Neuer „direktzu“-Beitrag zu Indizierung und Jugendschutz

(direktzu) Auf dem Internetportal direktzu.de kann über einen weiteren an Frau von der Leyen gerichteten Beitrag abgestimmt werden. Dieser stellt den Sinn von Indizierung in Frage und macht Vorschläge wie man einen besseren Jugendschutz betreiben könnte.

Zum Beitrag

16 Gedanken zu “Neuer „direktzu“-Beitrag zu Indizierung und Jugendschutz

  1. Index ist Blödsinn, da es praktisch ein Verbot für Erwachsene darstellt…
    Viele Shops verkaufen keine Index Spiele…
    Viele Shops haben keinen Bock so ein Spiel zu bestellen…

    „Saturn/MediaMarkt verkaufen aus Prinzip nichts, was nicht offen angeboten werden darf.“
    „Furcht vor rechtlichen Konsequenzen“

    Genau. Hier gibt es doch einen der Jura studiert *g*
    Was ist denn wirklich verboten? Was ist illegal? Was nicht?
    Diese Rechtsunsicherheit ist ein Problem…
    zB „ob ein reales, realitätsnahes oder fiktives Geschehen dargestellt wird“
    Egal ob jetzt Pornos oder Gewalt was
    real ist können wir uns ja alle vorstellen, aber was ist „realitätsnah“
    ist fiktiv jetzt schon 3D/Zecihnungen oder nur wenn echte Menschen so tun als ob?…

    Seit dem Second Life Shock gibt es diese Frage was ist 3D? Wie real ist eine Zechnung?
    Und diese Frage ist nicht nur bei dem was bei Second Life abgegangen ist bzw bei Rapelay relevant sondern auch bei Shootern. Wie viel Killer gibt es in Killerspielen? Wie weit ist ein Shooter von einen Snuff Film entfernt?
    Kann ja mal einer der sich auskennt erklären… *zwinker*

    Happy Coding.

  2. die frage ist ehr: auf was kann ich jederzeit verzichten und was ist direkt überlebvenswichtig.

    virtualität ist genauso real wie die realität, nur das eine kann ohne eine inelligenz die sich damit beschäftigt nicht manifestieren.
    _
    ohne realität keine fiktion, aber realität ohne fiktion funktioniert schon…wäre aber stink langweilig, sobald die grundbedürfnisse gedekt sind.

  3. Erweiterungen:
    Wie legal ist Ragdoll? Wie legal Trefferwunden?
    Müssen tote sich am Bodensetzen und mit dem Kopf wackeln?
    Wieso sollen Menschen grün bluten?

    Happy Coding.

  4. @Seth:
    kann alles nicht sein… SystemShock2 ist alles Blut Grün…
    „Erinnert euch an Citadel“ an die Wand geschmiert…
    Original Rot
    „Remember Citadel“…
    Ist ein Grund warum es da einige Uncut Patches gab…

    Happy Coding

  5. Wenn ich mich recht erinnere war da doch dann die Schrift kaum lesbar, weil die Wand selbst eine helle Farbe hatte, oder?

    Kann aber auch ein anderes Spiel gewesen sein. Da sind ein Haufen Leute (mit der deutschen Version) dran vorbeigelaufen, ohne die Schrift gesehen zu haben.

    Gruß
    Aginor

  6. PC-GameStar hatten sich doch damals das grüne Blut in System Shock 2 so erklärt das die Besatzung der von Braun aus Vulkaniern bestanden haben muß.

    Die ganze Zensur ist eigentlich eine Gewaltverherrlichung so wird dem Spieler nämlich vorgegaukelt das Gewalt kaum bis gar keine Auswirkungen hat.

  7. vergiss es logische logik fruchtet bei dennen nicht..wenn in einem shooter mit kriegsschauplatz keine leichen rumliegen haben die jugendlichen vllt wieder mehr lust auf den bund…durch das schneiden wird eine heile welt sugeriert, selbst im krieg.

