warum sollte die FDP keine Alternative gegenüber der CDU/CSU sein? Schließlich ist die FDP liberal und lässt die Leute machen, was sie machen wollen und maßt sich nicht an über Gut und Böse einer banalen Freizeitaktivität zu entscheiden.

    Ich gebe der FDP aus tiefster Überzeugung schon lange meine Stimme, aber egal wen ihr wählt = Wählt keine Spielekiller!

  12. FDP? Habt ihr nen Rad ab? Wie kann man diese Partei mit ihrem neoliberalen Blödsinn überhaupt in Erwägung ziehen?
    Die ganze Krise ist überhaupt nur aufgrund dieses Denkens entstanden. Und wenn ich mir das Programm und die Forderungen so anschaue, dann entdecke ich antisoziale Forderungen, die ich nie und nimmer unterstützen werde.
    Für mich bleibt diese Partei eine Partei für Besserverdienende/Bonzen.

  13. Die FDP ist seit 1998 nicht mehr in der Bundesregierung. Man kann diese Partei also schlecht für die aktuelle Krise verandwortlich machen. Was ist überhaupt neoliberal? Das Problem bei diesem Wort ist, dass es überhaupt nicht klar definiert ist. Deshalb kann man alles hinein interpretieren. Übrigens gibt es nur sehr wenige, die sich selbst als neoliberal bezeichnen. Eben weil dieser Begriff nicht klar definiert ist.

    Einer der Gründe, warum ich FDP wähle, ist, dass es in meiner Augen die einzige Partei ist, die ernsthaftes Interesse am Abbau der Bürokratie hat. Viele Menschen machen sich keine Vorstellungen, wie problematisch die ausufernde Bürokratie in vielen Bereichen ist. Unter Bürokratie haben übrigens in erster Linie kleine Unternehmen und nicht “Besserverdiener und Bonzen” zu leiden.
    Überhaupt sollte diese Diskussion sachlich geführt werden. Man kann ja der Meinung sein, dass die Konzepte FDP schlecht sind. Dann sollte man dies aber sachlich begründen und nicht den Anhängern der FDP unterstellen, dass sie “nen Rad ab haben”, “antisozial” oder “Bonzen” wären.

  14. Ja, dann wählt halt einfach weiter Rot, Grün, Schwarz usw. Solltet euch dann aber wenigstens nicht beschweren, wenn ihr eines Tages nur mehr gefesselt und geknebelt vor dem Computer sitzen dürft.

    Müsste sich da nicht eigentlich langsam Platz für eine neue Partei auftun? Ich meine abseits von dem Piratenmist.

  15. @Parteiendiskussion:
    http://www.spiegelfechter.com/wordpress/534/der-wille-zur-opposition
    .
    Ich selbst bin mir noch nicht sicher, was ich wähle. Piraten stehen bei mir an der Spitze, da ich ihnen zutraue, zu ihren Prinzipien zu stehen. Um Platz 2 (Piraten bislang nicht zur Bundestagswahl zugelassen) streiten sich bei mir FDP (neoliberales Fähnchen im Wind, bäh) und LINKE (teilweise linksextreme ex-SEDler, die imho nicht besser wären als unsre GröKaZ).

  16. Wenn wir eine eigene Partei gründen dann müssen wir uns erstmal einen Namen ausdenken, und Wähler sammeln das dürfte aber kein Problem sein xD

  17. Schade, damit fallen die Grünen auch weg. Da ich unter 8000Euro im Monat verdiene würde ich mit der FDP meine eigene Armut wählen, die CDU/CSU sind konserative Spinner, die Linken ex-SEDler und die Freien Wähler scheinbar auch Idioten. Als einzig HALBWEGS wählbare Partei kommt für mich da die SPD infrage…auch nicht gut, aber immer noch die beste atm…
    Und ja, auch wenn ich solche Spassparteien witzig finde, ich würde sie nicht wählen, einfach weil bei mir das Gefühl entstehen würde meine STimme weggeworfen zu haben. Und nicht wählen kommt für mich nicht infrage, wenn alle so denken würden wäre das der Anfang vom Ende…

  18. @Scuba: Warum wählt man seine eigene Armut, wenn man bei einem Monatseinkommen von unter 8000 Euro FDP wählt? Solch steile Thesen haben doch eine Begründung verdient. Oder nicht?

