CDU stellt Ultimatum für Turnierverbot

(ka-news) Nachdem die Veranstaltung in Stuttgart untersagt wurde ist das „Intel Friday Night Game“ nach Karlsruhe ausgewichen. Ob das Turnier hier wie geplant am 5. Juni stattfinden kann steht auf der Kippe. Schon frühzeitig hatte der baden-württembergische Innenminister Heribert Rech ein Verbot  gefordert, schließlich werden „auch Killerspiele wie „Counterstrike“ (ab 16) und „Warcraft 3“ (ab 12) praktiziert.“

Die Unionsfraktion hatte zunächst prüfen lassen, ob man den Veranstalter rechtlich dazu zwingen könne die Killerspiele aus dem Spielplan zu streichen. Da dies nicht möglich ist fordert die Union nun die Stadtverwaltung auf die Karlsruher Messe und Kongress GmbH zur Kündigung der Vertrages zu bewegen. Sollte die Kündigung nicht bis zum 22.05 ausgesprochen worden sein wird die Union am 26.05. in einer Sondersitzung des Gemeinderats beantragen eine Gesellschafterweisung zur Kündigung zu beschließen. Der CDU-Kreisverband Karlsruhe-Stadt sowie der Bundestagsabgeordnete Ingo Wellenreuther unterstützen dieses Vorgehen ausdrücklich.

119 Gedanken zu “CDU stellt Ultimatum für Turnierverbot

  1. Killerspieler stellen Ultimatum für CDU Verbot!
    Killerspieler stellen Ultimatum für Hetzverbot!
    Killerspieler stellen Ultimatum für Fußballverbot!

    Los! Verbietet doch mal was anderes außer Computerspiele!
    Wie kann man nur so gegen alles unbekannte sein?

    Happy Coding.

  2. OMG hallo da dürfen keine Kinder und Jugendlichen rein!
    Halloooooo Echo an CDU-Gehirn.
    Tut mir echt leid, aber die reden so einen schwachsinn, und dann sagen die noch das CS gewaltverherlichend ist.
    Hallooooo????
    Können wir nicht auch so einen Rat einberufen um die Kündigung dieser Leute zu erzwingen?

  3. Das ist doch zum Heulen!
    Wenn am 26.05 der Gemeinderat in einer Sondersitzung versuchen wird zu entscheiden ob man es erlauben kann, dass Persohnen aus einer „Gesellschaftsgruppe“ die in letzter Zeit massievst angegriffen und verleumdet wurde, während einer verfassungs- und rechtskonformen Veranstalltung Spaß haben dürfen, sind, so hoffe ich, alle anderen Probleme die eventuellst bestehen könnten soweit gelöst, dass man auf grund von falschem Wissen über etwas entscheiden kann, dass eigentlich selbstverständlich ist!

  4. Tja, wenn die Stadt Karlsruhe dann dem Veranstalter den Schaden ersetzt wird groß rumgeheult…
    In wenigen Wochen sind Kommunal- und Europawahlen. Wählt keine Spielekiller !

  5. @ The_Real_Black
    man ist nicht gegen alles Unbekannte. Diese Leute (falsch nicht Leute sondern Politiker) sehen in ihren Aktionen eine Chance sich beim Otto Normalverbaucher einzuschleimen, indem sie gegen etwas ins Feld ziehen das eben der verachtet und verbotenen sehen möchte. Das ist aber auch nur so, da dieses Thema (nachdem einige Politiker entdeckt haben das darin ein gewisses Politisches Potential liegt) in den Medien von selbsternannten Experten, „Journalisten“ und Anderen die sich im entsprechenden Gebiet bestenfalls teilweiße auskennen aber meinen Urteilen zu können breit getreten wurde.

  6. Im übrigen finde ich es gut das der Gemeinderat eine Veranstaltung absagen möchte, die nach Prüfung nicht rechtswidrig ist.
    Wird jetzt das gesunde Volksempfinden der CDU Fraktion zum neuen rechtlichen Maßstab in Karlsruhe ?

  7. Noch was zu Frau L. Schwarz zur Erinnerung:
    http://www1.karlsruhe.de/Gemeinderat/CDU-Fraktion/showfraktion.php?Vorname=Gabriele&Name=Luczak-Schwarz

    „Zugleich bestärken wir den Oberbürgermeister nachdrücklich in seiner Forderung, die rechtlichen Grundlagen für ein Verbot von Killerspielen und Veranstaltungen, bei denen solche Spiele angeboten werden, zu schaffen“, erklärt Fraktionsvorsitzende Gabriele Luczak- Schwarz. Parallel hat sich die Fraktion auch an Innenminister Heribert Rech gewandt.

    Der CDU-Fraktion sei aber auch bewusst, dass Verbote allein nicht ausreichen würden, so die Christdemokraten in einer Pressemitteilung. „Vielmehr müssen wir uns alle mit diesen Spielen und ihren möglichen Folgen auseinandersetzen“

  8. noch das ein oder andere von Herr Wellenreuther:

    http://www.ka-news.de/nachrichten/karlsruhe/Karlsruhe-Killerspiele-Wellenreuther-CDU;art6066,201766

    „Entscheidend ist im konkreten Fall nicht, ob Killerspiele derzeit schon gesetzlich verboten sind, sondern dass nach meiner Auffassung die Stadt Karlsruhe ihre Hallen für Veranstaltungen mit Killerspielen nicht vermieten sollte“, macht Wellenreuther deutlich.“

    Also der Mann ist der Prototyp des populistischen CDUlers

  9. kann man nicht eine Menschenrechtskommission einberufen um die Union als Volksverhetzenden Wilden verbieten lassen zu können?

