“Erziehung durch den Staat? Ja, aber…”

(Volksstimme) Georg Kern setzt bei den aktuellen Verbotsdebatten etwas früher an. Ausgangspunkt ist der Erziehungsauftrag des Staates, den er z.B. mit der Tabaksteuer auch gegenüber Erwachsenen wahrnimmt. Bei Videospielen und Paintball hätte er prinzipiell das selbe Recht, doch ein diskutiertes Totalverbot könne neue Probleme mit sich bringen, wie es auch zur Zeit der Prohibition in den USA der Fall war. Als Alternative schlägt er eine Verbesserung des Jugendschutzes vor. Aber wie kann diese aussehen, wenn Paintball und die meisten Ego-Shooter bereits schon jetzt nur für Erwachsene freigegeben sind?

Zum Artikel

14 Gedanken zu ““Erziehung durch den Staat? Ja, aber…”

  1. äähm ja:
    “Die Teilnehmer des Spiels tragen oft martialische Kleidung”
    Schon bei einem Paintballspiel dabei gewesen? in Deutschland gilt meist: No Camo

  2. Jop, ich kenn das auch nur in Jeans und mit farbigen Pullis. Man wird ja schon blöd angeschaut wenn man in einem oliven T-Shirt ankommt. “No Camo” ist die Devise bei vielen hierzulande.

    Gruß
    Aginor

  3. Hier und da gibt es einige Unklarheiten -ich denke man sollte den Artikel mehrmals und ganz in Ruhe lesen- aber kurz gesagt, der Artikel fordert die Politik zur Besonnenheit auf und weist auf fatale Folgen, wie dem organisierten Verbrechen zur Prohibitionszeit, hin. Der Autor Georg Kern wünscht sich von den Politikern, dass sie wohl überlegen und gut begründen, wenn sie zu erzieherischen Maßnahmen wie Verboten greifen. Den ersten Schritt sieht er aber im sozialen Umfeld der Jugend, um den Jugendschutz zu Verbessern.

  4. “Als klassisches Beispiel für die erzieherische Aufgabe des Staates wird in der Wirtschaftswissenschaft gerne die Tabaksteuer genannt : Der Staat verteuert Zigaretten künstlich, um die Gesundheit von Bürgern zu schützen.”

    Ich glaube wohl eher das der Staat da ein paar Haushaltslöcher damit stopfen will. Die Gesundheit der Leute ist wohl eher eine vorgeschobene Begründung. Noch unter dem guten Schröder wollten sie doch die Tabaksteuer in 3 Stufen anheben. Nach 2 Stufen war plötzlich Schluss weil zuviele dann lieber aufhörten als zu bezahlen. So viel zum Thema Gesundheit.

    Wenn der Staat versucht das Volk derart zu erziehen hat er eigentlich nichts anderes verdient als des Volkes Mittelfinger. Und den zeige ich ihm gerne!

  5. Mit der Tabaksteuer kann man kaum Löcher stopfen, die Einnahmen sind dafür viel zu gering. Ca. 15 Milliarden hört sich zawr viel an, aber im Vergleich zu den Haushaltslöchern ist das ein Tropfen auf den heißen Stein.

    Noch lächerlicher ist der Vorwurf bei der Alkopopsteuer, das machen auch viele. Die wurde nämlich aus dem gleichen Grund eingeführt. Und bringt den Staat gerade mal drei Millionen Euro. Also gar nichts.

    Gruß
    Aginor

  6. oder das neue waffengesetz wo sie nun kontrollieren sollen aber nicht in die häuser drüfen wenn der besitzer nicht will was bringen das die kontrollen???

  7. Von der Grundaussage ja ok. Aber doch einige fehler im Text. Das sich zB der Jugendschutz mehr mit CS auseinandersetzt als mit Paintball, ist bei einer Altersfreigabe von 16 fuer CS, 18 fuer Paintball einfach kein Argument. Und Paintball kann man damit auch nicht direkt als Teil der Jugendkultur bezeichnen.

  8. “Welche erzieherische Funktion hat der Staat gegenüber seinen Bürgern ? ”
    “Und heute würde wohl niemand bestreiten, dass der Staat erzieherische Aufgaben hat.”

    “Der Staat hat die Aufgabe, seine Bürger zu erziehen, aber diese Aufgabe obliegt nicht als erstes dem Staat, sondern den Eltern, der Familie, Mitmenschen”

    “Und letztlich zur unrechtmäßigen Beschränkung der Freiheit.”