  19. Wäre eher eine schlechte Idee wenn “wir” eine Partei gründen würden. Da könnten Bild, CDU&co dann mit einem ähnlichen Spin drüberfahren wie über diese Päderasten-Partei aus den Niederlanden(okay, bei denen brauchte es keinen Spin, hoffe es ist klar was ich meine). Sind ja teilweise schon dabei.

    Mehr so etwas wie eine Bürgerrechtsbewegung mit einem Fokus auf neue Medien oder so. Nachdem sich die Grünen aus dem Geschäft gerade verabschiedet haben, wäre da wohl ein kleines cleavage frei…

  20. Heute stand ein lustiger Artikel in der Welt Kompat, nachdem es einige Leute zum Ziel gesetzt haben, eine Art “Paintball Partei” zu gründen. Die ist natürlich gegen diese und vergleichbare Verbotsforderungen. Der Autor merkte zudem an, dass ein Verbot von Paintball dann zu einem Parteiverbot führen würde, was in Deutschland hochproblematisch sei, so dass das Verbot nicht durchführbar sei.

  21. “diese Spiele heute zu Hause auf den Computer laden, ganz ohne dass die Öffentlichkeit etwas davon mit bekommt”

    genau wie zwielichtige gestallten nachts zum dealer gehen oder zum straßenstrich fahren?
    ach mensch…

  22. @Disturbed : “erstmal einen Namen ausdenken”
    – Die Rosa’nen
    – Die Königstreuen (die pupuren)
    – Die Noobs
    – Die Nerds
    – Freien!
    .
    Was nehmen wir?
    Bessere Frage was wollen wir?

    Freie Medien: Internet, Tel., kein Zensur, kein Index (maximal ab 18), keine Onlinedurchsuchung, keine Internetfilter
    Alternative Masnahmen: Kipo Seiten Löschen (wenn im Ausland: Hacken!)
    .
    Atom Ja!
    Kohle Nein! CO2 und strahlt um Faktor 10 Mehr als AKW im Normalbetrieb.
    (habe Fakten dafür!)
    .
    Mindestlohn? Maximallohn? … was? noch ?
    Was passiert mit Gammelfleischfabriken und Inkasso Büros die nicht nach Normen arbeiten?
    Verstaatlichung? Ignoren? Dem Firmeninhaber untersagen, dass er je wieder eine Firma leiten darf? …
    .
    Europa? Ja nein zur Türkei? Ächtung von Internetfiltern als Zensurmittel?
    .
    Bindung? Ganztags oder Gesamtschulen?
    Sind wir eine mehr Klassengesellschaft nicht endlich leid?
    Mobbing? Geld für Hochschulen oder lieber Kindergarten?
    .
    http://www.schnittberichte.com/news.php?ID=1367
    Ja nein zu Japan? Zur japanischen Kultur?
    Japan hat bewiesen eine weit unter dem “Westlichen”Welt Schnittes liegende Sexualstrafrate…
    .
    China? Nein? Tibet? ???
    Papst? Religion ja nein wer will?
    .
    Wie lange soll ich die Liste denn machen?
    Frage ist wie viele hätten die gleiche Meinung?
    Denn nur gegen Zensur und für Uncut wird niemand so einer Partei beitreten geschweige denn diese auch Wählen…
    Wenn wir hier oder wo anders eine Parteiordnung mit allen Zielen ausdiskutieren können ist die Chance, dass jemand von hier mitmacht etwa 50:50…
    Denn nur auf 2 Punkte kann man keine Partei gründen…
    ok offene Frage wer ist für was?