  10. @Kore:
    *WARCRAFT*
    WAR -> Mord -> Tot -> Krieg -> Leichen -> Opfer ->
    Welt -> Krieg 1 -> Soldaten -> Blut -> Welt Krieg 2
    aha! In Warcraft werden NS Gräueltaten verhamlost!
    Verbot *Alarm sound* Verbot *Alarm sound* Verbot *Alarm sound*

    Sie sahen Gedanken eines Poltitikers…

    Happy Coding

  11. ES REICHT!
    hier wird Politik auf ebener Peröhnlicher vorlieben gemacht! Im bessten Fall sogar auf Grund von Wissen das nur dummerweiße FALSCH ist!
    Und wenn die uns Gamer schon mit konsumenten von Kinderpornograhpie vergelichen vergleich ich die mal mit dem Erzbösen:
    die nähern ihr Verhalten gerade alle an wen an? Ntürlich an Großpapa HITTLER!
    der hat auch nur das abschaffen wollen was ihm nich gepasst hat (warum ihm das nich gpasst hat is doch nebensache) und das die Regeln die ihm dafür im Weg standen kurzerhand auserkrafft gesetzt wurden kann man auch auf Heute übertragen. Hab ich schon gesagt das er (wie diverse Politiker/Medien) die Massen mit fehlinformationen und bedeutungslosen Phrasen (die der dumme Otto Normalverbraucher nunmal will (!)) auf seine Seite gezogen hatt?
    _
    „Aber das ist ja egal ICH weiß das KILLERspiele BÖSE sind und verboten gehören! Was rechtliche Grundlage? Freiheit der eigenen Entfaltung? Was soll den der Mist? Wenn ich WEIS, dass KILLERspiele böse sind (weiß ich von denen die mich wählen und die von den Journalisten die eh alles wissen und SOOO gut recherchieren) dann darf ich auch alle beleidigen, verleumden und als BÖSE darstellen die das aus is mir doch egla was für Gründen spielen!“ Herr Politiker frei nach dem Herren Journalist.

  12. ich hoffe die wissen was passiert wenn man einer breiten masse ans leder will, sowas wird unweigerlich irgendwann zu ausschreitungen führen…was unlustigerweise kontraproduktiv wäre.
    ich hoffe der Ob versteht bei dieser drohung genausowenig spaß wie ich…das grenzt schon an erpressung vorallem wenn man die absolut schlechte informationslage über diese „debatte“ betrachtet (aus der sicht der gamer)

  13. das hat zwar schonmal jemand hier gefraggt, aber es passt immer wieder:
    haben wir schonwieder faschismus?
    .
    Gruß
    DerMarc42

  14. Ich hoffe auch das der Herr Fenrich dagegen hält und notfalls mit Gericht gegenangeht, was ja eigentlich machbar wäre.
    Und wenn selbst diese Vorprüfung keine Gefahr drin sah (wenn das stimmt), dann wird wohl auch ein Richter genauso entscheiden.
    Warum ich das sage?
    Weil ich Richter immer noch für vernünftige Leute halte.

  15. ein beitrag aus den komentaren bei heise online
    beitrag:http://www.heise.de/newsticker/Karlsruher-Computerspiele-Event-erhitzt-die-Gemueter–/meldung/137998

    kommentar:
    18. Mai 2009 15:23
    Meine Generation tickt nicht mehr richtig
    twistedmetal (11 Beiträge seit 27.05.03)

    Traurig was da passiert. Meine Generation (40+) und eine darüber (die
    gerade die Gesetze machen) hat in vielerlei Hinsicht ein Rad ab. Eine
    Generation, die nur noch Gesetze für sich selbst und die Älteren
    macht und ihre eigenen Pfründe gegenüber der heutigen Jugend
    abzusichern sucht – und damit leider sehr erfolgreich ist.

    Wehrt Euch! Fahrt nach Karlsruhe! Zeigt Präsenz!

    Ich hätte mir ja nie träumen lassen einen Freitag Abend für eine
    Fahrt nach Karlsruhe draufgehen zu lassen, aber dieses eine Mal
    überlege ich mir das ernsthaft. Live wahrscheinlich eh besser als ESL
    TV.

  16. Gibt es irgendeine Möglichkeit dort eine Demo (für die klare Linie des Bürgermeisters, damit er siht das auch Leute hinter ihm stehen und gegen dies „Politiker“ die meinen Ihr Bacuhgefühl reiche aus um über Dinge zu entscheiden die sie nicht einmal ansatzweiße verstehen) zu veranstallten?

  17. @admin
    @all

    Was bitte ist eine „Gesellschafterweisung“??

    Verstehe ich das richtig, das ein oder die Gesellschafter z.B. der Messe Karlsruhe
    nur auf einen BESCHLUSS vom Gemeiderat GEZWUNGEN werden kann, einen Mietvertrag zu kündigen-obwohl es sich um eine PRIAVTE ( nicht staatliche ) GMBH handelt ????

    Ich hoffe ich habe das falsch verstanden..oder??

    Das kann doch nicht sein oder?

  18. @admin: Für ein Ticket müsste ich ein Monat arbeiten…
    Ende der Welt… Ende des Universums…
    Alle die dort in der nähe wohnen…
    viel Erfolg für eine Demo…
    .
    Happy Coding.

  19. @Don Corleone

    Ich rate mal ins Blaue, dass die Organisation von Messen eigentlich von der Stadt vorgenommen wurde bzw. auch wird, sie dies nur nicht in einer öffentlich-rechtlichen sondern in einer privaten Gesellschaftsform tut. Also von der privaten GmbH wird die Stadt wahrscheinlich alleiniger Gesellschafter oder einer mit der Mehrheit der Gesellschaftsanteilen sein.

  20. Gesellschafterweisung ist das demokratische rauskicken eines vertragspartners dem man rechtlich nicht zu leibe rücken kann…

    ich google mal :D

  21. 5. „Für Gesellschafterweisung sorgen“

    Bei heiklen Entscheidungen sollte der GmbH-Geschäftsführer einen Beschluß der Gesellschafterversammlung herbeiführen und sie mit einer Dokumentation über das Für und Wider aufklären. Stimmt die Gesellschafterversammlung dafür, ist dies eine Gesellschafterweisung, die der Geschäftsführer befolgen muß. Läuft die Sache schief, können die Gesellschafter keine Schadensersatzansprüche geltend machen.

    quelle: http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C81BCD3621EF555C83C/Doc~E0A88AA6BAB024CDAB5B7621454AF512D~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    bedeutet also genau das was ich gedacht habe: siehe eins drüber.

  22. Eine Demo müsste angemeldet und organisiert werden.
    Ob da die Zeit bis zum 5. Juni reicht ?
    Auf der anderen Seite bietet sich eine Demo an, egal ob die Veranstaltung stattfindet oder nicht.
    Die Menschen welche sie besuchen wollen haben sich diesen Tag eh schon freigenommen, und auch die Fahrtkosten sind schon einkalkuliert.

  23. @admin
    aha, also wäre es (wenn überhaupt ) rechtlich NUR unter solch einer Konstelation möglich
    nicht wahr ? Oder würde es evtl auch gehen, wenn der Betreiber ausschließlich eine private Gesellschaft ist ?

    Im übrigen möchte ich mich an dieser Stelle bedanken, für die Mühe und Zeit, die du hier investierst. Es ist schon sehr hilfreich und zeitsparend, alle Infos zum Thema zentral zu erhalten und nicht einzeln mühsam irgendwelchen News und Pressemitteilungen entnehmen zu müssen. Ich frage mich nur, woher du die Zeit dafür nimmst. Auch die tollen Videos nehmen sehr viel davon in Anspruch. Nochmals Danke dafür.

    Gibt es eigentliche eine Private Spielervereinigung, wo man sich irgendwie engagieren kann? soviel ich weiss gibts ja nur game und biu für die industrie?!

    Weil so kanns ja echt nicht weitergehen.

    @seth
    yo mach mal hab leider nix gefunden

  24. @seth
    thx! ja..stimmt wohl.
    aber dann können sie´s nur durchbringen, wenn, (wie der admin sagte ) die Stadt auch gesellschafter (oder zum teil ) ist.

    Deppen, die blöden!

  25. Keine Ursache. In Schweiz oder Ösiland (sry, kriege euch immer durcheinander) hat sich eine Spielervereinigung gegründet. Also diese Konstellation ist die wahrscheinlichste. Die Stadt kann aber auch Privaten bestimmte Aktivitäten untersagen. Also für manche Veranstaltungen braucht man eine Genehmigung, für andere nur eine Anzeigepflicht und für ganz andere möglicherweise gar nichts (Öffrecht ist nicht mein Ding). Zumindest kann die Stadt die Genehmigung versagen oder eine Veranstaltung dann verbieten, wenn diese gegen die Öffentliche Ordnung verstößt. Der Betrieb von Laserdrom-Anlagen – jetzt leider keine Veranstaltung – wurde z.B. nicht genehmigt bzw. der Betrieb untersagt, da das Schießen auf Menschen zur Unterhaltung (mit Lichtimpulsen) die Menschenwürde verletzen würde.

  26. Ich denke, wenn diese Leute ganz schnell unsachlich ein Verbot erzwingen wollen, dann werden wir wohl auch das Recht haben, eine Spontan-Demon veranstalten zu dürfen.
    Denn bis so ein Demo-Antrag bei einem Verantwortlichen landet kann es Wochen dauern.
    Dazu würde ich sowieso nie eine Demo „erlauben“ lassen bzw auf einer Erlaubsnis warten, da doch hauptsächlich CDU Leute in den jeweiligen Entscheidungspositionen sind und was die wohl tun werden ist doch dann wohl klar.

  27. „Der Betrieb von Laserdrom-Anlagen – jetzt leider keine Veranstaltung – wurde z.B. nicht genehmigt bzw. der Betrieb untersagt, da das Schießen auf Menschen zur Unterhaltung (mit Lichtimpulsen) die Menschenwürde verletzen würde.“

    ja und deswegen gibt es auch kein Boxen, schach, K1 und fechten…momentchen mal….(sorry das musste sein -.-)

  28. Also die seite vom herrn wellenreuther ist schon sehr witzig.

    Ein klick auf den „Presse“ link und man kommt aus dem staunen nichtmehr raus:

    Internet zensurfilter endlich aktiv, großes jubeln!

    SPD alles lügner!

    Vorallem bei letzterem komm ich aus dem lachen nichtmehr raus (http://www.ingo-wellenreuther.de/html/pressetexte/presse557.html).
    Sorry aber das ist doch nurnoch lächerlich…

    Da fühlt sich herr wellenreuther ja aufs übelste angegriffen und geschädigt wegen einer „unerträgliche Diffamierung“. Von unwahren schmutzkampagnen ist die rede… absolute empörung… diese wider besseren wissens geäußerten persönlichen angriffe sind schäbig und moralisch verwerflich… wer mit solchen methoden der diffamierung arbeitet stellt sich selbst ins abseits… Es ist auch die rede davon das „wenn Argumente fehlen geht es in persönliche Verleumdungen über“. Danach ist dann noch die rede von „bewusst unwahren Behauptungen, falschen Vermutungen und erschreckender Unwissenheit“. Und man solle sich doch mit seinem letzten rest anstand öffentlich entschuldigen.

    Der regelmässige stigmaleser könnte jetzt meinen der liebe herr wellenreuther redet über die momentane anti-„killerspiele“hetze. Falsch gedacht! Der grund für diesen aufstand ist anscheinend das ein SPD mitglied behauptet hat herr wellenreuther hätte verständnis dafür die LAN nicht zu verbieten.

    Soll man da jetzt lachen oder weinen? Der mensch regt sich dermaßen über so eine harmlose behauptung auf wärend seine kollegen wild mit kinderschänder, nazi und sonstigen verwerflichen vergleichen und verallgemeinerungen um sich werfen und dabei auch nicht mit offensichtlicher unwissenheit geizen.

  29. Wenn Ihr etwas gegen solche Dummheiten unternehmen wollt, unterstützt die Piratenpartei. Die einzige Partei, die sich für genau solche Themen einsetzt.

  30. Wieso die Demo anmelden ?

    (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.

    (2) Für Versammlungen unter freiem Himmel kann dieses Recht durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes beschränkt werden.

  31. Ich habe mit „Killerspielen“ nichts am Hut, aber was die CDU da macht ist ja wohl das allerletzte und unter der Gürtellinie der Demokratie. Lasst euch nicht unterkriegen.

  32. @Seraphora
    und außerdem gäbe es mit hoher Wahrscheinlichkeit soweiso wieder irgendwelche Politiker, die dagegen sind, dass sich so viele gemeingefährliche Leute wie wir an einem Ort aufhalten. Da laufen wir doch sicher alle Amok, und München liegt in Schutt und Asche.
    HALLO?! Noch irgendjemand anwesend da oben? Oder machen die grauen Zellen grad Kaffepause?!

    @Densor
    Ob man über den Internetfilter jubeln kann, ist die große Frage, es werden einfach nur die DNS-Abfragen umgeleitet, und für alle, die nicht wissen wie’s geht: kuckt bei google nach, da kann man schau’n, wie man sich nen neuen DNS-Server ins OS einträgt.

    Weswegen sich dieser Politiker so aufregt, wüsste ich auch gerne. Klar, es ist nicht in Ordnung, wen die SPD lügt, aber sich so aufzuregen… [switch!: (dieses Verhalten ist wirklich unterstes Niv..,Ni…,Niv.ähm, unterste Schublade!]
    Und wenn sich ein POLITIKER jetzt schon über sowas aufregt, dann ist es ernst! Mit dem Thema will niemand mehr in Verbindung gebracht werden. Alle sagen; böse Killerspiele.
    (switch!: )“[…]und weil wer is schuld dafür?!“
    Ja, wer hat jetzt eigentlich nochmal angefangen?

  33. Sorry bin unterwegs…
    92% der Deutschen wollen Netz-Sperren?
    http://www.gamestar.de/hardware/news/vermischtes/1956187/92_der_deutschen_wollen_netz_sperren.html

    „Dabei erstaunt dies aufgrund der Fragestellung, die keinen Platz für Erklärungen der Details lässt, zunächst nicht wirklich. “

    „ein staatlich kontrolliertes oder völlig freies Internet bevorzuge, wurde mit 84 Prozent zugunsten der staatlichen Kontrolle beantwortet“

    http://www.youtube.com/watch?v=0ClHZ6rGeMU
    PS ich wähle seit diesen Spot die Piraten die anderen Parteien brauchen alle eine klatsche… Besonders das ende mit dem Rollstuhlfahrer ist genial!

    UNhappy Coding…

  34. @Wellenreuther sache:hmm, klarer fall von überreagiert.

    tatsächlich ist es erlaubt sich zu versammeln wie manlustig ist solange man nicht militärisch auftritt und nochein paar andere sachen einhält..wovon allerdings einige zufviel verbotsfreiraum bieten.

  35. @boomboy
    Die CDU/CSU hat mehrmals klar gesagt das man auch Erwachsene vor den schädlichen Auswirkungen/Einflüssen der Killerspiele bewahren müsse daher ist es „ihnen“ egal ob dort nur Volljährige Zutritt haben oder nicht.

  36. Ich habe der CSU soeben eine email geschrieben und mitgeteilt das ich die Union aufgrund ihres populistischen Wahlkampfes, dem Verbreiten von Unwahrheiten und dem Einschränken meiner persönlichen Freiheiten unter keinen Umständen unterstüzen werde! :)

  37. Pingback: piratenpartei's status on Wednesday, 20-May-09 09:14:26 UTC - Identi.ca

  38. Pingback: Twitted by Piratenpartei

  39. also echt jetzt mal das geht doch langsam zuweit!!! da kommt doch kein kinder unter 12 rein und spielt cs. es wird doch alles kontrolliert wie bei GC mit den bunten bändchen, und wer blau hat darf auch nicht in die abteilung über 18. also was machen die denn sofür einen aufstand ey das kotzt mich sowas von an. echt jetzt. am besten gleich alles verbieten inklusieve der politik. HOLT DIE FACKELN UND MISTGABELN RAUS WIR MÜSSEN FÜR UNSER RECHT KÄMPFEN!!

  40. Kämpfen != Lynchen

    aber wenn man schwerstverbrecher resozialisieren kann muss das auch mit populistischen politikern gehn…die gehören übers knie gelegt

  41. Pingback: Wofür noch Poorlitiker? | Poorlitik.de

  42. „Und warum dürfen nun Parteien schon ein Ultimatum stellen wenn es um eine Videospielveranstaltung geht??“

    DAS ist eine Gute Frage.

  43. @Disturbed
    Siehe meinen Post vom 20. Mai, 2009 – 10:30 dort habe ich bereits geschrieben weshalb das Verbot gefordert wird. Es müssen laut CDU/CSU (Und einigen anderen Damen und Herren)auch Erwachsene vor schädlichen Killerspieleinflüssen geschützt werden daher sind Spiele wie Warcraft 3, Counter-Strike, Diablo 2, Starcraft, Command and Conquer, World of Warcraft etc. unduldbar ganz besonders wenn man diese auf öffentlichen Veranstaltungen spielen kann ganz gleich ob es dort ein festgesetztes Mindestalter gibt.

  44. ja das frage ich mich auch was die polikit noch für uns macht. unsere spiele wollen die verbieten aber in ihrem urlaub eine junge thailänderin zu ficken ist erlaubt und die kommen auch noch ungeschworen davon also echt jetzt das ist doch nicht mehr normal sogar für deutschland

  45. @Doktor Trask

    mag ja sein aber die politiker sollen mal nicht alles an spielen (killerspielen) schlecht machen nur weil da einer amok gelaufen ist. und bei dem amoklauf bei bonn von dem mädchen wird nix drüber gesagt oder wie?? jaja da wird dann gesagt männliche personen sind dafür anfälliger oder was!! die sollen mal ihre große klappe auf dem chefsessel im bundestag halten. denn wer jeder kennt das sprichwort „wer zuletzt lacht, lacht am besten“!

  46. Ich denke mal das es gute Chancen für die Politik gibt die Veranstaltung noch in aller letzten Moment zu kippen, Stuttgart wäre nicht die erste Stadt die aus Angst um den Ruf der Stadt und Unwissenheit einlenkt. Um den Standort Deutschland mache ich mir nicht nur beim E-Sport gedanken, wir Bürger geben freiwillig unsere Rechte ab und lassen uns freiwillig die Meinungen Fremder aufzwingen und schlucken zu vieles ohne auch nur ein einziges mal nachzufragen.

  47. @disturbed

    also wirklich..das nennt man Lustreisen

    männer sind aggresiver! habe vorhin wiede reine mücke brutal zerquetscht.

  48. @Doktor Trask

    da gegebe ich dir recht leider wird es mal wieder so wie in stuttgart so kommen. und das wir unsere rechte abgegeben merkt man ja schon an den onlinedurchsuchungen und so

    PS: hast du icq oder skype?

  49. @disturbed
    Es geht sich nicht nur um die Amokläue vielfach werden beim „Killer“Spieleverbot auch die Interessen diverse Gruppierungen/Vereine/Verbände vertreten die durchaus Profit aus einem verbot für sich ziehen können. Wie ich schon sagte den Fernsehanstalten und Printmedien und Vertreiber von klassischen Brettspielen, Musikindustrie, Filmwirtschaft zbsp. sind die digitalen Spiele ein Dorn im Auge denn wer spielt spielt meist länger und liest in dieser Zeit keine Zeitung oder ein Buch, er sieht auch nicht fern oder guckt DVD, er kauft keine analogen Spiele mehr weil digitale Spiele mehr Spaß bereiten „können“ und spielen tut er sie natürlich auch nicht „zumindest nicht mehr so oft“ auch hört er in der Regel keine Musik nebenbei etc. und das alles bedeutet Umsatzverluste für diese Leute.

  50. Ich spiel grad Counter Strike mit einem „Extr Blood“-Addon in einer angepassten CDU Hauptquartier Map. *rattattattattattatt rattatt tattata*
    das hilft! befreiend und beruhigend…

  51. @Doktor Trask

    jo da haste recht. aber wenn ich spiele hör ich immer gerne musik dann spiele ich immer besser. aber ich finde diese diskustion über killerspiele jetzt langsam sehr lächerlich ohne worte. es ist zwar schrecklich das amokläufe passieren aber es dann immer auf spiele zuschieben ist schon echt scheiße.

  52. FDP und Grüne ftw :)

    Wenn die „großen PArteien“ es sich weiter so verscherzen mit den jugen wählern, dann wird das in 5-10 Jahren langsam interessant ;)

  53. Wehrt euch!

    GEHT WÄHLEN und lasst uns mit einer Zockerfreundlichen Politik diesem Schwachsinn ein Ende bereiten!

    Der Herr mit 40+ hat leider Recht, hier müssen wir uns UNSERE Realität bewahren vor diesen ahnungslosen Lernverweigerer in den nächsten 10-20 Jahren alles SPERREN und wir in einem Albtraum aufwachen (Stichwort Pony-Streichel-Simulator).

    Hier der Link zu meinem Clan und der Unterstützungsaktion für die Piratenpartei Deutschlands! http://www.lhwclan.de/news/index.php?action=show&id=52

  54. Wie doch mal eine Zeitung so treffend für sich Werbung machen wollte:

    „Der Kampf gegen die Dummheit hat gerade erst begonnen.“

  55. @maSu
    Lass besser die Finger von den Grünen die sind nicht besser wie die CDU/CSU/SPD und das nicht nur bei Themen wie „Killerspiele“ und „Metzelfilme“.

  56. Also sry, die Piraten müssen erstmal ein ordentliches Programm aufbauen. Sonst kann ich die echt nicht wählen.
    Manche Ziele mögen ganz nett sein, aber sie sind so unpräzise formuliert und das komplette Programm umfasst nur so wenige Punkte, dass ich die Piratenpartei nicht ganz Ernst nehmen kann. Ich wähle Parteien die ich regieren sehen will. Und vor der Piratenpartei als Koalitionspartner – egal für wen – grausts mir echt.

    Gruß
    Aginor

  57. dann sieh es als politisches zeichen, alleine das so wenige wahlpunkte zu hohen stimmen führen ist bereits ein denkzettel an die aktuelle politik. außerdem kann man auch aus der oposition herraus die regierung beeinflussen.

  58. ja, aber doch nicht wenn die Ziele an sich schon unsinnig sind. Selbst die Positionen zum Urheberrecht etc. sind sehr diffus, finde ich (habe gerade das Parteiprogramm geschmökert). Sie sind zwar immer dagegen, aber sie sagen nicht was sie anstattdessen tun wollen und wie sie auf die Probleme eingehen würden, die sich aus den von ihnen geplanten Maßnahmen ergeben würden.

    Klar, bevor man extremistische Protestparteien wie die Linke oder die NPD wählt, dann lieber die Piraten. Aber ich halte sie im Moment für eine reine Protestpartei. Nicht für Leute, die tatsächlich klare Ziele in der Politik haben. Nicht bei dem Auftreten.

    Gruß
    Aginor

  59. beim patentrecht für medikamente wäre das ganz gut..weil dieses ist ehr hinderlich…problem:
    ein medikament das einal ein patent bekommen hat auf EINE wirkung wird nicht auf andere wirkungen getestet. es wäre theorethisch möglich mit medikament A, krankheit A und B zu heilen, aber für Krankheit B ist es nicht zugelassen, anstatt nun medikament A auf seine wirkung zu kankheit B zu testen wird medikament B erforscht..was länger dauert und teurer ist und auch zu einem neuen teurem medikament führt das vllt sogar mehr nebenwirkungen hat als medikament A.

    etwas kompliziert, und soweit ich weiss gibt es ein konzept zum patenrecht für künster und co, und zwar einen großen topf aus dem jeder bezahlt wird, die Gemma macht das ähnlich zugegeben nicht besonders transparent.

  60. Ich habe mal eine Frage an die Juristen in der Runde: kann die ESL (oder wer auch immer letztendlich der Veranstalter ist) eigentlich die Stadt oder die KMK auf Schadenersatz verklagen, wenn die ihrerseits mit (zumindest aus meiner Sicht) nicht rechtlich haltbaren Bergründungen die Veranstaltung untersagen?
    Mich hat das schon bei den bisher abgesagten Veranstaltungen gewundert, dass die keine rechtlichen Schritte eingeleitet haben. Oder hab ich da einfach nur etwas verpasst? Ist es überhaupt möglich oder sichern die sich mit besonderen Klauseln ab, dass eine Veranstaltung einfach so abgesagt werden kann?

  61. natürlich kann die esl klagen..am besten eine sammelklage aller großen spielehersteller zusammen. aber wie das dann ablaufen soll ka :/ das gericht entscheidet nach dem gesetz…und so wie das gesetz im augenblick misbraucht wird wäre auch ein negativ urteil möglich.

  62. Also generell kommt das auf den Vertrag an.
    Wir haben hier in der Bundesrepublik Deutschland vertragsfreiheit, und wir wissen natürlich nicht, was in den Verträgen steht.

    Wenn die Veranstaltung „verboten“ wird, dann heisst das in der Regel, dass dem Veranstalter vom Vermieter die Halle gekündigt wird. Geschieht dies innerhalb der vertraglich vorgesehenen Kündigungsfrist, dann ist das absolut rechtens. Das ist das Recht des Vermieters, denn es ist seine Halle. Er könnte in manchen Fällen , z.B. bei arglistiger Täuschung (z.B. NPD-Treffen statt wie vereinbart LAN-Party) auch fristlos kündigen.

    Das ist alles Zivilrecht.
    Richtiggehend verbieten (also auch bei schon laufender Veranstaltung abbrechen) könnte man, wenn dort gegen Gesetze verstoßen wird. Z.B. wenn die 6-jährige CS spielen lassen würden. Oder ihnen Alkohol ausschenken würden. Oder Nazi-Symbole auffahren.

    Gruß
    Aginor

  63. Schön zu sehen, dass die Leute so langsam aufwachen.

    Was machen wir also bei der nächsten Europa-/Bundestags- und sämtlichen Kommunal- und Landtagswahlen?

    CDU/CSU ABWÄHLEN!!!

  64. Wie kann man fordern, eine Veranstalltung für Erwachsene zu verbieten, auf der diese Erwachsenen Kinderspiele spielen? Man stelle sich nur einmal vor man verbietet einem Erwachsenen Menschen Mensch ärgere dich nicht zu spielen. Ich meine fällt denen nicht mal auf, das WC3 z.B. überhautpnicht annähernd fürErwachsene gedacht ist. Das Spiel ist ab 12 und auch für Jugendliche gedacht. Nun wollen die verbieten, dass Erwachsene (oder 16 Jährige) es öffentlich spielen. Und da die Spiele nicht per Gesetz verboten sind will man einfach die Veranstalltung mittels Exekutivmacht unterbinden? Das ist ein riesiger Eingriff in die Versammlungsfreiheit, die dort von den „großen Parteien“ praktiziert wird.