  8. @Seth:
    Stimmt dadurch, dass sie Leichen verschwinden Lassen (manchmal sogar als Rauchwolke ganz klar eine Anal_ogie {da es fürn Ar… ist} auf die Verbrechen an den Juden vom 3ten Reich) zeigen sie immer einen Auberen Kieg und verhamlosen Gewalt also so und Glorifizieren undere Truppen die angreifen können, ohne, dass es zu irgendwelchen opfern führt…
    .
    (Habe heute einen echt bösen Tag)
    Happy Coding.

  9. Auf die Antwort bin ich mal gespannt aber vermutlich schwurbelt von der Leyen mal wieder am Thema vorbei um nicht zugeben zu müssen das es sehr wohl von der Politik ganz gerne gesehen wird das auch Volljährige einen erschwerten Zugang zu indizierten Spielen bekommen.

  10. http://bundesrecht.juris.de/stgb/__131.html
    § 131 Gewaltdarstellung
    (1) Wer Schriften (§ 11 Abs. 3), die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen in einer Art schildern, die eine Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt oder die das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellt,
    1. verbreitet,
    2. öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht,
    3. einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überläßt oder zugänglich macht oder
    4. herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Nummern 1 bis 3 zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen,

    „Menschen oder menschenähnliche Wesen“
    Ist eine Wesen nicht zwingend etwas lebendes?
    PS: @Admin: Bin in einen Jura Forum auf einige SL Artikel gestoßen in denen gesagt wurde, dass es zu keinen Anklagen/Verurteilungen gekommen ist… Also ist ein 3D „Kinder“ Avatar kein Kind es ist nichts…

    Eine Suche nach einen Rechtlichenbegriff eineses „Wesens“ hat mich nicht weiter gebracht. Gibt es überhaupt eine Definition?

    Wiki:
    „Der Begriff Wesen bezeichnet
    * umgangssprachlich:
    o ein Lebewesen
    o oder die Persönlichkeit eines Menschen
    * Vorstellungen sowie literarische Schilderungen von so genannten „geistigen“ Wesen, siehe Erscheinung zum religiösen, Gespenst zum profanen Hintergrund.“

    Eine 2/3D Figur ist ja so parktisch ein „Gespenst“
    nicht real, nicht physikalisch…
    Auch ein Ansatz…
    Wir sind alle Geisterjäger…

    http://heinrich.rewi.hu-berlin.de/forum/Gewaltdarstellungen%20April%2008.pdf
    „Entkriminalisierung“
    „> § 131 StGB ist ersatzlos zu streichen. Denn ohne hinreichend sichere Erkenntnisse über eine Gemeinschädlichkeit darf der Medienkonsum Erwachsener nicht beschränkt werden. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass in den Niederlanden, wo keine vergleichbare Vorschrift existiert, keine erhöhte Gewaltbereitschaft festzustellen ist. (Köhne, s. oben)“

    Happy Coding.

  11. sorry bin unterwegs…
    @Pyri: Besonders ist mir da die Forderung, dass der 131 gekippt werden soll aufgefallen besonders im vergleich zum SL Thema…
    ist ein Programm, eine Visualisierung ein Wesen oder nicht ist besonders für Programmierer und Spieleentwickler sehr wichtig…

    Happy Coding.

  12. Konrad Huber hat ja bereits Fragen an Frau von der Leyen gestellt, was er auch sehr gut macht.
    Ich hoffe, es kommt wieder keine „Sie-liegen-da-total-falsch-der-Staat-will-nur-ihr-Bestes-und-denken-sie-doch-an-die-armen-Kinder-Antwort“.
    Wir geben es aber nicht her! (unser Bestes)

  13. @admin, diese Zeile und vorherigen post von mir löschen, danke
    Konrad Huber hat ja bereits Fragen an Frau von der Leyen gestellt, was er auch sehr gut macht.
    Ich hoffe, es kommt nicht wieder eine “Sie-liegen-da-total-falsch-der-Staat-will-nur-ihr-Bestes-und-denken-sie-doch-an-die-armen-Kinder-Antwort”.
    Wir geben es aber nicht her! (unser Bestes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *