Neue USK-Plaketten

(heise) Die Kennzeichen der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) werden durch solche ersetzt, die den von der FSK bei Filmen verwendeten ähneln. Das neue Design, das auch die Einstufung „Keine Jugendfreigabe“ durch „ab 18“ ersetzt, soll die Wahrnehmung der Alterseinstufungen „deutlich verbessern„. Die neuen Kennzeichen werden ab dem 1. Juni gelten.
neu_usk

45 Gedanken zu “Neue USK-Plaketten

  1. Ich find die Dinger besser als die Logos bisher. Wenn die auch so halbtransparent sind, wie die FSK-Dinger, dann sehen die gar nciht mal sooooo hässlich aus – und sie sind endlich mal klar zu erkennen !

  2. mmm…wenn die Publisher dann auch Wendecover einführen (ein Anfang, der aber 5 Euro kostet: die Vorbestell-Box von Anno 1404)

  3. wenn das ganze auf die alte größe reduzieren finde ich sie ok (das wird aber wohl nicht passieren). jetzt erkennt man wenigstens auf einen blick ab welchen alter das spiel freigegeben ist.

  4. Also ob die Größe oder das Aussehen etwas ausmachen würden… Hatten wir das Thema nicht schon bei den Kippen-Schachteln? Was kommt als nächstes: Fotos von Menschen mit schwarzen Augenringen als Warnung vor übermäßigem Konsum? Wie die geplanten Fotos von „Teerlungen und Raucherbeinen“ auf Zigarettenschachteln? Schwachsinn.
    Macht wenigstens AUFKLEBER draus, dann kann man die hässlichen Teile abmachen, nachdem man das Teil rechtmäßig und legal erworben hat.

  5. also wenn das die alternative zu einem verbot ist find ich das ok @_@ aber schon iwie komisch, wenn man nach jedem amoklauf an den logos rumdoktoren muss. naja, hauptsache auch der letzte vollidiot versteht jetzt, was gemeint ist.

  6. Nur schon irgendwie komisch wo du gerade Amoklauf ansprichst es spircht kein Mensch in den Nachrichten mehr über die Tat von dem Mädchen vom Montag bei Bonn.

  7. Sowas von wayne imo… Die Logos sind sowieso schon grauenhaft hässlich, da macht diese Änderung auch nicht mehr viel aus…

  8. Also ich finde sie so besser. Gerade Quadrate nehmen weniger Platz weg als die komischen auf der Spitze stehenden, und die Zahlen sind jetzt groß, anstatt diesen blödsinnigen Text mit Paragraphen draufzuschreiben.
    Bin mal gespannt wie die auf den Packungen aussehen. Wenn sie flächenmäßig gleich groß sind, dann müssten sie etwas kleiner wirken als die alten.

    Insgesamt ein Schritt in die richtige Richtung, finde ich, also macht doch nicht wieder gleich alles schlecht, Leute.

    Gruß
    Aginor

  9. @aginor: Fail! Es sind gar keine richtigen quadrate. die zahl steht trotz allem immer noch nur im Karo. Das aussen rum, das transparente macht das ganze zwar viereckig, aber es ist absolut überflüssig, da dort nichts drinsteht und es nur unnötige farbe ist, welche das cover verunstaltet. Wenn du das transparente weglässt hast du immer noch den gleichen informationsgehalt und nebenbie bemerkt sehen sie dann praktisch immer noch wie die alten plaketten aus.

  10. was fürn blödsinn Sam_Fisher. dadurch dass die zahl inder mitte steht und nicht im oberen bereicht ist sie viel deutlicher zu erkennen. außerdem steht da nicht mehr nur „keine jugendfreigabe“, sondern ab 18. ich glaube eigentlich nicht, dass das innere quadrat so groß bleibt wie das vorige, da die zahl ja sowieso besser zu erkennen ist.

  11. @Sam_Fisher:
    Selber Fail!
    Das grundlegende ist, dass jetzt zB die 18 zu lesen ist, vorher stand da irgendwelches wirres Zeug.

    Dass ein liegendes gegenüber einem stehenden Quadrat kleiner wirkt ist wahrnehmungspsychologisch belegt. Du hast also gleich zwei mal Unrecht.

    Drittens habe ich keine Größenangabe gelesen. Du etwa?
    Wenn das liegende Quadrat außenrum die Fläche hat wie das jetzige stehende, dann verunstaltet das Ding effektiv deutlich weniger Cover. Vor allem deswegen weil die kleinen Ecken unterhalb des auf der Spitze stehenden alten Symbols ebenfalls für dsa Cover verloren waren, hier ist das nicht der Fall.

    Aber wie gesagt: Erstmal abwarten wies aussieht und hier nicht schon vorher rumschimpfen ist sicher nicht verkehrt.

    Gruß
    Aginor

  12. Habe gerade dem Neugeborenen einer Bekannten gesagt, das es MarioKart (USK0) spielen darf! Es hat dankend, mit ner Ladung Milch, abgelehnt!

    Welche Vollpfosten denken sich bitte so einen Schmarrn aus?

  13. Ab Null heisst doch einfach nur: Freigegeben für alle. Ist doch ok. Es heißt ja nicht dass das Neugeborene das spielen SOLL oder KANN, sondern dass es ihm nicht schaden würde, und es es spielen DÜRFTE.

    Gruß
    Aginor

  14. Wie doof kann man sein…
    Wieso nicht das LOGO! Kippan dann braucht man keinen KATEN mehr DARUM!

    Ist die Welt wirklich so doof?
    -.-
    JA
    Wie war das mit dem Arbeitsamt Logo *g*

    Happy Coding…

  15. @Admin:
    Gerade in Newstime Pro7
    Paintballer wollen eine Partei gründen…
    Ob die KILLERSPIELER auch ein Forum geben?

    Happy Coding

  16. Also ich find die neuen Plaketten besser. Nicht gut aber besser.
    Die werden weniger Platz wegnehmen und man kann sie endlich mal erkennen!!!
    Kleiner werden sie hoffentlich auch gemacht:

  17. ich sagte ja in einem kommentar eine partei zu gründen ist eigendlich keine schlechte idee müssen nur genug mitglieder bekommen

  18. hey wer hat eigendlich bei dieser Umfrage an der rechten Seite teilgenommen???

    Ja, warum nicht? Nicht jeder Counter-Strike-Spieler wird anschließend zum Amokläufer. 1262 (66.8%)
    Ja, aber nur in Grenzen. Ich setze mich schon oft dazu, und wir sprechen über das Spiel. 316 (16.7%)
    Nein, aber mein Kind hat an Computerspielen auch überhaupt kein Interesse. 48 (2.5%)
    Nein, solche Spiele sind gewaltverherrlichend und damit absolut überflüssig. 220 (11.6%)
    Nein, eigentlich nicht. Aber ich weiß nicht so genau, was mein Kind am Computer macht. 44 (2.3%)

    Vielen Dank fürs Mitmachen! Bisher haben 1890 Nutzer teilgenommen.

  19. ALso ich habe mit den Plaketten kein Problem und wenn es hilft, dass die Eltern „eher“ drauf schauen und lesen was da eigentlich steht okay.
    So lange dann aber die „Ab 18“ Games (Ego-Shooter etc.) weiter verfügbar sind ist mir das egal.
    Schließlich spiele ich das Spiel und nicht mit der Spielehülle.

  20. Auf PCG steht dass die neuen Logos 3,4 cm x 3,4 cm gross sein werden. Hab jetzt grad mal abgemessen. Das is genauso gross wie die alten. Ich find sie auf jeden Fall besser als die alten aber noch immer nicht toll. Das was ich schwachsinnig finde ist, dass im Quadrat noch immer eine Raute drin is. Das is Platzverschwendung. Wenn sie das Quadrat nutzen würden könnten sie die Zahl noch ein bissi grösser schreiben – nicht das ich das will – und der Platz wäre noch mal effektiver genutzt. Alternativ könnte man aus der Raute ein Quadrat machen und nur das ding als die Gesamtgrösse nehmen.

  21. Naja, also man muss eigentlich keine Partei dafür gründen. Die Piraten haben es sich bereits auf die Flagge geschrieben (pun intended), dass sie gegen die hirnrissigen Verbotsforderungen sind.

  22. War ja klar wie sie aussehen werden…

    Das ist ja toll, man manch „transparente“ Plaketten, damit man mehr vom Cover sieht? Die sehen ja noch schlimmer aus und sind genauso groß!

  23. @aginor: Magst ja recht haben. Was mich trozdem noch stört ist die ungenutze transparente fläche. Pegi find ich da einfach um längen besser. PEGI > USK

  24. Ist doch absolut egal wie diese Dinger aussehen. Entweder ich achte auf die Altersangaben und dann ist es egal wie groß und welche Form oder es ist mir einfach egal und ich achte eh nicht drauf. Die wenigsten Kinder werden die „Killerspiele“ von ihren Eltern gekauft bekommen. Die nehmen das Geld und ab in Media Markt. Da muss bei den Spielen direkt auf das Alter verlinkt werden und wenn ein Spiel ab 16 / 18 eingescannt wird, muss nen Fenster aufgehen mit „Achtung ab 16“. Wenn man das Spiel hat, nimmt man DVD raus und installiert es. Da bekommen Eltern eh nix mit, sofern sie nicht in der Lage sind ein Computer zu bedienen bzw. darauf achten, was das Kind da spielt.

    Diese Umgestaltung kostet wieder ne Menge Geld, das man hätte spaaren können. Den Verkäufern an der Kasse durch simple Programme zeigen was kontrolliert werden muss und das richtig umsetzen. Kostet den Steuerzahler nix, den Verkäufer auch nicht wirklich viel und es nutzt endlich mal was. Eine blöde Idee folgt der nächsten noch blöderen. Echt nicht zu fassen was da abgeht im Moment.

  25. Nun…die alten Plaketten waren bis auf ihre Größe in Ordnung… Blau war halt ab 16 und Rot ab 18…

    Die Neuen sind…Designtechnisch einfach schlecht. Ich will die alten kleinen Plaketten.
    Egal wie groß die Plaketten sind oder wie Auffällig und verständlich, Medienverständniss muss durch Bildung kommen, durch Familie! Ein Kennzeichen hilft den Eltern zwar, zu entscheiden was der Sohn oder die Tochter spielen darf, macht aber kein Sinn, wenn den Eltern (und den Verkäufern) klar gemacht wird, wozu es die Alterseinstufung gibt.

    Zumal ab und zu die Einstufungen der USK zweifelhaft sind, und der Begriff „Gewaltverherrlichend“ sollte eigentlich erstmal Gesetzlich definiert werden.

    Denn was ist Gewaltverherrlichend? Wenn Gewalt als etwas lustiges, spaßiges und Humorvolles wie in den Filmen von Bud Spencer und Terence Hill dargestellt wird, oder weil ich z.B. bei einen Singlepl. RPG zur Gewalt gezwungen werden, was Storytechnisch meist in einen Drama ausartet!

  26. und es muss auch über tv und durch einen großen artikel in den gängigen zeitschriften auf die neuen symbole und ihrer alterseinstufung hingewiesen werden.
    denn ich denke, jemand der die alten usk embleme nicht kannte und beachtet hatte, wird durch die neuen automatisch genauer hinsehen.
    ich finde 1 monatlang in jedem werbeblock ein kurzer spot dazu würde schon viel bewirken.

  27. Ups…habe was vergessen…

    „Ein Kennzeichen hilft den Eltern zwar, zu entscheiden was der Sohn oder die Tochter spielen darf, macht aber kein Sinn, wenn den Eltern (und den Verkäufern)->nicht<- klar gemacht wird, wozu es die Alterseinstufung gibt.“

  28. Mmm gerade auf PCGames den neuen Trailer zu Dragon Age gesehen. Trägt den vielsagenden Namen „Violence“. Rollenspiele sind wohl bald auch im Visier der Politik, wenn ich das so sehe. Auch wenn das Spiel sicher ab 18 sein wird nachdem was ich da so sehe. Auch wenns überall außerhalb Deutschlands vielleicht gut ankommt und keiner auf komische Gedanken kommt, hier wird es wieder zu neuem Zündstoff werden. Da können sie ja die neuen tollen Wunderwaffenaufkleber mal testen. Wird sicher nix bringen solange die Eltern nicht mitmachen.

  29. Also ich finde das gut. Auf den Filmen wir weitaus weniger Platz weggenommen durch diese Dinger. Wenn sie auf Spielepackungen nicht überdimensional groß sein werden ist das ein Schritt in die richtige Richtung. Auch die Zahlen verwirren nun nicht mehr sondern geben Aufschluss über das freigegebene Alter.

  30. Faktisch werden die neuen Kennzeichen aufgrund des transparenten Teils doch kleiner erscheinen als die alten, also genauso wie die von der FSK jetzt – oder?
    Ich bin froh, dass es doch das gleiche Design wie bei der FSK Geworden ist und führe das schon auf erfolgreiche Lobby-Arbeit zurück, so absurd das in diesen Zeiten auch immer erscheinen mag…
    Sogar positiv überrascht bin ich davon

  31. Was mich interessiert: wird die Raute kleiner? oder ist das das gleiche, überdimensionierte Logo wie bisher, nur noch zusätzlich mit farbe außenrum? Dann wären die Dinger ja riesig.

  32. Das ist doch garnichts. Habe heute mal beim Saturn geschaut, sie haben auf alle Verpackungen von Spielen, die eine Freigabe ab 16 bzw. 18 haben, einen riesigen runden gelben bzw. roten Aufkleber geklebt, mitten auf das Frontcover und zusätzlich zum USK-Logo. Zum Glück ist der Aufkleber auf der Einschweißfolie, nicht der eigentlichen Schachtel…

  33. letzteres finde ich sogar gut. Sollen die ruhig auch mit dem Logo machen: hinten klein auf die Packung, und auf die Folie volle Kanne riesig drauf. Kein Verkäufer kanns übersehen, und in der Sammlung im Regal störts nicht.

    Gruß
    Aginor

  34. Toll, muss nur noch dieser gerasterte Hintergrund verschwinden und die Logos wieder auf eine vernünftige Größe reduziert werden und schon is ok. Das nennt sich dann wohl „Politik der kleinen Schritte“. ;)

  35. Ich habe noch nie begriffen was an den USK-Siegeln unverständlich sein soll. Ich meine, vor einigen Jahren (werden wohl bald an die 10 sein) habe ich noch regelmäßig die USK mit den FSK-Siegeln verwechselt. Einfach deshalb weil sie sich ähnelten. Ich wusste halt nicht dass es zwei unterschiedliche Organisationen sind, ich dachte das wäre alles eins.

    Was ist an diesen Siegeln nicht zu verstehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.