  65. Ich glaube denen ist es vollkommen scheiss egal was dort gespielt wird, sie wollen die Spieleindustrie und die ESL aus Deutschland vertreiben.
    Bei der Arbeit habe ich mir Gedanken gemacht, was der Aktion die unsere NPD-Ersatzparteien da machen gleich kommt.
    Und siehe da : einer Vertreibung!
    Da man sie wohl nicht gesetzlich verbieten kann, zumindest wohl nicht ohne selbst Schaden davon zu tragen, versucht man nun diese Industrie so lange zu mobben bis sie freiwillig aufgibt.
    Und da frag ich mal einfach in die Runde usnerer Juristen : könnte die ESL und Spieleindustrie nicht wegen „Vertreibung“ klagen?
    Auch vor dem EU-Gerichtshof?

  66. also eigentlich ist vertreibung und mobbin das gleiche, bei beiden wird eine person oder bestimmte gruppe (rasse,industrie,religion) mit lügenmärchen und beleidigungen beschimpft.
    versucht sich diese gruppe zu wehren werden sie noch mehr beschimpft.
    versucht diese gruppe sich öffentlich sich outen so wird versucht dies in form von verboten untersagt.
    bald kommt wohl noch dazu, dass es keine Spielemessen mehr in D geben wird, könnte ja Teufelszeug dabei sein.
    Man verbietet und untersagt alles was positiv für die Gruppe sein kann um so das bereits bestehende schlechte bild weiter auszubauen um so das ziel zu erreichen, dass diese freiwillig verschwinden.
    eine einzelne person würde wohl unter solchen vorrausetzungen selbstmord begehen oder amoklaufen.
    schade nur das wir nicht wissen, weshalb tim k das getan hat.
    ich vermute mal hier, dass es sicherlich einen abschiedsbrief gab, aber man will ja die spieleindustrie aus deutschland raus haben, damit alte traditionen wieder fruchten.

  67. AU Booomboy da sprichste was an.
    Bald ist ja die Games Com in Köln (naja bald… nen paar Monate) da werden wahrscheinlich die Politiker den Ausschluss von Killerspielen fordern.
    Dann steh ich auf den Barrikaden!!! Es ist unwahrscheinlich, dass Köln die Messe verbietet. Ich glaube auch nicht, dass die grossen Spiele (wie Crysis 2) aussen vorgelassen werden. Aber man sollte hier die Chance nutzen um ein politisches Statement abzugeben

  68. ich fand den begriff nur nicht passend den setzte ich immer mit kriegsflüchtlingen in verbindung, aber ich bin auch kein jurist geschweige denn philosoph ^^
    vom verhalten her unterscheide ich folgend: vertreibung=mitglieder der eigenen fraktion wurden gefoltert oder getötet von einer übermacht (z.b. ein staat oder eine rassistische miliz)
    beim mobbing wird substil ohne körperlich aggresiv sein zu müssen (man kann aber auch) schaden verursacht, entscheidend ist hier der phychische schaden..das gewollte ausgrenzen einer person/gruppe ohne menschenwürdigen grund.

  69. @Doktor Trask:
    Tya überzogene Anforderungen zB keine Ausbindungsstellen mehr für weniger als eine Mittlere Reife, 3 Klassen „Hauptschüler sind sowieso nichts Wert“ Gesellschaft macht viel mehr Leute kaputt als alles andere… Mobbing ist dann der zweite Faktor bis dann halt der einer oder andere mit den anderen und die Wut auf sich abrechnet…
    Deswegen nennt sich ja so ein „Amoklauf“ je erweiterter Selbstmord…
    Happy Coding.

  70. Wenn ich mir die Sache mit der ESL so anschaue, dann steckt da auch mehr dahinter.
    Ich konnte es ja noch verstehen, dass man so ein Event eine Woche oder ein paar Tage in der nähe des Geschehens nicht haben will, die Gefühle sind halt hoch gekocht.
    Aber 2 Monate danach es bei einem dritten Versuch der ESL das Event endlich zu starten es wieder zu versuchen und da wieder mit Winnenden argumentiert zeigt mir, dass es hier schon lange nicht mehr um den Amoklauf selbst geht.
    Die Union will die Spielebranche wie sie jetzt derzeit ist umbrechen.
    Spiele wie Anno sind Okay und die Entwickler und Publisher dürfen bleiben, Spiele wie Crysis sind unerwünscht und gehören aus Deutschland entfernt, das gleiche gilt auch für die Entwickler und Publisher.
    So in etwa wird es wohl bald ausarten.

    Und wenn man bedenkt, dass im Gegenzug Waffenmessen uneingeschränkt statt finden dürfen und weiterhin dürfen Kinder und Jugendliche an echten Waffen in Schützenvereinen ausgebildet werden, dann stimmt hier was ganz und gar nicht.
    Ich bin jetzt nicht unter die Verschwörungstheoretiker gegangen, ich setze die Situation der ESL in Verhältnis zu Waffenmessen und Ausbildung an Waffen in Schützenvereinen und das alles ist ja, wie wir wissen, belegt.

  71. Was mir langsam schon seltsam auffällt, ist, dass bei IDG (Gamepro, Gamestar) darüber nicht berichtet wird – über die Situation Karlsruhe und die ESL Betreffend, vielleicht hab ich in den letzten Tagen entsprechende News-Meldungen aber auch übersehen. Dennoch…

  72. Nun, die Stuttgarter Waffenmesse die dort seit Jahrzenten stattfindet hat beschloßen nach Sindelfingen auszuweichen, nach dem die Stadt Stuttgart nach dem Amoklauf die Messe verboten hat.
    Die Stadt Sindelfingen – einst eine der reichsten Städte in BaWü, seit der Fusion von Daimler & Chrysler aber wegen sinkender Gewerbesteuereinnahmen in der finanziellen Klemme – will die Messe zwar auch nicht, aber mal schauen ob sie es auf einen Konflikt mit der Messegesellschaft ankommen lässt.