    DER STAAT DARF NICHT ERZIEHEN! Der Staat darf das gemeinschaftliches Zusammenleben regeln:
    “Du darf deinen Nachbarn nicht auf Maul hauen und dann sein Auto nehmen.” usw.

    Einer Erziehung des Staates ist IMMER eine Gleichschaltung und ein vernichten von anderes Denkenden! Und dies ist ein Verbrechen gegen die Freiheit!

    Die Steuern usw sind keine “Erziehung” wie schon gesagt sondern Geldmacherei.
    @Aginor: Der stete Tropfen höhlt den Stein…
    Denn wenn dem Staat wirklich Rauchen für so Böse hält und seine Bürger davor schützen wollte hätten wir ein Totalverbot von Tabak! Genau so wie es von den Killerspielen gefordert wird…

    Das zur Besinnung auffordern des Artikel ist schon in ordnung, aber dem Staat Erziehungsrechte zuzusprechen ist nicht gut. Einen Punkt kann man zustimmen denn als Manhunt verboten wurde hat die Nachftage sprunghaft zugenommen, genau so wie in USA beim Alkoholverbot… Hätte kein Hahn gekräht hätte sich niemand darum gekümmert. Keine Aufmerksamkeit bedeutet keiner kaufts/läd es daraus folgt, dass so ein Spiel nicht mehr hergestellt wird…
    Jeder Trend läuft sich früher oder später tot…
    Big Brother zB erst ein kleiner Kasten -> dann Trennung, kampf -> ein Dorf…
    so scheiß egal was die machen …
    -> Trennung Kampf (now) -> Kasten -> nie wieder BB… *hip hip*

    Happy Coding

  9. Ich fürchte BB wird immer wieder mal in irgendeiner Form als Wiedergänger auftauchen. Das Konzept “Dumme Menschen im Menschenzoo” wird einfach nicht aussterben.

    Gruß
    Aginor

  10. Ich bezweifle mal ganz stark, dass die Erhöhung der Tabasteuer eine reine “Erziehungsmaßnahme” war.
    Mal ganz abgesehen davon wäre das keine sonderlich sinnvolle Idee etwas Ähnliches für Spieler einzuführen.
    “Ja, hallo, ich hätte gerne einmal Resident Evil.”
    “Das macht dann 80 Euro, wegen der ab18 Steuer.”
    “Vielen Dank, dann bestell ich mein Spiel jetzt aus England.”

  11. @Cyclonos

    denk ich auch mal das die gesundheit der leute mehr oder weiniger dme staat egal ist, solange es nicht grad seuchen sind.
    arbeit bis 67..du stirbst vor der rente, herzlichen dank für die fürsorge wiedermal geld gespart.
    kurzarbeit und alg II führen zu schlechter ernährung, außerdem neigen leute dennen es schlecht geht zum konsum von tabak und alkohl -> sterben also früher

  12. @GreenNinja
    Also ich habe schon C&C3 (oder wars Fallout3? *wunder* in irgend so ner Deluxe-Packung gesehen für 79 € – und es ging ganz gut weg ;D

  13. @Athoron:
    C&C3 (ab 16)-> Kane Edition ab 18
    mehr oder minder Uncut ging sehr gut.

    F3 -> Collectors Edition mit Wackelkopf, Landkarte, Artbook, usw geing auch sehr gut, leider nicht überall verkauft…

    Die Sammler Editionen gehen immer gut da sie sehr viel Bonusmaterial anbieten.
    Leider ist die Verbreitung dieser Editionen nicht bis in alle Regionen vorgedrungen…

    @GreenNinja: “Ab 18 Steuer”
    Böse Ideen… aber die würden so dermaßen unterlaufen werden, dass es für viele Entwikler sich nicht lohnen würde überhaupt eine Deutsche version herzustellen…

    Happy Coding

  14. Das Schlimme daran ist, die Idee ist nicht von mir :P
    Das war einer üblichen Spielekritiker, der gemeint hat, man müsste über die Einführung einer “K-Spiel”-Steuer nachdenken.

    Ich bezahle auch gerne mal mehr Geld für eine Collector’s Edition. Ich kauf ja auch am liebsten DVDs im Steelbook.
    ….
    Okay, jetzt nicht mehr, wenn überall dieses beschissene Logo drauf ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.