    Bis dahin
    Happy Coding…

  23. Disturbed:
    “würde sowieso zuviel kosten”
    Gründen usw kosten nicht mal so viel…
    Partei “intern” können wir umbers Netz lösen
    -> Noch weniger Kosten
    Aber wer würde uns Geld geben?
    IT Branche? Spiele Entwickler? Wer von euch hier im Forum will 1% des Einkommens an “uns” zahlen? (ist bei Grünen so)… Wer Zahlt 50€ 30€ oder nur 10€ Jedes Monat?
    Da kommen Probleme auf!
    Weil so viel Vertrauen würde doch niemand an so eine Pertei aufbringen…
    Traurig…
    Happy Coding

  24. Was da oben steht haben wir alle schon gehört, und wenn jede Partei dasselbe Mittel verwendet, um auf Stimmenfang zu gehen, ist soweiso alles zu spät.

  25. Tja, die Bösen Neoliberalen sind leider nicht Schuld an der Krise:
    1999 hatte President Clinton beschloßen das die halbstaatlichen Hypothekenbanken Fanny Mae und Freddie Mac mehr Kredite aufkaufen – damit sollte armen Amis den Hauskauf erleichtert werden. So eine Einmischung ist alles andere als Neoliberal.

    Denn beiden Banken haben dagegen protestiert weil sie dadurch befürchteten auf faulen Hypotheken sitzen zu bleiben. Deswegen wurde ihnen garantiert das der Staat sie Aufkauf wenn sie dewegen in Probleme kommen – was 2008 passiert ist.
    http://www.nytimes.com/1999/09/30/business/fannie-mae-eases-credit-to-aid-mortgage-lending.html

    Klar, es gibt Landesbanken in Deutschland die sich nicht an die Regeln gehalten haben, aber diese Landesbanken stammen aus Ländern die von CDU & SPD regiert werden.

    Das der Staat mehr kontrollieren muß – auch das was seine Bürger spielen – ist dagegen typische Neosozialistische Denkweise, wie sie bei CDU und SPD vorherrscht :D

    Ach ja, einer der bekanntesten Neoliberalen ist Ludwig Erhard gewesen. Der hat 1948 durchgesetzt das die Planwirtschaft der Nachkriegsjahre aufgehoben wurde, obwohl CDU und SPD dagegen gewesen sind.

    Inzwischen ist der Begriff Neoliberal zum reinen Schimpfwort verkommen, wie Killerspiele wird das nur verwendet wenn man seinen Gegner diffamieren will.

  26. Momentan ist eigentlich keine der “großen” Volksparteien es Wert, dass man sie bei der nähsten Wahl auch nur mit den Arsch ankuckt.
    Egal ob SPD, Linke, Grüne, Union oder FDP alle Parteien im Bundestag sind zu einem grauen Klumpen geworden, der ohne Sinn und Verstand die Verbote der greisen Sittenwächter nachplappert, um sie bei den medieninkompetenten Bevölkerungsschichten einzuschleimen.

  27. Wenn sie eine kritische Auseinandersetzung wollen, dann sollen sie sich auch kritisch damit auseinandersetzen, und nicht so einen Bloedsinn verzapfen.

  28. Wie wärs mit “Die Volkspartei” ? Motto : Von dem Volk für das Volk.

    Natürlich ist eine Gründung eigentlich nicht so schwer, das schwerste ist eher das Kind zu füttern und aufwachsen zu lassen.
    Ich bin mehr so der Mitte-Typ.
    Ich versuche zu gucken ob bei einer Sache nicht einen MIttelpunkt finden kann der alle anspricht.
    Bei Games z.B. ist der Mittelpunkt gefunden worden, wurde leider nur nie richtig angewendet (in Form von Testeinkäufen).
    Bei Fastfoodrestaurant wie BK und McD kommt auch mindestens 1x im Monat ein Firminternerprüfer, getarnt als Gast.
    Testet das Essen, die Sauberkeit, das Aussehen der Mitarbeiter.
    Dann gibt er sich zu erkennen und prüft dann das komplette Restaurant.
    Resultat : Es wird immer was gefunden was so ein Prüfer nicht Okay findet, aber die Schicht und Restaurantleiter lernen immer wieder daraus und versuchen das alles umzusetzen.
    Denn wenn es einmal wirklich zu einer heftigen Katastrophe kommt, stehen schließlich die Arbeitsplätze auf dem Spiel.
    Und mit Testkäufen bei Games kann man das gleiche erreichen.
    Wenn es sich erst einmal herumspricht, dass überall Testkäufe gemacht werden, dann halten sich die Leute zwangsweise daran.

  29. Seufz….
    Warum gibt es Schach… Warum gibt es den Fechtsport… Warum gibt es Boxen…. Warum gibt es Kampfsport im Allgemeinen… Warum gibt es Totentaubenschießen… Warum gibt es Schießsport im Allgemeinen….??

    Fragen über Fragen….

  30. Warum gibt es dumme menschen? Und warum treten sie besonders häufig als “Gutmenschen” auf?
    *verzweifel*
    Auch @Kraven was die Kindernothilfe angeht…

  31. Leider sind die Grünen auch auf diesen Zug aufgesprungen, verteidigen aber andererseits die Schützenvereine, jedenfalls Kühnast. In anderen Punkten mögen sie sich von den restlichen Parteien unterscheiden, in deisem leider nicht. Wer als Konsequenz FDP wählt sollte sich lieber überlegen nicht zur Wahl zu gehen oder ein anderes, kleineres Über zu wählen. Am Ende setzen die ihre Interessen wohl eher im wirtschaftlichen durch als im “Recht der Spieler”. Meine Meinung, mehr nicht.

  32. Klar muß der kleinere Koalitionspartner in einer Koalition manchmal Abstriche machen. Je mehr Stimmen er aber bei der Wahl hat destso mehr kann er mitbestimmen.
    FDP und Grüne werden bei den kommenden Wahlen die entscheidenden Rollen bei der Koalitionsbildung haben.
    Ausser einer weiteren großen Koalition CDU/SPD sind die Möglichkeiten SPD/Grüne bzw CDU/FDP nicht auszuschließen.
    Selbst wenn die Optionen Jamaika und Ampel ausfallen, so können Grüne oder FDP eine CDU/FDP bzw SPD/Grüne Minderheitsregierung mitstützen.

  33. Wer auch immer das gesagt hat, spricht nun mal nicht für alle Grünen. Gab ja sogar aus der komischen Partei mit dem C Stimmen gegen ein Verbot. Offensichtlich kann man seine Wahl wohl kaum durch dieses Thema beeinflussen lassen (ausser man wählt die Piraten).
    Also bitte, wählt die FDP nicht nur wegen der Computerspiele. Wenn ihr sie eh wählen wolltet, dann machts halt, dann is euch eh nicht mehr zu helfen (Sorry :P ).

  34. Kann man bei der FDP eigentlich von “neoliberal” sprechen? Schliesslich gibts die doch auch schon seit über 60 Jahren. Das ist man doch alles andere als neu.

  35. Was hat denn die Meinung ZWEIER Grünen-Mitglieder(die wahrscheinlich bsi auf ihre Ratsmandate nichts in der Partei zu sagen haben) gleich mit der Programmatik der gesamten Partei zu tun?
    Im Bundestagswahlprogramm der Grünen steht nichts darüber Killerspiele zu verbieten(und das wurde erst vor wenigen Tagen beschlossen). Okay, Papier ist geduldig und so und hinterher wird sowieso alles anders entschieden wies im Programm steht bla bla ich weiß…
    Aber aus zwei Meinungen gleich die Parteimeinung herauslesen wollen find ich schon sehr lustig(Ich bin auch Mitglied bei den Grünen und spiele ab und zu mal “Killerspiele”, spielen deswegen alle Grünen “Killerspiele”?, wäre ja zumindest die gleiche Logik).

  36. An unsere FDP Wähler hier:
    Ihr wisst schon dass die FDP die Krankenversicherung privatisieren will, oder?
    Oder dass sie jaaahrelang für die “Deregulierung” vor allem im Finanzsektor eingetreten ist? Und genau das zur Weltwirtschaftskrise geführt hat?
    Das deren Denke die Ursache für die stagnierenden Reallöhne sind?

    Um Gottes Willen, Leute wählt NICHT die FDP. Die werden euch bei der nächstbesten Gelegenheit wieder fallen lassen, die sind seit Jahrzehnten dafür bekannt ihr Fähnchen nach dem Wind auszurichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.