    Was das Thema Hauptschulen und Ausbildungsplätze angeht:
    Klar, die gewalt und die demotivation der Hauptschüler sind ein Problem, das sich auch in Gewalt auf den Schulhof entlädt. Da gibt’s dann was für einen dummen Spruch auf’s M0wl und gut ist’s.

    Bitte korrigiert micht wenn ich falsch liege, aber wurden die Terroranschläge auf deutsche Schulen nicht fast immer von Gymnasiasten und Realschülern verübt ?

    IMHO treffen hier überzogene Erwartungen auf unterdrückte Gewalt.
    Auf dem Gymnasium kann man auf Mobbing leider nicht damit reagieren das man den Mobber ein paar aufs M0wl schlägt, Gewalt ist schließlich keine Lösung ( wie jeder Bildungsbürger weis )und endet damit das der Gemobbte der körperlich zurückschlägt von der Schule fliegt, werden der Mobber der psychische Gewalt ausübt für seinen Triumph über den Loser gefeiert wird.

  73. @Boomboy
    Anno ist nicht ok in einen Interview von 1999/2000 zu Anno 1602 wurde von Seiten der Politik mal gesagt dass das Spiel eine verharmlosung der Sklaverei und des Völkermodes an Afrikanern sei. (Nur das sowas im Spiel nie vorkam)

  74. wir wissen nichteinmal warum spiele in einer verbotsdiskusion zum thema stehen…wir wissen nur das es verboten werden soll aus fadenscheinigen und in wenigen minuten widerlegten, thesen. nicht aber was tatsächlich dahinter steckt….weder cdu oder spd oder wer auch immer würde auf seine eigenen Lügen reinfallen also was ist der grund? Unwissenheit oder geht es doch um Geld, denn eines ist klar um Kinder geht es schon lange nicht mehr!

  75. @seth,
    richtig.
    Es geht nicht um die Aufklärung eines Amoklaufs oder welche in Zukunft zu verhindern, auch gehts nicht um den Schutz der Kinder und Jugendlichen.

  76. find ich jetzt net aber es ging darum das dort wohl ehr suggestiv-fragen gestellt wurden, Morgis (eine gruppe von Mishandlungsopfern) hat dies entlarft..ich google nochmal -.-

  77. @Mortipher: Danke COOOL du rettest mir den Tag.
    „Ja was denn nun? Tatsache ist, dass beide Umfragen mit derselben Erhebungsmethode vom selben Unternehmen durchgeführt wurden, ohne dass es in der kurzen Zeit zwischen den Befragungsterminen Anlass für einen derart großen Meinungsumschwung gegeben hätte.“

    Tya… Das Zitat ist Kult *g*
    Happy Coding

  78. Seltsam das eine Umfrage zu ein und den selben Thema zur gleichen Zeit zwei völlig Unterschiedliche Ergebnisse liefert. Ist bei den studien genauso und oft stecken ja auch ein und die selben Personen dahinter. Glaubwürdig sind solche Dinge dadurch ganz und gar nicht sie wirken eher Lächerlich.

  79. Pingback: Wenn du linkst, du linkst, dann linkst du nur du linkst… | Nerdcore

  80. nicht das es mich stört das hier jetzt immeröfter links in der weiuse wie oben auftauchen, aber wenn ihr schon werbung für eine seite macht dann stellt euch doch wenigstens vor und schreibt auch so etwas zum thema…einfach einen link reinzuwerfen ist doch etwas..unseriös.

  81. Da hatte gerade Kanzlerin Merkel auf dem Kirchentag eine Rede gehalten, in der sie lang und breit über die Demokratie sprach, etwa: daß es darin so etwas wie eine Grundachtung der Position – und der Person – des politischen Gegners gehe, daß man Kompromisse schließen solle et cetera. Das habe ich mal so verstanden, daß wer sich an diese Spielregeln nicht hält, gewissermaßen totalitäre Haltungen vertritt. Schauen wir mal bei ihrer eigenen Partei: Das fängt schon damit an, daß man derartige Begriffe wie „Killerspiel“ überhaupt verwendet. Dann werden die Spieler verunglimpft und beständig angegriffen, und man äußert unverhohlen, daß man die am liebsten alle einsperren wolle. Und dann versucht man es noch mit Erpressung…

  82. Ich frage mich auch warum müssen immer nur die Industrie und die Spieler auf die Politiker zugehen und Ein/Zugeständnisse und Kompromisse machen wieso geht das gleiche nicht auch auf Politikerseite.

    Und warum pennt die Industrie, die Verlage, VuD, BIU, USK etc. und geht gegen Unsachlichkeit und Lügengeschichten vor und stärkt ihren Kunden/den Spielern den Rücken?

  83. Das beste Mittel Politiker auf seine Seite zu ziehen ist, die Öffentlichkeit als erstes auf seine Seite zu ziehen!
    Wenn das normale Volk dir mehr glaubt als der Merkel, dann wird so gezwungen sein dir ebenfalls zur Seite zu stehen, denn sie will ja nicht als Depp vor dem Volke dastehen.

  84. Pingback: Wochenrückblick 17.05. – 23.05.2009 « Sikks Weblog

  85. Pingback: Intel Friday Night Game - Die Schlacht geht weiter - Abends im Wohnzimmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.